ani...ich schließ mich anx:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)


    mein schatz hat so nen stress, dass er gesagt hat, dass er wohl erst donnerstag kommt, wenn überhaupt-wir sehen uns dann ja auch freitagabend...


    da hab ich gesagt, dass er sich keinen stress machen soll und er dann auch gar nicht kommen muss, wenn er so viel zu tun hat. das war schonmal ein riesger forschritt für mich, weil ich so ein kleines problem hab, an dem ich aber arbeite ;-) grda fragt er mich, wann ich donnerstag feierabend hab...er kommt mich dann von der arbeit abholenx:)x:) dann bring ich ihn freitag früh zum bahnhof und abends sehen wir uns schon wiederx:)x:)x:)

    Zitat

    aber es wäre für mich immer Stress und Einschränkung. Ich wäre niemals glücklich damit, weil ich mein Leben so nicht führen möchte.

    Hm, aber Einschränkungen ist man im Leben doch immer unterworfen. Ja, mir ist klar, dass bei dir das Argument zählt, dass es eben Einschränkungen wären, auf die du dich nicht gerne einlassen würdest, aber generell denke ich kann das kein Argument sein, weil du nicht behaupten kannst, dass Hunde einen nicht auch einschränken würden. Auch da verbringst du dein Leben in einer gewissen Abhängigkeit.


    Meine Mutter z.B. hat unseren Hund auch geliebt, aber sie ist jetzt auch froh, keinen mehr zu haben, weil sie dadurch viel unabhängiger geworden ist und außerdem beim Sauwetter nicht mehr raus muss! ;-D

    Zitat

    Ehrlich gesagt, finde ich es besser, du sagst, du magst keine Kinder also willst du auch keine, als dass du dich da irgendwie reindrängen lässt.

    Das sehe ich genauso! :)z

    Zitat

    es gibt genügend mütter, die hätten da mal vorher drüber nachdenken sollen ;-)

    Dem kann man nur zustimmen.

    Zitat

    Ich will auf alle Fälle Kinder, auch wenn mir meine Neffen manchmal die Lust daran verderben. Aber dann sag

    Meins wird auch ein Mädchen ;-D Und natürlich das Beste von der Welt! ;-D;-D;-D

    @ hexe:

    Hab ich dich nicht neulich irgendwo anders schon mit diesem Thema gelesen? ???

    Zitat

    Meine Mom wusste bis zum Tag meiner Geburt nicht, ob ich ein Junge oder ein Mädchen werde. In ihrem Inneren war sie sich aber sicher, dass ich ein Mädchen werde

    Meine Mutter wusste es bei mir nicht sicher, aber bei meinem Bruder war sie ganz sicher, dass er ein Junge wird... ;-D


    Ich würds vorher auch nicht wissen vollen und versuchen, mich auf mein "Bauchgefühl" zu verlassen! Würde das ähnlich machen wie deine Mutter! *g*

    Zitat

    wie diese überall bekannten Päärchen "Wir kennen uns 5 Monate, sind seit 4 Monaten zusammen und wohnen auch seit 4 Monaten zusammen und seit 3 Monaten sind wir verlobt... achja und schwanger bin ich auch"...

    Genau, besser gehts net! ;-D


    Willkommen silber Fingerring! @:)

    und zu mir

    Mein Schatz will mich an seinem Geburtstag nicht da haben! :°(


    Nein nein, ganz so isses nicht! ;-D


    Es könnte aber sein, dass aus diversen Gründen nix draus wird..... weiß ich noch nicht hundert pro, is jetzt auch grad zu lang zu erzählen, weil ich tierisch müde bin, man hatte ich nen langen Tag, erzähle ich dann morgen oder so, aber mich macht das schon sehr traurig... :°(:°(:°(


    Naja wenigstens haben wir auch noch über den Urlaub gesprochen und da sind wir nun beide dafür, uns dort Räder zu leihen, statt die eigenen mitzunehmen, ist einfach unkomplizierter, und wie mein Schatz meinte: "Dann können wir ja da zu dieser Paddel- und Pedalstation (bei dem Begriff hat er sich weggeschmissen ;-D) hinspazieren!" - und war vollkommen über sich entsetzt, dass er als Mann das Spazieren vorschlägt ^^


    (von wegen Mario Barth "er hat das Spazieren gehen für sich entdeckt")


    So, jetzt aber wirklich und unbedingt:


    N gutes Nächtle! *:)zzz

    hach ja...hab zwar viel zu wenig geschlafen-hab gestern abend noch ne 3/4std mit meinem schatz telefoniert-aber mir gehts soooo gutx:)x:)x:)


    mein süßer war noch bis 22h auf der arbeitund hat dann noch angerufen, als er zu hause war...war sooo schön, vor allem, weil er es nicht leiden kann zu telefonieren;-D


    mädels, ich wünsche euch einen wunderschönen tag!!!@:)

    warum bitte wollt ihr alle mädels?

    meine güte - ihr wißt nicht was auf euch zukommt;-D


    naja - ich bin eher der "jungen-mami-typ" - hab nicht viel mit schleifchen und rüschchen und so am hut;-)


    der erste ist ein junge - ach wie schönx:)


    die zweite ist ein mädchen - auch seeehr schön und seehr süßx:)


    aber gaaanz anders:)z


    mittlerweile kenne ich einige mütter die erst jungs - dann mädchen bekommen haben und ALLE sind einer meinung, die jungs sind einfacher;-) naja - männer eben;-D


    fenta@:) wir bekommen einen welpen! die mama müßte in den nächsten tagen werfen! und wir werden unsere hündin hoffentlich im august in der schweiz abholen!


    *:)

    latente

    Zitat

    weil du nicht behaupten kannst, dass Hunde einen nicht auch einschränken würden

    Ich weiß nicht, wie oft ich es noch sagen soll, ich denke ich habe ich in den vorherigen Beiträgen klar ausgedrückt: Die Einschränkung durch Hunde macht mir nichts aus, ich nehme das gerne auf mich. Die Einschränkung durch Kinder nehme ich NICHT gerne auf mich. Abgesehen davon, dass ein Hund niemals so sehr einschränkt wie ein Kind.


    siggim

    Zitat

    hab nicht viel mit schleifchen und rüschchen und so am hut

    Meine Mutter auch nicht. Und ich ebensowenig. ;-D Da wo andere im Fasching als Prinzesschen gegangen sind, war ich Graf Dracula... da wo die Tusschen mit ihren Puppen gespielt haben, hab ich mit Lego Häuser gebaut... Ich war das totale Anti-Prinzesschen... 8-)

    hei,

    Zitat

    @ hexe:


    Hab ich dich nicht neulich irgendwo anders schon mit diesem Thema gelesen? ???

    Kann schon sein, ich habe aus meiner einstellung zu kindern für uns nie ein hehl gemacht, auch das wir inzwischen 6 kinder in SOS kinderdörfern in südamerika unterstützen habe ich schon mal in einem anderen forum geschrieben.


    Übrigens ich bin mit meinem schatz jetzt 9 jahre zusammen und glücklicher denn je mit ihm, er ist der totale kuschelfaktor u.a.. Du gjr meg lykkelig min yndling

    @ siggim:

    Ich will ja nicht nur ein Mädchen, aber eben zuerst! Und dass es kompliziert wird, naja meine Güte, damit werde ich leben können.


    Aber Schleifchen und Rüschchen hatte ich als Kind wohl auch nie an mir... :|N Das muss ja nicht sein.


    Ich hatte zwar auch Puppen und Barbies und bin mal zum Fasching als Burgfräulein gegangen, aber ich hab genauso gerne mit Autos und Werkzeug und Lego gespielt und mit Schwertern und Waffen! ;-) Ich hab einfach alles mitgenommen in der Kindheit! ;-D


    Und ich war mit Sicherheit kein kompliziertes Kind! :|N

    @ Fenta:

    Zitat

    Ich weiß nicht, wie oft ich es noch sagen soll, ich denke ich habe ich in den vorherigen Beiträgen klar ausgedrückt:

    Hast du doch auch!!


    Ich hab doch auch geschrieben, dass ich das verstanden habe

    Zitat

    Ja, mir ist klar, dass bei dir das Argument zählt, dass es eben Einschränkungen wären, auf die du dich nicht gerne einlassen würdest

    Deswegen wollte ich doch nur darauf hinaus, dass es nicht heißen kann:


    Ich will keine Kinder, weil ich in meinem Leben keinerlei Einschränkungen will


    sondern


    Ich will keine Kinder, weil ich mich auf diese Art der Einschränkungen nicht einlassen will


    Also für mich ist das ein riesen Unterschied!

    @ hexe:

    Und was ist das nun für eine Sprache? ;-)

    nochmal

    @ siggim:

    Hab ich ganz vergessen zu schreiben.


    Ich hab ja auch ein paar Mal von meinem Sohn geträumt, der kein älteres Schwesterchen hatte! Das war auch sehr schön.... ohne Zweifel! Im Endeffekt wäre es mein Kind und ich würde es lieben und nicht nach der Geburt sagen: "Oh, das ist ja ein Junge, kann ich den auch umtauschen?" ;-D


    Nur wünsche ich mir eben als erstes ein Mädchen, ich denke auch, dass es eins werden wird...irgendwann mal....

    Zitat

    Deswegen wollte ich doch nur darauf hinaus, dass es nicht heißen kann:


    Ich will keine Kinder, weil ich in meinem Leben keinerlei Einschränkungen will

    Das habe ich doch auch nie gesagt. ;-) Ich denke, ich habe es mit dem Vergleich "Für einen Welpen nachts aufstehen - ja; für ein Baby nachts aufstehen - nein" gut erklärt.

    wir sind zwar hier nicht im Traumfaden, aber das muss ich jetzt mal hier schreiben und eure Ideen dazu hören. Fand das schreit nach Symbolen... oder so. Obwohl ich damit sonst ja gar nix am Hut hab.


    Ich war irgendwie auf einem Flohmarkt oder so und wollte da mein Bett verkaufen... :-o ??? Ich hab das schwarze Metall-Ikea-Schnörkel-Bett. Ich liebe dieses Bett...


    Ich hatte dann eine total nette Frau gefunden, sie war vielleicht 40 und blond, die wollte das Bett unbedingt haben und war total begeistert. Ich hab dann lange mit ihr geredet und verhandelt und irgendwann gings mir ganz schlecht mit meinem Bett-Verkauf, ich wollte es eigentlich viel lieber behalten. Letztendlich hab ich ihr dann gesagt, dass es mir leid tut, dass ich es aber doch nicht verkaufen kann weil ich zu sehr daran hänge. Sie war sehr enttäuscht, konnte es aber total gut nachvollziehen, weil sie es ja auch so schön fand.


    Komischer Traum, oder?

    Ich hab son Metallschnörkelbett und ich kann nur sagen: NEIJEN. Nie wieder. Ständig lockern sich die Schrauben und dann quietscht es. Und nein ;-D es liegt nicht an der zu hohen Beanspruchung am Wochenende ;-D ;-D ;-D

    @ siggim

    Ich dachte immer: Ich will zwei Jungs, dann ein Mädchen. Aber mittlerweile will ich lieber ein Mädchen. Keine Ahnung, wann sich das geändert hab. Aber ich hab einfach das Bedürfnis, bei meiner Tochter Dinge zu ändern, die meine Mutter bei mir versäumt hat. Nichts gegen meine Mutter x:), sie ist super und ohne sie wäre ich nicht so geworden, wie ich bin. Und ich mag mich eigentlich ;-D Aber so rückblickend sind da einige Dinge, die ich anders machen würde, was z. B. den Frauenarzt betrifft, oder Gespräche über Jungs oder Mode oder oder oder... :=o;-) Daher das Tochter-Bedürfnis. ;-D

    ja - komischer traum;-D


    ich würde spontan sagen: du liebst halt dein bett;-D


    ich muss nochmal was zu dem thema kinder sagen:


    ich wollte auch immer kids. 5 stück!!! immer!!! und ich hab mir auch einen mann gesucht, den ich mir vorstellen konnte dazu!


    aber nach dem 1. kind wußte ich was es bedeutet ein kind zu haben! zumindest wenn man das kindhaben mit allem was dazu gehört so betrachtet wie mein mann und ich das tun;-)


    ich find zwei kinder jetzt ausreichend!


    jetzt darf der hund her;-D


    im ernst: wenn man vorher schon das gefühl hat, man könne mit kids nicht so gut, dann soll man auch dazu stehen! ich finde das total super!!! ich kenne leider einige frauen die kinder bekommen haben, obwohl sie sich es eigentlich nicht vorstellen konnten. sie haben kids bekommen, weil ihre männer gerne welche haben wollten und sie diesem wunsch nachgegeben haben. so richtig glücklich sind die frauen nicht. sie wachsen zwar mit ihren aufgaben - aber so richtig happy sind sie nicht.


    deswegen sollte solch meinung absolut toleriert und respektiert werden!


    und kinder mit hunden zu vergleichen - naja, das beispiel hinkt schon ein bißchen;-) hund sind zwar hochsoziale lebewesen - aber mit einem menschenkind nicht unbedingt zu vergleichen;-)


    in diesem sinne@:)

    anialein

    Zitat

    bei meiner Tochter Dinge zu ändern, die meine Mutter bei mir versäumt hat.

    also ich will zwar jetzt nicht als klugscheißer dastehen - aber in der praxis macht man vieles seltsamerweise wieder genauso;-D ich hör mich oft in meiner mutter und höre dann meinen sohn genau die antworten geben, die ich damals gegeben habe!


    theorie und praxis eben;-)

    @ :)