Fenta

    Hihi..da sieht man, was man nicht alles für den Liebsten macht! :)^


    Was kochst du denn?


    Meiner bekocht mich die ganze Zeit. Er kann wirklich lecker kochen und da fühl ich mich immer irgendwie schlecht, weil er meiner Meinung nach besser kochen kann. Wobei er mir aber sagt, dass wenn ich koche, er das super findet. Wobei ich mach halt immer die exotischen Sachen und er kocht mehr Hausmannskost :-)

    Also als zuerst gibt's Bruschetta und dann Spaghetti mit gegrillten Putenstreifen und Brotbröseln (und viel Thymian). :p> Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. :-D


    Mein Schatz kann auch gut kochen. So oft kommt er aber auch nicht dazu. Meistens kochen wir gemeinsam. Dass ich diese Aufgabe alleine bewältige, hat wirklich Seltenheitswert. Meistens begnüge ich mich mit Tiefkühlwaren, Nudeln oder Reis in allen Variationen. Für gewöhnlich erachte ich die Kocherei mit absolut frischen Zutaten als viiiiiiel zu anstrengend. ;-D


    Bin schon richtig stolz auf mich. *selberaufdieSchulterklopf* ;-D

    hallo


    ich habe jetzt fast den ganzen faden gelesen. und es hat mir irgendwie mut gemacht, dass man doch glücklich sein kann in einer beziehung. eure fadeneröffnerin zeigt es sogar, obwohl sie schon lange verheiratet ist und kinder hat. die meisten hier sind ja noch nicht so sehr lange mit ihren partner und partnerinnen zusammen und auch noch nicht verheiratet, doch schön, dass es noch menschen gibt die glücklich sind und es auch bleiben wollen. die unzufriedenheit in unserer gesellschaft läßt leider immer wieder beziehungen zerbrechen, weil die menschen keine ausdauer mehr haben eine beziehung zu stabilisieren.


    ich wollte dies nur einfach so mal kundtun und euch weiterhin alles liebe hier wünschen.


    vielleicht werde ich irgendwann auch mal wieder glücklich und kann hier von meiner liebsten schwärmen!


    liebe grüße


    sam

    Zitat

    Ist es bei euch nicht ein bisschen früh für eingekehrten Alltag?

    eben, das dachte ich auch... :-/

    Zitat

    und eigentlich ist es ja nix "wichtiges", aber schön wärs trotzdem.

    na hör mal, was ist denn wichtiger als Liebesbekundungen? Ich weiß schon wie du es meinst, aber trotzdem...

    Zitat

    Ich werd doch noch die perfekte Hausfrau... :=o

    Ne, glaub ich nicht, dazu fehlt dir Ehering und die drei Kinder am Rockzipfel ;-D

    Zitat

    Wobei ich mach halt immer die exotischen Sachen und er kocht mehr Hausmannskost :-)

    Na dann ergänzt ihr euch doch super! :-)

    Zitat

    Meistens kochen wir gemeinsam.

    Wir auch.... also auch wenn ich sage, ich will für ihn kochen, mindestens helfen tut er mir dabei immer! Macht aber immer sehr viel Spaß zusammen und so wird man auch schneller fertig und kann schneller schlemmen! ;-)

    Zitat

    ich habe jetzt fast den ganzen faden gelesen.

    :-o


    Wie lange hast du gebraucht?

    Zitat

    die unzufriedenheit in unserer gesellschaft läßt leider immer wieder beziehungen zerbrechen, weil die menschen keine ausdauer mehr haben eine beziehung zu stabilisieren.

    Da muss ich dir leider zustimmen.... *seufz* aber die sind dann auch selbst schuld.

    @ Fenta:

    Klar, hast recht, aber wieviele Beziehungen gibt es denn, die unglücklich sind? Viele! Frag die mal, warum sie trotzdem drin sind!

    halloechen ihr lieben..


    der faden gefaellt mir voll gut :) und ich glaube von einigen hier kann ich echt noch lernen..


    aber ich kann auch sagen..ich bin total gluecklich x:) BIS auf eine sache..


    ich muss dazu sagen ich bin erst 17.. und jetzt seit knapp sechs monaten mit meinem freund zusammen.. fuer uns ist das die laengste beziehung..davor hatten wir immer nur so kurze sachen.. ja..


    wir haben uns -wie viele hier im internet kennengelernt und was bei uns auch eine sehr wichtige rolle spielt ist die entfernung..wie ja auch schon von einigen angesprochen..vor unserer beziehung wohnten wir 150km auseinander..doch dann zog er aus beruflichen gruenden ueber 300 km weg..kennengelernt haben wir uns dann wiederrum in dresden..an silvester..er ist extra wegen mir dorthin gefahren..ja so hat alles angefangen..und ich muss sagen seitdem bereue ich keinen einzigen tag.. ich glaube sogar das so eine fernbeziehung einige vorteile hat.. man hat viel freiraum..man vermisst sich und weiß immer wieder was man an seinem partner schaetzen kann..wir haengen eben nicht so aufeinander..einen alltag gibt es nicht..außer ich habe ferien und bin ueber laengere zeit da..und selbst das ist fuer uns wahnsinnig schoen..wenn alles haelt werde ich in einem jahr zu ihm ziehen und eine ausbildung bei ihm in der nähe anfangen..


    nun haette ich dazu ne frage..


    Denkt ihr sowas kann halten? Also erst eine Fernbeziehung und dann zusammen ziehen..der Alltag..das wirkliche kennenlernen jeder noch so kleinsten macke..ist man da nicht vielleicht schneller genervt vom anderen..?? Ich habe diese bedenken bei uns eigentlich nicht..aber ich habe schon oft davon gehoert das es so enden kann.. und das ist das letzte was ich moechte..denn er ist echt ein mann mit dem ich mir fuer laengere zeit mehr vorstellen kann..


    wuerde mich ueber antworten und ratschlaege echt freuen


    liebe grueße an alle *:)

    also ich weiß ja nich...aber für das alles:

    Zitat

    ich glaube sogar das so eine fernbeziehung einige vorteile hat.. man hat viel freiraum..man vermisst sich und weiß immer wieder was man an seinem partner schaetzen kann

    brauch ich keine Fernbeziehung...:-/

    ich denke das ist von jedem selber abhängig.. aber ich finde grade wenn man jung ist neigt man doch dazu staendig alles und jede minute mit dem partner zu teilen..jeden tag aufeinander zu hocken weil man nicht genug davon haben kann..und ich finde dauerhaft ist das nicht wirklich foerdernd fuer ne beziehung..deswegen finde ich es ganz gut so. Vorallem weil wir beide durch beruflichen und schulischen streß oftmal genervt und fertig sind die woche ueber und somit auch oftmal streß, streit und eben dieses genervt sein umgehen..


    ich bin auch keine allwissende..deswegen frage ich ja um rat.

    ich meinte,das man das alles auch in einer "normalen" Beziehung haben kann...ich persönlich halte nichts von Beziehungen,in denen man sich quasi krampfhaft auf Abstand hält,damit die Beziehung funktioniert...:-/


    sicher kann eine Fernbeziehung,aus der irgendwann eine Nicht-Fernbeziehung wird,halten...warum auch nicht?Kommt doch immer auf den Einzelfall an...

    mh ich denke die entfernung ist nicht krampfhaft.. ist ja nicht mal gewollt..aber wo die liebe hinfaellt.


    Und warum so eine beziehung moeglicherweise nicht halten kann..da habe ich ja meine bedenken geschildert es ist ja dann etwas ganz anderes und wenn man eben ueber monate eine beziehung mit entfernung gehabt hat ..kann ich mir vorstellen ist es sicher ne umstellung wenn man dann zusammenzieht.. vielleicht gibt es ja hier einige die damit schon erfahrung haben..

    Zitat

    ich glaube sogar das so eine fernbeziehung einige vorteile hat.. man hat viel freiraum..man vermisst sich und weiß immer wieder was man an seinem partner schaetzen kann..wir haengen eben nicht so aufeinander..einen alltag gibt es nicht..

    Also auf Freiraum könnte ich echt gut verzichten... brauch ich ohnehin so gut wie gar nicht. Manchmal würd ich ihn auch gern weniger vermissen, ich denke ich wüsste auch wenn ich ihn jeden Tag sähe, was ich an ihm schätze und Alltag, was ist am Alltag so schlimm? Ich wünsche mir diesen Alltag momentan über alles!

    Zitat

    aber ich finde grade wenn man jung ist neigt man doch dazu staendig alles und jede minute mit dem partner zu teilen

    ich würd sagen, dass liegt nicht daran, dass man jung ist, sondern, dass man verliebt ist! ;-)


    Zum Thema ob die Fernbeziehung halten kann: Na das will ich doch hoffen, dass das möglich ist, sonst kann ich mir den Verlobungsring jetzt gleich wieder vom Finger ziehen! :-D*:)

    Zitat

    mh ich denke die entfernung ist nicht krampfhaft.. ist ja nicht mal gewollt

    ;-D das ist mir schon klar...irgendwie bin ich heut nicht in der Lage,mich deutlich auszudrücken anscheinend...

    Zitat

    aber ich finde grade wenn man jung ist neigt man doch dazu staendig alles und jede minute mit dem partner zu teilen..jeden tag aufeinander zu hocken weil man nicht genug davon haben kann..und ich finde dauerhaft ist das nicht wirklich foerdernd fuer ne beziehung..deswegen finde ich es ganz gut so.

    das hier klingt so,als sei die Entfernung fast notwendig,damit die Beziehung funktioniert und DAS fände ich bedenklich,weil es dann natürlich durchaus zu Problemen kommen kann,wenn die Entfernung wegfällt...

    Zitat
    Zitat

    ich glaube sogar das so eine fernbeziehung einige vorteile hat.. man hat viel freiraum..man vermisst sich und weiß immer wieder was man an seinem partner schaetzen kann..wir haengen eben nicht so aufeinander..einen alltag gibt es nicht..

    Also auf Freiraum könnte ich echt gut verzichten... brauch ich ohnehin so gut wie gar nicht. Manchmal würd ich ihn auch gern weniger vermissen, ich denke ich wüsste auch wenn ich ihn jeden Tag sähe, was ich an ihm schätze und Alltag, was ist am Alltag so schlimm? Ich wünsche mir diesen Alltag momentan über alles!

    ich hab genügend (manchmal auch mehr als genug) Freiraum,obwohl mein Freund geschätzte 50m Luftlinie weg wohnt;-D, ich vermisse ihn manchmal schon nach 10 Minuten, ich finde immer wieder etwas Neues,das ich an ihm liebe...und "Alltag" finde ich durchaus auch positiv...

    ich kann mich heut auch nicht ausdruecken xD


    ich meinte natuerlich nicht jung sondern verliebt.. bzw. ich meinte mit jung = unerfahren


    die entfernung ist sicher nicht notwendig..das habe ich ja schon bemerkt als wir mal ueber ne woche 24 h beieinander waren..das war auch total toll.. aber irgendwie empfinde ich es auch so..das man die zeit die man miteinander gemeinsam hat, wenn man eine fernbeziehung fuehrt, schaetzt und davon dann auch jede minute..manchmal ist es doch so das man es als selbstverständlichkeit ansieht das der partner nach der arbeit eben vorbei kommt.. aber das ist es grade bei uns nicht.. ich weiß nicht ich fuehle mich eigentlich ganz wohl damit.


    und das mit dem alltag.. man hoert doch oftmals das sich menschen trennen weil eben der "alltag" reingekommen ist, alles ist selbstverständlich, normal, gehoert eben dazu. und daraus wird dann bei vielen nur noch ein leben nebeneinander und nicht miteinander..und das will man doch vermeiden ?!


    liebe grueße an euch alle..