Zitat

    kann man doch trotzdem am "WIE" etwas ändern

    So seh ich das auch. Und dazu gehört zB sich nicht dauernd unterbuttern zu lassen. Seine miese Schmoll-Laune auszuhalten bzw. sich dieser nicht auszusetzen, in dem du keine Zeit mit ihm verbringst, wenn er rumspinnt. Das mag anfangs sehr schwer für dich sein und euch Zeit stehlen, die für dich so kostbar ist, sunny. ABER es wird sich auf Dauer bezahlt machen.


    Du möchtest doch ein ebenbürtiger Partner sein.

    Zitat
    Zitat

    ein video in seinem Handy...

    Also die Ex darauf zu sehen mit dem Datum vom 4.6.?

    ein sehr eindeutiges video, erstellt am 4.6. um 21:53... kann man in den detail oder informationen nachlesen.

    Zitat

    und das ist total ok für mich, dann würd ich einfach diesen hier machen: :)^.

    ja... so ist es aber nicht...

    Zitat

    Meiner Erfahrung nach sind eifersüchtige Menschen entweder mit einem geringen Selbstbewusstsein ausgestattet oder es sind welche, die es selbst mit der Treue nicht so genau nehmen, und deshalb ihrem Partner dasselbe zutrauen.

    ja, ich denk das zweite trifft voll und ganz zu. glaub er hat auch ein problem damit, dass ich jetzt ferien hab, ich könnt ja in der zeit was anstellen...

    anonyme

    du hast recht mit deinen fragen und dem schwarzen peter und überhaupt... das ist genau das, was ich erwartet habe zu hören... aber ich komm da nicht raus. ich müsste einfach mal handeln ohne an konsequenzen zu denken... und meine rechte vertreten... und zu recht verletzt sein.

    Zitat

    ein sehr eindeutiges video, erstellt am 4.6. um 21:53...

    Hm... also irgendwie denke ich dabei, dass er irgendwie auf den Kick steht, oder? Ich meine, er hat ein "eindeutiges" Video bei sich am Handy... er muss sich also bewusst sein, dass du das entdecken könntest, oder? Ob zufällig oder durch schnüffeln ist ja jetzt erst mal egal.


    Ich kann ja nur von mir ausgehen, aber ich bin öfters mal am Handy meines Schatzes (mit Erlaubnis ;-D)... eben weil ich öfters Spiele spiele, Fotos oder Videos anschaue, die er gemacht hat. Wenn er da ein Video drin hätte, auf dem er beim Fremdgehen zu bewundern ist, so würde es mir früher oder später zufällig zwischen die Finger kommen.


    Bei dir scheint das fast schon so, als hätte er es drauf angelegt, entdeckt werden zu können.


    Also wenn ich fremdgehen würde und unter gar keinen Umständen wollte, dass mein Freund dahinter kommt, hätte ich bestimmt keine kompromittierenden Videos auf meinem Telefon.

    Zitat

    meine rechte vertreten... und zu recht verletzt sein.

    :)z ich finde,du machst dich viiiel zu klein,ordnest dich ihm viel zu sehr unter...


    ich weiß,wie das ist,wenn man sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse irgendwann fast verleugnet,nur um eine Beziehung zu retten oder zu behalten...dummerweise weiß ich aber auch,wie es sich anfühlt,wenn man "aufwacht" und dann nämlich DA erst wieder rauskommen muss...aus der Situation nämlich,dass man sich so hat unterdrücken lassen,dass man am Ende selbst den Respekt vor sich verloren hat,selbst seine Bedürfnisse nicht mehr kennt,sich selbst irgendwie fremd geworden ist...also,bevor es dir irgendwann auch so geht,mach lieber jetzt was!Und,auch wenn es hart klingt: wenn eine Beziehung nur deswegen kaputt geht,weil sich der eine nicht alles gefallen lässt,sondern auf seine Rechte pocht,dann ist die Beziehung es nicht wert,auch nur noch einen Gedanken daran zu verschwenden...dann ist auch der Mann alles andere als perfekt und ein Traummann:|N (es sei denn,du wolltest es so...was ja aber nicht der Fall zu sein scheint)...im Prinzip hast du also eigentlich nichts (wertvolles) zu verlieren...denn,wenn es wertvoll ist,wirst du es dadurch nicht verlieren...und wenn nicht,dann wäre es nicht wirklich schade drum auf lange Sicht...aber ich verstehe durchaus,wenn du das nicht so sehen kannst...

    vielleicht sollte ich ihm einen brief schreiben... dann kann ich meine argumente vorbringen ohne gleich schon wieder von ihm "untergebuttert" zu werden und in diese "schuld-schiene" reinzukommen...


    ich weiß nur nicht, ob ich dann direkt einräumen soll, dass ich ihn trotzdem will (denn dann besteht ja die gefahr, dass er grad so weiter macht) oder ob ich erstmal auf abstand gehen sollte und ihn zappeln lassen sollte um zu schauen, was ihm die sache wert ist.


    ich glaub, ich bräuchte dazu auch nochmal die gelegenheit an sein handy zu kommen, also damit ich sagen kann, ich hab es eben gerade erst gesehen...


    denn wenn ich jetzt, nach 1 Woche damit ankomm, dann wird er da garantiert auch was zu sagen, von wegen ich hätt ihm eine heile welt vorgespielt... hätte ihn angelogen, denn er hat mich an dem Tag wo ich es gesehn hab gefragt, ob ich was hab. denn ganz verbergen konnte ich den schock dann doch nicht.


    dann wird er evtl. auch grad von sich selbst ausgehen und denken, ich hätte jetzt in der woche aus rache genau das gleiche getan.


    grad hat er mich angerufen... ich warte auf ein päckchen von meiner omi, er hat gefragt ob es schon da ist. och mensch... ist so schön seine stimme zu hören.

    Zitat

    Hm... also irgendwie denke ich dabei, dass er irgendwie auf den Kick steht, oder? Ich meine, er hat ein "eindeutiges" Video bei sich am Handy... er muss sich also bewusst sein, dass du das entdecken könntest, oder? Ob zufällig oder durch schnüffeln ist ja jetzt erst mal egal.

    ich denk auch, dass es der kick ist... hat er ja damals sogar mal gesagt. wo er was mit mir anfing obwohl er mit ihr noch zusammen war. deswegen war es mir ja auch von vorneherein klar, dass so was passieren könnte. ich kann mir auch einfach nicht erklären, was es sonst sein soll... in sachen sex bin ich da wirklich nicht verklemmt... er kann mit mir über alles reden, bzw. eben nicht nur drüber reden |-o


    andererseits denk ich, dass er mich für sehr naiv hält... dass ich ihm alles glaub und ihm voll und ganz vertrau. er denkt, er gibt mir keinen anlass ihm nicht zu trauen und zu schnüffeln.

    Zitat

    ich finde,du machst dich viiiel zu klein,ordnest dich ihm viel zu sehr unter...

    :)z ja... ich weiß... so bin ich. ich schaf. in sachen charakter prallen da auch zwei welten zusammen: er ist sehr selbstbewusst und schon eher dominant, ich bin genau das gegenteil.

    Das mit dem Brief ist wahrscheinlich gar keine schlechte Idee. Falls er nach dem Lesen desselben versucht, dich anzubrüllen oder rumzuschmollen oder irgendetwas aus dieser Schiene, dann musst du aber auch so stark sein, aus dieser Situation rauszugehen und zu sagen "So nicht!" Es erfordert sehr viel Stärke einfach zu gehen und konsequent zu bleiben, wenn man sehr harmoniebedürftig ist. Er ist nicht der Chef, der bestimmt, was zu geschehen hat und wann du in seiner Nähe sein darfst. DU selbst bestimmst, wann du um ihn sein willst, da bist du nicht auf seine Gnade angewiesen.

    Zitat

    denn wenn ich jetzt, nach 1 Woche damit ankomm, dann wird er da garantiert auch was zu sagen, von wegen ich hätt ihm eine heile welt vorgespielt... hätte ihn angelogen,

    Er hat dich doch auch angelogen... immerhin hast du ihm schon mal auf den Kopf zugesagt, dass er dich betrogen hat. Er lügt seit langer Zeit. Sein Vergehen wird nicht geringer, dadurch dass du dir das Schnüffeln und ebenfalls "Lügen" zu Schulden kommen hast lassen. Ein Betrug bleibt ein Betrug. Du musst mit ihm auf AUGENHÖHE kommunizieren lernen, das funktioniert nicht, wenn du dich durch seine Wut und Vorwürfe immer aus dem Konzept bringen lässt.


    Nach einer Auseinandersetzung ist er doch sowieso tagelang ungenießbar, egal ob du deine Rechte konsequent vertrittst oder nicht. So oder so ist danach der Wurm drin, warum dann also nicht stark bleiben und ihm zeigen, dass er mit dir nicht umspringen kann, wie es ihm gefällt. Dann hat es sich wenigstens gelohnt, dass du ein paar Tage der miesen Stimmung "geopfert" hast. Wenn du das nicht tust, ist danach doch trotzdem alles beim Alten.

    Zitat

    in sachen charakter prallen da auch zwei welten zusammen: er ist sehr selbstbewusst und schon eher dominant, ich bin genau das gegenteil.

    wenn das mal kein Schönreden ist:-/ Ist nicht böse gemeint...natürlich sind Charaktere verschieden...aber das rechtfertigt noch lange nicht alles:|N nur,weil man selbst nicht dominant ist,muss man sich noch lange nicht alles gefallen lassen...aber an der Sache mit dem Selbstbewusstsein solltest du schleunigst was ändern,finde ich...denn wie Fenta schon sagte:

    Zitat

    Du möchtest doch ein ebenbürtiger Partner sein.

    Zitat

    Er ist nicht der Chef, der bestimmt, was zu geschehen hat und wann du in seiner Nähe sein darfst. DU selbst bestimmst, wann du um ihn sein willst, da bist du nicht auf seine Gnade angewiesen.

    Zitat

    Sein Vergehen wird nicht geringer, dadurch dass du dir das Schnüffeln und ebenfalls "Lügen" zu Schulden kommen hast lassen. Ein Betrug bleibt ein Betrug.

    genau das meinte ich...das lässt sich nicht gegeneinander aufwiegen,auch wenn er so tun sollte...

    Zitat

    Du musst mit ihm auf AUGENHÖHE kommunizieren lernen

    :)^

    Zitat

    auf augenhöhe

    ja, ich weiß... genau da liegt das problem. da gibts ein "machtgefälle" in unserer beziehung. das muss weg.


    das "zu lernen" find ich ganz schön schwierig.


    ich glaub, er ist ein leben lang genau mit dieser schiene gut gefahren. dass er anderen eine "gnade" gewährt wenn sie bei ihm sein dürfen. glaub, das schema hat er ziemlich perfektioniert.


    mein päckchen ist da, jippi ;-D

    Zitat

    ich glaub, er ist ein leben lang genau mit dieser schiene gut gefahren. dass er anderen eine "gnade" gewährt wenn sie bei ihm sein dürfen. glaub, das schema hat er ziemlich perfektioniert.

    das Schema funktioniert aber nur so lange,wie es jemanden gibt,der sich da reinpressen lässt;-)

    Zitat

    das "zu lernen" find ich ganz schön schwierig.

    Du musst auch lernen, dass du wütend auf ihn sein darfst, denn genau das spricht er dir ja ab. Es ist völlig ok, wütend zu sein, wenn der Partner etwas angestellt hat. Lass dir nicht das Gegenteil einbleuen.


    Ich weiß, es fühlt sich beschissen an, wenn der Schatz sauer auf einen ist und schmollt. Ich hasse das auch. Aber ich bin viel zu stolz, um diesem "Ich will dass alles wieder gut ist"-Gefühl nachzugeben. Ein Problem braucht eine Lösung, ein "Lass uns wieder lieb haben" ist keine Lösung, das ist nur Verdrängen, ein Aufschieben, sonst nichts. Er ist nicht bereit, mit dir eine Lösung auszuarbeiten, weil seine Methode (Schmollen und dann Gnade zeigen, sowie jede Schuld von sich weisen) bisher gut funktioniert hat. Es liegt an DIR daran was zu ändern.


    Wenn du wieder mal in der Situation bis, den Streit unbedingt "klären" zu wollen, in dem du bei ihm ankriechst, dann halt dir vor Augen, dass du jedes Mal ein Stückchen Würde verlierst, wenn du es tust. Stell dir vor, du bist ein volles Glas. Jedes Mal, wenn du klein beigiebst, geht ein Schluck davon verloren. Irgendwann bist du leer und hohl. Keine Würde mehr übrig.


    Versuch dir "Skills" zu erarbeiten, wenn dich der Drang, dich bei ihm entschuldigen zu müssen, übermannen will. Rausgehen, wegfahren, dich mit Arbeit eindecken, dich um den Hund kümmern, Sport machen... keine Ahnung. Irgendwas einfach, dass dir hilft, stark zu bleiben!

    Zitat

    Versuch dir "Skills" zu erarbeiten, wenn dich der Drang, dich bei ihm entschuldigen zu müssen, übermannen will. Rausgehen, wegfahren, dich mit Arbeit eindecken, dich um den Hund kümmern, Sport machen... keine Ahnung. Irgendwas einfach, dass dir hilft, stark zu bleiben!

    hört sich gut an...