Anialel

    Zitat

    In letzter Zeit hab ich immer mehr das Bedürfnis, endlich zusammenzuziehen. Aber solange ich meinen Job hier hab, lohnt es sich nicht. Mitte 2010 ist mein Vertrag ausgelaufen und dann möchte ich mich in seine Nähe orientieren. Aber das ist noch so lange.

    Naja, weißt du... solange ist 2010 gar nicht mehr. Ich hab auch alles auf 2010 geschoben... nach Leer ziehen, zusammenziehen, heiraten.... 2010 war unser Jahr! So wie es jetzt aber aussieht, wird es auf keinen Fall was vor 2011. {:( Er hat ja schon gesagt, er würde auch pendeln (seine Ausbildung dauert ja länger als bis 2010), aber wahrscheinlich werd ich ja auch kein Traineeship machen können, was unter anderthalb Jahren dauert, sodass ich also auch nicht vor 2011 fertig werde. >:( Irgendwie wurmt mich das schon sehr......... :°(

    Zitat

    Im Moment bin ich einfach der Meinung, bzw. ich weiß es, dass ich vieles viel besser verkraften und ertragen kann, wenn ich meinen Freund in meiner Nähe weiß. Wenn ich weiß, dass ich nach einem Scheißtag heimkomme und er ist da - z. B. für eine Umarmung (gell, Vamp?).

    :)z Ich versteh dich nur zu gut!!!

    alle

    Tja also eigentlich hatten wir ein tolles WE... Freitag kam ich von der Veranstaltung, die unsere Agentur organisiert hatte, direkt zu ihm. Wir waren noch gemeinsam einkaufen, anschließend hat er dann angefangen zu kochen und ich konnte mich in die Wanne legen! :-D (vor allem toll, weil ich doch keine habe) als ich dann raus war, war das Essen fertig! Kartoffeln, Mais und Putengeschnetzeltes mit einer Tomaten-Käse-Sahne-Soße! :-q Herrlich!


    Wir haben dann das 5. Element geschaut (auf seinem Sofa im Wohnzimmer) und anschließend hat er mich ins Bett getragen! x:) Blöd, dass ich nochmal aufstehen musste, um ins Bad zu gehen. ;-D


    Samstag bin ich schon früh wach gewesen und hab dann Brötchen geholt, wir haben noch gemeinsam gefrühstückt und dann hat er mich die Hälfte des Weges nach Hause begleitet. Bereits am frühen Abend wollten wir uns wiedersehen, trotzdem hat die Verbaschiedung so ca. 10 Minuten gedauert! :-D Am Abend haben mein Bruder und ich ihn dann abgeholt und wir sind zu einem chinesisch-japanischen Konzert gefahren, dass mein Vater mitorganisiert hatte. Es hat ihm sehr gut gefallen! :-D (mir natürlich auch - es war europäische klassische Musik, sogar Oper) Er hat dann noch meinem Vater geholfen, das Cembalo zusammenzubauen und wir wurden damit überrascht, dass wir noch mit einigen Leuten chinesisch essen gehen wollten... Mein Schatz hatte aber mal wieder Zahnschmerzen und deswegen keine Lust, mitzugehen. Tja, deswegen hab ich mich auch dagegen entschieden mitzugehen, weil er ansonsten wohl nach Hause gefahren wäre. Deswegen hatten wir dann aber nen ziemlichen Streit im Auto. :(v Er will nicht, dass ich wegen ihm auf irgendwas verzichte, dass ich Rücksicht auf ihn nehme, mich um ihn kümmere, gut zu ihm bin, weil er behauptet er hätte das nicht verdient. >:( Wir haben uns wieder vertragen, ganz klar, aber über den Punkt sind wir immer noch strittig. Und ich hab keine Ahnung mehr, was ich dazu noch entgegnen soll. :°(


    Wir haben uns gestern nochmal gesehen... nicht lange, aber es war sehr schön. Nur haben wir leider zur Zeit einige Probleme... obwohl unsere Beziehung so gut ist wie sonst noch nie, möglicherweise. Warum können wir es nicht ein einziges Mal leicht haben? Naja, aber wenigstens konnten wir wunderbar über das Problem reden und waren uns so nahe...

    @ Vamp

    Hm...das ist natürlich doof, sich wegen so etwas zu streiten. Aber so wie ich das verstanden hab, hatte es dein Freund in seiner Jugend ja auch nicht grad leicht. Wenn seine Eltern die ganze Zeit scheiße zu ihm waren, ist ja klar, dass er immer im Hinterkopf hat, dass es irgendwas nicht verdient. In dem Fall halt deine "Aufopferungsbereitschaft" - obwohl du dich von deiner Seite aus vermutlich nur ganz normal verhalten hast. Ist schwierig sowas. Kann mir auch vorstellen, dass dir dazu nix mehr einfällt. Aber im Endeffekt solltest du ihm vielleicht einfach nur nochmal in aller Deutlichkeit sagen, dass er für dich der tollste Mann ist und er alles verdient. Keine Ahnung. Irgendwie sowas, dick auftragen, Gesicht in die Hände nehmen und verliebt und ernst zugleich in die Augen blicken. Verstehst schon, was ich meine, gelle ;-D

    latente

    Zitat

    Irgendwie wurmt mich das schon sehr.........

    Das kann ich total verstehen. Anialel und du, ihr seid ja schon ziemlich lang mit euren Kerls zusammen und müsst unter der Woche auch noch ohne sie auskommen... und dann noch das Ende dessen in noch so weiter Entfernung zu wissen... das muss wirklich frustrierend sein. Ich glaube, wenn mein Schatz und ich immer noch getrennt wohnen würden, würde ich langsam auch riesige Sehnsucht nach dem Zusammenwohnen bekommen. Und das obwohl wir ja auch früher nicht mal 20 km voneinander entfernt gewohnt haben und uns die meiste Zeit sehr oft sehen konnten. Als er mich nach einem Jahr Beziehung gefragt hat, ob ich mit ihm im darauffolgenden Jahr zusammenziehen will, da kam das für mich sehr überraschend, weil er vorher nie etwas in der Hinsicht angedeutet hatte. Ich wusste zwar, dass er in eine größere Wohnung will, aber ich bin nicht davon ausgegangen, dass er mich fragen wird, ob ich mitwill. ;-D 9 Monate später war’s schon so weit und wir sind umgezogen. Ich musste mich gar nicht lange nach dem zusammenwohnen sehnen, obwohl ich natürlich die ganzen 9 Monate total hibbelig war. Ich kann mir vorstellen, wie nervenzehrend es sein kann, jahrelang darauf hinzubibbern, wann es denn endlich soweit ist. Das Nähebedürfnis wird ja nun mal nicht kleiner mit Fortlauf der Beziehung, im Gegenteil. Also ich send euch ganz viel Kraft, die Zeit bis dahin noch zu übertauchen!

    Zitat

    Er will nicht, dass ich wegen ihm auf irgendwas verzichte, dass ich Rücksicht auf ihn nehme, mich um ihn kümmere, gut zu ihm bin, weil er behauptet er hätte das nicht verdient.

    Also ich weiß ja, dass er es in der Vergangenheit sehr schwer hatte, also halt mich bitte nicht für komplett unsensibel, wenn ich sage: Ich finde diese "Du hast mich nicht verdient"-Geschichte ziemlich unfair dir gegenüber. Er drängt dich damit immer in eine Defensivlage, immer ist es dann an dir zu beweisen, dass er falsch liegt, dass er ein toller Mann ist und es sehr wohl verdient hat, dass man nett zu ihm ist, und sich um ihn kümmert. Also ich hätte da längst die Geduld verloren. Bitte nimm mir das nicht krumm, wie gesagt, ich bin mir durchaus dessen bewusst, dass er das nicht absichtlich macht und es ihm wirklich an Selbstwert fehlt und er das nicht einfach tut, um Bestätigung von dir zu bekommen. Aber ich persönlich hätte nicht die Geduld, ihm immer wieder zu verklickern, dass er es eben sehr wohl wert ist. Denn offensichtlich kann er das auch nach 3,5 Jahren nicht verinnerlichen.


    Eventuell müsste auch sein Selbstbewusstsein über eine andere Art und Weise zusätzlich aufgebaut werden. Keine Ahnung, mir fallen da jetzt so Dinge wie Klettern o.ä. ein. Es ist ein tolles Gefühl, die Kletterwand alleine bezwungen zu haben und auch noch von seinem Schatz gesichert zu werden. Das ist einfach ein unglaubliches Ding: Die Wand zu bezwingen und auch noch seinem Partner sozusagen sein Leben anzuvertrauen. Keine Ahnung, das war jetzt nur so eine spontane Idee von mir. :-)


    Ansonsten finde ich es natürlich schön, dass ihr ein tolles WE hattet! :)*

    Fenta und Anialel, ihr habt beide Recht. Sicher liegt es an dem, was er erlebt hat, aber solche Sachen wie du vorschlägst, Anialel, die habe ich schon häufiger gemacht und er war dann auch ganz gerührt und bewegt, aber das hält nur ne Weile vor und dann fängt er wieder damit an. Und dann kommt genau das, was du schreibst, Fenta, dass es mich nämlich langsam ankotzt, immer seinen Wert für mich beweisen zu müssen. Ich hab es ihm schließlich schon oft genug gezeigt und eigentlich sollte das in dieser Intensität nicht mehr nötig sein.


    Aber was ich da machen kann, weiß ich auch nicht.


    Übrigens war er heute Abend noch da! :-) Samstag gehen wir mit nem Freund und evt. meinem Bruder mongolisch essen! :-D


    Gute Nacht! zzz


    Oh, ichsehe grad, jetzt sind bei mir auch die neuen Smileys da! :)-:-@:)_]:D

    Hallo Mädels,


    ich melde mich auch mal wieder nach langer Zeit *:)@:)

    @ Anonyme

    Du weißt ja, dass Tobias auch so ist wenn er in einer Lernphase ist. Wir haben auch schon so oft darüber gesprochen und ich fühle mich dann immer wieder aufs neue Vergessen, zur Seite geschoben....wie du jetzt auch.....unsere Männer schaffen es einfach nicht sich um die Lernerei und um die Beziehung zu kümmern.


    Ich glaube das liegt aber auch daran, dass sie sich im allgemeinen mit Gefühlsäusserungen schwer tun und nicht wissen wie sie es ausdrücken sollen. Oder ihnen eben einfach gar nicht bewusst ist, dass uns was fehlt.


    Denn sie sind ja zufrieden, wieso sollte es bei uns anders sein. Sie meinen das nicht böse, es fehlt ihnen einfach an Weitsicht bzw die Einsicht, dass es anderen Personen mit der gleichen Situation anders gehen kann. Oder sie verdrängen ganz einfach den Gedanken weil es dann einfacher ist.


    Ich glaube auch, dass wir uns in gewisser Weise damit abfinden müssen, das sie so sind. Klar kann man kleine Besserung erwarten und dass sie uns nicht völlig links liegen lassen. Aber es wird auch nach dem Studium immer wieder Situationen geben in die sie sich zurück ziehen werden und so gut wie alles um sich herum ausschalten. Leider.....


    Unser Problem ist da aber wirklich auch, dass wir da sehr einfühlsam sind und sie nicht nerven/stören wollen. Sie nicht vom Lernen abhalten wollen und sie nicht in der wichtigen Phase noch mit Beziehungsproblemen belasten wollen. Wir nehmen in einigen Dingen zuviel Rücksicht. Man fühlt sich auf der einen Seite total vernachlässigt, kann aber auch den anderen verstehen. Schwierig, schwierig.


    Davor habe ich auch große Angst:

    Zitat

    dass mich irgendwann der Rappel packt und ich aus einem Impuls raus was mache,was ich schon im nächsten Moment bereue...

    @ Fenta

    Ich gebe den anderen recht, du wirkst sehr stark und Selbstbewusst.


    Aber mir geht es auch genau so:

    Zitat

    In Wirklichkeit ist es so, dass mich Rückschläge immer noch sehr hart treffen und ich Mühe habe, da adäquat zu reagieren.

    Ich zeige das auch nicht nach Aussen und viele sind überrascht, wenn ich Ihnen anvertraue wie es wirklich in mir aussieht. Sie können es dann oft nicht glauben, weil ich eben nach Aussen so anders, so stark wirke. Ich glaube das ist eine Art Schutzmauer die man sich in der Zeit aufgebaut hat, damit nicht jeder gleich merkt, wie es einem geht.


    Ich erzähle meine Geschichte nicht gern und vor allem nicht vielen Personen. Da muss schon eine lange vertraute Basis bestehen. Auch mit Tobias konnte ich erst vor kurzem wirklich offen über meine Gefühle/Situation/Probleme reden. Aber das lag auch daran, dass ich immer dachte ihn würde das nicht interessieren, bzw er würde kein Verständnis für mich haben. Er wirkt eben manchmal so kühl, dass ich dachte er würde mich dafür verurteilen oder mich als schlechten Menschen sehen.


    Er hat natürlich ganz anders reagiert als ich dachte :-) er war sehr einfühlsam und hat versucht mich zu beruhigen x:) Ich musste mich dann natürlich zusammen reißen, dass ich nicht jeden Lösungsvorschlag als Angriff sehe ]:D oder so verstehe, dass er mein Problem nicht ernst nimmt...


    Was ist eigentlich aus der Sache mit deinem Schwiegervater in Spe geworden. Hat dein Schatz es geschafft, sich da mal durchzusetzen....?

    Zitat

    Vamp: Schön die Geschichte mit der Umarmung!!

    Finde ich auch, da sieht man auch, dass man sich ab und zu einfach das nehmen muss was man grade braucht. Damit habe ich ja total Probleme. Aber ich nehme mir fest vor, das in Zukunft ganz egoistisch einzufordern!!! ]:D

    Zitat

    Er will nicht, dass ich wegen ihm auf irgendwas verzichte, dass ich Rücksicht auf ihn nehme, mich um ihn kümmere, gut zu ihm bin, weil er behauptet er hätte das nicht verdient.

    Ich kann gut verstehen, dass das frustriert und man irgendwann müde wird und man das Gefühl hat, man müsse ihm immer wieder aufs neue Beweisen, dass man ihn liebt und er es wert ist.


    Das schlaucht.....aber ich denke du wirst die Kraft aufbringen, vielleicht sollte sich dein Freund auch noch mal professionelle Hilfe suchen, wenn er immer wieder in so ein Loch rutscht.


    Das belastet ja auch immer wieder eure Beziehung....

    @ Anialel

    Bei wem lebt denn euer Kätzchen jetzt? Ich habe ja auch zwei und wir müssen uns schon Gedanken machen was mit denen passiert wenn das Haus verkauft wird....


    Oh ja, die Stresserei auf der Arbeit, kenn ich nur zu gut, bei mir ist es jetzt wieder soweit. Liegt aber auch daran, dass ich mich selbst unter Druck setze und mich das mit der Abendschule total schlaucht....


    ZUSAMMENZIEHEN......wie schön wäre das....das rückt bei uns grade auch wieder in weite Ferne. Ich versuche mich damit nicht zu beschäftigen und alles auf mich zukommen zu lassen. ABER das ist so verdammt schwer.....mir würde es grade jetzt gut tun, wenn ich Abends nach Hause kommen würde und ER wäre da....auch wenn er schon schläft, man könnt sich manchmal noch kurz über den Tag unterhalten oder Morgens gemeinsam aufstehen....wobei er ein totaler Morgenmuffel ist. Aber ich bin sicher, dass ich dann den ganzen Stress besser wegstecken würde und mich nicht so unwohl fühlen würde. Aber es nützt ja nix, es ist wie es ist....


    Auf die Idee ihn zu fragen ob er mich heiraten will, bin ich allerdings nicht gekommen ;-D

    @ Drache1

    Schön von dir zu lesen!!!!

    @ Sunny

    Oh ich will auch noch mal weg fahren, aber mein Schatz bekommt keinen Urlaub mehr....das ist ja echt schön....freut mich, dass es bei euch so gut läuft.....und reiten würde mir jetzt auch gut tun....aber wann soll ich das noch machen ;-)



    Zitat

    Ich boykottiere ihn ABSOLUT. Jedes Mal, wenn ich durch den Laden gehe, beschwere ich mich lautstark, damit meinen Unmut auch jeder hören kann!

    Das finde ich mal total klasse......ich finde das auch total ätzend.....


    So ich glaube das reicht erstmal fürs erste *:)


    Ich hoffe es geht euch allen gut....


    Ganz liebe Grüße


    Melli

    Zitat

    Das schlaucht.....aber ich denke du wirst die Kraft aufbringen, vielleicht sollte sich dein Freund auch noch mal professionelle Hilfe suchen, wenn er immer wieder in so ein Loch rutscht.

    Er hat das selbst schonmal gesagt, dass das nötig wäre, aber das ist schon so lange her und würde ich jetzt damit ankommen, dann würde er das weit von sich weisen. Bei solchen Dingen ist es bei ihm einfach so: Er muss das von sich aus tun. Wenn er die Entscheidung getroffen hat, stehe ich ihm gern zur Seite, aber bringen kann ich ihn dazu nicht, das wäre absolut zwecklos, ja das würde wahrscheinlich sogar die Situation ins Gegenteil verkehren, weil er das evt. falsch auffassen könnte.

    Das ist schon klar, dass er das selbst wollen muss und du ihn nicht dazu bringen kannst. So war es aber auch gemeint, dass er selbst merkt, dass er immer wieder an den Punkt kommt und Hilfe braucht. Ich denke diese Entscheidung muss jeder für sich treffen, damit die Therapie überhaupt erfolg haben kann.


    Das es das für dich nicht einfacher macht ist mir bewusst....:-(

    Melli

    Also beim Schwiegerpaps haben sich schon ein paar Dinge zum Positiven verändert, auch wenn das geplante Gespräch mit dem Alten noch nicht stattgefunden hat. Aber ich bin schon mal ganz zufrieden so wie es jetzt ist.




    Habe gerade meinen Schatz zu seiner Bandkollegin gefahren, weil sie heute noch einen Auftritt haben. Er hilft ihr beim Aussuchen des Bühnenoutfits, und hoffentlich auch bei Haaren und Make-up. Sie hat da irgendwie kein Gefühl dafür. Beim letzten Gig hatte sie etwas an, also das würd ich nicht mal als Pyjama tragen. Es hatte echt den Charme eines Jogginganzugs. Mein Schatz ist ein absoluter Ästhet, er wird ihr schon zeigen, wie sie gut aussieht. *hoffentlich* ;-D

    @ Melli

    Zitat

    Denn sie sind ja zufrieden, wieso sollte es bei uns anders sein. Sie meinen das nicht böse, es fehlt ihnen einfach an Weitsicht bzw die Einsicht, dass es anderen Personen mit der gleichen Situation anders gehen kann.

    naja...also zufrieden ist meiner nicht mit der Situation...er ist dieses mal für seine Verhältnisse auch recht viel am Rummotzen;-D Und ihm ist auch durchaus bewusst,dass die Beziehung momentan zu kurz kommt,aber er kann wohl nicht anders...aber so oft es geht,schlafen wir wenigstens zusammen und auch unser Sonntagsessensritual hält er konsequent ein:-D

    @ alle

    Ich hab mich schon wieder aufgeregt:|N Wie würden denn eure Männer reagieren,wenn ihr ihnen empört erzählen würdet,dass euch in der Disco einer total dreist an den Hintern gegrabscht hat?:-/

    anonyme@:)


    mein mann würde völlig abdrehen!!!


    mich darf sowieso keiner doof anmachen - er regt sich dann immer tierisch auf und ärgert sich dass er nicht dabei war (dann wäre das ja aber nicht passiert;-D)


    vor zwei tagen war ich mit meinem hund spazieren und ein radfahrer kam vorbei und hat mich einfach angespuckt. scheint ein hundehasser gewesen zu sein, auf der strecke haben sie jetzt schon sehr viel fleisch mit rattengift "gestreut" und 3 hunde sind schon gestorben:°( erst heute hab ich das meinem mann erzählt. die "spucke" hat mich an der jacke getroffen - ich war total verdattert und konnte erst nicht glauben, was mir das widerfahren ist:-o als ich reagieren wollte war der radfahrer schon weg.


    hätte ich das bloß nicht meinem mann erzählt - er war sooo sauer:)z


    was ist denn bei dir passiert? und hat sich dein liebster nicht darüber erdreist was dir widerfahren ist???


    liebe grüße im übrigen an alle - seid nicht bös' ihr tippert hier sooo viel - ich hab zu wenig zeit und muse um alles nachzulesen, freu mich aber nach wie vor, dass es euch hier alle gibt und ihr den faden so toll weiterführt:)^:)*:)*:)*

    Zitat

    was ist denn bei dir passiert?

    mir wurde eben an den Hintern gegrabscht;-D

    Zitat

    und hat sich dein liebster nicht darüber erdreist was dir widerfahren ist

    ne...eben nicht...:-/


    Anspucken is ja nochmal ne Spur härter...also,zwar auf ner ganz anderen Ebene,aber das Letzte:(v

    Also meiner würde nicht ausrasten. Er würde sagen "So ein Idiot, dem hätt ich was erzählt"... wüsste auch nicht, wie er da sonst großartig reagieren sollte. ???


    Mir geht’s gerade total mies. :°( Eigentlich sollte heute ein toller Tag sein, denn die Schwester von meinem Schatz hat heute ihr Baby bekommen. Aber nein, der Paps hat’s versaut. Er musste wieder so eine Kleinigkeit bringen, die mich total aus dem Konzept gebracht hat. An und für sich nichts übermäßig Schlimmes, aber da ich mir das seit 4 Jahren anhören muss, ist jetzt einfach das Fass voll. Ich kann so nicht mehr. Ich habe es einfach satt.


    Er hat seiner Tochter für das Baby einen Schutzengelanhänger gegeben, der vorher ihm gehört hat. Mein Schatz und ich wollten uns den auch ansehen. Ich sagte zu meinem Schatz "Ach, ich hatte früher als Kind auch so einen. Der war aus Gold." Da raunzte der Alte mich total beleidigt an "Tja, der ist nur aus Silber, früher konnte man sich halt keinen ach so tollen aus Gold kaufen!!!!!!" Ich dachte, ich hör nicht recht. Am liebsten wär ich davon gelaufen. Mein Schatz hat sich sofort, als wir unter vier Augen waren für seinen Dad entschuldigt, aber was hab ich denn davon?? Jetzt sitz ich zu Hause und heule wie dumm. Ich will das nicht mehr. Ich weiß echt nicht, was ich falsch gemacht habe, dass er mich so wenig leiden kann, dass er mich dauernd anmotzt, jedes Wort von mir als Angriff auffasst, dass er keinerlei Sympathie für mich über hat. Wenn er mir sagte "Danke fürs Arbeiten!" dann klingt es wie "VERSCHWINDE!", wenn er mir widerwillig zum Geburtstag gratuliert, klingt es wie "Ich kann dich nicht leiden!" Ich weiß, dass er mich von anfang an nicht mochte, aber dann soll er mich doch bitte in Ruhe lassen.


    Ich dachte, ich könnte damit leben, dass wir eben nie auf einen grünen Zweig kommen würden, aber ich kann’s nicht. Das hat mich heute so verletzt, wieder einmal wollte ich nur etwas erzählen und wieder einmal ernte ich einen Rüffel von ihm. Ich bin kurz vorm Durchdrehen, am liebsten würd ich ihm ins Gesicht schlagen. Diese kleinen Sticheleien machen mich so hilflos, wenn er wenigstens offen sagen würde "Halt die Klappe!" oder etwas in der Art. Dann könnte ich mich auch wehren, aber diese hinterlistigen Ansagen…. gegen die komm ich einfach nicht an. Ich will nie wieder ein Wort mit ihm wechseln müssen.

    Zitat

    Er würde sagen "So ein Idiot, dem hätt ich was erzählt"... wüsste auch nicht, wie er da sonst großartig reagieren sollte.

    damit wäre ich schon vollkommen zufrieden gewesen...ich hatte einfach das Gefühl,dass es ihm total egal ist...dass es ihn überhaupt nicht stört...:-/

    Zitat

    Mir geht’s gerade total mies.

    :°_ fühl dich mal umarmt...*Tempo reich* und das alles wegen so nem Trottel...:|N der scheint wohl irgendwelche Komplexe zu haben:-/ Klingt zumindest so,als hätte er sich durch deine Aussage angegriffen gefühlt und meinte,sich verteidigen zu müssen...


    Aber ich finds gut,dass du zumindest deinen Freund auf deiner Seite hast:)^ Ich an deiner Stelle würde ihm in Zukunft so gut wie möglich aus dem Weg gehen...also nichts mehr helfen usw. zu würdigen weiß er es ja offensichtlich eh nicht...:-/

    Ich hab mir schon überlegt nie wieder hinzufahren, aber dann bestätige ich ihn in seiner Meinung, dass ich ein unmöglicher Mensch bin und die ganze Familie verabscheue. Um die Mom würd’s mir auch leid tun, die mag ich echt gerne. Wenn ich nicht mehr komme, dann lässt sie sich bestimmt auch noch von ihm überzeugen, dass ich ein schrecklicher Mensch bin. Ich weiß einfach nicht, was ich ihm getan habe. Ich komm aus dem Heulen nicht mehr raus. Normalerweise ärgere ich mich ein paar Stunden und dann ist die Sache gegessen, aber jetzt kann ich irgendwie nimmer. Es tut mir nicht weh, dass er mich nicht mag (damit könnte ich leben), sondern dass er mich so abschätzig behandelt. Was geht in diesem Idioten nur vor?