Zitat

    Was geht in diesem Idioten nur vor?

    keine Ahnung...aber er scheint ja generell kein sehr angenehmer Zeitgenosse zu sein...


    hm...schwierig...ist es denn möglich,einfach nur IHN zu meiden?Und sich mit der Mutter vielleicht mal zu nem Kaffee zu verabreden oder so,so dass sie merkt,dass es nicht gegen sie geht?Oder steht sie vorbehaltslos zu ihm und hinter ihm?Kriegt sie das überhaupt mit,wie er sich dir gegenüber verhält?Oder wenn du mit ihm eine Aussprache suchst?Ich hab keine Ahnung,ob das was bringt und ob du danach schlauer bist,was er gegen dich hat...und ob ihr vielleicht irgendeine Lösung finden könnt für die Zukunft...aber andererseits,zu verlieren hast du auch nicht viel,oder?Die Situation,so wie sie jetzt ist,ist für dich ja auch nicht tragbar...:-/ :)*

    Eine Aussprache mit ihm bringt sicher nichts, weil er der Meinung ist immer recht zu haben und NIEMALS (egal worum es geht) zugeben würde, Fehler zu machen. Er ist auch der Meinung, nach 2 Sekunden zu wissen, was sein Gegenüber für ein Mensch ist und diesen Stempel wird dieser Mensch nie wieder los. Ich habe einen ganz miesen Stempel abbekommen.


    Ich glaube, dass seine Mom das gar nicht merkt, wie er sich mir gegenüber verhält. Sie ist das seit 30 Jahren gewöhnt. "Er ist halt so" ist das einzige, was sie zu sagen hat. Es läge also an mir mich zu ändern, denn er "ist halt so". Sie frägt immer "Kommt ihr dann und dann zum Essen?" da kann ich doch auch nicht sagen "Nö, ICH komm nicht". Er wird wütend sein, wenn ich nicht komme und überall rumerzählen, dass ich endlich mein wahres Gesicht zeige… die ganze Familie wird der Meinung sein, dass ich total überempfindlich bin, etc. Ich kann so oder so nur verlieren. Ich weiß nur noch nicht, was ich davon auf Dauer aushalten könnte.

    puh...schwierig:-| Dann fällt mir im Moment auch nix mehr ein...:-/ was sagt denn dein Freund zu den aktuellsten Entwicklungen?Hast du mit ihm darüber geredet wie du dich grade fühlst und was du für Befürchtungen hast?

    Ich hab heut zu meinem Freund gesagt, dass ich seinem Papa am liebsten ins Gesicht gesprungen wäre, und dass das bei weitem nicht das einzigste Mal war. Er hat gesagt, er weiß, und ihm ging’s ja nicht anders. Aber er kriegt keine klare Ansage hin. Als das mit dem Schutzengel war, hätte er nur zu sagen brauchen "Papa, jetzt mach aber mal halblang, die Fenta hat mir doch nur was erzählt!" aber nö, das schafft er nicht. Er hat dann nur zu mir gemeint "Du magst Gold doch gar nicht!" um seinem Papi zu zeigen, dass ich überhaupt nicht der Meinung bin Gold wäre besser als Silber. Aber diese Ansage hat ehrlich gesagt überhaupt nix gebracht. Ich warte jetzt erst mal bis er nach Hause kommt. Ich hoffe bis dahin schau ich auch nicht mehr so verheult aus. :-/

    hm...ich mein,klar,für ihn is das ja auch ne Scheißsituation...er sitzt ja im Prinzip zwischen allen Stühlen...es ist ja trotz allem sein Vater,auch wenn er mit seinem Verhalten absolut nicht einverstanden ist...und ein vernünftiges Gespräch scheint mit ihm (also dem Vater) ja nicht möglich zu sein...aber mit ihm (deinem Freund) reden würde ich trotzdem nochmal,damit er zumindest weiß, WIE SEHR dich das belastet...vielleicht gibt ihm DAS ja dann doch mal die Kraft,beim nächsten mal deutlich Partei für dich zu ergreifen...:-/

    Ja, ich hab auch vor mit ihm zu sprechen, sobald er nach Hause kommt. Und auch, dass ein Grund warum ich praktisch NIE was gesagt habe, mich fast nie gewehrt habe, der Grund war, dass ich mir nicht mal zu 100 % sicher sein konnte, dass jemand hinter mir steht, wenn ich den Mund aufmache. Wenn mein Freund schon nicht den Mut hat, seinen Dad mehr oder minder freundlich im Zaum zu halten, wie kann ich dann darauf zählen, dass er dann nicht auch nur schweigend dasteht und guckt wie der Ochs’ vorm Tor? Ich WEISS, dass er das Verhalten von seinem Dad auch mies findet, aber ich weiß definitiv nicht, dass er mir auch hilft, wenn es hart auf hart kommt. Er hat irgendwie Angst vor dem Alten. Nur wovor weiß ich nicht. Was soll schon passieren, außer dass der Alte rumbrüllt? Und brüllen tut er sowieso täglich.

    Tja, viel ergeben hat sich nicht. Ich wusste halt auch nicht genau, worauf ich hinauswill und was ich von ihm erwarte. :-/ Er hat halt gemeint, dass ihn das auch furchtbar verletzt, so wie sein Dad mich behandelt… aber tja? Was hab ich davon? Er hat gefragt, ob ich mit seinem Dad reden will oder ob er für mich mit ihm reden soll, aber was soll das bringen? Der alte Psycho macht sowieso nie was falsch, ich verursache das ja mit meinem Verhalten, er würde sich ja nie so arschig verhalten, wenn ich nicht so ein schrecklicher Mensch wäre… bla bla. Außer einer Entschuldigung für das, was er die letzten 4 Jahre mit mir gemacht hat, hat für mich sowieso nichts einen Wert. Mein Schatz konnte mir auch nicht erklären, warum er seinen Dad nie in die Schranken weist, sondern immer nur rum beschwichtigt. Im Endeffekt hab nur noch ich geredet. Mein Schatz hat mich nur im Arm gehalten. Das war auch nicht gerade sehr konstruktiv.


    Tja, wir waren schon im Bett und ich hatte das Gefühl, dass mein Schatz irgendwann eingeschlafen ist. Ich bin auf, hab mich angezogen und bin nach draußen. Wollte nur ein bisschen frische Luft schnappen und einen bisschen klareren Kopf bekommen. Ich war echt nur 10 oder 15 min draußen, bin ein bisschen in der Nachbarschaft rumgelaufen. Als ich fast wieder zu Hause war, ist mir voller Panik mein Schatz entgegengelaufen gekommen. Er hat mich gepackt, als hätte er mich 1 Jahr nicht gesehen und gesagt, dass er mich überall gesucht hat und sich schreckliche Sorgen um mich gemacht hat. Ich hätte ja fast angefangen zu lachen… was denkt er denn? Dass ich mich am nächsten Baum aufknüpfen wollte? So weit ist es dann doch wieder noch nicht. ;-D


    Aber heute geht’s mir irgendwie noch dreckiger. Fühl mich total beschissen. Wahrscheinlich weil ich das Gefühl habe, dass jedes "Gespräch" mit seinem Dad (ich kenne das ja schon – im Endeffekt ist es ein Tribunal vor dem ich mich rechtfertigen muss) absolut sinnlos ist. Er wird mich NIE leiden können (er wird mir sogar noch vorwerfen, dass ich seinen Sohn gegen ihn aufgehetzt habe). Er wird NIE einsehen, wie er mich behandelt. Er ist absolut unfähig zur Selbstreflexion (vor allem was das Emotionale angeht). Solange ich mit meinem Freund zusammen bin, muss ich das wohl einfach aushalten. Es ist deprimierend.

    ach Fenta...

    das ist echt ätzend bei euch... Ich überlege in solchen Situationen immer, wer daran was ändern könnte. Aber in der Situation führt das ja zu gar nix... :-( der Vater will eh nix ändern, die Mutter hat sich damit abgefunden und hat wahrscheinlich eh kein Bock auf Stress mit ihrem Macker, deinem Freund gehts scheinbar genauso und du alleine kannst nichts ändern, weil alles nach hinten los gehen würde.


    Ich selbst hasse solche Situationen. Wenn man weiß, dass egal was man tut, man damit nix erreicht.


    Ich wünsch dir viel Kraft, dass du das irgendwie weiter durchstehst :°_ :)*

    Anonyme

    Wegen dem an den Hintern greifen... Was war das eigentlich für ein Typ, wo ist dir das passiert? oder hab ich das überlesen... :-/


    Also ich weiß, dass mein Freund sich da ganz sicher drüber aufregen würde. Wenn das in seiner Anwesenheit passieren würde, dann würde er den Kerl auch sicherlich zur Rede stellen und ich glaub, ich würde Angst haben dass da die Fäuste fliegen. Ich hab das zum Glück noch nicht erlebt, dass er jemanden geschlagen hat, da hab ich gar kein Nerv drauf. Aber er hat früher beim Sicherheitsdienst gearbeitet und da gab es wohl schon so einige Situationen...


    Er wollte auch meinem Ex schonmal eine reinhauen. Da kam ich mit meinem jetzigen Freund (damals noch-nicht-Freund) oben aus dem Feld zurück vom Gassi gehen und mein Ex kam auf einmal angeschossen, er wollte irgendwas von mir abholen und ich war halt nicht zu Hause. Da hat er (der ex) mich da im Feld rund gemacht, und ich hab wieder mal nur "ja und amen" gesagt und bin mit dem Ex zu mir um ihm zu geben was er wollte.


    Danach hat mir dann mein Schatz gesagt, dass er zu seiner Mutter gesagt hat (die war auch dabei), sie solle doch mal seinen Hund festhalten damit er meinem Ex eine reinhauen kann. Die hat dann wohl gesagt, dass sie das nicht macht und dass er dann am nächsten Tag (Sonntag) die Einladung zum Schnitzel essen vergessen könnte. Die gute Küche seiner Mutter war es also wert sich nicht zu prügeln...;-D zum Glück.


    Irgendwann hat er auch mal zu mir gesagt, er würde für mich töten. Also wenn er merken würde, dass mir irgendeiner was will, was ich nicht will. Ich glaub ihm das, das war sein voller ernst. Aber ich hoffe, dass es niemals zu einer Prügelei kommen wird :)z Ich würd die Krise kriegen, wenn ich da dabei wäre, ich hasse so was.


    Andererseits ist es ein schönes Gefühl, zu wissen dass man so beschützt wird. Ist wohl irgendwie so ein Neandertaler-gen...

    Fenta

    hm...echt blöd:°_ ich bin da leider auch grade mit meinem Latein am Ende...:-/

    Sunny

    Zitat

    Wegen dem an den Hintern greifen... Was war das eigentlich für ein Typ, wo ist dir das passiert?

    wir waren am Mittwoch inner Disco...4 Mädels...und der Typ,naja...ein ziemliches Kind,ziemlich sicher jünger als ich;-D Die Sache an sich ist ja auch nicht weiter tragisch,ich fands einfach nur total dreist...aber ich hab ihn dann ja hinterher noch rund gemacht dafür:=o Mein Freund meinte halt,was es bringen würde,wenn er sich jetzt darüber aufregt,er könnte doch eh nix mehr ändern...ja,suuuper%-| Wie er reagiert hätte,wenn er dabei gewesen wäre,weiß ich nicht...ich kann mir nicht vorstellen,dass er den Typen zur Rede gestellt hätte...

    Zitat

    Mein Freund meinte halt,was es bringen würde,wenn er sich jetzt darüber aufregt,er könnte doch eh nix mehr ändern

    Das dachte ich mir, dass er so denkt (DIR würde es aber was bringen, wenn er sich aufregt). ;-) Aber ein "So ein Trottel!" wär dir ja schon genug, oder? Also ich hab ja schon erwähnt, dass mein Freund da auch kein Drama draus macht, erwarte ich auch gar nicht. Eifersüchtige Gockel sind mir sowieso ein Graus und verteidigen kann ich mich ja ohnehin selbst. Aber wenn er live vor Ort ist, wenn so etwas passiert, dann stellt er die Kerle schon zur Rede. Prügeln würde er sich nie, bin da auch ganz froh drüber.


    Ich kann mich noch erinnern, ich war mal bei einem Gig seiner Band. Ich saß so auf einer Bank, plötzlich kam so ein betrunkener, widerlicher, alter Sack daher und wollte mich partout nicht in Ruhe lassen. Zuerst hat mein Schatz nur von der Bühne runtergetönt "He, du da, lass mal meine Frau zufrieden!", aber das hat nichts gebracht. Also kam er mitten im Song von der Bühne runter und hat ihm noch mal deutlich gemacht, dass seine Anwesenheit nicht erwünscht ist. ;-D Das fand ich ganz süß. Wie gesagt, für gewöhnlich wehr ich mich selber, aber dieser Typ wollte einfach nicht verschwinden. Völliges Desinteresse von meinem Freund würde mich in so einer Situation ziemlich irritieren.


    So konfliktscheu mein Freund bei seinem Vater ist, so couragiert ist er im sonstigen Leben. Egal, ob es um mich geht oder um völlig fremde Menschen, er hat keine Scheu einzuschreiten. Ich versteh’s echt nicht, was an dem alten Psycho so Schreckliches ist, dass er es nicht schafft ihm mal die Leviten zu lesen. It's exhausting.... *seufz* :-|

    Zitat

    Aber ein "So ein Trottel!" wär dir ja schon genug, oder?

    ja,einfach IRGENDWAS halt...ein "was?So ein Arsch..." ein "was war das denn fürn Depp?" ein "Sauerei,das darf nur ich!"...völlig egal...aber halt irgendwas,was mir das Gefühl gibt,dass es ihn stört,wenn jemand seine Freundin antatscht...dass ihm das nicht völlig egal ist>:(


    die Geschichte mit deinem Freund is süßx:) sowas würd ich mir auch mal wünschen...*seufz*


    hm...ich weiß auch nicht,warum er so Angst vor seinem Vater hat...aber irgendwas muss ja sein...ob da jetzt was wirklich Konkretes war oder ob das vielleicht einfach davon kommt,dass er mit diesem Menschen aufwachsen musste,weiß ich natürlich nicht...:-/

    Zitat

    dass ihm das nicht völlig egal ist

    Sag ihm, dass es DIR sehr wohl was bringt, wenn er sich verspätet aufregt, dass es dir einfach ein gutes Gefühl gibt zu wissen, dass es ihm NICHT egal ist, wenn du begrapscht wirst. Es geht ja weniger um Eifersüchtelei ("Niemand außer mir darf dir an den Arsch fassen!!!"), als einfach darum, dass es eine massive Frechheit ist, einen fremden Menschen einfach so anzugrabbeln. Wenn du mal eine Ohrfeige abfängst oder irgendwie so belästigt wirst, dass du Angst bekommst, sagt er dann auch einfach "Ach, bringt ja nix, sich jetzt noch aufzuregen"?

    Zitat

    ob da jetzt was wirklich Konkretes war oder ob das vielleicht einfach davon kommt,dass er mit diesem Menschen aufwachsen musste,weiß ich natürlich nicht...

    Tja, ich eben auch nicht. Laut meinem Freund hat ihn sein Dad nie verhauen, er habe ihm wohl ein paar mal Ohrfeigen verpassen wollen, aber da sei mein Freund schon älter gewesen und habe die Ohrfeigen abfangen können. An Handgreiflichkeiten kann's also nicht liegen. Es ist einfach das Kind in ihm: Als Kind hatte er immer fürchterliche Angst vor den Ausrastern seines Dad, weil er wusste, dass er sich nicht wehren kann. Ich glaub, das ist ihm einfach hängen geblieben. Er ist auch wirklich eine angsteinflößende Person. Er macht mir auch Angst. Man kann mit ihm nicht reden, nicht diskutieren, verbal NIE einen Sieg erringen. Mein Freund fühlt sich auch heute noch hilflos. Er weiß noch immer nicht ihn richtig anzupacken. Der Mann seiner Schwester hingegen hat das total drauf. Der geigt ihm die Meinung, zieht den Alten auch mal in's lächerliche wenns nötig ist und versteht sich dabei PRÄCHTIG mit dem Psycho. Ich kann das so nicht, weil ich mit dieser aggressiven Art einfach nicht klar komme. Natürlich werde ich von Psycho und seiner Frau dauernd mit dem Mann der Tochter verglichen, denn mit ihm kommen sie ja soooo gut klar, also muss es ja an mir liegen...... :-/ Es ist sooooo vertrackt!!!

    Fenta


    Kann es sein, dass dein "Schwiegerpapi" mehr respekt vor dir hätte, wenn du wirklich mal den Mund aufmachen würdest? Du musst ihn ja nicht gleich angiften, aber bei der Geschichte mit dem Schutzengel, hätte ich schon was gesagt. So was wie: "Das tut mir jetzt aber leid!". Mit einem ironischen Grinsen. Oder ich würde die Stirn runzeln, ihn direkt angucken und sagen: "Aha!".


    Vielleicht nutzt er deine "Sprachlosigkeit" einfach aus und denkt von dir, dass du "schwach" bist, weil du dich nicht wehren kannst. Ich würde ihn jedenfalls merken lassen, dass er sich absolut unsympathisch benimmt. Zu verlieren hast du ja (leider :°_) nichts.

    @ Fenta

    :)_ fühl dich mal ganz doll gedrückt. Das ist ja wirklich eine scheiß Situation....ich kann mir zwar vorstellen, dass es auch für deinen Freund nicht einfach ist, aber irgendwie müsste er doch mal zu dir stehen. Also vor seinem Dad. Sowas ähnliches hatte ich ja vor geraumer Zeit auch mit Tobias. Da hat er den Mund auch nicht aufbekommen, als seine Mutter sich mir gegenüber total daneben benommen hat.


    Wieso er das nicht gemacht hat weiß ich bis heute nicht. Seine erklärungen klingen jedenfalls nur nach Ausreden. Ich kann mir aber vorstellen, dass wie du sagst es durch die Einschüchterungen in der Kindheit kommt. Ob das allerdings bei Tobias auch zutreffen könnte weiß ich nicht. Er redet ja nicht mit mir über Kindheit/Vergangenheit/Gefühle oder Gedanken.....


    Ich hoffe ihr findet eine Lösung, ich würde da auch verrückt werden. :)_


    P.S: ich glaube nicht, dass es gut wäre ihm kontra zu geben, das ginge nur, wenn man seine Angriffe nicht so erst nehmen würde. Da es dich aber verletzt (würde mich im übrigen auch) glaube ich nicht, dass du da standhaft sein könntest. Er würde ja nicht klein bei geben, er würde solange weiter machen bis du wieder klein bist. So kennt er dich ja und weiß wie er dich klein hält. Mensch, Mensch....wieso ist ein Mensch nur so erbost und unfair????

    @ Anonyme

    naja...also zufrieden ist meiner nicht mit der Situation


    Ich glaube auch, dass er es lieber anders hätte, aber da sich meiner auch so gut wie nie über Gefühle oder Bedürfnisse/Gedanken äussert verstehe ich nur das was er mir vermittelt: nämlich das ihm das nichts ausmacht. Ich mag mich da irren oder eine falsche Einschätzung haben, aber ich habe es wirklich satt mir immer alles zu denken bzw ihm alles aus der Nase zu ziehen. Und diesen Satz von ihm: "das musst du doch wissen/dir denken können" kann ich nicht mehr hören.


    Wie würden denn eure Männer reagieren,wenn ihr ihnen empört erzählen würdet,dass euch in der Disco einer total dreist an den Hintern gegrabscht hat?


    Ich glaube meiner würde ähnlich reagieren wie deiner. Es gab auch mal ne ähnliche Situation von der ich ihm erzählt habe, er hat nur gesagt: echt, wie doof! Ich habe auch gedacht, das darf doch nicht wahr sein....ist ihm das völlig egal??? Keine Spur von Eifersucht oder Missfallen.


    Ich brauche auch keinen Eifersüchtigen Goggel, aber ein bisschen reaktion wäre schon toll. Aber er tut sich ja allgemein schwer mir zu zeigen, dass er mich liebt/ich ihm gefalle usw. Eben seine Gedanken oder Gefühle zu äussern. Mich wundert es eigentlich, dass er so ohne Probleme: "Ich liebe dich" sagen kann.....wenn er es sagt, glaube ich es ihm auch voll und ganz. Aber manchmal spricht sein Verhalten mir gegenüber eine ganz andere Sprache. Oft denke ich, wir könnten auch Geschwister sein....mal abgesehen vom sexuellen (was bei uns zur Zeit auch nicht so rund läuft).

    @ Sunny

    Jaja.....dein Mann ist echt ein ganz Impulsiver... :-) ich hoffe auch für dich, dass du so was nie erleben musst. Ich fänd so was auch grausam, vor allem dabei zuzusehen. Aber so was wird mir mit Tobias niemals nie passieren. Er ist 1. viel zu vernünftig und 2. glaube er hätte er auch Angst. Ich will gar nicht wissen, ob/wie er reagieren würde wenn ich wirklich mal in Gefahr oder einer sehr unangenehmen Situation stecke und er das mitbekommen.

    @ siggim/drache1

    Ich glaube für uns alle bleibst du immer siggim :-)


    Aber wir gewöhnen uns schon noch daran ;-) ich finde es jedenfalls schön mal von dir zu lesen. Ich bin ja auch nicht oft hier vertreten, aber bei dir ist es noch mal was anderes. Ich finde es aber ein schönes Gefühl, dass du verfolgst was hier los ist. Dass du dein Baby nicht alleine lässt ;-)

    @ all

    Ich hoffe es geht euch allen gut...


    Ganz liebe Grüße an euch alle


    Melli-Belli (nicht wahr Anialel :)z - wo bist du eigentlich?)