mein kleid (das ich mit blutroten pumps tragen werde!!!!!!!!!!!), wird aus einem seidentaft, dezenter empirestil gemischt mit grace kelly-look, betont meinen busen und meine taille (kaschieren muss es gar nix ;-D ) und geht bis zur mitte der wade... und ich finde alleine den stoff schon ganz wundervoll!!!


    und jetzt gehe ich und schwärme meinem mann von der süßen schneiderin vor (der ich schon agedroht habe, dass ich sie leider nach der fertigstellung des kleides töten muss, da sie ja meine maße dann kennt :-o)


    bis morgen! und fenta: viele späße mit deinem kerl und smetana *:)

    Zitat

    morgue

    vergiss nicht, deinen vermiet-erzeugern zum abschied blumen zu schenken und dich für all die liebe und zuwendung und unterstützung und so zu bedanken ]:D

    Pissnelken.. allerhöchstens


    bei den kleiderbesprechungen hier bekomm ich ja sogar sternchen in den augen.. wie toll :D

    Apropos Kleid: Ich weiß nicht mehr wie und wo, ich glaub, es war, als wir mein Dirndl gekauft haben, sind wir irgendwie auf mein Hochzeitskleid zu sprechen gekommen und dass mein Mann es selbst genäht hat. Da hat diese Frau doch tatsächlich die Frechheit mich mit einer Mischung aus Mitleid und Skepsis anzugucken und zu fragen: "Na... und ist es was geworden?" >:( So als ob ich in einem hässlichen Kleid heiraten würde!! >:( Da könnt ich so sauer werden... wie unhöflich ist das denn bitte – vor allem in Gegenwart meines Mannes? >:(

    Öhm... naja... die wenigsten

    Männer haben da tatsächlich ein Talent für... Ich würde das nicht überbewerten. Als ich ner Kollegin erzählte, dass mein Freund für mich kocht, meinte die auch grinsend: "Kann er das denn?" Und mein Freund ist gelernter Koch, von daher... Solche Dinge sollte man nicht zu persönlich nehmen. @:)

    meiner hat nähen auch beruflich gelernt, kann hingebungsvoll bügeln und kocht phantastisch und ist heterosexuell – und wie ;-) ... aber ganz viele frauen sind selber schuld dran, wenn sie diese männer-klischees bedienen. die rollenbilder werden sich nie ändern, wenn immer noch gesagt wird, dass wir frauen ein bügel-gen und die männer dafür ein bohrmaschinen-gen haben %-|

    Da hast du wohl recht, liebste Seherin.


    Ich wollte damit auch nur sagen, dass es sich nicht lohnt, sich darüber aufzuregen. Meiner kann auch bügeln, ich hingegen überhaupt nicht und ich machs deshalb auch nicht. ;-D


    Es wird noch lustig werden, wenn wir irgendwann vielleicht mal Nachwuchs haben, da er dann den Hausmann gibt. Da er ja in der Gastronomie arbeitet, hat er rein jobtechnisch nix groß zu verlieren. Ich hingegen schon, weshalb von Anfang an klar war, sollte dieser Fall eintreten, dann bleibt er Zuhause. Ich kenn genug Leute, die drüber die Nase rümpfen werden. Is mir aber wurscht! :-p

    Naja, es ist ja schon ein Unterschied, finde ich. Wenn ich sage: "Mein Mann hat das und das genäht" und jemand sagt "Ach, kann er das denn?" ist das nichts was mir unangenehm auffallen würde. Wenn man aber begeistert gemeinsam erzählt, dass er das Hochzeitskleid genäht hat, und es kommt nur ein mitleidiges "Na... ist es überhaupt was geworden?" in meine Richtung (und in SEINER Gegenwart – so als ob er das überhaupt nicht beurteilen könnte, schließlich ist er ja ein "Mann") ist das was anderes. Ich finde, das kommt einer Beleidigung nahe. Ebenso, wie wenn wir jemandem voller Begeisterung erzählen würde, dass er ein tolles 5-Gänge-Menü für mich gekocht hat, und dann kommt nur "Ach... ist das überhaupt was geworden?" (da schwingt ja immer ein "kann ich mir nämlich nicht vorstellen/ du Arme bist mit einem Mann gestraft, der meint sich in Frauendingen versuchen zu müssen" mit ;-D )


    Mein Mann bügelt auch (kann ich nicht), kocht natürlich auch, hilft mir, wenn ich mich mal schminke (denn auch das kann er besser ;-D ), und ist generell ein Universalgenie. ;-D Da wir nicht züchten wollen, ist die Hausmann/Hausfrau Geschichte auch nicht relevant, aber auch da würde er zu Hause bleiben. ;-D

    Zitat

    Wenn ich sage: "Mein Mann hat das und das genäht" und jemand sagt "Ach, kann er das denn?" ist das nichts was mir unangenehm auffallen würde.

    Naja, den Tonfall kann ich in schriftlicher Form leider nicht wiedergeben. ;-D Aber stell dir einfach eine hochgezogene Augenbraue vor. ;-D Das war schon so gemeint wie:


    (da schwingt ja immer ein "kann ich mir nämlich nicht vorstellen/ du Arme bist mit einem Mann gestraft, der meint sich in Frauendingen versuchen zu müssen" mit ;-D )


    Ist aber auch egal. Freu dich einfach, dass du ein Universalgenie zum Manne hast und tu den Kommentar als "Neid der Besitzlosen" ab. ;-D

    Die Alte wollte dann, dass wir das nächste Mal Hochzeitsfotos mitbringen (vermutlich, damit sie einen Beweis hat, dass das Kleid scheiße aussieht ]:D ), aber soweit kommt's noch, dass ich so einer ungläubigen meine Hochzeitsfotos zeige! ;-D