ich hab ja geschrieben "eigentlich simpel" im Sinne von: "sind ja eigentlich nur drei Worte"


    Ich mein, klar sind sie bedeutend... aber mir geht es so, dass ich es ihm tausend Mal hintereinander sagen könnte.... dieses Gefühl ist so groß, dass ich es am liebsten hinaus schreien wollte, die ganze Zeit! Wenn ich es nicht ab und an sagen würde, würd ich glaub ich platzen... gerade, wenn er mal wieder was super tolles gemacht oder was extra süßes gesagt hat.


    Naja und er spart auch nicht unbedingt dran...


    Auch das erste "ich liebe dich" von meinem ersten Freund, da waren wir bedenkenswerter Weise erst 15 bzw. 16, kam schon nach wenigen Tagen.


    Und ich war zugegeben etwas genervt, als mir eine damalige Mitschülerin bei meinem jetzigen Freund mit einem Augenverdrehen unterstellte, dass ich für ihn nach so kurzer Zeit noch gar keine Liebe empfinden könnte. Wir waren bestimmt schon über nen Monat zusammen.

    @ vamp

    nein, das meinte ich auch gar nicht, dass du den ganzen faden lesen sollst! so viel zeit hat ja kein mensch. ;-D


    mein freund hat da ein echtes problem mit. meine ansicht ist ja, dass es auch nicht einfacher wird, je länger man wartet... aber er solls machen, wie es für ihn richtig ist. wir hatten eben ne ganz lange zeit, sehr viel probleme, haben immer wieder schluss gemacht und erst seit einigen monaten ist die sache gefestigt, wird über zukunft gesprochen etc. wenn ich dir jetzt sage, dass wir "eigentlich" 3,5 jahre zusammen sind und es geschafft haben, nach einer wirklich seltsamen und langen phase nun seit 1,5 jahre "nicht mehr schluss zu machen", schlägst du bestimmt die hände über dem kopf zusammen und bist noch erstaunter, dass die drei worte von ihm noch nicht gekommen sind. aber menschen sind nunmal unterschiedlich - er ist ein sehr verschlossener mensch und taut erst seit ein paar monaten richtig auf. es kommt mir vor, als hätte er sich vielleicht erst seitdem richtig dafür entschieden, mit mir zusammen zu sein. ich weiß von seinen vorherigen beziehungen eigentlich nur, dass viele unglücklich waren und vielleicht hängt das alles damit zusammen. dass er sich nicht auf sein glück verlassen will. aber ich glaube, langsam tut er es, denn er taut immer mehr auf, sagt mir liebe dinge, was er vorher nicht getan hat. wir sind seit wir uns kennen in einer fernbeziehung und für alle, die ich kenne, ist es das normalste auf der welt in einer solchen situation zu hören, dass sie vermisst werden. die male, die er mir das gesagt hat, kann ich an einer hand abzählen. er hat einfach ein problem damit, das verbal auszudrücken. aber nun fängt er eben langsam damit an. aber es gibt eben auch viele kleinigkeiten, mit denen er mir mitteilt, wie er für mich empfindet, ohne worte zu gebrauchen. z. b. wenn er mir nachts immer wieder kleine küsschen gibt, wenn er sich umdreht, aufsteht oder so, oder einfach immer für mich da ist, immer ein offenes ohr hat, mein bester freund und engster berater ist. wenn ich freund von ihm kennen lerne und die alles über uns wissen, wo und wie wir uns kennen gelernt haben, dass ich mein studium nun abschließe und ein jobangebote weiter weg hab, aber hoffe, noch was in der nähe zu finden... oder als wir vor kurzem auf diesem konzert waren und er mich dabei die ganze zeit im arm gehalten hat... sowas eben. das finde ich viel wichtiger, als "ich liebe dich". das sagen, ist einfach. das auch wirklich zu tun, ist was anderes.


    natürlich warte ich dennoch gaaaaaaaaaanz gespannt darauf, ob er es denn auch mal sagt. denn das hätte ich klarerweise doch gern (ich bin nunmal ein normaler mensch, der seine gefühle artikulieren kann!!! ;-D) aber wie gesagt, er soll das machen, wie und wann er das will.


    ud was amerikanische männer betrifft: die sagen das doch dauernd!!!!! ;-D

    @anonyme

    von wegen "jetzt sag du auch mal" : meine schwester hat das laut meiner mutter bei ihrem mann schon mal gemacht... ;-D ja, sachen gibts! ich finde das kontraproduktiv. aber das soll jeder handhaben, wie er möchte.

    kann mich mal eben einer kneifen?Da hat doch mein Liebster soeben tatsächlich mit "ich dich doch auch" auf die besagten 3 Worte geantwortet:-o als wäre es das Normalste auf der Welt...gut,es war "nur" schriftlich,aber trotzdem...ich versteh die Welt nich mehr...*kopfschüttel*

    jetzt versteh ich auch nix mehr... sagt dir dein Liebster das auch nicht Anonyme, oder was?


    und zu den amerikanischen Männern:


    Naja, wenn man den meisten Filmen glaubt, dann stellt es immer ein Problem dar, das "ich liebe Dich" (nicht nur bei den Männern, auch bei den Frauen).

    ach ja und übrigens: vermutlich klappts nicht mit dem job in seiner nähe. weiß jetzt schon von zwei leuten, die sich ebenfalls dort beworben hatten und schon vor einer woche eine einladung zum ac bekommen haben... :-/ der ac soll am 6.12. sein - also da sind die chancen ja wohl schwindend gering, dass ich noch was höre, würd ich mal behaupten. den letzten haben sie im sommer veranstaltet, ergo: sie machen das alle 6 monate... und da ich mich für einen starttermin ab märz/april beworben hatte... :-(


    :°(

    @ Anialel

    ac ???


    Sorry, das tut mir leid... :°_ Aber versuchs trotzdem weiter.


    Ich weiß ja auch noch nicht, wie das genau bei mir nach dem Studium weitergehen wird. Ich will ja dann auch in seiner Nähe ein Volontariat machen, bzw. eigentlich muss ich das, weil ich dann vor hatte für eine Zeit wieder bei meinen Eltern (die in der gleichen Stadt wohnen) bzw. bei ihm zu wohnen, eigentlich kommt da finanziell nichts anderes in Frage.


    Bei den Amerikanern beziehe ich mich jetzt hauptsächlich auf den Film American Pie 1, wo das zwischen Kevin und Vicky ein echtes Problem ist... geil ist dann die Szene (passt auch dazu):


    Vicky: Ich finde wir sollten es tun!


    Kevin: Was? Hier? Du meinst jetzt gleich?


    Vicky: Ja!


    Kevin: Okay!


    Vicky: Ich liebe dich! So jetzt bist du dran!


    Kevin (mit enttäuschtem Gesicht): Also daran hatte ich jetzt eigentlich nicht gedacht...


    Aber das ist noch in mehr Filmen so, ist mir immer wieder aufgefallen.


    Einiges, mit der Verschlossenheit, was du beschreibst, trifft auch sehr auf meinen Verlobten zu, auch die vorherigen unglücklichen Beziehungen und auch jetzt, nach beinahe 3 Jahren hat er manchmal immer noch Schwierigkeiten zu glauben, dass das mit uns wahr ist.


    Ich schlag nicht die Hände über dem Kopf zusammen, weil er es dir in der Zeit noch nicht gesagt hat, sondern eher, dass ihr euch so oft getrennt habt... Sorry, ich will nur ehrlich sein, aber ich denk mir immer (weil ich das auch bei anderen Beziehungen erlebt habe), eine zweite Chance kann es geben, aber wenns dann nicht klappt, wenn die Fehler oder Unstimmigkeiten der Vergangenheit immer wieder auftauchen, nicht ausgebügelt werden, dann glaub ich eigentlich nicht daran, dass das jemals passieren wird.


    Wie gesagt: Sorry, aber ich bin nur ehrlich. Nichtsdestotrotz hoffe ich natürlich trotzdem für euch, dass es klappt! :-)


    Natürlich hast du recht, dass die Taten sehr wichtig sind. Bei meinem Ex, als es schon so langsam auseinander ging mit uns, da sagte er einmal zu mir: "Ich liebe dich" und ich meinte: "Es hört sich aber nicht so an, als würdest du das auch wirklich meinen" worauf er erwiderte: "Ja, mag sein, aber ist das nicht normal nach ner längeren Zeit, die man zusammen ist?" Naja, wir waren 5 Monate zusammen. %-|


    Trotzdem hab ich ihm das leider erstmal geglaubt...


    Aber wenn mein Freund mir jetzt sagt, dass er mich liebt, dann klingt das trotzdem noch danach, mit unheimlich viel Wärme angefüllt, es geht also auch noch nach längerer Zeit!


    Ich denk aber auch, dass es nach einiger Zeit immer schwieriger werden wird... weißt du, weil er es dir dann schon so lange nicht gesagt hat, ihr beide quasi dran gewöhnt seid und dann irgendwann keine Notwendigkeit mehr besteht es zu sagen, schließlich hat es ja auch so geklappt.

    @ vamp

    ;-D genau meine gedanken! glaub mir, ich war der letzte mensch auf erden, der gedacht hat, dass das mit uns wieder klappt. frei nach dem motto: man soll jede dummheit nur einmal begehen, es gibt doch genug davon... tja, aber es scheint ja irgendwas zu geben, was uns immer wieder zusammenzieht. wir haben uns beide geändert - hmmmm ist irgendwie das falsche wort - vielleicht eher verändert und können viel besser über verschiedene dinge reden, unser verhalten als paar hat sich sehr verändert, zum guten wie ich finde. ich kanns schwer erklären. ich weiß nur, ich liebe ihn über alles, mehr als jemals und auch wenn er es nicht sagt, spüre ich doch, dass es ihm auch so geht. x:) auch wenn es irgendwie schade ist, dass er es nicht sagt. :-/


    ich bin aber eben doch der meinung, dass es nun mit uns klappen wird. die "fehler der vergangenheit" kann man nicht ausbügeln. aber zu jedem neuanfang gehört auch, dass man die vergangenheit hinter sich lässt. nicht vollständig, man sollte sie im hinterkopf behalten, aber man muss eben tatsächlich neu anfangen.


    und du hast vollkommen recht, dass man sich so dran gewöhnen kann, es nicht zu sagen. und davor hab ich auch angst, aber drängen will ich ihn halt auch nicht. keine ahnung, wie man so was am besten "anstellt"... ;-D

    @anonyme

    woher kommt sein plötzlicher "sinneswandel"?! ;-)

    Zitat

    @anonyme


    woher kommt sein plötzlicher "sinneswandel"?!

    das ist es ja,was ich in meinem Kopf einfach nicht zusammenkrieg...:-/ es ist ja nicht so,dass er es bisher einfach nicht gesagt hätte,sondern er hat ja auch Sachen gesagt,die mich darauf schließen ließen,dass er es wohl auch so bald nicht sagen wird...z.B. dass er das Wort Liebe die letzten 10 Jahre nicht in den Mund genommen hat (gut,hat er jetzt auch nicht,war ja "nur" ein "ich dich auch" ;-D ),dass er gar nicht wirklich weiß,woran man erkennt,dass es Liebe ist usw. und das alles soll sich jetzt auf einmal in Wohlgefallen aufgelöst haben und das auch noch völlig selbstverständlich?Ja,ich weiß,ich bin eine furchtbare Skeptikerin,aber ich finds halt irgendwie komisch;-D

    würde mir genauso gehen. hatten wir hier nicht schon mal dieses gespräch à la was würdest du tun, wenn dein freund plötzlich vor dir steht, dir verliebt in die augen schaut, dir sagt, du bist die frau seines lebens und er liebt dich über alles?


    antwort: fragen, ob er illegale substanzen zu sich genommen hat... (oh ja, und dann selbstverständlich noch in den arm nehmen und knutschen bis zum umfallen!) ;-D

    Zitat

    was würdest du tun, wenn dein freund plötzlich vor dir steht, dir verliebt in die augen schaut, dir sagt, du bist die frau seines lebens und er liebt dich über alles?

    ok...in dem Fall hätte ich ihn wahrscheinlich irgendwo einliefern lassen;-D aber so "dramatisch" wars ja nicht...trotzdem kann ich's irgendwie nicht glauben...:-/;-D