Zitat

    Ich kenne viele Männer denen ihr Nachname irgendwie wichtig ist und die sich nicht vorstellen können den ab zu geben.

    Meiner gehört auch dazu. Am Anfang hatte ich so meine Probleme damit. Aber meine Eltern haben mir die Entscheidung erheblich erleichtert. Da sie ihn nach wie vor nicht als Teil unserer Familie ansehen, während ich bei seiner Familie bereits von Beginn an voll integriert wurde, habe ich mich entschlossen, im Falle des Falles seinen Namen anzunehmen. Ich kann ihn ja schlecht davon überzeugen, wie die Menschen zu heißen, die insgeheim immer noch hoffen, dass er wieder aus meinem Leben verschwindet.

    Ich hab die Familie meines Mannes bei diesen Überlegungen außen vor gelassen. Mein Schwiegervater wird mich nie wirklich akzeptieren, dessen bin ich mir ziemlich sicher. Aber ich will ja nicht so heißen wie mein Schwiegervater, sondern denselben Namen tragen wie mein Mann. ;-D Also war es mir egal.


    Aber ich kann schon verstehen, dass du im Falle des Falles lieber den Schwiegernamen hättest. :-)

    @ Latenter_Vamp

    Zitat

    Oh, daran muss ich mich zum Glück nicht gewöhnen, sondern mein Mann :-)

    Ich konnte mein Mann leider nicht dazu bewegen, meinen Namen anzunehmen. Ich hab zwar in unserer Beziehung die Hosen an ;-D aber es gibt gewisse Dinge, da kann ich mich doch nur schwer durchsetzen. Ich hab ihn einfach den Gefallen getan und seinen Namen angenommen. Ich frag mich nur, ob ich mich jemals dran gewöhnen werde :-/ Aber ist ja auch egal. Ist ja nur ein Name.

    hello again...

    Ich melde mich mal hier zurück – vorerst noch etwas vorsichtig und zaghaft...neue Beziehung, neues Glück? :=o Ist alles noch ganz frisch und noch weiß ich nicht so genau, wo es hinführen wird...aber bis jetzt fühlt es sich gut an |-o

    Anonyme ;-D

    Ich hoffe, du bist gekommen um zu bleiben. :)_




    Die Lufthansa hat ja wieder mal alles versemmelt. Mein Mann musste in Frankfurt übernachten und fliegt jetzt gleich los. Die Sehnsucht bringt mich noch um... mein Schlaf wird immer schlechter... :(v

    @ Anonyme:

    Hallo! *:)


    Mensch... weißt du, ich war so lange nicht im med1 und wenn habe ich nur einen ganz ganz kurzen Blick reingeworfen. Das letzte, was ich mitbekommen habe, war die Depression deines (jetzt wohl Ex-)Freundes. Und was dann kam, weiß ich leider nicht. :-(


    Aber offensichtlich hat sich bei dir einiges inzwischen zum Positiven entwickelt? Das freut mich für dich und ich drücke die Daumen, dass die Entwicklung weiter in diese Richtung verläuft! :)_

    @ Fenta:

    :°_

    Namen

    (auch noch mal @ Fenta) Also wir müssen beide ständig unseren Nachnamen buchstabieren und beide werden oft falsch ausgesprochen (bei mir noch häufiger als bei ihm), also ists deswegen auch wurscht! Aber ich fand deinen ursprünglichen Nachnamen auch sehr schön! :-)

    Leute, das Daumen drücken hat sich gelohnt. Mein Vater hat zum Glück gutartige Magengeschwüre. Jetzt fällt mir aber ein Stein vom Herzen *puh*

    @ Anonyme

    Das ist ja schön zu hören, dass du wieder in einer neuen und glücklichen Beziehung bist. Ich drück dir die Daumen, dass das auch so bleibt @:)

    Siehst du mal Sheep! :-) Das freut mich sehr! :)_


    Danke für die Fotos - kanns allerdings erst zuhause anschauen, geht auf Arbeit nicht wegen Firewall usw. Aber dann hab ich was, worauf ich mich heute Abend freue!

    Gutenmorgen Mädels


    Ach wir sind so glücklich. Es ist zwar eine umstellung plötzlich zu sechst zu sein, statt zu zweit. Aber die kleinen sind noch völlig verdaddert gewesen am Sonntag ;-) .


    Naja sie haben ja jetzt zeit sich unseren Rhythmus einzuprägen, hoffe ich sehe Sie heute abend noch bevor Sie schlafen |-o

    @ sheep

    gerne per PN :)z

    @ Cora

    Zitat

    Da sie ihn nach wie vor nicht als Teil unserer Familie ansehen, während ich bei seiner Familie bereits von Beginn an voll integriert wurde, habe ich mich entschlossen, im Falle des Falles seinen Namen anzunehmen. Ich kann ihn ja schlecht davon überzeugen, wie die Menschen zu heißen, die insgeheim immer noch hoffen, dass er wieder aus meinem Leben verschwindet

    das kenne ich von meinen Eltern auch ":/ , anstatt das sie es einfach so akzeptieren. Tz naja es ist mein Leben, wenigstens da pfuschen sie nicht rein. :)z

    @ sheep

    das freut mich das sich alles so zum guten gewendet hat! darf ich auch noch bescheid sagen? ;-)

    @ fenta

    :°_ nur noch 2 :) du hast die hälfte schon hinter dir!

    @ anonyme

    schön das du wieder da bist @:) ich wünsch dir ganz viel glück

    Ja, Halbzeit! Nur noch 1 Verabschiedung, die wir hinter uns bringen müssen. :-D


    Sheep, super, dass die Ulcera alle gutartig sind! Hab ich's doch gewusst! ??mein Dad hat damals übrigens auch ganz ganz mies ausgesehen – da denkt man sich eigentlich, dass es nur was ganz Schlimmes sein kann – aber so starke Magenprobleme schlauchen eben ganz arg??

    @ morgue und Kleene

    Bilder sind gleich unterwegs :-)

    @ Fenta

    Wir haben ja nicht gedacht, dass es was schlimmes sein könnte. Es war ein Arzt der den Verdacht auf Magenkrebs geäußert hat. Da wird man natürlich hellhörig und macht sich so seine Gedanken.

    Mein Vater ist schon mal mit dem Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus gekommen... aber da wusste ich gleich, dass das Blödsinn ist und sein Herz völlig ok ist. Aber bei der Magengeschichte hatte ich wirklich Angst.


    Ab einem gewissen Alter, multiplen Ulcera und einem schlechten AZ wird jeder Arzt zu bedenken geben, dass es was Malignes sein könnte...

    Ach, wie auch immer... ich hoffe nur, dass es meinem Vater schnell wieder besser gehen wird. Jetzt ist er ja erst mal krank geschrieben, wahrscheinlich noch bis Ende des Jahres. Ins Krankenhaus muss er wahrscheinlich auch noch.