Ich lass mich auch eher lange bitten, wenn ich zum Art soll. Appropos: Mein Schatz sitzt dort gerade und zwar beim Zahnarzt. Habe gestern Neujahrskuchen gebacken und recht viele sind weich geworden, die blieben also über und konnten gleich verputzt werden. Irgendwie hat er es fertig gebracht, sich daran seine Füllung auszubeißen. Glücklicherweise ist der Notfallzahnarzt um die Ecke. Wäre ja ne Katastrophe, wenn er heute Abend nichts essen kann. :-o


    So Mädels, wünsche ich einen guten Rutsch und einen glücklichen Jahresstart! *:) :)_

    Zitat

    wünsche ich einen guten Rutsch und einen glücklichen Jahresstart

    Danke Vampi dir auch *:)

    @ Fenta

    Zitat

    würde ich ihn tatsächlich ins Auto packen und ins Krankenhaus fahren

    Hätte ichhuete früh auch gemacht, allerdings sitzte ich im Geschäft. und daher hoffe ich auf seine Vernunft :-/ .


    Dein Mann ist da ja richtig Vorbildlich :)^

    Zitat

    leute ich wünsch euch ein wunderbares, glückliches, erfolgreiches gesundes ( wohl umso wichtiger wenn ich hier so drüberles) liebendes, neues Jahr und einen guten Rutsch

    da schließe ich mich doch einfach mal an! :)z ;-D


    Zum Thema Arzt: da ist mein Freund ja zum Glück auch sehr vorbildlich :)z Der ganzen Katastrophe ist man ja auch nur auf die Spur gekommen, weil er mit seinem geschwollenen Lymphknoten gleich zum Arzt ist...und seither macht er ja auch brav alles, was die Ärzte ihm sagen :)^ Ich selbst drück mich dagegen auch immer vorm Arzt, solange es irgendwie geht |-o

    Sehr schön! Allerdings habe ich viel zu viel gegessen und dafür heute morgen um 6 die Kloschüssel umarmt. :-( Mein Magen ist immer noch etwas flau, aber ich habs auch heute vorsichtig angehen lassen mit dem Essen (ein Stückchen trockener Weißbrottoast, Reisschleim und Butternudeln über den Tag verteilt waren meine Nahrung). Morgen sollte ich wieder ganz auf dem Damm sein.

    war ganz angenehm, hab nicht gefeiert weil das ja derzeit schlecht geht.. bin zwischenzeitlichs ogar auf der couch eingepennt. hase hat mich dann geweckt und wir sind ans fenster um das feuerwerk anzusehen. bin um 4 ins bett gefallen.. mein magen ist nicht flau ^-^:D aber dir gute besserung @:)

    Danke, mir gehts auch schon wieder besser! @:)


    Allerdings mache ich gerade so etwas wie einen "Co-Entzug" durch. Mein Hase versucht zum zweiten Mal das Rauchen aufzugeben. Das letzte Mal klappte es beinahe ein halbes Jahr lang. Nun hatte er sich den Vorsatz fürs neue Jahr gefasst, aber ist zum Schluss eher ins Wanken gekommen. Ich habe ihn dann noch mal dran erinnert, was er gesagt hat, naja und jedenfalls hat er an Silvester kurz vor Mitternacht die letzte Pfeife geraucht. Seit gestern motzt er an allem rum, wo es nur geht und ändert quasi minütlich seine Meinung. Morgens nach dem Aufstehen gehts noch, abern kaum ist er ne Stunde auf den Beinen, geht gar nix mehr.


    Jetzt hat er sich hingelegt und ist allen Ernstes der Meinung, bis morgen durchschlafen zu wollen (hat heut auch noch nicht mehr gegessen, als 2 Toasts zum Frühstück und weigert sich, dass ich ihm was mache). Ich schätze, dass er eh irgendwann heute abend aufwacht und danach nicht mehr einschlafen kann und das, wo er morgen Frühschicht hat. :-/

    Verzeih, dass ich ob deiner Beschreibung seines Gemütszustandes schmunzeln muss... ;-D


    Ich kann mir vorstellen, dass es hart für ihn ist (und für dich, weil du seinen Entzug ertragen musst ;-D) – ich wünsch euch beiden sehr, dass er es diesmal endgültig schafft. Allerdings klingt sein Zustand irgendwie so als würde er nicht 100 %ig dahinterstehen.


    Es heißt ja immer, man soll nicht peu a peu aufhören, aber mein Mann hat es genau so gemacht. Er hat mir erzählt, dass er es nie geschafft hätte, von heut auf morgen aufzuhören. Er hat einfach reduziert und irgendwann hat er sich selbst gar keine mehr gekauft. Dass war, als wir uns kennengelernt haben. Da hat er 1 Zigarette bei der Bandprobe geraucht und 1 nach der Chorprobe – also 2 pro Woche. Nachdem er gemerkt hat, dass ich Zigaretten absolut gar nicht abgewinnen kann, hat er die beiden auch weggelassen – und weil sein Ziel ja sowieso war gar nicht mehr zu rauchen. Danach hat er nie wieder eine angefasst und kann es sich heute auch gar nicht mehr vorstellen. Allerdings war er nicht sooo lange Raucher. Er hat als Rekrut beim Präsenzdienst angefangen und hat 5 Jahre später die letzte geraucht. Er hat 2-3 Jahre lang 1 Päckchen am Tag geraucht und dann entschieden aufzuhören und hat halt langsam reduziert. Rückfallgefährdet war er nie, weil das eben der Weg war, den er aus Überzeugung gegangen ist.




    Wir waren gestern in einem großen Langlaufgebiet langlaufen und es hat uns so gut da gefallen, dass wir vom 12.-14. wieder hinfahren und es so richtig krachen lassen. ;-D Freu mich schon tierisch.

    Zitat

    Wir waren gestern in einem großen Langlaufgebiet langlaufen und es hat uns so gut da gefallen, dass wir vom 12.-14. wieder hinfahren und es so richtig krachen lassen.

    Hat die Krähe also doch nicht durch den Wald schreien müssen ;-D


    Silvester war ganz ok, jedoch lange, war 23h auf den Beinen und mein Schatz hat am Ende dann rumgezickt.


    Das Grillen war genial inkl. Feuerzangenbowle :)z , dann noch Spiele gespielt und dann uwrde mein Schatz müde und grätich, dass war dann um fünf soweit, dass wir heimgefahren sind. Aber ich war noch so aufgekratzt, dass ich noch lesen wollte und dann wurde er pampig, also bin ich ins Arbeitszimmer und habe dort gelesen und geschlafen und er war im Schlafzimmer alleine gelegen.


    Najasein Entschluss war auch ab silvester keine mehr zu Rauchen mal sehen wie lange wir es diesmal schaffen. Das Max waren 6Wochen :=o , allerdings raucht er seit fast 12 Jahren :-o und von seiner Mutter wird er eher dazu animiert, da Sie ja sonst niemanden mehr zum Rauchen hat, wenn wir dort sind. %-|


    Apropo waren gestern mit seiner Mutter und Tante in einem Museum war richtig toll, wir zwei sind da in Ruhe durchgeschlendert, während die anderen beiden mit der Zeit keine Lust mehr hatten. Tja selber Schuld.

    Zitat

    Hat die Krähe also doch nicht durch den Wald schreien müssen

    Nein. ;-D Ich bin zuerst mit meiner Schwiegermama klassisch gelaufen und nachmittags hat mir mein Mann dann das Skaten beigebracht. ;-D Es hat sich leider nur rausgestellt, dass mein No wax Ski entweder über das jahrlange im Keller modern weich geworden ist oder von vorneherein nie für mich passend war. Die Schuppen liegen nämlich plan auf, wenn ich auf dem Ski stehe. Dementsprechend gehen mir Steigungen leicht vom Fuß, aber gleiten kann ich mit dem Ding halt überhaupt nicht. %-| Aber Geld für einen neuen Ski ist jetzt auch nicht da... Und um wirklich eine gesamte Runde Skating zu laufen, dafür bin ich noch zu ungeübt und unfit. Denn es ist ja nun wirklich um einiges anstrengender...


    Silvester war auch toll. Das Essen war unglaublich lecker und wir hatten mit unseren Gästen viel Spaß. :-D