Hallo Mädels! @:)


    Sorry, dass ich mich solange nicht gemeldet habe, aber ich hatte viel zu tun wg. Arbeit. Das ging ja direkt eins ins andere über, von der Hochzeit in den Arbeitstress und dann war Ostern und mein Mann und ich haben den ganzen Ostersonntag bei meinen Eltern verbracht und auch noch so einige Stunden des Ostermontags. Am Karsamstag musste ich ja arbeiten und Karfreitag war der einzige Tag zum Erholen. Wann soll ich bloß meinen Unikram machen? ":/


    Ostern war dementsprechend toll, da auch meine Schwester und deren Anhängsel da waren, aber nicht so lange, wie wir. Schon unglaublich, dass wir einen ganzen Tag dort verbringen konnten und er trotzdem entspannt war! :)^ Außerdem gab es vieles zu besprechen, familiär, und es ist schade, dass mein Bruder wieder nicht da sein konnte. Wäre dann leichter gewesen, einiges zu diskutieren.


    Ich bin euch noch den Hochzeitsbericht schuldig. Er wird ziemlich lang, deswegen werde ich ihn hier in mehreren Teilen reinschreiben (wieviele Teile es werden, weiß ich noch nicht, kopiere ihn aus der Mail an meinen besten Freund, da sind es aktuell – auch noch nicht fertig – 3 Teile).


    Achja, ihr bildet hier lange zusammengesetzte Worte? Gabs schon: Dampfschiffskapitänskajütenschlüsselbrettbauanleitung?


    Hallo an Rina! *:) Sei willkommen, obwohls dir wohl gerade nicht so gut geht... :°_

    Hochzeitsbericht – Teil 1

    Am Donnerstag (7.04.) fuhren wir ganz entspannt erst gegen Mittag los. Zwischendurch machte das Wetter etwas Sorgen, aber als wir nach 3 Stunden eintrafen, lachte uns die Sonne an!


    Wir richteten uns dann in unserer Suite häuslich ein: Bad mit Dusche und Wanne, Wohnzimmer, geräumiges Schlafzimmer und zwei Balkons mit Blick auf den Deich und

    , WOW!


    Meine Eltern waren mit einem Verwandten bereits da, später, nachdem ich mit Mama den Blumenschmuck bezahlt und voller Entzückung angeschaut hatte (viele Kunden wollten die Gestecke gerne kaufen ;-)), traf auch meine frühere Mitbewohnerin K. ein. Am Abend pilgerten wir zu fünft (mein Vater ruhte sich aus) in unsere Stammbar dort, wo wir jeden Urlaub sind, aßen Tapas und tranken, weil den ganzen Abend Happy Hour war, leckere Cocktails (meine Mutter und ich alkoholfrei, weil ja noch Fastenzeit war).


    Danach probierte mein Mann den Hoteleigenen Pool aus, während ich in der Wanne ein entspannendes Schaumbad namens "Abendsymphonie" (mit Vanille und Lavendel) genoss – mit Duschhaube auf dem Kopf! :-D

    Was ist den mit den eigenen Beiträgen? Bei mir haben sie sich vor kurzem auf die detaillierte Darstellung umgestellt (von selbst), aber das kann man mit einem Mausklick wieder zurückumstellen. Falls das bei dir das Problem ist: Unter "Eigene Beiträge" steht oben neben der Seitenzahl "Anzeige" – da musst du nur auf "kompakte Darstellung" klicken.

    Guten Morgen! *:)


    Ich hab den Tag soeben damit begonnen, mich mit meinem Liebsten zu streiten. Völlig banal, er wollte mir bei was "helfen", was ich alleine nicht hinbekommen habe, was mir tierisch auf die Nerven geht. Und tun kann er da von Bulgarien aus eh nichts, also brauch ich da auch keine blöden Sprüche. Ging dann noch um andere Sachen, nun hat er auch schlechte Laune und wir reden nicht miteinander. Ich wüsst auch grad nicht was...


    Bin eh komisch grad und sehr genervt von allem...

    @ Rina:

    Warum soll deine Familie nichts von deinen Beziehungsproblemen erfahren? Reicht es nicht, wenn du sagst, dass du eben mal rauswolltest und gern bei ihnen übernachten willst? Der Abend ist zwar nun rum, aber es war ja vermutlich nicht der letzte... Sonst verabrede dich eben abends mit deiner Mutter oder so. Würd ich ihm auch nicht sagen. Kam er denn gestern, während du weg warst? Habt ihr geredet?

    @ Vamp:

    Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Das mit dem Hotel klingt schon mal super ;-D


    Wir haben Montag einen Termin, um mal zu schauen, ob wir uns ein Haus zulegen oder nicht... Angesehen haben wir es uns schon, aber da hatten die keine Zeit, weil die grad zugemacht haben, also treffen wir uns mit denen am Montag... Ich bin gespannt :)z

    Hochzeitsbericht - Teil 2

    Am Freitag gabs dann das erste Mal Frühstück - der Frühstücksraum befand sich im 2. Stock, an 3 Seiten große Fenster und wo man hinblickte Deich, Himmel, Schafe und Wasser. Wahnsinn! Auch über das Essen ließ sich nicht meckern, wobei die Ostfriesenteesorte nicht die von uns bevorzugte war, aber egal.


    Mein Mann fuhr dann mit meiner Mutter noch einkaufen - dort ist ja "Ostfriesenbedarf" wie Tee und Kluntjes einfach günstiger und K. und ich bereiteten die Tischkärtchen vor. Gleich im Anschluss, während mein Mann voller Begeisterung noch mal in den Pool hüpfte, dekorierten wir Mädels den Tisch - sah klasse aus!


    Dann nahm ich noch ne Dusche - mein Haar musste ja vor "Weiterverwendung" gewässert werden. Danach (gegen 12 Uhr mittags) ging die ganze Tyrade dann los:


    Fast 3 Stunden friemelte K. an ihrem Werk, zum Schluss noch die Perlen rein, das Ergebnis: Umwerfend! Zwischendurch trudelten auch alle Gäste nach und nach ein und warfen neugierige Blicke hinter den Vorhang, wo K. mit mir zugange war. Wenn mein Liebster, der sich zumeist auf der anderen Seite des Vorhangs befand und schon längstens fertig war, etwas wollte, musste er immer die Augen zu machen. ;-) Auch er sah umwerfend aus!


    Als die Haare fertig waren, legte ich mich für 10 Minuten noch mal aufs Bett - selbstverständlich in Bauchlage - und dann kam K. wieder, um mich in die Korsage einzuschnüren und ins Brautkleid zu helfen. In der Zwischenzeit hatte ich mich auch fertig geschminkt - es konnte losgehen, aber es war noch Zeit.


    Und obwohl noch soviel Zeit war, schaffte mein Mann es nicht, rechtzeitig mein Handy zu unserer Freundin runterzubringen, damit sie unseren Einlauf in die Kirche filmt. Naja, ließ sich dann nicht mehr ändern.


    Die Hochzeitsgesellschaft fuhr um 16 Uhr los, wir beide mit meinen Eltern etwas später. Trotzdem waren wir viel zu früh. Und dann rief auch noch K. an, wir sollten uns Zeit lassen, der Pastor hätte den CD-Player vergessen, er sei eben noch mal los, um ihn zu holen. Wir warteten nacheinander auf 2 Parkplätzen die Zeit ab, ich telefonierte noch kurz mit meiner Tante und schickte eine SMS zu meinem Bruder nach China. Dann fuhren wir bei der Kirche vor.

    Zitat

    Warum soll deine Familie nichts von deinen Beziehungsproblemen erfahren? Reicht es nicht, wenn du sagst, dass du eben mal rauswolltest und gern bei ihnen übernachten willst?

    Also ich kann das verstehen... Ich würde meinen Eltern/meiner Familie auch nichts von Beziehungsproblemen erzählen wollen. Und wenn man plötzlich wie Rina schon schrieb mit Sack und Pack auftaucht und sagt: "Ich musste mal raus", dann ahnt doch jede durchschnittliche Mutter bereits, dass da was nicht stimmt...

    @ Vampi

    Ui, das klingt alles so aufregend und schöööön!

    Zitat

    Ich würde meinen Eltern/meiner Familie auch nichts von Beziehungsproblemen erzählen wollen.

    Ich auch nicht. Lieber beiß ich mir die Zunge ab. Grad meine Eltern würden innerlich ne Party feiern, wenn meine Beziehung in die Brüche geht...

    Zitat

    Also ich kann das verstehen... Ich würde meinen Eltern/meiner Familie auch nichts von Beziehungsproblemen erzählen wollen. Und wenn man plötzlich wie Rina schon schrieb mit Sack und Pack auftaucht und sagt: "Ich musste mal raus", dann ahnt doch jede durchschnittliche Mutter bereits, dass da was nicht stimmt...

    Naja, aber es muss ja nicht mit Sack und Pack sein. Ich könnte meiner Mutter sagen, dass ich eben Streit hatte und gern wenigstens eine Nacht bei ihr bleiben würde, ohne dass ich da große Erklärungen abgeben muss. Aber gut, das handhaben ja viele anders und die können das nicht so einfach...


    Vielleicht könntest du zu einer Freundin?

    Zitat

    Ich könnte meiner Mutter sagen, dass ich eben Streit hatte und gern wenigstens eine Nacht bei ihr bleiben würde, ohne dass ich da große Erklärungen abgeben muss.

    Das würde bei meiner Mutter ohne "große Erklärungen" nicht funktionieren. ;-) Also sicherlich würde sie mich nicht rausschmeißen, aber sie würde dann eben immer wieder fragen, was los ist und sie hat so ne Art zu fragen, dass ich dann gleich losheule und um das zu vermeiden, spreche ich solche Dinge nur an, wenn alles wieder okay ist. Außerdem kennt meine Mutter mich: Wegen eines normalen Streits würde ich nicht (über Nacht) von zuhause abhauen, da müssts dann schon vorbei sein mit der Ehe...

    vamp

    hach... ich habe heute meinen ersten hochzeitstag (obwohl ja nur den standesamtlichen und mein liebster und ich den kirchlichen zu unserem richtigen hochzeitstag erklärt haben) und lese da deine erzählungen mit besonders romantischem blick :-D ...

    katharina

    ... was uns heute morgen aber auch nicht daran gehindert hat, dass wir uns noch kurz angemuffelt haben und ohne kuss auseinander gegangen sind %-|

    rina

    abhauen bringt ja eh nicht wirklich was, weil man die konflikt(lösung) damit ja nur zeitlich verschiebt (obwohl ich wohl auch mal nicht dagewesen wäre, wenn total selbstverständlich unterstellt würde, ich sitze immer bereit und warte auf den gnädigen herren :=o )

    cora

    ich dachte deine eltern hätten es mittlerweile gefressen, dass du mit deinem kerl zusammenbist und auch vorhast das zu bleiben ???

    morgue

    alles klar bei dir und deinem hasen, oder ist er stündlich gefrusteter, dass er daheim rumhängen muss (oder arbeitet er wieder?)?

    @ Seherin

    glühstrumpf bezüglich des hochzeitstages @:)


    er ist gefrustet, und da heute der todestag von

    ist, ist er noch viel grummeliger, schwiegerpapas neue frau ist im krankenhaus und wir waren vorhin da.. und und und :) aber die laune steigt ein wenig weil es sein kann das er ab montag wieder voll arbeitet.. was ja spitze wäre :)^

    morgue

    manchmal frage ich mich echt, ob du und dein mann in eurem vorherigen leben vielleicht blutrünstige massenmordende diktatoren ward und im jetzigen leben durch die scheiße müsst um wieder positives karma zu sammeln %-|