Leute...


    Meine Mutter hat mich gerade angerufen. Mein "Ersatzopa" ist gestorben. Er war der Nachbar und beste Freund meiner Oma, ein paar Jahre jünger als sie. Sie ist ja schon vor ein paar Jahren im Alter von 93 gestorben. Nun ist er gestern gestorben, im Alter von, ich glaube 91.


    Heute Nacht hatte ich einen Traum. Ich war mit meiner Familie in der Stadt, wo er gelebt hat, ich habe noch telefoniert oder so, meine Eltern sind vorausgegangen, plötzlich hatte ich sie aus den Augen verloren. Ich lief einige Straßen lang und wusste nicht mehr, wo ich bin (normalerweise kenne ich mich dort aber blendend aus, könnte mich also nie verlaufen). Habe dann meine Mutter auf dem Handy angerufen und sie sagte zu mir, ich soll unbedingt zuhause anrufen (ich wunderte mich: Wo zuhause? Die ganze Familie war doch hier). Sie war unheimlich traurig. Ich kriegte dann raus, dass sie traurig war, weil ein Mann gestorben war. Der Name des Mannes war im Traum ein englischer Name, eigentlich kennen wir niemanden näher, der so heißt. Aber, jetzt haltet euch fest: Dieser Name war die englische Version des Names meines Ersatzopas. :-o (Also so was wie "Wilhelm" und "William" oder "Traute" und "Trudy" oder so ähnlich). Ich hatte heute morgen schon mit meiner Mutter telefoniert, da wusste aber noch keiner von uns beiden davon. Meine Mutter hatte allerdings bereits die Telefonnr. seiner Tochter als Anruf in Abwesenheit, ahnte also bereits etwas, aber mir hat sie nichts davon erzählt.


    Naja, ist nicht das erste Mal, dass ich solche Vorahnung und Träume hatte (wobei das ja nicht einmal eine Vorahnung war, sondern der Traum über etwas, das tatsächlich passiert ist, nur dass ich nicht wusste, dass es passiert ist)... aber irgendwie gruselts mich schon... meine Mutter meinte jetzt auch, als ich ihr heute morgen von meinem Traum erzählt hatte, hat das ihre Ahnung noch verfestigt...

    Zitat

    Es ist gesetzlich festgelegt, dass das Arbeitszeugnis "wohlwollend" formuliert sein muss. Wie das im Einzelnen aussieht, da kann man einiges interpretieren. Man kann aber gegen ein Arbeitszeugnis gerichtlich vorgehen, wenn "durch die Blume" drinsteht, dass man nur Scheiß baut.

    Ich finds nur irgendwie schwachsinnig, dass man jemandem, der tatsächlich nur Scheiß gebaut hat, das nicht auch ins Zeugnis schreiben darf. Ich meine, wozu sich bei der Arbeit Mühe geben, wenn jeder Depp trotz seiner schlechten Arbeit das Anrecht auf ein gutes Zeugnis hat?


    -


    Cora, es gibt Bilder? Darf ich auch sehen? o:)

    Danke @:)


    Die im Dirndl wirken finde ich liebreizend, unschuldig.... aber trotzdem sexy! Und die in dem geblümten Kleid finde ich richtig Hammer, die sind klasse! :)^ Sehr kess! Das letzte Motiv hat irgendwie was von Avril Lavigne... Vor allem wegen deiner glatten Haare x:) Allerdings siehst du darauf extrem jung aus

    ;-)

    Allerdings! :)^ Noch ein bisschen Wasser auf deine Mühlen: Habe meinem Mann mal das eine "Avril Lavigne-Bild" gezeigt und gefragt, wie alt er dich schätzt. Er meinte: "Zu jung." Bat ihn, ein Alter zu nennen. Er: "Unter 18 auf jeden Fall."

    wow cora...

    ... da wirst du ja heute grinsend durch die gegend laufen – bei den komplimenten (oder empfindest du das gar nicht als kompliment? ich habe nämlich eine freundin, die total angepisst ist! bei der kommt "jung aussehen" nämlich immer als "keine ahnung von gar nichts" an ;-D )

    vamp

    pfusch du mir nicht in meinen job als seherin hinein ;-)


    aber mal ernsthaft: ich glaube, dass man einfach beobachtungen, gedankenfetzen, alltagserlebnisse, erinnerungen... hat, die manche menschen eben zu kombinieren wissen. und manchmal ist das halt dann das unterbewusstsein, welches die schlüsse daraus zieht. dass das bei dir so zeitgleich war... zufall?


    und ich spreche jetzt mal absichtlich nicht mein "mitleid" aus, sondern hoffe, dass dein ersatzopa zu einem zeitpunkt gehen durfte, an dem er innerlich auch bereit war :)z

    oh vamp das tut mir leid, dennoch schließ ich mich seherin an, 91 ist ein sehr gesegnetes alter :)


    bzgl dienes traumes ( achtung ich bin eine person die nicht an irgendwelcherlei spuk ect. glaubt )


    als mein großvater starb ( ich war 4 ) wurde ich – da es schon mies um ihn stand – von der mutter meiner besten kindergartenfreundin mit vom kiga abgeholt. ich hab dort immer sehr gern gespielt, nie zicken gemacht, es war in der kiga zeit ne kleine ersatzfamilie, genau als mein großvater starb stand ich allerdings an der scheibe des wintergartens und hab heulend dagegengetrommelt das ich nach hause möchte.... mein opa war gestorben.


    als mein patenkind den unfall hatte und starb, hatte ich zu genau der zeit einen unerklärlichen heulkrampf den ich mir heute noch nicht erklären kann.


    als mir letztens das riesen holzbild auf den hinterkopf fiel, ist meinem hase zur selben zeit ein stein auf der arbeit von der hand gerutscht und sein bein war komplett aufgekratzt.


    ich mag darin nichts deuten, weil ich es nicht leiden kann wenn leute überall versuchen etwas herauszureden, aber ich versteh dich und deinen traum sehr gut :)_

    Zitat

    Hihi! Hast du ihm dann mein wahres Alter verraten? ;-D

    Ja – er war geschockt! ;-D

    Zitat

    aber mal ernsthaft: ich glaube, dass man einfach beobachtungen, gedankenfetzen, alltagserlebnisse, erinnerungen... hat, die manche menschen eben zu kombinieren wissen. und manchmal ist das halt dann das unterbewusstsein, welches die schlüsse daraus zieht. dass das bei dir so zeitgleich war... zufall?

    Weiß nicht... ich bin auch nicht unbedingt esoterisch veranlagt, halte den meisten Kram für Hokuspokus. Aber was Träume und Tod angeht... wie gesagt, ich hab schon häufiger mal etwas "vorhergesehen" oder eine Ahnung gehabt. Und ich habe ihn länger nicht gesehen und wusste auch nicht, dass es so schlecht um ihn stand und finde es schon eigenartig, dass ich ausgerechnet heute Nacht davon träume, einige Stunden, nachdem er tatsächlich gestorben ist.

    Zitat

    und ich spreche jetzt mal absichtlich nicht mein "mitleid" aus, sondern hoffe, dass dein ersatzopa zu einem zeitpunkt gehen durfte, an dem er innerlich auch bereit war :)z

    Soweit ich weiß, ja. Aber ich habe ja mit seiner Familie nicht gesprochen, sondern nur mit meiner Mutter.

    Zitat

    ich mag darin nichts deuten, weil ich es nicht leiden kann wenn leute überall versuchen etwas herauszureden, aber ich versteh dich und deinen traum sehr gut

    Ja, wie gesagt, normalerweise stehe ich "übernatürlichen" Dingen auch eher skeptisch gegenüber, aber... s.o.

    ich bin heute unglücklich!

    aber gar nicht wegen meines kerls, sondern weil sich bei mir beruflich etwas ändert, was mich heute total "geschockt" hat :-o


    tröstet mich mal (aber nicht mit: jeder neuanfang beinhaltet auch eine chance – oder so ;-) )!

    meine großartige, wundervolle, tolle chefin geht von jetzt auf gleich! und ich habe keine ahnung was nachkommt! nachdem ich in einem sehr politischen bereich arbeite... puh...


    für mich hat das zwar nicht so gravierende fachbezogene konsequenzen, aber stellt euch das ungefähr so vor: bisher war euer chef der Christian Wulff (vom nettigkeitsfaktor her) und dann bekommt ihr so einen wie z.b. den söder oder den gysi %-|