zusammenfassung für anialel

    vamp will trotz ihrer zyklusbeschwerden keine mens-tasse benutzen, weil sie angst hat, dass ihrer familie im ausland was passiert.


    morgue hat sich aus verzweiflung, nach einem geplatzten shooting-termin die haare zu kurz geschnitten und versucht deswegen ihren jahrestag vorzuverlegen.


    katharina prügelt sich mit ihrem pferd, damit ihr liebster endlich dieses haus kauft – und vorher bekommt er auch sein buch nicht.


    fenta hat nun doch beschlossen, dass sie ihr medizinstudium aufgibt und nfp-beraterin wird mit zusätzlichem mens-tassen-online-shop.


    die seherin sitzt wegen erregung öffentlichen ärgernisses im knast, der aber über eine sehr gute chiropraktikerin verfügt.


    die anonyme hat mit ihrem liebsten den deal geschlossen, dass sie erstmal einen haustürschlüssel austauschen und nicht gleich eine wohnung teilen, damit in der firma niemand auf hochzeitsgedanken kommt.


    cora hat einen flamenco-kurs besucht um spanischer zu werden als ihr kerl – hat aber noch nicht verstanden, dass flamenco auf der dachterasse leicht ausarten kann.


    .... oder so ;-D

    So, liebe Anialel, wer soll nun dein Herzblatt werden? ;-D


    Daran erinnerte mich das jetzt ;-D


    Unser Haus haben wir ja schon, vorhin war mal wieder ein Termin mit der Bauleiterin, um unsere gewünschten Änderungen zu besprechen. Wasseranschlüsse verlegen, Kabel anders verlegen, etc..


    Und der böse Nachbar ist immer noch nicht zuhause... Da bereite ich das seit Wochen vor, schicke es rechtzeitig ab und dann scheitert es daran, dass der blöde Paketbote mein Geschenk beim Nachbarn abgibt und der in den Urlaub fährt :-(

    Zitat

    die anonyme hat mit ihrem liebsten den deal geschlossen, dass sie erstmal einen haustürschlüssel austauschen und nicht gleich eine wohnung teilen, damit in der firma niemand auf hochzeitsgedanken kommt.

    ääääh...so ähnlich ;-D In wirklichkeit schauen wir uns aber am Donnerstag eine Wohnung an :-o :-D

    @ Seherin:

    Ich habe beim Lesen deiner Zusammenfassung nicht laut losgelacht – aber nur deswegen nicht, weil ich währenddessen neben meinem nach der Nachtschicht schlafenden Mann lag, den ich keinesfalls wecken wollte und mich deswegen zusammengerissen habe. ;-)

    @ Anialel:

    Die dargestellten Zusammenhänge entsprechen nicht unbedingt den Tatsachen. ;-D

    @ Katharina:

    Ich hatte auch mal so nen Fall, wo Nachbarn etwas für mich angenommen haben und dann nicht erreichbar waren. In so einem Fall würde ich die Post oder das Paket gar nicht annehmen und auf andere Nachbarn verweisen!

    @ all:

    ZT 34 und noch immer nichts in Sicht. :-( Toll, ich weiß schon, wem der Urlaub versaut wird... :(v

    Zitat

    Ich hatte auch mal so nen Fall, wo Nachbarn etwas für mich angenommen haben und dann nicht erreichbar waren. In so einem Fall würde ich die Post oder das Paket gar nicht annehmen und auf andere Nachbarn verweisen!

    Ja, geht mir auch so. Ich hatte ja schon ein schlechtes Gewissen, als mein Vater in meiner Abwesenheit und in meiner Wohnung 2 Pakete für eine Nachbarin angenommen hat, weil ich mich definitiv nicht in dieser Wohnung aufgehalten habe und das Paket ewig bei mir lag. Ich hätte das nie im Leben angenommen. Letztlich hat er ihr einen Zettel in den Kasten geworfen und sich mit ihr verabredet für eine Übergabe (er wohnt um die Ecke).


    Ich hab nun auch einen Zettel reingeworfen, dass man sich bitte bei mir melden möge, weil ich das Paket dringend brauche.


    Das ist doch so unfair. Ich racker mich wochenlang ab, alles zusammenzutragen, seh zu, dass es rechtzeitig fertig wird, bekomme es auch rechtzeitig geschickt und kriege es dann eben doch nicht, weil der Nachbar es annimmt (obwohl ich zuhause war, der hat garantiert wie immer nicht geklingelt >:( ) und dann in den Urlaub fährt... Aber da der Briefkasten nicht sonderlich voll war, hoffe ich ja, dass den jemand leert, der sich dann evt. ja auch bei mir melden könnte.


    So ein Mist...


    Wir machen grad Küchenplanung... Das ist ja eine spannende Angelegenheit... Aber wir wissen jetzt zumindest grob, was wir wollen. Und ich arbeite noch an den purpurfarbenen Hochglanzfronten (ich werde gewinnen ]:D )

    Zitat

    Und ich arbeite noch an den purpurfarbenen Hochglanzfronten (ich werde gewinnen ]:D )

    oh gott... :-o ... und du denkst daran, dass da ständig kinderhände drauftappen und man das auf hochglanzfronten extremst sieht?

    Zitat

    und du denkst daran, dass da ständig kinderhände drauftappen und man das auf hochglanzfronten extremst sieht?

    Naja, bei Kindern, die alle 2 Wochen mal übers Wochenende kommen, würde ich nicht von ständigem Antappen sprechen... Und wenn bekommen die einen Lappen in die Hand... Ich will auch nicht nur Hochglanzfronten, sondern eine Kombi aus matt und hochglanz. Na mal schauen, was es dann wird :-)

    Zitat

    (obwohl ich zuhause war, der hat garantiert wie immer nicht geklingelt >:( )

    Ich habe neulich meinen verlängerten Studentenausweis per Einschreiben zugeschickt bekommen, die Uni meldete mir dann allerdings, er sei zurückgekommen mit dem Vermerk der Post, der Brief sein nicht abgeholt worden. Das fand ich doch sehr merkwürdig. Ich meine selbst, wenn wir nicht da sind, unsere Vermieter, die ja unter uns wohnen, sind praktisch immer da und haben schon häufiger für uns was angenommen und selbst wenn nicht, dann hätte ich ja zumindest im Briefkasten eine Nachricht der Post haben müssen, aber das war nicht der Fall. Also schickte die Uni den Brief noch mal raus, da war ich dann glücklicherweise auch persönlich zuhause.

    Zitat

    Und ich arbeite noch an den purpurfarbenen Hochglanzfronten

    Oh, das wäre ja gar nichts für mich... ??Ich träume seit Jahren von mattem Dunkelrot?? x:) ??Aber wir brauchen ja keine Küche?? Seherins Argument ist sehr gut, selbst dann, wenn es keine Kinder in der Familie gibt. ;-D




    Wer von euch hat ne Fritteuse? Was macht ihr mit dem alten Öl? Wir hatten zuvor Fett in Blöcken, das habe ich in eine Schüssel gegossen und im festen Zustand weggeschmissen. Habe bei dem Öl jetzt überlegt, es in einen Gefrierbeutel zu gießen, den fest zu verschließen und so wegzuschmeißen. In der Bedienungsanleitung steht zwar, dass man es zur Altölstelle bringen soll, aber ersten weiß ich nicht, wo die ist (okay, das krieg ich mit googlen bestimmt raus ;-)) und zweitens finde ich das relativ viel Aufwand für das bisschen Öl... Was meint ihr?

    @ Altöl:

    Also ich habs zugegebenermaßen entweder gesammelt und in die Mülltonne befördert oder tatsächlich in den Abfluss gekippt |-o


    Auf Arbeit wird es gesammelt und dann abgeholt und entsprechend entsorgt...

    @ Paketbote:

    Dieser

    hat mir noch nie ein Paket hochgebracht. Ich hole alles immer bei irgendwelchen Nachbarn ab, obwohl mein Mann ja von Zuhause aus arbeitet, wenn er zuhause ist und entsprechend den ganzen Tag da ist und ich auch sehr oft zuhause war, wenn er was gebracht hat. Ich hasse sowas! Dann darf man nicht Paketbote werden, wenn man zu faul ist, Pakete zuzustellen >:(

    @ Küche:

    Wir werden sehen. In matt sieht die Farbe leider nicht aus...

    @ katharina

    die pädagogin in mir will das ja mal sehen wie du nach jedem fingerabdruck den kindern den lappen in die hand drückst ]:D

    @ vamp

    ich hab keine fritteuse, braucht man sowas heutzutage überhaupt noch? ich komm prima ohne klar ;-)

    @ seherin

    sehr genaue und tolle beschreibung :)=


    meine pakete – weder die konzertkarten von hase, noch meine überraschung, noch meine bestellung bei

    sind bisher angekommen – morgen bin ich den ganzen tag zu hause, und ich hoffe für die ganzen personen ( die schon bezahlt sind ) das die pakete ankommen sonst werd ich mehr als stinkig.


    ich hab im übrigen einen arschigen postboten wenn es um die normale post geht. der quetscht und reist immer alles brutal um ( also teilweise magazine eingerissen ect ) weil er zu doof ist alles richtig ins postfach , ABER bisher hab ich – so ich mal zuhause war und er auch geklingelt hat, hat er auch schon 2x nicht gemacht – alle pakete in den 4. stock hochgeliefert bekommen... und wir haben ja keinen aufzug ;-)

    Zitat

    Also ich habs zugegebenermaßen entweder gesammelt und in die Mülltonne befördert oder tatsächlich in den Abfluss gekippt

    Also letzteres wollte ich nicht tun... sind immerhin doch knappe 3 Liter. Deswegen dachte ich an wegschmeißen...

    Zitat

    Dieser

    hat mir noch nie ein Paket hochgebracht

    Das hatte ich im Studentenheim auch... dauernd landeten meine Pakete bei den Nachbarn und das, obwohl ich sicher war, in der Paketbotenzeit zuhause gewesen zu sein. Allerdings wohnte ich im Erdgeschoss, bequem erreichbar... ich glaub, es lag eher an meinem Namen. Mein Nachname ist recht kompliziert und ich glaub, dass die oft zu faul waren, den auf den Klingelschildern zu suchen. Ich hatte auch ziemlich häufig einen Brief an eine Studentin im Briefkasten, die es dort laut Schildern aber gar nicht (mehr?) gab. Warum sie die immer bei mir eingesteckt haben... eigentlich hätte die Post ja zurückgehen müssen. Naja, ich hab den Brief dann immer an die Pinnwand geheftet. Auf die Art und Weise landete auch mal ein Brief an mich dort. Sehr merkwürdig das alles...

    Zitat

    ich hab keine fritteuse, braucht man sowas heutzutage überhaupt noch? ich komm prima ohne klar ;-)

    Oh ich liebe zum Beispiel selbstgemachte Pommes! x:) Und überhaupt: Im Topf zu frittieren ist immer etwas unpraktisch, deswegen habe ich jahrelang von ner Fritteuse geträumt und dann hat der beste Ehemann aller Zeiten sie mir zu Weihnachten geschenkt... x:)

    Zitat

    ich hab im übrigen einen arschigen postboten wenn es um die normale post geht. der quetscht und reist immer alles brutal um ( also teilweise magazine eingerissen ect )

    Mein Vater bekommt aufgrund seiner ehrenamtlichen Tätigkeit immer große dicke Umschläge. Das wird dann schön in den Briefkasten gequetscht, so dass keine andere Post mehr reinpasst und der Witz ist dann: Will man den rausholen, nützt es nichts, unten die Klappe aufzumachen, weil er oben noch rausragt. Man muss ihn also durch den Schlitz rausziehen und dann reißt der Briefumschlag und manchmal sogar die Unterlagen darin ein. >:( Aber es ist ja auch zuviel verlangt, das entweder in den Zeitungskasten zu stecken (die Zeitungen landen witzigerweise auch manchmal im Briefkasten auf die gleiche Art und Weise, wozu hat man denn nen Zeitungskasten?) oder an die Tür zu bringen.

    Zitat

    die pädagogin in mir will das ja mal sehen wie du nach jedem fingerabdruck den kindern den lappen in die hand drückst

    Also wenn die da nur dran rumdatschen, um rumzudatschen, dann kannst du mir glauben werden sie den Lappen in die Hand bekommen. Und da die Herrschaften ja so verwöhnt sind, dass sie eh nie einen Küchenschrank anfassen brauchen bei ihrer Mutter, werden sie das ja vielleicht bei meinen Schränken auch unterlassen %-| Aber das lass ich alles auf mich zukommen, die Küche wird schon nach unserem Geschmack eingerichtet und eventuell manchmal anwesende Besucher werden dabei nicht berücksichtigt :-)


    Mit Post- und Paketboten hatte ich schon immer Stress. Als ich mit gebrochenem Fuß den ganzen Tag Zuhause saß, durfte ich ständig Sachen bei der Post abholen, weil der Herr sofort nach dem Klingeln weggerannt ist. Und so lange hab ich da auch nicht bis zur Tür gebraucht...