Zitat

    eventuell manchmal anwesende Besucher

    sei mir nicht böse, aber das hört sich nicht sonderlich nett an.. ich weiß das du nicht der kinderfreund bist aber es ist sein fleisch und blut, das hört sich so negativ an.. da musst ich grad schlucken.


    na klar ich glaub dir das die den lappen in die hand bekommen, aber die pädagogin möchte sehen wie oft du das durchziehst und wo bei dir der rahmen dafür anfängt.


    ich find ja glanzoptik auch super, hab mich aber dagegen entschieden weil es selbst bei einem todsicheren 2 personenhaushalt einfach unpraktisch ist. ;-D

    Als jetzt das Einschreiben kam, war ich auch nicht super schnell an der Tür (aber innerhalb einer Minute, musste ja auch erstmal die Treppe runter usw.). Da hatte der inzwischen auch noch bei den Vermietern und noch mal bei uns geklingelt. Ein bisschen Warten sollte ja wohl drin sein...

    Zitat

    sei mir nicht böse, aber das hört sich nicht sonderlich nett an.. ich weiß das du nicht der kinderfreund bist aber es ist sein fleisch und blut, das hört sich so negativ an.. da musst ich grad schlucken.

    Nee, da haste recht. Nett klingts nicht. Ist aber gar nicht so gemeint, sollte einfach auch noch alle anderen Eventualitäten ausschließen, die unabhängig von meinem Liebsten und mir gegen die Hochglanzfronten sprechen könnten. Wir müssen eh mal schauen, vielleicht sind die ja irgendwie beschichtet, bei Backofentüren haben wir das auch gesehen. Das müssen wir noch rausfinden, wie "gravierend" das dann wirklich ist mit den Datschern.


    Grad eben klingelt es bei mir und es war der Nachbar mit meinem Päckchen *hops* Ich hab es also bekommen und das Buch ist voll toll, hätt ich gar nicht gedacht, dass das wirklich so gut aussieht x:) leider ist das Format ca. 5mm höher als gedacht, so dass mein Umschlag nicht ganz passt :-( aber das werd ich erstmal so lassen, ist jetzt irgendwie etwas knapp, um das noch mal machen zu lassen und toll sieht es so ja auch schon aus :-) *freu*


    Und nun geh ich ins Bett, ich hab morgen Frühschicht...

    jo anscheinend haben die aber auch ganz schönen druck was das ausliefern angeht, also berechnete zeiten was sie pro haus brauchen dürfen, und wenn sie nun an jedem haus nur 30 min brauchen dürfen.. aber jedem das päckchen hochbringen bzw lange warten kriegen die richtig einen vor den latz und arbeiten länger unbezahlt... soviel ich mitbekommen habe wie gesagt ;-)


    jo katharina, ich dacht mir das schon das es nicht so gemeint war, daher hab ichs dir ja aber dennoch gesagt. und ist doch super das es angekommen ist. sch*** auf den einband den kann man nochmal bestellen, geht ja nun erstmal darum das er sieht wie genial das geworden ist ;-)


    ich wünsch dir ne tolle schicht :)

    morgue also wenn ich da an die Briefträgerin denke, die früher da ausgetragen hat, wo ich gewohnt habe (also bei meinen Eltern).... unheimlich nette Person, aber sehr langsam. Sie quatschte mit jedem, den sie persönlich traf und wir haben gehört, dass sie bei dem ein oder anderen sogar auf einen Kaffee mit reinkam...


    Mein Mann hat auch mal als Austräger gearbeitet, allerdings nicht bei

    und der hatte Megastress... Er hat mich mal ein Stück mit dem Dienstwagen mitgenommen, weil es auf seiner Strecke lag und mir ist fast schlecht geworden bei dem Fahrstil... So, wie er von Haus zu Haus gerast ist (also ich rede von Einfamilienhäusern).

    ja aber ich glaube die kerle in der stadt haben einfach es viel viel stressiger, ich kenn auch meine alte landbriefträgerin.. die hatte auch viele gemeinden zu betreuen, aber sie war immer höflich, hat kurz den hund gestreichelt und dafür kam ich ihr oft auch entgegen.. sie hat mich sogar mal hoch zur schule gefahren ;-)


    evt haben sich auch einfach die zeiten geändert, ich weiß es nicht, aber ich ärger mich ja wie gesagt auch regelmäsig über die post..... und das reden darüber macht mich noch hibbeliger wegen den doofen paketen xD

    Zitat

    ja aber ich glaube die kerle in der stadt haben einfach es viel viel stressiger, ich kenn auch meine alte landbriefträgerin..

    Naja, also direkt auf dem Land war das nun auch nicht. ;-D




    Ich gucke gerade

    und es ging um Abtreibungen und dass es kaum Ärzte gibt, die sie durchführen... Also das spielt ja nun nicht in Deutschland, aber ich habe mich gefragt, ob das hier in Deutschland (man ergänze Österreich für Fenta ;-)) auch so ist? Also ich war noch nie in der Situation und würde wie gesagt auch nicht abtreiben, obwohl ich Frauen, die abtreiben, nicht generell verurteile, aber ich bin jedenfalls immer davon ausgegangen, wäre man in der Situation, wäre es zumindest in Puncto Arzt auftreiben kein Problem?

    Also wenn ich in der Situation wäre, würde ich wohl zu meiner Ärztin gehen, weil ich der vertraue. Und wenn sie es nicht selbst machen würde, könnte sie sicher jemanden empfehlen... puh, gut, dass ich mich damit nicht auseinander setzen muss, könnte das ohnehin nicht verkraften.

    Eine Freundin von mir war bereits in der Situation und die hat problemlos jemanden gefunden. Der wurde ihr von unserer FÄ empfohlen. Aber wenn man an jemanden gerät, der eh dagegen ist, kann das sicher schwieriger sein. Wobei die einem beim Beratungsgespräch sicher auch jemanden empfehlen können. Aber auch da kann man bestimmt an unkooperative Leute geraten. Und grad Ärzte sind ja zuweilen sehr anmaßend...


    Lustigerweise hab ich mir bei "ihrem" Arzt Jahre später meine gynefix legen lassen und dachte mir "das kennste doch" – ich hatte sie damals begleitet. Auch

    Kann manchmal rin Dorf sein ;-D


    Die Nachbarn, bei denen mein Buch lag, haben ein Kind bekommen, daher waren sie etwas verhindert. Das sei ihnen verziehen, so Geburten plant man ja selten termingerecht lange im voraus ;-D


    Ich hab so schlecht geschlafen! Ich weiß gar nicht, wie man in einer einzigen Nacht soviel schlecht schlafen kann :-/

    ahhhhhhhhhhh Leute, schon wieder keine Zeit gehabt, nachzulesen. %-| Da erwartet mich heute Abend ja einiges an Arbeit ]:D Aber danke schon mal, liebe Seherin @:) ;-D


    Ich bin so aufgeregt. Ich hab heute Mittag einen Termin bei meiner FÄ. ??Beim letzten Besuch vor 6 Wochen hat sie ne Zyste an einem Eierstock festgestellt, 3 cm Durchmesser und mit ner Flüssigkeit gefüllt... Heute will sie schauen, ob das Ding weg ist. Ansonsten fällt wohl u. U. ne Bauchspiegelung an.?? Und darauf hab ich wirklich wenig Lust!!! ":/ Naja, ihr könnte ja mal die Daumen drücken,


    Dann bis heute Abend, wo ich alles lesen werde und entweder ne Runde Rotwein ausgebe (ja, so wie früher! Wisst ihr noch? :)* ) oder euch die Ohren vollheule. Und auch ne Runde Rotwein ausgebe ]:D


    *:)

    Anialel

    Zysten bekommt fast jeder irgendwann mal diagnostiziert, wenn er nur oft genug zum FA geht. ;-D Normalerweise verschwinden sie auch von selbst wieder. Drück dir natürlich trotzdem die Daumen, dass deine das auch macht! :)^

    Latente

    Zitat

    und zweitens finde ich das relativ viel Aufwand für das bisschen Öl... Was meint ihr?

    Wir haben keine Fritteuse und haben auch nicht viel an Öl über, aber wir sammeln das selbstverständlich und bringen es dann weg, wenn unser Sammelbehälter voll ist.

    ;-D Öl in den Ausguss kippen würd ich nie machen, find ich unverantwortlich.

    Zitat

    Also das spielt ja nun nicht in Deutschland, aber ich habe mich gefragt, ob das hier in Deutschland (man ergänze Österreich für Fenta ) auch so ist?

    Das kommt drauf an. In Tirol zB gibt es tatsächlich nur eine Handvoll Ärzte die Abbrüche vornehmen. Ich glaube, das Klinikum Salzburg macht auch keine, weil der Chefarzt (?) dagegen ist und irgendwie jedes Krankenhaus selbst entscheiden kann, ob es Abbrüche durchführen möchte oder nicht.


    Meine alte FÄ in meiner Studienstadt hat jedenfalls Abbrüche durchgeführt, mein Uniklinikum auch. Hier ist es also wohl ganz einfach.


    Aber mir wär's auch egal, wenn's im ganzen Bundesland nur einen gäbe. Der wär dann eh bekannt und dann würd ich den eben anrufen. ;-D

    Zitat

    Und grad Ärzte sind ja zuweilen sehr anmaßend...

    Oh ja. Ich musste mir nach einem Kondomplatzer mal die Pille danach holen. Erstmal musste ich ein Klinikum finden, das diese überhaupt verschreibt. ??Im ansonsten weltgewandten München war das nicht einfach... Spätestens dann merkt man, dass man in einem katholischen Bundesland lebt.?? Dort angekommen wurde ich behandelt wie der letzte Dreck. Nachdem ich meinen Fall geschildert habe, hat mich die FÄ tatsächlich gefragt, ob ich denn überhaupt verhütet hätte. Ich hab sie dann nur gefragt, welcher Teil von "Kondom geplatzt" ihr denn entgangen ist. Mein Rezept habe ich letztendlich bekommen.


    Dann gings auf zur Apotheke, wo ich von der Apothekerin noch dumm angemacht wurde. Ich brauch das echt nicht noch mal und will mir gar nicht ausmalen, wie es ist, wenn man tatsächlich abtreiben möchte...

    Zitat

    Zysten bekommt fast jeder irgendwann mal diagnostiziert, wenn er nur oft genug zum FA geht. ;-D Normalerweise verschwinden sie auch von selbst wieder.

    Sind sie bei mir bislang auch (2-3 mal).

    Zitat

    Wir haben keine Fritteuse und haben auch nicht viel an Öl über, aber wir sammeln das selbstverständlich und bringen es dann weg, wenn unser Sammelbehälter voll ist.

    Ihr habt einen Sammelbehälter? So etwas haben wir gar nicht. Worin sammelt ihr denn das? Und wie groß ist der?

    ;-D Natürlich ist es trotzdem kein Problem, das rauszukriegen, war auch nur ne fadenscheinige Ausrede... :=o Kostet das Geld, wenn man das Öl abgibt?

    Zitat

    Aber mir wär's auch egal, wenn's im ganzen Bundesland nur einen gäbe. Der wär dann eh bekannt und dann würd ich den eben anrufen. ;-D

    Tja aber schon traurig, wenn man z.B. ein Teenagermädel in Not ist und nicht die Möglichkeiten hat, mal eben durchs ganze Bundesland zu düsen... Schade, wenn es manchen so schwer gemacht wird. :-(

    Zitat

    Ich musste mir nach einem Kondomplatzer mal die Pille danach holen. Erstmal musste ich ein Klinikum finden, das diese überhaupt verschreibt. Im ansonsten weltgewandten München war das nicht einfach... ??Spätestens dann merkt man, dass man in einem katholischen Bundesland lebt.?? Dort angekommen wurde ich behandelt wie der letzte Dreck. Nachdem ich meinen Fall geschildert habe, hat mich die FÄ tatsächlich gefragt, ob ich denn überhaupt verhütet hätte. Ich hab sie dann nur gefragt, welcher Teil von "Kondom geplatzt" ihr denn entgangen ist.

    :-o Ich hab mir die auch schon mal geholt, an nem Samstag, beim ärztlichen Notdienst in einem

    Krankenhaus, das war kein Problem... ??aber das war auch in Thüringen??