haha :-) siggim, das mache ich doch schon. ich hab ihm das einmal gesagt, das ist schon eine ganze weile her und da kam nichts zurück. also bzw. er hat es nicht zurück gesagt. er sagt nie was in der richtung und ich weiß eben auch, dass er mich nicht "liebt". siehe sein dreischritt: lieb haben, verliebt sein, lieben. also lieb haben tu ich meinen hund. naja... und seitdem sage ich ihm das auch nicht mehr. ich hatte schon angst, wenn ich es sage, dass ich ihn damit unter druck setze oder ähnliches - ich wollte ja immer, dass er mir das mal sagt, weil er es will und nicht, weil ich ihn quasi dazu gängele... aber auf dauer ist das doch auch nichts... mit dem hintertürchen kam mir auch schon in sinn, ehrlich gesagt. aber wenn du mal einige seiten zurückschaust, unsere beziehung läuft erst seit ca. 10 monaten gut - davor war es sehr durchwachsen, immer wieder schluss etc. das ist jetzt die längste zeit, die wir am stück zusammen waren und ich bin auch sehr froh, dass es läuft, wie es läuft, es ist schön mit ihm, wenn auch noch nicht optimal. aber es hat mich eigentlich auch nie gestresst, weil, als ich wieder mit ihm zusammengekommen bin, ich mir gesagt hab, dass ich mich in nichts reinsteigere, eben weils vorher so schlecht gelaufen ist. ich merke aber, dass meine gefühle für ihn immer stärker werden, stärker als jemals zuvor - und da stellen sich dann eben solche fragen, weil ich auch nicht wieder vor einem scherbenhaufen stehen möchte.


    ich hatte schon überlegt, ihn in zwei wochen mal davon zu erzählen und ihn zu bitten, sich in den darauf folgenden wochen, wo wir uns nicht sehen, mal gedanken darüber zu machen, was er eigentlich von unserer beziehung erwartet - warum er mit mir zusammen sein will, wo er mich doch nicht "liebt". ich weiß, dass es mit uns jetzt immer so nett weiterlaufen könnte, relativ unverbindlich, eine freundschaft mit extras eben, aber ich frage mich, ob ich das will. eigentlich möchte ich eine BEZIEHUNG haben. und ich frage mich, ob wir das überhaupt haben oder ob es mit der o. g. "freundschaft mit extras" eben besser beschrieben ist. ich weiß, er hat mich sehr lieb, er bezeichnet mich als seine freundin, aber konsequent genug find ich das nicht. nach allem, was sich bei uns in den letzten monaten zum guten verändert hat, hatte ich wirklich gedacht, dass auch seine gefühle für mich in dieser hinsicht - verliebt sein oder liebe sei mal dahingestellt - verändert haben. aber sie sind weder stärker noch schwächer geworden, wie mir scheint... ach, ich weiß es ja auch nicht.


    egal, will jetzt den glücklich-thread nicht mehr mit meinem problem vollmüllen... hoffe einfach mal, dass ich in zwei wochen besseres zu berichten weiß. :-/ muss nun auch erstmal wirklich an mich und meine prüfungen denken. ohne die geht nämlich gar nichts.


    und ach ja: zusammenziehen. er hat ja nicht gesagt, dass er NICHT mit mir zusammenziehen will, aber auch nicht, dass er es will... :(v wenn man noch nichtmals hypothetisch "ja" sagen kann (denn wer weiß schon, was das nächste jahr bringt", dann ist das doch schon irgendwie bezeichnend, nicht wahr... :°(

    mal ganz ehrlich, anialein (und du bist mir aufgrund meiner ehrlichkeit bitte nicht böse, ok;-))


    ich würde mir ganz offen und ehrlich (wie du das ja auch tust) überlegen WAS du von ihm und von euch willst.


    und ich würde nicht vordergründig IHM eine denkpause verschaffen sondern DIR! sag ihm, du willst jetzt ne pause und nachdenken ob du die beziehung unter diesen voraussetzungen weiterführen möchtest.


    ich finde er hält sich doch schon sehr zurück - und wie ich schon einmal schrieb das "hintertürchen" läßt er sich ziemlich offensichtlich offen (doppel-offen hält besser;-D) das ist nicht ganz fair, findest du nicht auch? am ende hält er es nämlich so mit dir "ich hab dir immer gesagt, dass ich dich "nur" lieb habe und nicht liebe" und schwup ist er weg und du stehst da mit einem dicken fetten liebeskummer:-/ willst du dieses risiko eingehen? dann genieße die zeit und die tage mit ihm. doch du willst mehr - dann entscheide für dich ob du mit ihm zusammenbleiben willst...immerhin schreibst du ja, dass du ihn immer mehr liebst und es immer intensiver für dich wird. vllt auch, weil du ihn nicht ganz haben kannst - das ist ja bekanntlich für uns frauen eine große herausforderung;-)


    lass ihn mal im regen stehen mit seinem hintertürchen - und zwar nicht nur verbal - sondern auch praktisch!


    ich wünsch dir weiterhin viel kraft:)*


    und der beziehungs-glücklich-faden leidet darunter nicht;-)


    du darfst gerne hier weiterschreiben:)*


    liebe grüße@:) siggi

    :-) das ist lieb. ja, wie gesagt. ich red mit ihm, wenn wir uns das nächste mal sehen. einfach wird das nicht. und das gespräch hatten wir schon mal. und haben dann schluss gemacht - nach fünf monaten waren wir wieder zusammen. konsequenz ist weder seine noch meine stärke. aber dieses mal würde ich ihm sagen, dass es endgültig sein MUSS. sonst komme ich niemalsvon ihm los. mein problem ist: ich weiß ja, warum ICH mit IHM zusammen bin. aber weiß er auch, warum er mit mir zusammen sein will... ich werde dir berichten :-) vielen dank für deine ratschläge, ich weiß das sehr zu schätzen! @:)

    Ich muß auch mal wieder. Mein Freund ist zwar nicht meine längste Beziehung, aber ich bin so glücklich mit ihm. Ok, wir streiten uns sehr oft und theatralisch, aber mein bester Kumpel meinte, das gehöre einfach zu unseren Charakteren dazu:-D Und außerdem vertragen wir uns hinterher so toll. Er ist einfach ganz genauso eine seltsame Person wie ich, wir können total rumalbern, über politische und philosophische Themen reden, einfach nichts machen, können tollen Sex haben|-o Und er versteht mich einfach, geht auf mich ein, obwohl ich wirklich eine schwieriger Person bin, mit der es selten einfach ist (dafür aber auch nie langweilig).


    UND: wir suchen eine Wohnung, und freuen uns beide total darauf. Und im Sommer fliegen wir in sein Heimatland, worauf ich mich sooooo freue;-D:-x


    Ich liebe ihn einfach über alles. Nachdem ich, die "perfekte Affäre", weil ich eigentlich immer an allen Männern etwas auszusetzen habe (meistens nicht klug genug und dazu nicht humorvoll genug), ihn kennengelernt habe, erscheint mir zusammen wohnen, Kinder und das alles gar nicht mehr so spießig, wie zuvorx:)

    @:) seiltänzerin - schöööööönx:) das alles hab ich am anfang meiner beziehung auch so geschrieben;-) die war vor 15 jahren - und ich liebe ihn noch viel mehr als am ersten tag, wenngleich wir natürlich auch einige tiefen und auch einige tiefe tiefen hinter uns haben!


    viel glück euch:)^


    woher kommt er denn - also ich meine in welches heimatland fliegt ihr denn demnächst?

    @ :)

    seiltänzerin

    zypernx:) oh wie schönx:) können wir mal tauschen??;-D


    ich war vor vielen vielen jahren mal auf zypern - ein herrliches stück landx:) würde gern da mal wieder hin - ist aber für uns vier wirklich ziemlich teuer:-/

    Zitat

    Wie schafft ihr es, daß eure Beziehung frisch bleibt?

    für uns war vor 15 jahren klar, dass wir miteinander die große liebe gefunden haben! wir haben ziemlich früh unseren sohn bekommen - nun - da war die zweisamkeit erstmal zu ende und es begann der typische alltag;-)


    eigentlich haben wir uns schon viel länger gekannt - haben nur nicht gemerkt, dass wir füreinander bestimmt sind;-) so wie in 1000 mal berührt:=o


    ich denke da wir uns als sehr gute freunde vorher kannten - und das eigentlich behalten haben, haben wir auch ernsthaftere zeiten gut überstanden:)^mein mann ist eigentlich mein bester freund - ich kann ihm ALLES erzählen (auch das was für einen ehemann nicht immer bestimmt ist;-)) und er mir auch. wir lachen immer noch sehr viel miteinander und machen viel unsinn, wenn wir mal alleine ohne kids unterwegs sind:-D allerdings auch mit unseren kindern - die sind von uns manchmal etwas genervt;-D


    ich glaube das wichtigste in unserer langjährigen beziehung ist, dass wir nie aufgehört haben zu kommunizieren - wenn auch alles andere mal "brach" lag - kommuniziert haben wir immer. wir konnten über alles reden und haben für alles lösungen gesucht um den alltag harmonisch und liebevoll zu gestalten.


    mein mann und ich sind völlig verschieden - wir haben wirklich nach gemeinsamkeiten gesucht. die einzige erste gemeinsamkeit waren, dass wir uns ineinander verliebt haben - ansonsten sind wir eigentlich wie feuer und wasser:-/ da knallt es oftmals - aber mittlerweile haben wir gelernt, den anderen so zu lieben wie er ist;-D und wir haben im laufe der jahre auch gelernt, dass es toll ist verschieden zu sein, denn dadurch ergänzen wir uns in vielen dingen auch sehr gut:)^


    wir sind beide sehr stolz auf unsere beziehung - denn wir haben lang dran "gebastelt"...und wenn uns andere sehen, die uns nicht von früher kennen, wird ab und an schonmal gestaunt und gefragt "wie lange wir denn zusammen sind" mit der vorausgabe, dass diese meinen, es wäre vllt erst 1 oder 2 jahre (oder monate;-D)


    ohje, jetzt bin ich ins plaudern gekommen;-D


    hoffe ich hab hier niemanden gelangweilt;-)


    euch einen schönen tag mit der großen vorfreude auf ein sonniges wochenende*:)

    hey siggim, das mach mich neidisch ;-D ihr seid verschieden und die erste gemeinsamkeit war, dass ihr euch verliebt habt. sehr gute grundlage. könnte ich das doch nur auch behaupten!!!! >:( nun ja, aber das sonnige wochenende entschädigt für so manches, motiviert aber nicht wirklich zum lernen!! %-| ;-D wünsche euch auch allen eine sonnige restliche woche x:)

    Echt toll. Mein Mitbewohner ist auch schon viele Jahre mit seiner Freundin zusammen und er redet immer noch soooooo genial mit ihr. Als wären die seit 1 Monat zusammen;-D


    Ja, Zypern ist sehr schönx:)Wir haben einen Billigflug gefunden und wenn wir dort sind, leben wir bei seiner family.


    Wir kannten usn auch schon 3 Jahre vom Sehen her. Ich hatte damals aber noch einen Freund und habe ihn immer nur von weitem angeschmachtet und wenn er geguckt hat, hab ich immer so getan als würde ich ihn gar nicht sehen. Irgendwann haben wir uns bei einem "revolutionär peinlichen Akt" an unserer Uni kennengelernt. Was ich an ihm so liebe ist auch, genau wie bei dir, daß ich mit ihm so unglaublich albern sein kann. Ich kann mit ihm richtig quatschen wie mit einer besten Freundin. Und er ist genauso bescheuert wie ich. Das schweißt zusammen.


    Wo warst du denn, als du in Zypern warst? Süden oder Norden? Wo denn da?