Der Freund meiner Schwester und die andere Frau

    Hallo zusammen!


    Wollte mal von euch wissen, wie ihr folgende Situation einschätzt.


    Ich arbeite neben meinem Studium mit dem Freund meiner Schwester zusammen in einem Büro. Mir fällt auf, dass er sich gegenüber einer bestimmten Dame seit Monaten auffällig verhält. Sie arbeiten ebenfalls zusammen. Er guckt sie immer sehr intensiv an. Wenn sie den Raum betritt kommt es mir so vor, wie er alles um sich herum vergisst und nur noch Augen für sie hat. Er blieb auch schon mal länger auf der Arbeit bei ihr und ein paar Kollegen, obwohl er längst hätte gehen können. Wenn er ihr was erklärt, dann hat er sie schon mal von hinten am Oberarm und Rücken berührt. Generell fällt auf, dass er sie oft einfach nur anstarrt, den Kopf nach ihr verrenkt und ihr nachgafft.


    Einmal waren wir zusammen in der Kantine essen. Er stand an der Kasse an. Auf einmal hat er sie erblickt, er ist richtig zusammen gezuckt und hat sie angestarrt und angelächelt. Dabei hat er vergessen in der Schlange weiter zu laufen. Der Blickkontakt zwischen beiden ist immer lang und intensiv. Sie erwidert ihn auch. Egal wie voll der Raum mit Menschen ist oder über eine große Distanz hinweg, er bemerkt sie IMMER.


    Ein anderes Mal saß ich mit ein paar anderen Kollegen auf der Bank. Die Dane war auch dabei. Er lief aus der Ferne mit seinen Kollegen auf uns zu. Die Kollegen wollten einen anderen Weg einschlagen. Ich konnte beobachten, wie er zweimal versuchte sie umzustimmen doch den Weg zu nehmen, der an uns vorbei führte. Keine Ahnung wie man das deuten soll. Mir kam es komisch vor.


    Was denkt ihr darüber? Ist das Verhalten normal für einen vergebenen Mann oder soll ich meine Schwester warnen? Mach mir echt Sorgen.....

  • 5 Antworten

    Ich würde einfach den Schwager in Spe mal ansprechen. Dir sei das aufgefallen und was da dahinter steckt.


    Ich persönlich würde dazu sagen, dass mir das etwas sauer aufstoßen würde und ich davon nichts mehr sehen will. Sollte ich es nochmal sehen, dann erzähl ich es ihr.


    Ich mein, es kann vorkommen, dass man mal jemanden trotz Beziehung toll findet.


    Aber auf Dauer sollte sich das wieder normalisieren. Wenn das nicht möglich ist, sollte man darüber nachdenken, ob das mit der Beziehung noch Sinn macht.

    Das Verhalten ist schon irgendwie verdächtig. Ich würde ihn da mal ganz direkt drauf ansprechen. Ich persönlich hätte da keine Angst vor, es ginge schließlich um meine Schwester.


    Wie verhält er sich denn deiner Schwester gegenüber? Gibt es da Veränderungen?

    Ich würde auch jemanden darauf ansprechen, aber ob ich erst den Freund oder die Schwester dafür wähle würde für mich damit zusammenhängen, wie das persönliche Verhältnis zum Freund der Schwester ist. Man kann auch in einem Büro sitzen und kollegial miteinander auskommen, ohne dabei groß befreundet zu sein.


    Spontan denke ich, ich würde erst einmal bei der Schwester vorsichtig anfragen, ob bei ihr in der Beziehung im Moment der Wurm drin ist oder so. Also ohne, dass man jetzt groß etwas von den Vorkommnissen erzählt. Man fragt ja ab und zu ohnehin mal locker, wie es so im Leben eines anderen läuft, da sollte das eigentlich doch in relaxter Atmosphäre möglich sein, ohne dass die Schwester direkt misstrauisch wird. Und ich glaube, je nach ihrer Antwort würde ich dann entscheiden, ob ich ihr dann berichte oder erstmal mit dem Freund rede - wenn er mir als Person nahe genug steht; wenn er nur ein halbfremder Bekannter für mich ist würde ich mich immer direkt an die Schwester wenden.