• Die Arbeitskollegin massieren?

    Hallo, wie würdet ihr es finden wenn euer Partner (ich spreche mal die Frauen an) seine Arbeitkolleginnen massieren und streicheln/kraulen würde und diese das selbe auch bei euren Partner machen würden??? Bitte sagt mir was ihr davon halten würdet, denn mein Freund sagt ich habe einen Dachschaden, denn ich bin verletzt :°(
  • 169 Antworten
    Zitat

    @a.fish natürlich habe ich ihm oft sachen zu unrecht vorgehalten, habe mir sachen zusammen gesponnen und all sowas...er massiert und streichelt sie und lässt das bei sich machen, seit wir zusammen sind und auch schon davor wohl...wenn ich eine beziehung eingehe, dann ist für mich ab dem moment klar das ich nix mache was dem anderen weh tun könnte. und zu sagen "wenn du mich schon die ganze zeit verdächtigst und mir vorhaltungen machst, dann kann ich es auch tatsächlich tun. dann wirst du schon sehen, was du von deiner eifersucht hast" das ist krass, denn dann nimmt er meine eifersucht zum anlass um tatsächlich fremd zu gehen...meinst du das ist damit gerechtfertigt?

    Momentchen mal, das habe ich nicht gesagt. Natürlich ist das nicht okay. Aber sich einerseits beschweren: Oh, er hat mir das nicht erzählt - aber auf der anderen Seite den Partner wahnsinnig unter Druck setzen, ständig an seiner Treue zweifeln (Schlag ins Gesicht für jeden "Unschuldigen"! Wäre für mich ein Trennungsgrund - nur um dir mal klar zu machen, dass das auch keine Lapalie und "ganz normal" ist)...da brauchst du dich halt einfach nicht zu wundern, wenn er mit einigen Sachen hinterm Berg hält.

    Zitat

    und in einer beziehung gehört es für mich dazu, sich einfach alles zu erzählen, ausnahmslos! nur weil ich angst habe meinen partner zu verletzten, erzähle ich es ihm nicht? das soll der richtige weg sein? NEIN!!! denn der richtige weg ist es, erst garnicht dem anderen etwas an zutun wo ich genau weiß er weint danach und fragt sich ob die beziehung noch einen sinn hat, ich verletze ihn nicht.

    Tja mit dem Verletzen ist das so eine Sache. Rücksichtnahme ist natürlich wichtig, aber irgendwo muss auch eine Grenze zw. Rücksicht nehmen und sich total verbiegen gezogen werden.


    Ihr habt anscheinend andere Ansichten, was die Schwere seinen "Vergehens" angeht. Die einfachste Lösung für dich wäre: er lässt es. Das ist aber nicht die Lösung einer erwachsenen Partnerschaft - in meinen Augen.


    Viel eher solltet ihr mal über eure Grenzen sprechen - und gemeinsam überlegen, wie ihr die vereinen könnt.


    Ich halte "Kollegin nicht mehr massieren" für kein so großes Opfer von seiner Seite - aber ich sehe es als großes Konfliktpotenzial, da es zeigt, dass ihr anscheinend andere, ganz grundsätzliche Ansprüche stellt/Grenzen zieht.


    Wenn du ihn jetzt weiter so unter Druck stezt (weinst, an eurer Beziehung zweifelst, ihm Unterstellungen machst) wird er höchstwahrscheinlich einknicken und es sein lassen. Damit ist euer grundsätzliches Problem aber nicht gelöst, sondern nur verschoben.


    Also wäre hier in meinen Augen ein klärendes Gespräch dringend angebracht. Ohne Vorwürfe. Einfach nur von sich selber reden und danach vielleicht überlegen, woher so manche Einstellung kommt, das bringt nicht nur euch in eurer Beziehung sondern vieleicht auch dich mit deiner offensichtlich sehr großen Unsicherheit (Eifersucht ist in meinen Augen immer eine Folge von Problemen mit dem eigenen Selbstwertgefühl, zumindest, wenn sie so unbegründet und krass ist wie in deinem Falle hier) weiter.

    Zitat

    wenn ich eine beziehung eingehe, dann ist für mich ab dem moment klar das ich nix mache was dem anderen weh tun könnte.

    Du meinst jetzt ausser ihm zu unrecht irgendwelche Sachen vorhalten, oder wie? Meinst du, das verletzt nicht???


    Grundsaetzlich finde ich persoenlich, dass Zaertlichkeiten nichts sind, was ausschliesslich dem Partner vorenthalten sind / sein muessen. Zaertlichkeiten muessen ja nicht unbedingt etwas erotisches sein :-/ Wie das jetzt in diesem konkreten Fall zu beurteilen ist, laesst sich schwer sagen, weil man keinen der Beteiligten oder deren normaler Umgang miteinander kennt.

    Ja, man muss ja nicht jede Berührung gleich auf die Sexschiene ziehen, das meine ich auch. Wenn man es doch tut, sollte man den Blick vielleicht erstmal auf sich selber richten...

    mir persönlich ginge das zu weit. es wirkt ehrlich gesagt auf mich, als ob er unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft die Gelegenheit zum Berühren und Berührtwerden nutzen wollte.


    Und er ist nicht auf die Idee gekommen, dass dich das kränken könnte?


    Woher weißt du das eigentlich ?

    sollte mein partner je eine kollegin kraulen, massieren oder sonstwas in der art könnte er sich direkt eine neue bleibe suchen. egal ob harmlos oder nicht, ich hätte gar keine lust mir irgendwelche argumente anzuhören. sowas ist ein no go und gut is! und das weis jeder, manche reden es sich nur schön.

    klar ist es nicht normal von mir gewesen ihn vorhaltungen zu machen, ich habe aber niemals gesagt das ich glaube er würde fremdknutschen oder gar vögeln...meine angst/eifersucht hat sich so gezeigt: er wollte mit der kollegin mal sport machen, hat er dann auch getan, aber ich hatte voll mein problem mit, wegen meines fehlenden selbstbewußtsein und die angst er könne sich verknallt haben...natürlich sehe ich nach ein paar gesprächen mit therapeuthin und einen sehr guten buch zum thema eifersucht, ganz klar das mein verhalten übertrieben war und ihn verletzt hat...doch sobald die köperliche grenze (meine persönliche grenze) überschritten wird, ist es zu krass für mich...dann seh ich nicht mehr klar...reden ist auch so ein thema, wir können viel und sehr lange über alles mögliche reden, aber in diesem falle sagte er "was müßen wir denn darüber jetzt noch weitere 10 mal reden? ich habe das mit den frauen auf arbeit geklärt und wir lassen es nun sein und es tut mir leid" damit war das für ihn erledigt...


    und natürlich habe ich nix gegen eine massage, aber streicheln und kraulen lassen und selber machen, genau das was ich am liebsten hab wenn er es bei mir macht...nein danke...nie wieder -.-*


    wir sind übrigens seit 2 1/2 jahren zusammen, führen eine fernbeziehung (400 km) er ist 34 jahre alt und ich werd im april 26 jahre alt...wir denken oft recht unterschiedlich, aber das haben wir bis jetzt eigentlich immer alles hinbekommen...

    Zitat

    was müßen wir denn darüber jetzt noch weitere 10 mal reden? ich habe das mit den frauen auf arbeit geklärt und wir lassen es nun sein und es tut mir leid" damit war das für ihn erledigt...

    a la meine freundin will das nicht? na besten dank:-/

    Zitat

    "was müßen wir denn darüber jetzt noch weitere 10 mal reden? ich habe das mit den frauen auf arbeit geklärt und wir lassen es nun sein und es tut mir leid" damit war das für ihn erledigt...

    Was soll er denn sonst noch dazu sagen, resp. was moechtest du denn noch weiter mit ihm besprechen?

    Zitat

    sowas ist ein no go und gut is! und das weis jeder, manche reden es sich nur schön.

    Wo steht das in Stein gemeiselt?

    achso, ja das habe ich am sam. erfahren* das war so: im urlaub zuvor hatte er mich massiert und ich empfand es als zu doll, dann sagte er mal wieder "das ist doch nicht doll..." naja jedenfalls dachte ich so "woher will er das wissen und mein nächster gedanke war...vllt hat er ja PIEP* mal massiert..." und dann habe ich meine gedanken schnell gestoppt und war froh das ich es nicht angesprochen habe, dann am sam. haben wir über sowas änliches gesprochen und da fiel mir das wieder ein, ich sagte zu ihm das ich son bissel stolz sei weil ich meinen gedanken nicht aus gesprochen hatte...dann kam von ihm nix und dachte so "hööö" und dann fragte ich "wie, kamm es etwa mal vor das ihr euch massiert?" naja und den rest kennt ihr...

    Zitat

    Wo steht das in Stein gemeiselt?

    das muß man nicht meißeln, dazu reicht das ungute gefühl wenn man es tut und sich fragt was der partner wohl davon hält. und wenn er wußte, dass seine freundin mit dieser frau ein problem hat, dann hatte er das gefühl 100%ig.


    flip flop


    ich weis du bist sehr offen in deiner beziehung und ich bin da wohl eher konsevativ.;-D@:)

    ich will nur sagen, dass so absolute aussagen meistens bloedsinn sind, weil es so in etwa gar nichts gibt, was ALLE denken/fuehlen/wollen ;-)

    Zitat

    und wenn er wußte, dass seine freundin mit dieser frau ein problem hat, dann hatte er das gefühl 100%ig.

    AMEN :)^