• Die Arbeitskollegin massieren?

    Hallo, wie würdet ihr es finden wenn euer Partner (ich spreche mal die Frauen an) seine Arbeitkolleginnen massieren und streicheln/kraulen würde und diese das selbe auch bei euren Partner machen würden??? Bitte sagt mir was ihr davon halten würdet, denn mein Freund sagt ich habe einen Dachschaden, denn ich bin verletzt :°(
  • 169 Antworten

    also wenn er genau weiß, dass er dich damit verletzt ist es das absolut Letzte!!!!!!!!!!! Ich wäre allein schon sauer, da ich bei meinem Freund immer um ne Rückenmassage betteln kann bis ich eine bekomme!!!! Wenn er das mal machen würde weil es ne Kollegin schlecht geht wär es für mich nicht so schlimm, aber regelmäßig wär net ok. Was garnicht ginge, dass er sich von ihr massieren lassen würde!!! Dafür hat er ja schließlich mich!!! Ich kann dich voll und ganz verstehn!!!

    Zitat

    seine Arbeitkolleginnen massieren und streicheln/kraulen würde

    Zitat

    sie steht auf um was zu erledigen und streichelt im vorbei gehen kurz seinen nacken

    Zitat

    es sieht alles ganz anders und harmloser aus als ich es verstanden habe

    natürlich ;-) ist doch auf der Tagesordnung zwischen Arbeitskollegen :=o


    %-|

    Bei uns im Büro kommt es auch schon mal vor, daß mir eine Kollegin den Arm um die Schultern legt oder ich ihr, man bekommt auch schon mal die Wange gesteichelt und etwas Nettes gesagt. Kürzlich bekam ich mit, wie die Sekretärin den Projektleiter "mein Süßer" nannte.


    Wenn man das so liest, könnte man sich fragen, was wir wohl für ein Büro sind. Keine Bange, ein ganz normales. Das sind so Begebenheiten, die nichts ernsthaftes bedeuten, sondern freundschaftlicher Art sind. Ein lockerer Umgang macht den Arbeitsalltag eben angenehmer. Aber ein Grund zur Eifersucht besteht da nicht.


    Gemacht habe ich es noch nicht, aber wenn eine Kollegin mich bitten würde, ihr kurz die Schultern zu kneten, dann kann sie das haben, kein Problem.


    Ein Problem ist es nur, wenn jemand sehr eifersüchtig ist, Dinge falsch interpretiert, eine Mordswelle und sich selbst schließlich unmöglich macht.

    Zitat

    also wenn er genau weiß, dass er dich damit verletzt ist es das absolut Letzte

    Eifersüchtige Menschen sind immer verletzt, weil sie immer und überall Untreue ihres Partners wittern. Man kann ihnen nichts recht machen.

    hmm.. ich sehe sowas in der regel aus meiner perspektive. würde ich sowas machen? nicht, wenn ich nicht auch mehr für diesen kollegen übrig hätte.. demnach fänd ich das bedenklich, wenn mein partner das tun würde.

    Ich sehe das wie mannfuersleben...Für mich wäre das generell kein Problem, solange ich weiß, dass ich meinem Partner vertrauen kann (und das ist mal meine grundsätzliche Annahme, sonst wäre ich mit ihm auch nicht zusammen) und er mich liebt :-)


    Ich sehe das auch, wie schon einige Seiten vorher von jemandem geschrieben wurde: "Zärtlichkeiten" müssen nicht direkt was mit Erotik / Gefühle für jemanden haben usw. zu tun haben, sondern können auch freundschaftlicher Natur sein. Wenn mein Freund in nem Büro arbeiten würde, wo man nicht nur im formal kollegialen Austausch miteinander steht, sondern es dort auch freundschaftlicher zugeht, hätte ich mit freundschaftlichen Berührungen oder mal einer kurzen Massage kein Problem. Ich selbst habe jedoch auch kein Problem damit, dass ich mit guten Freunden z.T. auch so einen Umgang habe, mein Freund ist da gottseidank auch nicht furchtbar eifersüchtig.


    Wobei ich sagen muss: Ich finde, bei sowas sollte man auch nicht unnötig bohren. Es führt doch nur dazu, dass sich die meisten Gedanken machen und irgendwann landet man bei irgendwelchen Unterstellungen, hat Angst um die Treue des Partners usw.


    Ich würde jetzt auch nicht unbedingt heimkommen und sagen "Oh, Schatz, heute hab ich den Kollegen xy 3 min. massiert und meinen Arm mal kurz um die Schulter von z gelegt." Und ich vermute, er genauso wenig ;-D Aber irgendwo find ich, ist da auch nix dabei - für mich ist das Vertrauen in die Treue des Partners einfach absolut wichtig, und ich könnte es auch gar nicht haben, wenn mein Freund meine ständig anzweifeln würde oder mich ausfragen oder gar hinter mir herspionieren würde :-/ (ich hatte sowas einmal, und hab u.a. deswegen irgendwann die Beziehung beendet)


    LG!

    Zitat

    dann verheimlicht er mir so was krasses...vertrauen ist futsch...kann nur noch heulen

    Was ist denn daran krass

    Nein ??? Geh mal zum Arzt, Stalking ist langsam zur Volkskrankheit geworden %-|

    @ Aurora es ist so,

    das er auch mal hinter ihr steht wenn sie aufn stuhl sitzt und ihm was zeigen will, er steht dann hinter ihr und krault ihren nacken...dachte vorhin das ginge klar für mich, aber das tut es nicht :°( man ich weiß nicht mehr weiter...wollen uns erstmal nicht mehr sehen, also telefonieren, internet=msn und so schon...aber live sehen wollen wir erstmal nicht...das ist so hart :°(

    Ich finde solangs nur um einen verspannten Rücken geht ok (aber nicht bei Kolleginnen, wenn ich dabei bin kein Problem, sagen wirs mal so) aber sobalds dann mit streicheln und kraulen anfängt würd ich mir echt Gedanken machen, Zärtlichkeiten = oft der Weg bis zum fremdgehen nicht mehr weit (meine Meinung)

    Also mir würde das auch zu weit gehen.


    Mir reicht es schon,wenn mein Freund ständig anderen Frauen hinterher schaut oder flirtet. Da versuch ich mich schon zu beherrschen :=o


    Aber das was dein Freund da macht finde ich nicht okay.


    Würde ich sagen,dass mich das gewaltig stört.

    Ich finde auch das du ein gutes Recht hast dir da Gedanken zu machen. Wenn er mit jemandem Zärtlichkeiten austauscht dann bitte mit dir. Für gehtso scheint Zärtlichkeiten mit Kolleginnen bzw Frauen austauschen ja völlig normal zu sein...

    Ich sehe es, wie viele meiner Vorposter.


    Mal ne Massage bei einem verspannten Nacken - warum nicht?!


    Aber sich gegenseitig im Vorbeigehen oder beim gemeinsamen Bildschirmbetrachten den Nacken zu kraulen oder sich zu streicheln, kommt mir auch spanisch vor und ich würde es auch seltsam finden, wenn mein Freund das täte.

    frage mich grad was mir die "umfrage" hier gebracht hat...es ist auf jedenfall so, das ich euch dankbar dafür bin, also nicht dankbar das soviele meiner meinung sind ^^ sondern das soviele hier geantwortet haben und manche mir auch gut zu gesprochen haben @:)


    tatsache ist: er sagt er macht sowas nicht mehr, es wäre nix worauf er nicht verzichten könnte, es tut ihm leid und es bestehen keinerlei gefühle für diese "damen"...nun ist es doch so das mir nix anderes übrig bleibt, als ihm zu vertrauen und mein ekel vor seinen händen wieder los zuwerden...klingt doch ganz einfach, oder :-/


    weiß garnicht was schlimmer ist, die tatsache das er sie anfasst/krault oder die tatsache das er mir bewußt weh getan hat...und ich habe ihn nochmal gefragt, ob es bewußt war, er sagte: na klar hätte ich das niemals vor dir gemacht (merkwürdig, denn es ist doch nix dabei sagte er) und er habe auch manchmal wärend er sie kraulte daran gedacht, das er mich verletzt in diesem moment...


    ach man :°( komme nicht weiter