Die feste Freundin meines besten Freundes ist eifersüchtig

    Hallo liebe Leute


    ich habe leider keinen passenden Titel gefunden, hoffe aber, dass Ihr versteht, was ich meine. Ich bin 19 Jahre alt, mein bester Freund ist 21, wir kennen uns seit 16 Jahren und unsere Beziehung ist sehr innig und nah. Wir beide könnten uns nicht vorstellen, dass daraus eine Beziehung resultiert, die nicht rein platonisch ist. Wir kuscheln miteinander, begrüßen uns mit einem Kuss auf den Mund, umarmen uns und er schläft auch oft bei mir, wobei wir uns ein Bett teilen uns auch kuscheln. Ich liebe ihn sehr, aber auf freundschaftlicher Ebene, eben so wie einen Bruder würde ich sagen. Vor drei Jahren kam es einmal zu einem Zungenkuss mit ihm, nach dem er aber gleich sagte: "Das war irgendwie abtörnend und fühlte sich wie Inzest an" xD Also wie gesagt, da könnte nie was laufen.


    Nun hat er seit vier Wochen eine feste Freundin, die sehr große Probleme mit unserem innigen Verhältnis hat. Wir beide haben ihr schon oft versichert, dass da noch nie was gelaufen ist (wir werten den Zungenkuss nicht als "da ist was gelaufen") und da auch nie was laufen wird. Ich meine, wir kennen uns seit 16 Jahren und mit einem Alter voni etwa 12 oder so fängt man an, wirkliches Interesse am anderen Geschlecht zu haben, das heißt, wir hätten 7 Jahre Zeit gehabt, uns aneinander ranzuschmeißen, es ist aber nicht passiert.


    Mein bester Freund leidet sehr darunter, dass sie ihm nicht soweit vertraut und ihm und mir glaubt, dass da nichts läuft. Wir sind auch beide der Meinung, dass seine Freundin nicht erwarten kann, dass wir eine so tiefe Freundschaft für sie massiv einschränken. Wir sehen uns schon weniger und er schläft nicht mehr bei mir, aber wir kuscheln weiterhin sehr gerne miteinander und küssen uns auch zur Begrüßung auf den Mund. Sie hat sogar versucht, mir zu verbieten, dass ich zu seinem Geburtstag komme, weil sie meinte, er würde sie dann ausschließen. Ich meine, mein Freund ist mir zwar sehr wichtig, aber so menschlich bin ich doch, dass ich nicht mit ihm kuschel, wenn sie da ist.


    Ich würde gerne wissen, was ihr von der ganzen Sache haltet. Wer ist im "Recht" und wer im "Unrecht"? Er ist wirklich sehr in sie verliebt und opfert viel für sie, versucht so viel Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen, aber hat auch versucht, ihr klar zu machen, dass ich für ihn und er für mich einen Teil des Lebens darstellt, der einfach dazugehört.


    Ich bin der Meinung, dass sie ihn so nehmen MUSS, wie er ihr serviert wird und sie nicht einfach versuchen darf, ihn zu ändern.


    Wie seht Ihr das?


    Grüße


    Sloan

  • 142 Antworten

    kuscheln sollte tabu sein, gehört sich einfach nicht, wenn jemand in festen händen ist. irgendwo sollte eine sichtbare grenze zwischen freundschaft und beziehung sein und die fängt auch beim körperlichen an. dass ihr euch seht und weiterhin alleine was unternehmt, sollte euch keiner verbieten wollen, aber das kuscheln finde ich ist ein tabu. zur begrüßung auf den mund küssen find ich jetzt auch nicht so tragisch.

    Fanning

    Zitat

    Ich bin der Meinung, dass sie ihn so nehmen MUSS, wie er ihr serviert wird und sie nicht einfach versuchen darf, ihn zu ändern.

    Sehe ich auch so...Gilt aber auch umgekehrt, nicht?

    Zitat

    Wer ist im "Recht" und wer im "Unrecht"?

    Sie, du, er, ich, Lou24...

    Zitat

    Sie hat sogar versucht, mir zu verbieten, dass ich zu seinem Geburtstag komme, weil sie meinte, er würde sie dann ausschließen.

    Da hat sie sich mit ihrem Anliegen natürlich an die falsche Person gewandt. Wie ist es denn, wenn die zwei zusammen sind und du bist dabei? Oder ist es in der Regel umgekehrt? Ihr zwei seid zusammen und sie ist dabei?

    Komische beste Freundschaft habt ihr da. Kuss auf den Mund zur Begrüßung gemeinsames Schlafen und Kuscheln in einem Bett. Das macht man nichtmal mit seinem Bruder ;-D ... Wenn man das so liest, könnte man meinen, ihr beide wollt was voneinander, aber keiner traut sichs sagen, weil es so unpassend ist, weil ihr ja schon seit 12 Jahren befreundet seid.

    ich seh das fast so wie lou24...so einer inniger körperlicher kontakt, auch wenn auch nur "freundschaftlich" ist, geht garnicht wenn er in festen Händen ist und die feste freundinn auch darunter leidet...das mit dem küssen würd mir persönlich zu intim sein und soll nur mir und meinen partner vorenthalten sein.niemals würd ich mir so eine freundschaft verbieten lassen (ihr kennt auch ja schon ewig) aber kuscheln und küssen.... ???

    wenn dein freund dir wichtig ist würd ich mich etwas zurücknehmen und rücksicht auf die gefühle der freundin nehmen....er ist in sie verliebt und du solltest ihm diese schöne zeit genießen lassen ohne dazwischen zu funken....er mag dich und lieben tut er Sie

    @ Dumal:

    Es kommt zu gut wie nie vor, dass wir drei zusammen sind und wenn es doch mal dazu kommt, dann klammert sie sich total an ihn und unterbricht uns ständig, wenn wir miteinander reden, muss sich ständig einmischen und lässt fast keinen Kontakt zu mir zu, sie klettet sich total an ihn und ist fast schon beleidigt, wenn er mit mir redet.


    @ unshackled Also ich will definitiv nichts von ihm und bin mir auch ziemlich sicher, dass er genauso denkt.


    @ saskia23000 Aber genau das versteh ich nicht. Was ist daran so schlimm, wenn wir miteinander kuscheln? Ich kuschel auch mit meiner besten Freundin ohne das irgendjemand auf die Idee kommt, wir würden einander anziehend finden. Unser Kuscheln ist ja kein Ausdruck sexueller Interesse aneinander, sondern eher eine Bestätigung unserer Freundschaft. Ich kuschel einfach sehr gerne und bin auch sonst ein mensch, der viel Nähe sucht zu meinen Freunden/Eltern/Geschwistern. Ich bin in einer Familie aufgewachsen, in der immer gekuschelt, geküsst und rumgealbert wurde, ich brauch das einfach und es ist was sehr schönes. Klar ist es intim, aber es ist nichts sexuelles dabei.

    Zitat

    Komische beste Freundschaft habt ihr da. Kuss auf den Mund zur Begrüßung gemeinsames Schlafen und Kuscheln in einem Bett. Das macht man nichtmal mit seinem Bruder ;-D ... Wenn man das so liest, könnte man meinen, ihr beide wollt was voneinander, aber keiner traut sichs sagen, weil es so unpassend ist, weil ihr ja schon seit 12 Jahren befreundet seid.


    unshac

    :)z


    also Fanning ich sag dir mal was ich persönlich von meinem freund erwarten würde, wenn er mit dir zusammen wäre, das ist aber nur meine eigene persönliche meinung, du kannst machen was ich machen würde, oder nicht machen was ich machen würde, deine eigene sache, aber da du fragst wie wir jeweils denken, sag ich dir wie ich persönlich denke:


    also


    1) du dürftest ihn weiterhin als besten kumpel behalten, ihr dürftet euch genauso oft sehen wie vorher, allerdings nicht z.b. 1 tag in der woche mit mir also der freundin, und 6 tage mit dir der kumpelfreundin, sollte schon 50%/50 % sein was die zeit angeht.


    2) kuscheln wäre tabu


    3) küssen auf den mund wäre tabu, nur auf die wange


    4) im gleichen bett dürftet ihr nicht schlafen


    dies sind die forderungen die ich an meinem freund stellen würde wenn er mit dir, fanning zusammen wäre.


    diese forderungen muß er mir ja nicht erfüllen, das bedeutet, er hat ja die wahl meine punkte akzeptieren oder er müßte halt auf eine beziehung mit mir verzichten, es gibt ja noch reichlich andere männer auf der welt...


    was ich aufkeinenfall machen würde ist die freundschaft zu dir verbieten, selbstverständlich dürfte mein freund weiterhin seine beste freundin sehen und was mit ihr unternehmen.


    lg sofi


    p.s.


    das war meine persönliche meinung, was du machst, ist ja selbstverständlich deine eigene sache @:) *:)

    Fanning

    Zitat

    Klar ist es intim, aber es ist nichts sexuelles dabei.

    Auch diese Intimität kann einen anderen Menschen belasten.

    Zitat

    und unterbricht uns ständig, wenn wir miteinander reden, muss sich ständig einmischen

    Das kann ich jetzt auf zwei Arten lesen:


    1. Ihr drei seid zusammen und unterhaltet euch gemeinsam, wobei sie dir ins Wort fällt.


    2. Ihr drei seid zusammen und dein Freund und du ihr unterhaltet euch und bezieht sie nicht mit ein.


    Zweites ist scheiße, aber auch verständlich: Ihr kennt euch seit 12 Jahren und habt entsprechend eure Themen und da muss sie dann noch mit rein genommen werden.

    Zitat

    Mein bester Freund leidet sehr darunter, dass sie ihm nicht soweit vertraut und ihm und mir glaubt, dass da nichts läuft. Wir sind auch beide der Meinung, dass seine Freundin nicht erwarten kann, dass wir eine so tiefe Freundschaft für sie massiv einschränken. Wir sehen uns schon weniger und er schläft nicht mehr bei mir, aber wir kuscheln weiterhin sehr gerne miteinander und küssen uns auch zur Begrüßung auf den Mund.

    In der ersten Zeit einer Beziehung möchte man doch annehmen, dass er den Kontakt zu dir automatisch einschränken wird (den körperlichen Kontakt), allerdings scheint ihr da doch mehr aneinander zu hängen, als ihr euch eingesteht bzw. eingestehen wollt.


    Zwischen euch läuft doch da mehr oder weniger schon seit Jahren etwas – je nachdem, wie man das sehen möchte. Kuscheln, gemeinsames Bett inkl. Kuscheln und Küsse auf den Mund... ist mir als erstes in den Sinn gekommen.


    Ich könnte das nicht akzeptieren, dass mein Partner noch mit der "besten Freundin" kuschelt und da Küsschen auf den Mund verteilt werden. Ist ja auch sehr gnädig von euch/ihm/dir, dass er ihr zu Liebe nicht mehr bei dir schläft... so kommts zumindest rüber. :=o

    Fanning

    Zitat

    Mein bester Freund leidet sehr darunter, dass sie ihm nicht soweit vertraut und ihm und mir glaubt, dass da nichts läuft.

    Woher soll dieses Vertrauen denn auch kommen? Die zwei sind ja erst seit vier Wochen zusammen. Des Weiteren läuft doch was zwischen euch – etwas was die zwei (noch) nicht haben. Jahrelange Verbundenheit und Vertrautheit.