Ich habe gerade jemanden kennengelernt, zu dem ich mich menschlich absolut hingezogen fühle und manchmal würde ich ihn auch gerne mal anfassen, aber ich hadere total damit, dass er schlicht unattraktiv ist. Ich fühle mich selber im Moment attraktiv wie nie und will einen Partner, den ich gerne ansehe.


    Soll ich das nun gleich abhaken, weil ich ja offenbar nicht verliebt bin?


    Ach man, das ist so scheiße...mein letzter Schwarm, bei dem es echt gekribbelt hat, war menschlich ein totaler Reinfall, und dieser hier könnte endlich mal richtig sein und ich komme mit seinem Aussehen nicht klar. Es ist echt zum Heulen.

    Ich war auch schon mal mit jemanden zusammen. den ich mir rein optisch nicht ausgesucht hätte. Aber -großes Aber -er hatte auf mich eine Ausstrahlung die unglaublich war. Und ich habe gemerkt dass es für mich nicht am Optischen festzumachen wen ich wirklich attraktiv finde. Es ist fast z 100 Prozent Nase und Verhalten ;-)

    Ich würde an dieser Stelle einfach genießende Gelassenheit in die Situation einfließen lassen. Es zeigt sich ohnehin erst im Verlaufe der Kennenlernphase, ob die bevorzugten Gemeinsamkeiten die für eine tragende Beziehung wichtig sind überwiegend zusammen passen.


    4 Wochen sind in dieser Situation kein Maßstab, um sich darüber schon Gedanken zu machen, was da noch kommen könnte. Möglich, dass Dich im Moment sein eigenes Hinterfragen "was findet sie nur an mir" mit verunsichert. Das sein fehlendes Selbstbewusstsein in Dir ebenso Fragen erzeugen.


    Aber irgendwas muss dieser Mann als Persönlichkeit in sich vereinen können, wenn Du selbst schon in der reinen Online-Phase auf ihn so positiv reagieren konntest. Das sich das Ganze real ebenso weiter verfestigt hat, würde ich einfach auf Dein Bauchgefühl vertrauen, und der Entwicklung zwischen euch mehr Raum lassen.


    Immerhin besteht die Möglichkeit, dass Dein frisch verliebter Partner für sich selbst den Ehrgeiz aufgrund des Verliebtseins entwickelt, sich äußerlich zu verändern, wenn es ihn selbst stören sollte das er etwas wohlstandsgerunderter ist. Lass euch die Zeit, heraus zu finden, warum ihr so toll miteinander harmoniert. Es ohne besondere Gründe in Frage zu stellen bringt euch beide nicht weiter.

    wohlstandsgerunderter hat mir gefallen...


    Das ist wirklich mal eine Bezeichnung die nicht bewertend klingt. Ich sage sonst immer stabiler, wenn ich jemandem einen Menschen beschreiben will, der sichtlich ein paar Kilo mehr auf den Rippen hat. Fett, dich oder übergewichtig mag ich nänlich so gar nicht...

    Zitat

    Aber irgendwas muss dieser Mann als Persönlichkeit in sich vereinen können, wenn Du selbst schon in der reinen Online-Phase auf ihn so positiv reagieren konntest.

    Nee nee nee, wir haben uns schon "real" kennengelernt und nicht online. Dass ich mich auch schon mal online verliebt habe, hatte ich nur angemerkt, weil da das Aussehen erstmal auch keine Rolle spielte, mich dann real aber doch "abgeschreckt" hat. Also real kam die Ernüchterung.


    ER ist mir aber real begegnet und wenn er mich nicht angesprochen hätte, hätte ich ihn ehrlich gesagt keines Blickes gewürdigt :-( Dann ging's aber ganz schnell. Sein Lachen, seine ganze Art. Und seitdem stehe ich neben mir, beobachte mich/uns und frage mich: Was findest du nur an ihm. Das und das und das ist echt nicht schön an ihm und früher hättest du es gruselig gefunden, so einen Schwabbelbauch neben oder auf dir zu spüren :-o und jetzt findest du es auf einmal angenehm und kannst gar nicht genug von ihm bekommen.


    Das ist einfach verrückt bzw. sehr neu für mich :-D

    Zitat

    Immerhin besteht die Möglichkeit, dass Dein frisch verliebter Partner für sich selbst den Ehrgeiz aufgrund des Verliebtseins entwickelt, sich äußerlich zu verändern, wenn es ihn selbst stören sollte das er etwas wohlstandsgerunderter ist.

    Kann sein, aber das Verrückte ist: Das will ich eigentlich gar nicht. Ich finde ihn toll, wie er ist. Ich hätte das wie gesagt nie für möglich gehalten, aber obwohl er massives Übergewicht hat und ich das eigentlich immer abstoßend fand, habe ich jetzt Freude, ihn auf eine Pizza einzuladen oder Schokolade mitzubringen usw. Ich find ihn einfach klasse und meinetwegen muss er nicht abnehmen. Dann wär er vielleicht auch gar nicht mehr er. Schwer zu erklären.

    Warum bezweifelt er jetzt eigentlich, dass du es ernst meinst? ER hat dich doch angesprochen... Oder hatte er nur nach der Uhrzeit oder dem Weg gefragt? *zwinker*


    Genießt es einfach, wundern ist erlaubt, aber ewig hinterfragen würde ich von abraten... die lieben Hormone machen eh was sie wollen...

    Also in meinem Liebesleben ging das. ]:D :)^


    Meine Vorlieben sind ganz klar dunkle Augen, dunkle Haare, möglichst noch lockig.


    Bin nun aber seit über einem Jahrzehnt mit einer blauäugigen ??im wörtlichen Sinn natürlich?? Blondine zusammen. Ihre Haare riechen immer so gut und sind glatt und fein, Engelshaare, find ich. x:)


    Und vollbusig ist sie auch noch, hätte ich mir auch nicht ausgesucht. Aber es ist wunderbar, an diesem Busen zu kuscheln x:)x:)x:)


    Immerhin stimmt ihre Grösse - sie ist genauso klein wie ich ;-D .

    Zitat

    Die Sache mit der Nase ist absoluter Primatenquatsch und das beweist sich auch täglich.

    also ich finde nicht, dass das Quatsch ist. Man muss sich riechen können steht in doppeldeutigem Sinne. Sich gut verstehen wird auch mit "sich riechen können" gleichgesetzt. Und wenn ich partout den Körpergeruch eines Mannes abstoßend finde, dann wird das nix mit uns. Ich habe einen sehr guten Freund, aber ich mag seinen Geruch absolut nicht und er wäre auch nicht mein Typ. Deshalb bin ich froh, dass wir nur befreundet sind. Denn so nah wie ein Partner kommt er mir nun mal nicht.


    Und selbst bei Beziehungen, die online entstanden sind, stellt sich früher oder später das "riechen können" heraus... ;-)

    Vor allem entstehen die vielen Kinder garantiert nicht ohne körperlichen Kontakt.


    (das man sich, um sich attraktiv zu finden, nicht gerade geruchsmäßig unattraktiv sein darf, bedeutet ja nicht,dass sich jemand der geruchsblind ist nicht mehr verlieben kann. Genau wie ein Blinder oder Tauber sich verlieben kann. Nur ist deshalb ja noch nicht generell Quatsch dass sowohl Aussehen, als auch Geruch und auch Stimme eine Menge zur Attraktivität beitragen)


    Primaten sind wir, auch wenn das so Manchem scheinbar unheimlich ist. Immer noch. Wir sind auch Tiere, und ich sehe nicht was daran schlecht sein sollte.