Die neue Kollegin meines Freundes ...

    Guten Morgen ihr Lieben,


    nachdem ich selbst immer nur stille Mitleserin war, muss ich mich heute leider selbst an euch wenden. Es geht um meinen Freund und mich. Ich Anfang, er Ende dreißig. Beide im Berufsleben, seit 3 Jahren eine Beziehung, mit – wie vermutlich jede Beziehung – ihren Höhen und Tiefen. Ich spüre, dass wir beide sehr glücklich miteinander sind und gar keinen anderen Partner wollen. Das hoffe ich zumindest. Dann würde ich mich aber vermutlich nicht an euch wenden. Ich versuche die ganze Geschichte etwas kurz zu machen, bin noch etwas aufgebracht.

    Vor 1,5 Monaten fing auf seiner Arbeit eine neue Frau an. Sehr jung, 24 Jahre (also für seine Verhältnisse). Ein anderer Arbeitskollege fand sie sofort toll und als sich herausstellte, dass sie auch gerne wieder in einer Band spielen würde, wurde sie von ihm zu den zweimaligen Bandproben pro Woche eingeladen. Mein Freund spielt auch in dieser Band. Mich hat das etwas geärgert – also der ganze Background. Ich weiß, dass dieser Freund wirklich nichts anbrennen lässt, aber das geht mich ja nichts an. Ich bezweifelte nur, dass so eine Konstellation gut gehen wird. Nun gut. Sie hat wohl aber auch eh einen Freund. Letztes Wochenende war nun Whatsapp auf dem Handy meines Freundes offen (ich habe noch nie ins Handy geschaut und habe das auch nicht vor. Sorgt eigentlich immer für böses Blut) und ich sah, dass er mit ihr schrieb. War zugegebenermaßen verwundert, weil sie sonst auch eh einen separaten Bandchat haben. Leider bin ich auch sehr eifersüchtig. Mein Freund weiß das, hat mir den Chat sofort gezeigt. Völlig harmlos, wie er sagte. Ich fand das aber gar nicht so harmlos. Sie schrieb ihm vor 2 Wochen etwas wie „Hey. Ich habe mich heute voll gefreut, als du bei mir im Labor reingeklopft hast. Da kommen so viele Leute vorbei und da ist es was Besonderes, wenn mal jemand einfach kurz vorbeischneit, um hallo zu sagen. Hat mir auf jeden Fall ein fettes Lächeln aufs Gesicht gezaubert.“ ???Ähhhh, okay. (Welcher Mensch schreibt denn so?) Seine Antwort war sehr nüchtern und knapp gehalten. Es sei für ihn doch ganz normal, aber freut ihn, wenn sie sich gefreut hat. Dann noch 2-3 sehr belanglose Nachrichten, weil sie wohl krank war und er es bitte erstmal für sich behalten soll und wegen Bandzeug. Dann noch mal letzte Woche: „Ich fand es heute übrigens sehr schön. Ich musste dich nur noch in Ausnahmefällen anrufen und deine gute Laune macht auch mir gute Laune.“ Und schon wieder: Was sollen denn solche Nachrichten? Da schüttelt es mich irgendwie. (Den Abend vorher war ich bei ihm und wir hatten einen sehr schönen Abend zusammen. Die gute Laune habe auch ich bemerkt.) Er schrieb darauf hin, dass es ihn freut, dass sie denkt, dass das Zusammenarbeiten gut funktioniert und er es auch so sieht, dass es schon ganz gut klappt. Mehr nicht. Grundsätzlich ging jede Konversation von ihr aus. Er stellte auch nie Gegenfragen. Er war einfach immer nur nett.

    Ein generelles Problem bei ihm. Er gehört zu der Kategorie Mensch, die sich sehr gerne auch mal ausnutzen lässt. Er kann nicht anders, als nett zu sein. Selbst auch zu einer anderen, sehr arroganten und hochnäßigen Arbeitskollegin. Mich stimmt das aber alles sehr traurig. Er versteht meine Bedenken, sagt selbst, dass er die Nachrichten etwas drüber und eigenartig fand. Auf Arbeit selbst sehen sie sich höchstens fünf Minuten am Tag. Sie muss ihn manchmal anrufen, weil sie an einem gemeinsamen Arbeitsprozess beteiligt sind. Er meinte, dass sie weder Persönliches miteinander bequatschen noch sonst irgendwas zu bereden hätten. Er findet sie wohl sehr unspannend. Gut, was soll er auch sagen.

    Gestern war nun sein Geburtstag und ich lernte die Dame im Proberaum kennen. Wir wechselten in etwa 3 Sätze miteinander. Auch sonst unterhielt sie sich in den 7 Stunden nicht sehr viel, mit keinem der 5 Anwesenden. Viel zu sagen hatten sich eigentlich keiner mit ihr. Ich habe gehofft, dass die Begegnung beruhigend wirkt. Aber die Tante ist so komisch. Schäkert permanent mit den Kerlen rum. Nicht nur mit meinem Freund (den schaute sie immer nur so schmachtend an), sondern auch dem anderen Bandkollegen gegenüber, der sie auch eh flachlegen will. Auf den steht sie wohl mindestens genauso. Ich habe sie kurz auf ihren Freund angesprochen, weil er wohl aus meiner Heimatstadt kommt – kam gar nicht gut an. Oooookay. Auch mein Freund fand ihr Verhalten sehr eigenartig und bemerkte ebenso ihre Abneigung gegen mich. Zwischen den beiden schien es zumindest nicht komisch. Er schenkte ihr eigentlich so gut wie keine Aufmerksamkeit. Aber was soll er auch machen, wenn ich da bin.

    Ja super. Und jetzt stehe ich da. Er ist auch verzweifelt – sagt, er sei einfach nur normal nett. Sucht weder ihre Nähe (sie sehen sich nicht mal täglich auf Arbeit), noch stellt er ihr persönliche Fragen noch sonstwas. Ihn nervt die Situation jetzt sehr, weil er in der Beweispflicht ist. Verstehe ich auch, ist einfach Mist. Ich frage mich allerdings: Welche Frau schreibt einem Mann denn bitte solche Nachrichten, wenn er ihr angeblich kein Gefühl von Nähe und Interesse vermittelt? Sie muss ja denken, bei ihm landen zu können, wenn sie sowas schreibt. Und mir tut es weh, dass er da nicht etwas mehr auf Distanz ging, spätestens seit der ersten Nachricht. Immerhin, das halte ich ihm Zugute: Er zeigte mir alles, sagte mir alles. Er meinte, hätte er was zu verbergen, hätte er die Nachrichten doch wohl vermutlich gelöscht. Naja. Es hinterlässt einen faden Beigeschmack. Und leider hat er Recht, wir können da aktuell nichts machen. Mir ist diese Frau jedoch ein Dorn im Auge. Die ist nicht echt und genießt vermutlich die Aufmerksamkeit der 15 Jahre älteren Männer. Habt ihr sowas schon mal erlebt? Ich bin auch immer sehr kontaktfreudig, freue mich über neue Bekanntschaften. Habe selber sehr viele Männer als enge Vertraute. Aber sowas schreib ich da nicht. Wieso auch. Das ist flirty und hat da nichts zu suchen. Ach man. Ich mach mir jetzt einen Kopf und frage mich, was das alles soll. ;( Dass er hätte konsequenter antworten sollen, sieht er ein. Meine Freunde, denen ich das erzählte, denken, dass es einfach seine Art ist. Er ist ein sehr netter und aufmerksamer Mann. Vermutlich gibt es da einfach einige Frauen, die das falsch verstehen … Aber weshalb vermittelt er ihr dann so ein Gefühl? Und er wird das doch auch spüren, blöd ist er ja nicht. Hat jemand einen guten Rat oder Ähnliches erlebt? Manchmal hilft es ja auch einfach nur, andere Sichtweisen zu hören.

    Liebe Grüße und danke bereits im Voraus.

    Eine etwas verzweifelte MaineCoon …

  • 144 Antworten

    Ich denke du hast nen tollen Freund. Vielleicht kann er sich einfach nicht dagegen wehren wenn er angeflirtet wird, aber ja sowas wie sie schreibt, würd ich niemandem schreiben den ich nicht anziehend fände. Es muss aber nicht so sein dass er ihr dieses Gefühl absichtlich vermittelt, manchmal interpretiert man (seine Arbeitskollegin) das auch einfach völlig falsch. Ich bin schon ein paar mal richtig daneben gelegen, hätte alles darauf verwettet dass XY mich auch anziehend findet und mit mir flirtet, jedoch nachdem Tacheles geredet wurde war da von anderer Seite lediglich Sympathie vorhanden, ich hatte mich also grob in der Einschätzung vertan. Wenn sie so weiter scharrt wird er vermutlich nicht drum herumkommen, ihr bald mal reinen Wein einzuschenken im Sinne von "du ich finde dich wirklich nett, aber mehr ist da nicht, und wird auch nie sein da ich meine Freundin über alles liebe". Dann kann sie sich auf den anderen konzentrieren ;-)


    Könnte sein dass die darauf folgenden Wochen auf Arbeit dann für ihn unangenehm werden aber wenn sie ständig so weitermacht baut sie sich nur noch grössere Luftschlösser, also ich denke wirklich die beiden sollten das möglichst schnell mal klären. Ich hab meine Arbeitskolleginnen echt gern und die sind auch attraktiv und wir quatschen über alles, aber sowas wie "wenn du den Raum betrittst zaubert mir das ein Lächeln aufs Gesicht" oder in der Art würden wir nie schreiben, weil wir nix voneinander wollen, es käme mir einfach grundsätzlich deplatziert vor in der Situation allgemein.


    Aber ticken ja nicht alle Menschen gleich. Trotzdem, ich würde an seiner Stelle vermutlich mal versuchen zu sondieren ob sie wirklich absichtlich mit ihm flirtet und dann klar stellen dass das nichts bringt falls dem so ist.

    Zitat

    Habt ihr
    sowas schon mal erlebt? Ich bin auch immer sehr kontaktfreudig, freue mich über
    neue Bekanntschaften. Habe selber sehr viele Männer als enge Vertraute. Aber
    sowas schreib ich da nicht. Wieso auch. Das ist flirty und hat da nichts zu
    suchen. Ach man. Ich mach mir jetzt einen Kopf und frage mich, was das alles
    soll

    Sei froh, dass Dein Freund nicht so eifersüchtig ist wie Du.

    tja, sie scheint halt sehr kontaktfreundig und flirty zu sein. Ich glaube, dass musst Du aushalten. Arbeite an Deiner Eifersucht und sehe nicht in jeder Frau, die mit Deinem Freund flirtet eine potentielle Nebenbuhlerin für Dich.

    Und achte darauf, dass Du nicht mit zweierlei Maß misst - das wäre mehr als nur unfair.

    Ich persönlich finde die Nachrichten eher unverfänglich, auch wenn sie offensichtlich nach Kontakt sucht. Kann es sein, dass du vielleicht zu viel in ihr Verhalten hineininterpretierst? Vielleicht möchte sie einfach nur Anschluss finden.


    Wegen deinem Freund solltest du dir jedenfalls keine Sorgen machen. Es liest sich nicht so, als hätte er irgendeine Art von Interesse an ihr.

    Also du scheinst einen lieben Freund zu haben 😊


    Die Frau könnte allerdings noch anstrengend werden.


    Selbstwert aufbauen und an der eigenen Eifersucht arbeiten schadet nie... ABER

    Ich kann dich sehr gut verstehen und dein Bauchgefühl nachvollziehen.

    Vor allem wenn sie zu dir so seltsam ist.


    Bevor ich nun also einen shitstorm auslöse dass jeder freu sein darf und muss 😇 könnten wir gerne per PN darüber schreiben

    Ich würde an deiner Stelle meinem Freund sowas sagen wie "ich würde mir echt wünschen, wenn du vor ihr im Nebensatz klar Stellung zu unserer Beziehung beziehen würdest (z.B MaineCoone ist die tollste Frau, die ich kenne, da wird niemals ein Blatt zwischen uns passen) und du sie danach genauso behandelst wie vorher".


    Das sollte genügen. Es ist kein peinliches Gespräch nötig und vor allem: das Thema wird nicht aufgebauscht.

    Und dann... Zieh dich aus dem Thema raus, hör auf eifersüchtig zu sein, lese nicht die Nachrichten, auch wenn er sie zeigt und höre auf, deinen Freund in die Verantwortung zu ziehen und ihr Dinge zu unterstellen. Stecke lieber deine Energie darin, dass IHR beide ein schönes Leben führt und macht spannende Dinge gemeinsam.

    Denn: je schöner er euer Leben findet, desto kleiner ist sein Interesse an anderen Frauen. Und zwar immer! Egal wie flirty die anderen Damen sind. Denn wenn er euch toll findet, dann ist es seine Entscheidung und nicht, weil er weiss, dass du eifersüchtig bist

    *:)

    Mehno schrieb:
    Zitat

    Habt ihr
    sowas schon mal erlebt? Ich bin auch immer sehr kontaktfreudig, freue mich über
    neue Bekanntschaften. Habe selber sehr viele Männer als enge Vertraute. Aber
    sowas schreib ich da nicht. Wieso auch. Das ist flirty und hat da nichts zu
    suchen. Ach man. Ich mach mir jetzt einen Kopf und frage mich, was das alles
    soll

    Arbeite an Deiner Eifersucht und sehe nicht in jeder Frau, die mit Deinem Freund flirtet eine potentielle Nebenbuhlerin für Dich.

    Also soll sie das jetzt jahrelang erdulden, und vorallem er auch? Mir persönlich ginge sowas auf den Sack und ich stell das auch relativ schnell klar. Auf der Arbeit mal ein nettes Wort ja ok, aber wenn sie das dann ins Private weiterträgt und ihn per Whatsapp anhimmelt, ginge das zumindest mir persönlich zu weit auf Dauer, das muss man sich nicht gefallen lassen.

    sentera schrieb:

    Ich würde an deiner Stelle meinem Freund sowas sagen wie "ich würde mir echt wünschen, wenn du vor ihr im Nebensatz klar Stellung zu unserer Beziehung beziehen würdest (z.B MaineCoone ist die tollste Frau, die ich kenne, da wird niemals ein Blatt zwischen uns passen) und du sie danach genauso behandelst wie vorher".

    Der Freund ist Ende 30, nicht 14. Das ist nicht Stellung beziehen, das hat er schon indem er gesagt hat, dass er eine Freundin hat, er muss sich nicht auch noch lächerlich machen.


    MaineCoon86 Beruhig dich. Die Nachrichten sind jetzt nicht schlimm und ob und wie viel sie mit anderen bei der Bandprobe oder wo auch immer redet ist doch auch belanglos. Wenn sie ihm per whatsapp auf den Senkel geht, kann dein Freund sich schon selbst verteidigen und das sagen. Alt genug ist er. Du drehst deinem Partner echt ganz schöne Stricke, nur weil er nicht tut was dir lieb wäre. Er hat nix falsch gemacht und er muss auch nix beweisen. Und hör auf in sein Handy zu schauen.

    Glaubst du denn an eure Beziehung? Oder verschiebst du nicht eigene Unsicherhheiten auf deinen Freund?

    Und ganz ehrlich: Manche Leute werfen sich einfach ohne irgendwas schamlos in Vergebene ran. Hatte ich in meiner Partnerschaft schon in Bezug auf mich und auch bei meinem Partner. Aber Spuren hinterlassen hat das nie, weil es nie zur Debatte stand wer hier mit wem zusammen ist.

    mach doch ein paar absätze rein, das liest sich furchtbar.


    ich verstehe nicht warum du so abgehst, im leben deines freundes wir es sicherlich mehr weibliche bekannte geben, als nur die angesprochene.


    kannst ja nicht bei jeder verrat wittern, die nicht deinen moralvorstellungen entspricht.


    ich würde dir empfehlen den ball flach zu halten und an deinem selbstbewusstsein zu arbeiten

    MaineCoon86 schrieb:

    Beide im Berufsleben, seit 3 Jahren eine Beziehung,mit – wie vermutlich jede Beziehung – ihren Höhen und Tiefen.

    Was sind das denn für Tiefen? Ich finde es durchaus nicht zwingend, dass man in den ersten 3 Jahren schön Höhen und Tiefen erlebt. Es gibt auch spannende Beziehungen, die harmonisch verlaufen.


    Zu deinem Freund und der Kollegin: Ich fände ihre Nachrichten auch nervig (schon an der Stelle deines Freundes), hätte - falls ich nicht mit der Frau anbandeln wollte - den aufkommenden Ärger (nicht wegen deiner Eifersucht sondern weil es sich um eine Kollegin handelt) schon von weitem gerochen und dafür gesorgt, dass die Frau nicht in der Band mitspielt. Die Band wäre mein Freizeitvergnügen und da würde ich keine Verwicklungen mit meinem Job wollen. Der Kumpel soll die Frau auf andere Weise anbaggern.


    Das ist das was ICH an Stelle deines Freundes getan hätte. Aber dein Freund ist ein ganz anderer Typ:

    MaineCoon86 schrieb:

    MeineFreunde, denen ich das erzählte, denken, dass es einfach seine Art ist. Er istein sehr netter und aufmerksamer Mann.

    Damit musst du leben. Wenn du das nicht kannst, passt es zwischen euch nicht.

    Damit, deinen Freund jetzt unter Anklage zu stellen, siehe so Äußerungen wie

    MaineCoon86 schrieb:

    weil er in der Beweispflicht ist.

    wirst du nicht weiterkommen. Lies mal deinen Beitrag nochmal durch wie bissig das alles klingt. Und das weil eine vielleicht dumme Kuh deinem Freund flirty Zeugs schreibt, auf das er nicht weiter eingeht.


    Daher finde ich das einen sehr vernünftigen Rat:


    sentera schrieb:

    Zieh dich aus dem Thema raus, hör auf eifersüchtig zu sein, lese nicht die Nachrichten, auch wenn er sie zeigt und höre auf, deinen Freund in die Verantwortung zu ziehen und ihr Dinge zu unterstellen. Stecke lieber deine Energie darin, dass IHR beide ein schönes Leben führt und macht spannende Dinge gemeinsam.

    Übrigens solltest du dich nicht in die Gefahr begeben, mit zweierlei Maß zu messen.

    MaineCoon86 schrieb:

    Ich bin auch immer sehr kontaktfreudig, freue mich überneue Bekanntschaften. Habe selber sehr viele Männer als enge Vertraute.

    Aber sowas schreib ich da nicht.

    "Sehr viele" gleich? Und mit denen sprichst du dann die Nachrichten einer Kollegin deines Freundes durch? Das könnte deinen Freund auch stören. Da ist er anscheinend großzügiger und souveräner als du.

    knowthatiknownothing schrieb:
    Mehno schrieb:

    Arbeite an Deiner Eifersucht und sehe nicht in jeder Frau, die mit Deinem Freund flirtet eine potentielle Nebenbuhlerin für Dich.

    Also soll sie das jetzt jahrelang erdulden, und vorallem er auch? Mir persönlich ginge sowas auf den Sack und ich stell das auch relativ schnell klar. Auf der Arbeit mal ein nettes Wort ja ok, aber wenn sie das dann ins Private weiterträgt und ihn per Whatsapp anhimmelt, ginge das zumindest mir persönlich zu weit auf Dauer, das muss man sich nicht gefallen lassen.

    Was soll er denn "erdulden"? Das er von einer 24 jährigen angeflirtet wird?


    Tut mir leid wenn ich es so sagen muss aber die meisten Männer können das ganz gut aushalten. ;-D


    Du kanns doch jetzt nicht bei jeder Frau mit der er mehr als die von dir erlaubten 5 Minuten Smalltalk auf der Arbeit wechselt so abgehen.

    Und in der "Beweispflicht", wie du behauptest, steht er dir gegenüber schon gar nicht. Selbst ein Angeklagter vor Gericht hat da bessere Karten- er gilt als unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist.;-)


    Du selbst hast mehrere enge männliche Freunde aber dein Freund darf nur oberflächliches kurz mit anderen Frauen besprechen? Findest du das fair?


    Du weißt doch das dein Freund dich jederzeit für jede Frau verlassen könnte und dürfte- man hat kein Anrecht auf den Partner. Vertraue darauf das er mit dir zusammen ist weil er dich liebt und mit dir zusammen sein möchte. Solange er nichts vermisst in euere Beziehung wird er das geflirte anderer Frauen mit einem Lächeln genießen und nicht weiter darauf eingehen. Und genau das tut er doch, so liest es sich zumindest. Mach dir deine tolle Beziehung nicht durch unberechtigte Eifersucht kaputt- deine Szenen sind es die ihn dann wirklich in dir Arme einer andern treiben könnten.

    Wenn er fremdgehen will wirst du es nicht verhindern können- weder durch verbale Warnungen noch dadurch das du in sein Handy guckst. Das einzige was das ihm sagt, ist: ich vertraue dir nicht. Ich bin unsicher und habe Verlustangst. Ich traue dir zu, mich zu betrügen.


    Lass es. Hol dir einen Sandsack für den Keller oder beiß auf einen Stock wenn es dich das nächste mal überkommt ihn an die moralische Keule legen zu wollen. Aber lass es ihn nicht mehr spüren.

    Ansonsten kann ich dir sagen, was dir meisten Männer nicht bereit sind lange zu "erdulden": Tägliches Drama zu Hause und Anschuldigungen, nervige Vorwürfe. Und dann kommt da die liebe nette Kollegin die es einfach nur glücklich macht wenn er einmal am Tag bei ihr im Labor vorbei guckt und die versteht ihn und macht nicht tägliches Drama...rate mal wohin das führt?


    Darum schrieb ich ja auch "mir persönlich", anscheinend bin ich da gemäss deiner Einschätzung eine Ausnahme. Wenn ich meine Partnerin liebe und sie die beste ist die ich mir überhaupt vorstellen kann an meiner Seite, ja dann geht mir persönlich sowas auf die Nerven. Gegen ein paar Minuten nett quatschen auf der Arbeit hab ich ja auch nichts, aber wenn ich dann im Privaten noch whatsapp Messages bekomme von wegen ich zauberte ihr ein Lächeln ins Gesicht, würde ich schon mal den Riegel vorschieben.


    Ich mach da jetzt aber ihrem Freund keinen Vorwurf und rate auch ihr nicht zu überreagieren und auf Drama zu machen, er scheint ein anständiger Kerl zu sein.


    Ich persönlich habe auch kein Problem damit wenn sie meine Nachrichten lesen möchte, würde mich dann allerdings fragen was ich vielleicht an meinem Verhalten ändern kann damit sie sich nicht so unsicher fühlt -> da wären wir wieder beim Thema dass ich dem ganzen von mir selber schon einen Riegel vorschieben würde. Das müsste er aber selber merken und nicht die TE sollte ihn darauf aufmerksam machen müssen. Ich kann mir gut vorstellen dass er auch von alleine noch auf die Idee kommt. Trotz allem verstehe ich das schlechte Gefühl dass die TE bekommt wenn die Kollegin ihrem Freund solche Nachrichten schickt. Dass er nicht darauf eingeht ändert nichts an der Tatsache, dass die Arbeitskollegin bei der TE mit dieser Art Kommunikation die Alarmglocken läuten lässt, das ist doch irgendwo verständlich. Kann man auch mal gelassen ignorieren und zuschauen wie die Kollegin dann auf die Schnauze fällt, wenn die TE ihrem Freund da vollkommen vertrauen kann dass er das Richtige tun wird. Wenn sie denkt er ist zu nett und lässt sich zu jedem Scheiss überreden, würde ich spätestens intervenieren wenn sie mal "Lust hat ihn zum Essen einzuladen und bei sich Zuhause was für ihn kochen" will ;-D

    das mit dem Zitieren hat nicht funktioniert, sollte eigentlich nur das zitiert werden:


    Was soll er denn "erdulden"? Das er von einer 24 jährigen angeflirtet wird?


    Tut mir leid wenn ich es so sagen muss aber die meisten Männer können das ganz gut aushalten. ;-D


    Du kanns doch jetzt nicht bei jeder Frau mit der er mehr als die von dir erlaubten 5 Minuten Smalltalk auf der Arbeit wechselt so abgehen.

    Ihr Verhalten ist flirty, na klar. Da kann man höchstens mit extrem guten Willen was anderes reinlesen. Muss aber wiederum auch nicht heißen, dass sie deinen Freund oder einen der anderen Männer abschleppen will. Frauen, gerade jüngere, genießen manchmal einfach diese männliche Aufmerksamkeit und wollen auch dann beworben, beachtetet und umschwärmt werden, wenn sie von dem jeweiligen Mann eigentlich gar nicht mehr wollen.
    Eine faktische Bedrohung muss da gar nicht unbedingt von ihr ausgehen.

    Sein Verhalten hingegen finde ich, so wie du es hier schilderst, zu 100% korrekt. Er kann in der Hinsicht nicht viel anders machen. Sie unfreundlich anpampen, dass sie ihn in Ruhe zu lassen hat? Das entspricht ja nun nicht wirklich modernem, zivilisiertem Umgang miteinander. Er antwortet ihr freundlich und distanziert, verheimlicht dich nicht vor ihr (das wäre ein problematisches Indiz, aber so ist es ja gar nicht). Er legt alles offen, selbst deren Kommunikation miteinander macht er völlig transparent.
    Ich würde daher einfach mal mutmaßen, dass du dir gar keine Sorgen machen musst.

    Frage Dich mal ganz einfach selbst:

    Warum bin ich so eifersüchtig ?


    Zweifelst Du etwa an Deinem Freund ?


    Dein Freund ist einfach nur nett.

    Er zeigt Dir offen und ehrlich die Kommunikation mit der Frau ... also, was willst Du mehr.


    Ich finde, Dein Freund war absolut korrekt und Du solltest mal über Deine Gedankengänge nachdenken.