• Die psychisch gesunde Singlefrau ab 30, eine knappe Ressource?

    Heute hab ich mal wieder ein Date. Ich glaub, sie ist so 23, sieht aus wie 18. ;-D Die letzten Jahre waren bestimmt durch wenig erbauliche Erfahrungen und Begegnungen mit Frauen 30+, die alle eins an der Klatsche, eine veritable Meise hatten. Aber nicht nur umgangssprachlich, sondern auch abbildbar in der Klassifikation nach ICD-10. Ich würde hier gern…
  • 421 Antworten

    Also ich bin mehr als bald auch 30+. Außerdem seit 2005 Single und naja, möglicherweise habe ich auch eine veritable Meise. Letztens habe ich z.B. aus Langeweile beim Einkaufen alle Waren auf dem Kassenband symmetrisch aufgelegt und nach Essreihenfolge abhängig von der Tageszeit angeordnet. Warum? Keine Ahnung, aber ich musste später drüber lachen.


    Aber die Männerwelt hat Glück. Ich gedenke mich nicht in den Beziehungsmarkt wiedereingliedern zu lassen.

    Zitat

    Ist der Markt 30+ inkonsistent verseucht?

    Ja, ist er. Und nun? Bist du jetzt glücklich?


    Finde dich doch damit ab, wenn du es unbedingt so sehen willst und gut ist.


    (Es scheint hoffnungslos)

    es sind nur keine vernünftigen frauen anwesend, die intellektuell und emotional, wohl auch altersmäßig auf der höhe wären. ;-D

    Ich vergaß maßlos eingebildet wo es sich absolut nichts einzubilden gibt!!


    Aber Einbildung ist ja bekanntlich auch eine Bildung ;-D

    Zitat

    Sie hat sich mir als zu Therapierende angeboten. Und nach meinen letzten vier Jahren Erfahrung als Therapeut habe ich zumindest nicht überschwänglich "ja" geschrien an jenem Abend.

    Du bist von Berufs wegen kein Therapeut, oder?


    Es ist eine Binsenwahrheit, dass man sich innerhalb von Liebesbeziehungen oder Familien nicht gegenseitig therapieren kann. Therapie verlangt eine gewisse (professionelle) Distanz.


    Wenn Ihr Euch als "zu Therapierende" bzw. "Therapeut" bezeichnet habt, dann kommt das von den verbalen Spielereien, die Du ja auch im Schriftlichen gern zelebrierst. Was am Anfang vielleicht lustig klingen und wirken mag, entpuppt sich dann rasch als Falle.

    Zitat

    Und warum hat sie dann, nach Monaten, alle Schuld auf sich genommen, mir geschrieben, ihre Wut auf mich hätte nichts mit mir, sondern nur mit ihr zu tun?

    Sie entlastet Dich. Sie nimmt die Schuld auf sich. Du musst nicht darüber grübeln und Dich hintersinnen. Ist das Verhalten einer Mutter gegenüber ihrem Kind.

    Zitat

    Und dass die Zeit, die sie benötigt, um ihre Probleme mit Beziehungen zu lösen, eher in Jahren als in Monaten zu bemessen seien?

    Das heisst, dass Du nicht auf sie warten musst. Aber man kann Freunde bleiben.

    Zitat

    Im Übrigen: in 33 Lebensjahren hat sie dann noch niemanden gefunden, der länger als 3 Monate den Geschlechter-Knigge beherrschte. ;-D

    Aha, sie ist also noch keine 50, sondern erst 33.... glaub mir, mit 33 kann noch ganz viel passieren. Die Frau ist ja noch richtig jung und bastelt die nächsten Jährchen wahrscheinlich noch ein wenig an ihrer beruflichen Karriere rum, bevor sie sich mit Mr. Right ein Nest baut.

    api

    Zitat

    Aber warum muss ich immer wieder an inkonsistente Frauen geraten?

    Vielleicht, weil du dich auch in gewisser Weise inkonsistent verkaufst. Wobei das aus deinen Erzaehlungen nicht voellig klar ist... nur, die eigenen Inkonsistenzen gehoeren ja zum typischen blinden Fleck, man ist sich dessen nicht so bewusst. Du muesste dich halt mal jemand real auf der Balz beobachten (wobei man mit einer gewissen Faehigkeit zur Selbstreflektion/Selbstkritik auch selber hinter so einiges kommen kann). Jedenfalls kann ich mir gut vorstellen, dass dein Kennenlern-Verhalten auch falsche Erwartungen weckt, jedenfalls bei bestimmten Frauen, und eigentuemliches Verhalten, wenn sich diese Erwartungen korrigieren. Ohne das jetzt (mangels direkter Beobachtung) genauer erklaeren zu koennen.


    Uebrigens bin ich ja zum Teil auch Leidensgenosse, zwar nicht so verbittert wie du, aber in den letzten Jahren mindestens genauso erfolglos dabei, die "Richtige" zu finden, und bei gewissen Sachen, die so geschrieben werden, fuehle ich mich geradezu solidarisch:

    Zitat

    Sie hat sich Dir angeboten und Du bist nicht drauf eingegangen. DAS vertragen Frauen im Normalfall sehr schlecht. Das ist uralter Geschlechter-Knigge. Ein Mann hat eine Frau nicht zurück zu weisen.

    Klaro, der Mann darf dies nicht, der Mann darf das nicht, der Mann muss... die Frauen aber duerfen launisch sein wie sie wollen... ja dann macht's euch doch selber!

    @ apisto

    Glückwunsch zu der Entscheidung, mal die Deckung fallen zu lassen und ernsthafte Beiträge als apisto zu schreiben. Das bringt dich sicher weiter als deine "das api"-Auftritte. :)^

    Zitat

    Nun haben wir Frauen, die sich Männern an den Hals werfen, anschließend dazu nicht stehen können,

    Man vergleiche das mit deinem Verhalten gegenüber deiner Sauna-Eroberung. :=o Bei dir selbst ist An-den-Hals-schmeißen ja auch kein Zeichen für ernsthaftes und dauerhaftes Interesse, wieso sollte es das bei anderen sein? Wie Black Gun geschrieben hat, ist An-den-Hals-Werfen von Seiten der Frau eher ein Warnzeichen, denn ein Hinweis darauf, eine tolle Frau gefunden zu haben. Halte dich an die Frauen, die du interessant findest, die sich dir aber NICHT an den Hals werfen und schon hast du vermutlich eine Auswahl an Frauen, die zuverlässiger in ihrem Verhalten und in ihren Gefühlen sind.

    Zitat

    Aber warum muss ich immer wieder an inkonsistente Frauen geraten?

    Dass du immer mal wieder solche Frauen treffen wirst, kannst du nicht verhindern. Was du in der Hand hast, ist einzig und allein, ob du dich auf die Frauen einlässt und etwas mit ihnen anfängst.

    Wonderful

    Zitat

    (Es scheint hoffnungslos)

    (Wir), "als gute med1-Bäume im Schüller-Wald" können das Api nicht retten. :|N

    Zitat

    Vielleicht, weil du dich auch in gewisser Weise inkonsistent verkaufst.

    Nein, Lewian, lies das api-Wort getreulich!


    Ich habe mich nicht verkauft. Ich habe einfach nur auf eine Anzeige geantwortet dieser Frau, in der sie nach Menschen gesucht hat, die auch an einer Schreibhemmung leiden. Ich müßte mich also in meiner simplen, kurzen Mail, die ganz sachlich und ohne Girlanden daherkam (und ihr deshalb am besten gefiel von allen Zuschriften), inkonsistent verkauft haben.

    Zitat

    Glückwunsch zu der Entscheidung, mal die Deckung fallen zu lassen und ernsthafte Beiträge als apisto zu schreiben.

    So weit ist es gekommen. Gab es aber auch vereinzelt bereits, früher.

    Zitat

    Man vergleiche das mit deinem Verhalten gegenüber deiner Sauna-Eroberung. :=o Bei dir selbst ist An-den-Hals-schmeißen ja auch kein Zeichen für ernsthaftes und dauerhaftes Interesse, wieso sollte es das bei anderen sein?

    |-o

    Zitat

    Ich habe mich nicht verkauft. Ich habe einfach nur auf eine Anzeige geantwortet dieser Frau, in der sie nach Menschen gesucht hat, die auch an einer Schreibhemmung leiden. Ich müßte mich also in meiner simplen, kurzen Mail, die ganz sachlich und ohne Girlanden daherkam (und ihr deshalb am besten gefiel von allen Zuschriften), inkonsistent verkauft haben.

    Meine Aussage war etwas allgemeiner gemeint, also nicht nur auf den allerersten Kontakt in diesem einen Fall gemuenzt, aber letztlich ist es voellig klar, dass du die Lage im Einzelnen kennst und nicht ich, und du damit die Kompetenz hast, wie es dir beliebt was ich schreibe anzunehmen, zu verurteilen oder auch zu ignorieren.

    ich bin verwirrt... was wird denn nun von uns "bäumen" erwartet?? sollen wir dem api liebevoll über den Kopf streicheln, verständnisvoll nicken, alle Frauen für sozial inkompatibel und psychisch durch branntmarken? sollen wir kritik üben, sowohl an ihrem als auch an seinem verhalten? oder ist kritik doch wieder nur eine missachtung seiner verletzten seele? oder sollen wir einfach nur stumm und lächeln seinen ergüssen lauschen (lesen) und vor verzückung niederknien? oder auch mal die realität walten lassen und sagen, dass bestimmte getroffene aussagen einfach daneben sind? was will das api denn?

    Zitat

    was will das api denn?

    Zitat

    Ich müßte mich also in meiner simplen, kurzen Mail, die ganz sachlich und ohne Girlanden daherkam (und ihr deshalb am besten gefiel von allen Zuschriften), inkonsistent verkauft haben.

    ...nicht verstehen, dass "es" sich nach dem Erfolg der Mail-Auswahl inkonsistent verhalten hat. "inkonsistent" im Sinne von nicht authentisch, nicht ehrlich, nicht spontan, nicht emotionell stimmig. Dafür eher abwartend, verständnisvoll, gekünstelt rational, mit emotioneller Schonhaltung.


    Ich würde erwarten, dass das jede(n) Mensch(en) verwirrt und dazu bringt, subjektiv "krankes" Verhalten als Spiegelung zu zeigen :°_