• Die psychisch gesunde Singlefrau ab 30, eine knappe Ressource?

    Heute hab ich mal wieder ein Date. Ich glaub, sie ist so 23, sieht aus wie 18. ;-D Die letzten Jahre waren bestimmt durch wenig erbauliche Erfahrungen und Begegnungen mit Frauen 30+, die alle eins an der Klatsche, eine veritable Meise hatten. Aber nicht nur umgangssprachlich, sondern auch abbildbar in der Klassifikation nach ICD-10. Ich würde hier gern…
  • 421 Antworten

    Springchild:


    Es geht hier wohl weniger um echte - schlimme - psychische Erkrankungen, als um die typischen kleinen (und größeren) Macken, die man im Alter so antrifft.


    Einer Frau taugen z.B. die Art und Weise nicht, wie der Mann isst. Er schmatzt nicht, rülpst nicht, aber sie mag es einfach nicht wie er isst.


    Eine Frau - erwachsen!!! - versteht unter Sex das Reiben des Penis zwischen ihren Schenkeln und denkt sie hätte einen Orgasmus, wenn sie feucht ist.


    Eine andere Frau vögelt wie wild herum, ist aber total fertig, als sie erfährt, dass ihr Freund sie betrügt.


    Usw. Usf.


    Sowas sind vermutlich keine psychischen Erkrankungen, zumindest führen diese Personen ein normales Leben. Aber das sind Macken, um die es hier (vermutlich?) geht

    api, du schreibst so lustig. komm doch mal aus dieser laberbude heraus und schreib im cafe mit. du hast doch sicher auch andere themen drauf als nur deine langweiligen amoureusen *:)

    @ Grüner Kaktus:

    Der Themenersteller schrieb "Aber nicht nur umgangssprachlich, sondern auch abbildbar in der Klassifikation nach ICD-10."

    Zitat

    wenn du scheinbar immer die falschen Frauen anziehst.

    Das muss ich mal mathematisch überprüfen.


    Frau - Klamotten = gesunde Frau! ;-D

    Zitat

    Verheiratete Männer leben zwei Jahre länger als Singles.

    Ich glaube aber nicht, dass man daraus den Schluss ziehen kann, dass Heiraten das Leben verlängert. Es ist doch eher so, dass Erfolg bei der Partnersuche mit anderen Faktoren verknüpft ist wie z.B. Gesundheit, finanzielles Auskommen, beruflicher Erfolg, psychische Ausgeglichenheit. Und diese Faktoren tragen nun Mal zu einem längeren Leben bei. Bei Statistiken wird manchmal Ursache und Wirkung verwechselt. :[]

    Master

    Zitat

    Wärs dir lieber, wenn er das Knutschen im geschlossenen Vollzug gelernt hätte... über zehn Jahre?

    Mir persönlich wärs egal 8-) aber den Mädels kann er sicher nicht gleich auf die Nase binden, warum er so lange untergetaucht war ]:D

    Es gibt da einen Psychologen der gratuliert seinen Lesern auf der ersten Seite seines Werkes, dass sie ihre Kindheit überhaupt überlebt haben..... was wohl Aussagt, dass es niemanden ohne KNACKS gibt. Die Frage ist wohl eher wie groß der Sprung in der eigenen Schüssel ist!

    Zitat

    Das muss ich mal mathematisch überprüfen.

    Mein Gedankengang war invertieren...


    falsche Frau -> richtige Frau


    anziehen -> ??ziehen ]:D

    Tja...


    "Die psychisch gesunde Singlefrau ab 30 " hat eben auch gerne den psychisch gesunden Single-Mann.


    Und vielleicht hat "Die psychisch gesunde Singlefrau ab 30" inzwischen auch gelernt, was sie alles NICHT will, und ist dementsprechend wählerisch ;-D


    Von daher ist eventuell Selbstreflexion eine momentane Notwendigkeit.....

    Zitat

    Begegnungen mit Frauen 30+, die alle eins an der Klatsche, eine veritable Meise hatten

    Ich fühle mich zutiefst verletzt... ]:D

    Abgesehen davon sind mir Männer schon sehr suspekt, die sich über einen sächlichen Artikel definieren : das api :|N


    Das schreit ja schon nach Partnerinnen mit Tätschel-Komplex, Helfer-Syndrom o.ä.