• Drei kleine Beziehungsprobleme

    Guten Morgen, Ich hätte da so eine kleine Frage. Ich bin mit meiner 2 Jahre älteren Freundin schon einige Zeit zusammen, wir leben in getrennten Wohnungen sie hat eine Tochter ich nicht, und wir wollen beide keine Kinder, wir verstehen uns Recht gut bis auf die Tatsache dass sie stark emotional ist ich nicht. Wir haben hin und wieder lautere Diskussionen…
  • 237 Antworten

    Tach


    wiso soll ich nicht sagen wenn was nicht schmeckt?


    wenn du ein Koch bist in einem Restaurant und der Gast sagt das schmeckt nicht, würdest du dann nicht auch wollen dass er dich darauf hinweist? Dann kannst du ja was verbessern, und wenn sie was an mir findet das nicht in Ordnung ist, dann gibt es meistens Beleidigt sein, sie ist stark emotional, oder ruhig sein, böse schauen und ich fange dann an zu diskutieren und versuche sie zu überzeugen dass dem nicht so ist.


    Bestes Beispiel, eine Tour geplant, 400 Km zu fahren in einem Tag, sie fährt mich würde ich sagen ich fahre mit dem Zug, dann bin ich wieder der Buhmann weil ich sie nicht brauche, sie will nicht unbedingt fahren, aber sie macht es weil sie mich gerne hat, fragt immer ob ich das nicht machen würde, ich sage ja, du bist die Frau, aber du bist nicht so stark wie ein Mann.


    Dann gibt es wieder Diskussionen, mir kommt sie dann immer beleidigt vor.


    Nun dass sind so Kleinigkeiten die man hat, sie ist meine Nachbarin, ich habe sie gerne, aber ich fühle sie nicht so stark wie sie für mich. schribe ich ihr das ich sie mag ist sie traurig und würde gerne darüber diskutieren wei man sich fühlt wenn der Freund sagt, ich habe dich gerne, während sie sagt, ich liebe dich.


    Dann dauert dass wieder und sie ist lustig.


    Und mein Vater ist mehr oder weniger Koch wieso kann ich das nicht sagen? Und vieles was sie kocht ist super das sage ich ihr auch natürlich und ich sage es auch, aber wenn ein Mensch keine Kritik vertragen kann ist es ja arg.


    wir haben uns gerne, sie ist meine Nachbarin, beide sind wir über 40, ich wohne bei meinen Eltern, ihre Mutter meint ich passe nicht zu ihr weil ich eben keine eigene Wohnung habe und will, sie hat das schon akzeptiert, ärgert sich über Ihre Mutter die dauernd lästert, aber sagt ihr nicht wie viele schöne Dinge wir machen oder verbringen.

    Zitat

    du bist die Frau, aber du bist nicht so stark wie ein Mann.

    Ich hoffe dabei ging es darum schwere Sachen zu schleppen, denn ansonsten ist dieser Satz absolut unangebracht. Wenns ums Autofahren ging, dann war das absolut daneben. (Und was hat Autofahren mit Stärke zu tun? Das haben Frauen sogar vor der Erfindung der Servolenkung hin bekommen.)


    Und was das Essen angeht, ich denke einfach da müsstest du an deiner Diplomatie arbeiten. Denn wen du wirklich direkt nebenan wohnst und dich kritisch (und sehr direkt) darüber äußerst dass es nicht schmeckt, da hätte ich zB kein Problem damit dich direkt vor die Tür zu setzen, wenn ja direkt nebenan der Spitzenkoch wohnt. (Überspitztes Beispiel: diplomatisch: Das ... ist dir aber heute nicht so gut gelungen. Was hast du denn gemacht, vielleicht hab ich eine Idee. Nicht dipolmatisch: Och nein, nicht schon wieder ... , das versaust du jedes Mal!)

    @ StefanC.

    Aus einem Deiner unzähligen andere Fäden:

    Zitat

    Ich benehme mich oft beim Essen wie ein Urmensch, also irgendwie nicth so sauber, Ich finde Gefallen an unsauberen Dingen und benehme mich einfach nicht dem Alter entsprechend.

    Für Dich Mühe ins Kochen oder Aufräumen zu investieren ist Perlen vor die Säue kippen. Aber wenn Deine Freundin drauf steht, dann lasst mal alles so wie es jetzt ist.

    Zitat

    ich meine das ist doch nett wenn er dich ansieht, was regst du dich auf

    Richtig so! Immerhin kennt er jedes sexuelle Detail aus Kumpeltelefonaten mit Dir. :)= Das verführt schon mal zu debilem Grinsen und der Überlegung, ob da mit der Perle des Kollegen was ginge. :-D

    Zitat

    versuche mit meinen Worten die ich Recht gut beherrsche

    ;-D Juchu, ich habe die Stelle entdeckt, wo die Selbstbeschreibung hinkommt. Du bist ja wirklich lustig. ;-D

    ?

    Zitat

    wir haben uns gerne, sie ist meine Nachbarin, beide sind wir über 40, ich wohne bei meinen Eltern,

    oh gott, wieso DAS denn? bist du noch nie ausgezogen oder wohnung verloren? wenn ersteres, könntest du froh sein, dass sich überhaupt eine frau für dich interessiert...

    Hallo Stefan,


    auch wenn man beim Lesen deiner zahlreichen Fäden den Eindruck gewinnt, dass du die Argumente der Kommentatoren nicht verstehen kannst oder auch nicht verstehen/hören willst, versuche ich es noch einmal. Ich versuche auch etwas deutlicher zu werden ohne beleidigend zu sein.


    Das Grundproblem in eurem Verhältnis ist nach wie vor die unterschiedliche Erwartungshaltung. Deine Freundin möchte eine richtige Beziehung und spricht von Liebe. Du hingegen genisst die Vorteile einer Freundschaft+. D.h. sie ist für dich von den Gefühlen her nichts anderes als deine Kumpels. Nur, dass du mit ihr nicht Videos schaust oder am Computer spielst. Sie ist fürs

    da.


    So eine Freundschaft+ ist nichts Verwerfliches, wenn beide das gleiche wollen. Das ist aber eben hier genau nicht der Fall. Emotional bist du in der besseren Position, weil du nicht verliebt bist. Es wäre an dir das endgültig und deutlich klar zu stellen.


    Zu dem konkreten Problem "Kritik am Essen" üben. Natürlich darf man sagen, wenn einem etwas nicht schmeckt. Man kann aber jemandem die Kritik hinhalten wie eine Jacke in die man nur hineinschlüpfen muss oder um die Ohren hauen wie einen nassen Lappen.


    Entgegen deiner Selbsteinschätzung

    Zitat

    mit meinen Worten die ich Recht gut beherrsche

    halte ich dich -sorry- für einen groben Klotz.


    Ich glaube deine Kritik hört sich eher an wie "Ey Olle, dein Fraß ist heute wieder mal ungebießbar" als "Schatz, lieb von dir, dass du für mich gekocht hast, auch wenn ich es eigentlich etwas würziger, milder, salziger usw. mag".


    Du zeigst Null Gefühl und Verständnis für deine Freundin. Auch wenn du sie zwar nicht liebst aber zumindest magst, wie du selber sagst, ist dein Verhalten ihr gegenüber

    . Nochmal Sorry, aber ich hatte gesagt, dass ich deutlich werden wollte.


    Dazu kommt offenbar, dass du ein völlig überholtes Werteseystem hast. Deine Einstellung zur Sexualität und dein Frauenbild sind derart antiquiert, dass man sich schon fragen muss, wo du das in der heutigen zeit überhaupt noch gefunden hast. Sprichst du ausser mit deinen Eltern, von denen du vermutlich diese Einstellungen kritiklos übernommen hast, auch mal mit jüngeren vernüftigen Menschen? Da würdest du schnell merken, dass die heutige Frau kein schwaches "Weibchen" ist, das ohne Mann im Leben nicht zurecht kommt. Frauen besuchen die Schule, machen Ausbildungen oder Studieren, sind erfolgreich im Beruf, verdienen Geld ... werden sogar Bundeskanzlerin. ;-D ;-D ;-D Und -man glaubt es kaum- einige können sogar ohne Hilfe vom Beifahrersitz Autofahren ;-D ;-D ;-D


    Wenn wie bei euch eben so unterschiedliche Standpunkte aufeinandertreffen ist der Stress vorprogrammiert. Solange deine Freundin sich nicht eines Tages zu schade ist für dieses Freundschaft+ Verhältnis (wobei du sie eben noch nichtmal so respektvoll behandelst, wie man das von einem Freund erwarten kann) und dir das Poppen wichtiger ist als der gelegtliche Stress, werdet ihr weitermachen. Vielleicht jahrelang. Ich würde mich in dieser Situation nicht wohl fühlen. Für euch scheint die Vorstellung, das Verhältnis zu beenden schlimmer zu sein, als die Probleme die ihr miteinander habt.


    Wie heisst es so schön: Et gibbt kein schlimmer Leid, als wat dä Mensch sich selbst andeit.

    Zitat

    wenn du ein Koch bist in einem Restaurant und der Gast sagt das schmeckt nicht, würdest du dann nicht auch wollen dass er dich darauf hinweist?

    Du bist aber nicht zahlender Gast in einem Restaurant, das davon lebt, dass das Essen zumindest genießbar ist. Deine Freundin kocht für euch, für einen gemütlichen Abend, für dich. Traurig, dass man das überhaupt sagen muss, aber das ist ein Unterschied!

    Zitat

    Bestes Beispiel, eine Tour geplant, 400 Km zu fahren in einem Tag, sie fährt mich würde ich sagen ich fahre mit dem Zug, dann bin ich wieder der Buhmann weil ich sie nicht brauche, sie will nicht unbedingt fahren, aber sie macht es weil sie mich gerne hat, fragt immer ob ich das nicht machen würde, ich sage ja, du bist die Frau, aber du bist nicht so stark wie ein Mann.


    Dann gibt es wieder Diskussionen,

    NEIN! Echt?! Nachdem sie dir einen Gefallen tun möchte und du ihr das da oben erwiderst, kommt es zu Diskussionen? Ich schlage meine Hände in ungläubigem Erstaunen über meinem Haupte zusammen.

    Hallo


    sind ja super Antworten.


    Nun ich bin sicher nicht in meinen Ansichten antiquiert dass ist sicher nicht so, da glaubt der eine oder andere etwas was nicht stimmt. Wenn ich was esse was mir nicht schmeckt sage ich es auch in einem Gasthaus was ist dabei bitte? ich rege mich auch nicht auf.


    Dass mit Kumpel da hast du schon Recht nur wie schafft man es sich wie damals zu verlieben? Ich habe nicht vor alleine zu bleiben obwohl ich manchmal glaube ich wäre der richtige Mensch dafür.


    Also weil ich meine Freundin nicht um mich haben will liebe ich sie nicht?


    Was ist wenn ich jetzt ein Mensch bin der generell nicht so viel Nähe mag, der gerne seine Ruhe mag


    der nicht unbedingt dauernd wem bruacht der seine Ruhe haben möchte. Ich möchte gerne am Computer sitzen oder Filme gucken und eben meine Ruhe haben. Die ganze Welt hat Freundinnen und die sehen sie alle 2 Tage und hören sie, was ist daran so arg? das verstehe ich nicht.


    Ich habe halt kein Gefühl von Schmetterlingen im Bauch dass hatte ich noch nie außer als ich 16 war und ich habe halt kein Gefühl des Vermissens, und würde meine Freundin sich nicht melden rufe ich sie nach Stunden an wie es ihr geht und sehe ich sie heute nicht, auch in Ordnung ich habe eh viel zu tun Hobbymässig und dann sehe ich sie morgen.


    ich mag keine Anderen Frauen, mir sind andern Frauen egal, egal wie schön sie sind, ich habe gar keine Lust und 0 Bedürfnis eine andere Frau geil zu finden oder irgendwie wo ich sage ja super, die gefällt mir.


    Ich kann mir gut vorstellen mit Freundin immer zusammen sein aber ich mache mir z.B. gerade Sorgen dass ich sie zu wenig liebe und nicht das Gefühl für sie habe, und ihre SMS nur kurz lese und ja super und das war es, was voriges Jahr anders war am Anfang was ich nicht verstehe und sie ankreidet.


    Genauso wie sie es komisch findet dass ich ohne T-Shirt abens rumlaufe und sie besuchen gehe weil mir warm ist.


    Wenn ich z.B. höre dass wo eine Arbeit frei ist dann sage ich ihr das, wenn ich dass sage und einer hört zu regt sie sich auf weil sie nicht will dass wer weiß dass sie arbeitslos ist weil sie geniert sich ein bisschen und sie möchte das nicht und dann diskutieren wir wieder.


    Oder wenn ich zu spät komme und sie 2 Stunden warten lasse und sge ich kann nicth früher oder habe früher kein lust mit dir shoppen zu gehen dann raunzt sie etwas und ich diskutiere und verliere immer mehr die Lust mit ihr was zu machen weil sie so kompliziert ist. wenn ich zu meinem Freund sage dass und dass dann ist es so und so und fertig.


    Und sie meint dass ist egal der ist ein Freund aber sie beruhigt sich eh wieder und weist daraufhin dass sie eben als Frau so komisch tickt.


    Was aber nicht so ist, weil genügend Menschen haben Freundinnen und die reagieren einfach cool und wenn ich sie sehe und sie lacht nicht und sie ist nicht gut drauf dann ist das oft wegen mir oder weil sie schlecht drauf ist was von mir denkt und dann raunzt und ich ginge am liebsten heim und würde sie stehen lassen aber mache es nicht.


    Sonst paßt das eh nur wenn du wem hast der alle 2 Tage raunzt? Dein T-Shirt ist dreckig, meine Mutter mag dich nicht, du rennst mit unsauberer Hose rum wieso machst du das, wieso nimmst du dir nicht mehr Zeit für mich und was weiß ich, oder beim wandern wieso zeigst du uns nicht mehr.


    Da hatte ich keine Lust und habe von hinten rum sie dazu gebracht heim zu fahren und sie hat sich dann schon aufgeregt, obwohl sie einverstanden war dass wir heimfahren. Und wenn sie was will sagt sie es oft nicht immer obwohl ich sage, bitte melde dich, dann meldet sie sich sagt sie und ich rede es ihr aus weil ich anderer Meinung bin und überzeugt bin was stimmt, sie ist aber nicht so vehement wie ich und dann gibt sie auf und raunzt später was mich wieder innerlich ärgert.


    So sind diese Kleinigkeiten eben halt groß bei mir oder so

    Hallo @ StefanC.


    Nach meiner eher unbedeutenden Meinung, haben sich hier 2 Menschen vielleicht nicht unbedingt gesucht, aber zielsicher gefunden. Als Nachbarn eigentlich wundervoll ideal, weil jeder von euch beiden wieder in seine "Ecke" ziehen kann, wenn es zum x-ten Mal wieder nervt – euch beide oder einzeln.


    Die Quintessenz eurer Beziehung ist ein ritualisiertes beklagen von Mängeln, jeder so gut er kann, um dann einfach mal eben soweiter zu machen. Das finde ich absolut ok. Zwei Menschen die sich damit zufrieden geben sich einander zu kritisieren, nichts verändern zu wollen, also ein Beziehung die für euch beide genau richtig läuft.


    Das müssen Außenstehende nicht richtig und schon gar nicht gut finden, für euch jedoch passt es. Sie meckert im Beisein Deiner Person rum, Du nimmst das nicht super ernst, weil Du letztendlich doch einfach machst, was Dir angenehm ist. Sie spielt aus richtig oder falsch verstandener Liebe (wer weiß das schon wirklich so genau) mit. Du lässt hier mal ein wenig Dampf ab, und nörgelst. So hat jeder von euch, was er braucht und möchte.


    Vermutlich würde euch beiden etwas Bedeutsames fehlen, wenn es nicht


    genauso mit euch laufen würde. Also bleibt einfach mit allem so wie gehabt, verändert rein gar nichts- Paar-Rituale sind verdammt wichtig. Ihr habt eures längst gefunden. Glückwunsch dazu. Andere schaffen das in über 20 Jahren nicht, die suchen sich andere Glückseeligkeiten. :)z :)^ :)=

    danke ich verstehe das 0, ich glabue ich bin irre, sie meint ich sollte mich einer vasektomie unterziehen lassen und ob ich sie liebe


    Über meine Exfreundin haben wir geredet. Sie hat oft schon gesagt dass sie eigentlich nicht viel wissen möchte was ich gar nicht verstehe. Anfangs als wir uns kennen gelernt haben habe ich sie über Ihren Ex ausgefragt, ich habe viel wissen wollen einfach weil ich neugierig war und mich das interessiert, sie ist auch neugierig aber sie ist eher ein Mensch der halt nicht so viel fragt und wenn ich nicht was sage dann will sie es auch nicht wissen. Aufgrund ihrer guten Erziehung ist sie halt so gepolt dass sie zwar kurz fragt aber das war es und sie freut sich wenn ich mit ihr von sich selber aus was erzähle nur das von meiner Exfreundin hat sie nie interessiert. Eigentlich wollte ich ihr das schon lange erzählen, sie sagt dann immer dass das nicht wichtig ist, und sie hört mich gerne über sie reden über meine Ex was nicht so ist, ich vermisse sie nicht nach 10 Jahren Trennung aber das was ich schreckliches und Gutes erlebt habe, ich fühle mich da irgendwie besonders, wo sie wieder meint was daran besonders ist wenn man Probleme hat egal wie groß die sind, das haben andere, ich reagiere für sie glaube ich so nach dem Motto, ich bin stolz was schlechtes erlebt zu haben und sage das den Menschen und denke zurück wie cool das war, dass ich auch in den erlauchten Kreis gehöre was arges erlebt zu haben. Wenn wir z.B. sprechen über Geld, sie will ja kein Geld von mir sie will eher einen Freund der ihr hilft, auch will sie keinen der aufpasst, sie möchte einen der ihr hilft, und wenn ich sage, ich zahle ihr das und das, dann sagt sie immer nein, sie will nicht haben dass ich sie zum Einkaufen mit nehme und was zahle und sage, Schatz ich zahle das für dich und das, denn dann könnte sie vor Scham oder so in den Erdboden verschlingen, das hat sie mir einen Tag später erklärt als ich mit ihr darüber rede und etwas mehr rede als sie und lauter werde, wieso es so komisch ist zu sagen du ich brauche das und das.


    Sie meint dann ob mir lieber wäre mit den Augen zu klimpern wie viele Leichte Mädchen und den Mann auszunutzen was ich natürlich verneine. Sie hat auch innerlich Angst dass ich mal sage im Streit, he dann bist du böse obwohl ich dir das und das gezahlt habe. Sie ist dann einfach vom Lebensstandard her weniger und zum Spaß hat sie gemeint, Ich kann ihr was zum Einkaufen kaufen, Gewand oder so und sie würde um 1.000 € locker was finden was ich nicht glaube aber egal, das ist mir dann doch zu viel. Ihre Mutter versteht z.B. nicht wieso sie gerne eine sturmfreie Bude hat, damit sie mit mir alleine ist wenn die Tochter weg ist für 2 Tage auf Schulurlaub oder so obwohl meine Freundin auch so ist, die mit Ihrer Schwester auch viel Probleme verursacht hat, und die Mutter war auch irgendwie froh dass sie mal alleine war, was ja normal ist. Sie sagt zu Ihrer Tochter auch wenn die Tochter sie nervt, ich würde das auch sagen und die Mutter meint das ist nicht in Ordnung und dann ist sie eh wieder ruhig. Erst vor kurzem hat sie die Mutter gefragt, nur weil er in einem Kinderzimmer wohnt soll ich jetzt ihn verlassen worauf es betretenes Schweigen gab. Sie versteht einfach nicht dass ich sage ich habe keine Ambitionen auszuziehen, ich habe da einfach keine Lust, fühle mich sicher in meiner Wohnung auch wenn ich 45 bin und wie viele Leute auf der Welt leben bei den Eltern, erst heute, habe ich gehört von einer Rumänin wie arm die sind und viele Männer bis 40 oder 50 Jahren bei der Familie lieben.

    Was ist wenn du kein Geld hast, wenn du deine Mutter unterstützen musst, du müsstest dann ja eigentlich 2 verschiedene Wohnungen bezahlen das geht ja nicht und sie meint das ist bei uns nicht der Fall und reagiert traurig weil ich wieder zum Diskutieren anfange, aber ich versuche ihr klar zu machen das dem nicht so ist, mein Arbeitskollege meint wieder z.B. das ist egal, er lebt ja auch bei der Mutter die ja krank ist und er hat einen Hund der groß ist und den würde er in die neue Wohnung nicht mitnehmen, die von seiner Mutter ist dementsprechend leicht demoliert aber nicht so arg wie das klingt und er will auch nicht dass seine Mutter so viel macht und sich um alles kümmert, die hat zwar ein bisschen mehr Pension aber wenn man jetzt alles ausgibt bleibt ihm nichts mehr und in einer neuen Wohnung müsste er die auch zahlen, und das ist auch viel zu teuer. Und ich habe das meiner Freundin erzählt und die meinte das ist ein anderer Fall und selbst wenn es welche gibt die so sind, ist das nicht unbedingt gut, und das muss ja nicht sein dann ist da auch was komisch und sie zwingt mich nicht aber irgendwie habe ich das Gefühl als würde sie vielleicht wirklich bald sagen ich halte es mit dir nicht aus. Dabei kommt mir manchmal vor als ob ich außen vor stehe. Irgendwie komme ich mir vor bei vielen Diskussionen mit ihr, dass sie mir zwar die Freiheiten lässt aber etwas keppelt, dann regt sie sich wieder auf wenn ich sage sie keppelt.


    Z.B. mit dem heute, der Nachbar der sitzt im Rollstuhl, gestern schreit er, die Mutter daneben von ihr hört nichts, sie meint wie arg das ist wenn ich mit nacktem Oberkörper da rüber laufe zu ihr was meine MAMA auch gesagt hat aber mir egal ist, meine Freundin muss ausbaden zu hören das ich nicht dicht bin auch wenn es 22:30 ist rüber zu laufen mit nacktem Oberkörper, mir ist das ja egal, meine Mutter und ihre denkt so was macht man nicht das ist nicht gehörig oder so. Ich finde das nicht so wichtig und komme immer oft so mit ähnlichen Argumenten, schau ich saufe nicht und schlage dich nicht wie dein Exfreund und sie meint wieder, ja der war irre, aber er hat sie immer geliebt, er hat den Sprung geschafft auszuziehen obwohl es ihm schwer gefallen ist, er war 35 oder so, sie hat im 8. Stock gelebt und dann kann sie nicht wenn sie schwanger ist runter laufen jeden Tag und so zogen sie um und dass hat er auch gemacht, nur das Saufen da hat er sich verändert und natürlich da weiß er nicht mehr viel oder nichts mehr und gibt das auch nicht zu weil das im Suff war. Egal. Es hat schon viele Diskussionen gegeben und wenn sie was erzählt nehme ich das als Ihre Meinung die ja nur ein klein wenig so ist und dann erkläre ich ihr dass es nichts dabei ist bei einem Ehepaar zu leben was sie sagt, also meinen Eltern und wenn es so viele Leute gibt die eine Freundin haben was ist das Problem? Sie kommt mir vor als ob sie weiter weg wäre, wir diskutieren in letzter Zeit fast jeden Tag, von heute auf morgen vergesse ich dass sie im Arbeitsamt ist und frage sie nicht, sie sagt ich will nicht in der Arbeit angerufen werden da ich Stress habe, sie schreibt mir liebenswürdige SMS und ich antworte ihr und sage dann, ich rede eh mit dir, ich sage ich habe was vergessen sie sagt, ich denke nicht an Sie, und dass hat nichts damit zu tun dass ich jetzt einfach sage du bist mir egal, denn das ist sie nicht. Ich habe ihr auch erklärt wo sie schlucken muss sie liebt mich mehr als ich sie und da meint sie, wie kann man Liebe abwägen? Und ich sage ja ich fühle nicht so viel und brauche auch nicht so viel, wenig reicht mir auch und 1 x am Tag sehen ist mir genügend und sie gibt zu und meint, ja unter den Umständen würde sie auch nicht mit mir in einer Wohnung wohnen und dann gäbe es Streit und sie erklärt mir dass es nicht so ist das man mit einer Tochter und Auto nicht so viel Verpflichtungen hat. Ich habe laut ihr keine Verpflichtungen außer meine Hobbys, meine Arbeit, meine Eigenen Gedanken und was weiß ich, was ja nicht so ganz ist, sie hat eine Tochter ich nicht und mit 1.200 € kommt sie schwer über die Runden und das ist nicht in Ordnung das ich so denke und sie meint das macht man nicht und ich sage wieso denn? Sie hat früher 1.600 € mit Alimenten gehabt und sich verteidigt wenn ich sage sie hat viel und das geht sich locker aus und jetzt hat sie noch weniger, wenig Förderungen da die Bürokratie einfach sehr lange dauert und einfach nicht viel Geld, was ja stimmt und wieso sie sich nicht unterstützen lässt das hat sie mir eh erklärt.


    Ich habe ihr damals z.B. eingeredet dass sie 100 Flaschen Mineralwasser kaufen kann und soll was sie dann im Klo gelagert hat und was sie gar nicht wollte, für mich hat sie Platz, für sie hat sie gemeint sie hat wenig Platz und das ist nicht in Ordnung. Aber sie machte es weil sie mich liebt und ich sage, das ist gut weil da hat sie einen großen langen Vorrat bis Dezember fast und braucht nicht mehr so viel kaufen. Sie meint dass es falsch ist wenn ich sage sie keppelt und kaum sage ich was falsches ist sie eingeschnappt und weise ich daraufhin dass mein Freund auch nicht so ist, meint sie, dann soll ich mir den suchen. Und wären wir im Bett nicht so eine Kanone dann wären wir vielleicht eh nicht so zusammen. Ich bin mir da nicht sicher und sie würde sagen das ist ein Quatsch. Ich komme mir so vor als würde ich schlechtes machen, sie wäscht mir freundlich den Kopf und sehr verständnisvoll, alles was ich sage was drauf hinläuft das ich arm, blöd, blind, dämlich, dick, hässlich bin weist sie zurück und untermauert es auch wieso, nur das ich halt nicht so ganz in Ordnung bin in der und der Sache und wie sie mir nicht klar machen kann ohne zu diskutieren, ich bin ein Kindskopf, wegziehen wäre besser, wieso ich nicht will, wieso ich Angst habe, einsam bin und wieso ich nicht auf sie eingehe und ich wäre ein Egoist kommt dann auch, ja viele Diskussionen und ich muss sagen ich habe das auch leid, wieso kann sie nicht sagen einfach, ja ist so, oder nicht sagen, du hast dass deiner Mutter erzählt das macht man nicht und mir das Gefühl zu geben ich mache was falsches obwohl sie eher meint sie ist traurig darüber und was weiß ich.


    Für sie war das schon arg zu akzeptieren das meine MAMA einfach in mein Zimmer kommt, seitdem habe ich das Zimmer zu weil es mich nicht stört aber sie stört es und ich mache es ihr zu Liebe wo sie meint das brauche ich nicht machen und schon arg zu sagen ich mache es ihr zu Liebe und nicht einsehen ich mache das weil es normal ist, und ich mache ja zu wenn ich es daraus hinläuft zu kuscheln und ich mag auch nicht wenn meine Eltern da sind, aber wenn ich allein bin so war es anfangs, mich würde es auch nicht stören wenn ihre Mutter käme und sonst verziehen wir uns oder machen zu und sie träumte schlecht das ich mit ihrer Schwester was anfange und das macht sie auch etwas fertig und ihre Mutter halt die oft keppelt.

    Das arge ist ich möchte sie ja nicht verlieren und ich verstehe nicht wieso ich so blöd und so wenig fühle, wieso ich so irre bin oder bin ich das nicht? Ist das nicht irre zu sagen, he deine Schwester meint zu dir ich soll mich einer Vasektomie unterziehen wenn ich sie liebe, und ich sage das ist ein Blödsinn und ich rede dann mit ihr und sie meint ja die Schwester hat Recht aber sie versteht mich auch, durch die neue Pille hat sie täglich Blutungen fast und das wäre normal und sie hat das jahrelange gehabt und auch Schmerzen und irgendwie hat das Ganze nichts mit der Pille zu tun, ich finde ich bin cool, sie lacht das ist ein Quatsch, ruhig erklärt sie mir nur das Computer und TV mir wichtiger sind, das es arg ist zu sagen ich bin gerne da und wenn ich dich 3 Stunden nicht sehen möchte weil ich am Computer arbeite dann auch in Ordnung und sie interpretiert das als, Raus mit dir geh scheißen oder so, ganz streng und das stimmt nicht und sie meint das kommt daraufhin auch raus und sie wäre uncool wenn ich sage ich bin cool was auch nicht so stimmt aber etwas schon und sie meint, nein ich bin ein Schweinchen, ich kümmere mich nicht um was und mir ist viel egal.

    @ DieDosismachtdasGift:

    dein posting ist jetzt so gut geschrieben, dass ich nicht weiß, ob es ironisch oder ernst gemeint ist ;-D .

    @ TE:

    dir wird hier kaum einer mehr antworten, wenn du es nicht für nötig empfindest, normale sätze zu formulieren und v.a. zu schreiben.


    es gibt satzzeichen.


    es ist eine zumutung diese blöcke runtergeschriebener buchstaben zu lesen...ich habe nach dem vorletzten posting aufgehört...

    Ich habe es gelesen und mir in Gedanken selbst Satzzeichen gemacht. Zumindest für meine Auffassungsgabe reichen Satzzeichen nicht, ich kann Dich leider inhaltlich nicht verstehen. Was möchtest Du mit Deinen letzten Postings sagen bzw. fragen?

    Zitat

    Was möchtest Du mit Deinen letzten Postings sagen bzw. fragen?

    Naja, das sind eben Beschreibungen der drei minikleinen Beziehungsprobleme – ist doch voll logisch, mann. %-|

    ??? :|N :-/ ":/


    Mich würde brennend eine Schilderung aus der Sicht der Freundin interessieren.

    Zitat

    @ DieDosismachtdasGift:


    dein posting ist jetzt so gut geschrieben, dass ich nicht weiß, ob es ironisch oder ernst gemeint ist ;-D .


    This Twilight Garden

    Ihre Postings sind immer sehr gut geschrieben.


    Wenn ich in diesem Fall raten müsste: Das ist durchaus ernst gemeint.

    Zitat

    Vermutlich würde euch beiden etwas Bedeutsames fehlen, wenn es nicht genauso mit euch laufen würde. Also bleibt einfach mit allem so wie gehabt, verändert rein gar nichts

    Die pesönliche Haltung zu der Situation würde ich eher an der länge ihres Beitrages festmachen. ;-)


    Das ist aber reine Spekulation.