Zitat

    "Guten Morgen! Hab mich gefreut, dich lächeln zu sehen!! Lass es dir gutgehen :) Juli"

    Oh, echt? ":/ Hm. Okay.


    Irgendwie bestätigt mich das darin, diese Art der Kommunikation möglichst weit runterzufahren. Vor allem natürlich, was Ben angeht. Ich mag diese umständlichen, oft überflüssigen Monsterunterhaltungen einfach nicht, die man in zwei Sätzen persönlich klären könnte.

    Zitat

    Warum enthältst du ihm vor, was du uns hier doch indirekt mitteilst?


    Also sinngemäß: "Ich erkläre dir später mal, warum. Lass mir ein paar Wochen Zeit, ich braucht den Abstand für mich. Solange würde ich mir wünschen, dass du mir keine Nachrichten mehr schickst."


    Pythonist

    Das finde ich gut, danke! :)^


    Werde mir überlegen, ob ich ihm das vielleicht doch noch sende. Obwohl ich das wiederum ziemlich ... ähm... giftig? ... finde. Jedenfalls für meine Verhältnisse. Aber da ist wohl jeder anders.


    Zumindest aber ist es eins: unmissverständlich!

    Genieße jede Sekunde den Sex und deine Liebe mit/zu ihm! x:) Habe keine Angst vor den daraus möglicherweise entstehenden Konsequenzen für dich! Lebe! :)_ Du wirst es ganz sicher eines Tages bedauern, wenn du es nicht getan hast.


    Carpe diem! Man lebt nur einmal!

    Nicht so laut, comran %:| Ist doch noch früh am Morgen ;-D


    Außerdem hat der Jürgen im Prinzip ja recht: Glücklicherweise hatte ich ja auch tolle, grandiose Erlebnisse mit Ben - und es kommt sicher auch

    die Zeit, in der ich mich rückblickend sehr darüber freuen kann!

    ui, ich habe total verpasst, dass du dich inzwischen von deinem Freund getrennt hast. Respekt!



    Zitat

    Andererseits ist "mal ganz ungezwungen 'nen Kaffee trinken und über alte Zeiten plaudern" bei mir im Moment einfach echt noch nicht drin...

    Wird es wohl auch nie, da er dich triggert... dem kannst du nur versuchen aus dem Weg zu gehen und nach vielen Jahren, vlt auch nie, wird es nicht mehr triggern... Aber der Spruch: aus den Augen aus dem Sinn ist schion ganz gut so.

    'Rolltreppengeflüster', von Juli Salmon.


    Er erblickte mich in dem Moment, als ich gedankenverloren mit meinen Fingern ein lästiges Nasenhaar entfernen wollte. Die Welt um mich herum zersplitterte in tausend Polygone und die Trompeten von Jericho bliesen 'Ben!!!'...ich verlor den Boden unter meinen Füßen und die Rolltreppe glitt in ungeahne Sphären; in eine mir gänzlich unbekannte Zukunft...


    ..Fort..se...t..tz...t..u..

    zunächst: meine Nasenhaare sind mitnichten lästig, sondern äußerst kleidsam!




    Twilight Garden *:)

    Zitat

    Wird es wohl auch nie, da er dich triggert... dem kannst du nur versuchen aus dem Weg zu gehen und nach vielen Jahren, vlt auch nie, wird es nicht mehr triggern... Aber der Spruch: aus den Augen aus dem Sinn ist schon ganz gut so.

    Wenn ich erstmal zur Vernunft gekommen bin, kann ich sowas eigentlich ganz gut. Jedenfalls bisher. Ich stehe schon mein Leben lang voll unter der Regentschaft meines Verstandes und weiß auch, was ich (vor allem in schwierigen Zeiten) an ihm habe. So die Theorie. :-/


    Ben ist der Erste, bei dem irgendwie nix mehr von dem gilt, was vorher war. Das macht mich extrem unsicher und vorsichtig - und ärgert mich gleichzeitig über alle Maßen! Sonst hätte ich schon längst mal bei tollstem Septembersonnenschein in einem netten Café auf alte Zeiten angestoßen.


    Er fehlt mir :°(