Mein Ex hat sich an meinem 25. Geburtstag ein echtes Unding geleistet. Es war Wochenende und ich musste arbeiten. Also meinte er, ich solle mir an dem Tag nix zu essen mitnehmen (wäre sonst bitter nötig, weil am WE keine Kantine auf war und ich sonst nix zu essen hätte), weil er mir was leckeres kochen würde und es mir dann zur Mittagspause in die Arbeit bringen würde. Ich habe also nix zu essen mitgenommen in freudiger Erwartung.


    Meine Mittagspause bricht an und was passiert? NICHTS. Er ist nicht aufgetaucht. Am Telefon war er nicht zu erreichen. Super, ich habe also hungern dürfen. Nachmittags rief er mich dann an, sagte, er hätte verschlafen und gratulierte mir zum Geburtstag. Er ist auch nach Feierabend nicht aufgetaucht, hat sich den ganzen Tag nicht blicken lassen. Ich hätte auch keinerlei Geschenke oder ähnliches erwartet, das Essen hätte mir völlig gereicht. Aber es kam von ihm null komma nix. Ich war stocksauer und am Verhungern. Ein Arbeitskollege hat mich nach Feierabend dann geschnappt und mich zum Italiener eingeladen, weil er meinte, so dürfe mein Geburtstag nicht enden. Das fand ich superlieb.


    Die Beziehung zu jenem Ex dauerte auch nicht sehr lange. Der Kerl war auch in anderen Dingen völlig gedankenlos und unzuverlässig.


    Das tollste Geschenk, was ich je bekommen habe, kam von meinem jetzigen Freund. Der hat ein Foto von uns hergenommen und es einem befreundeten Künstler gegeben. Der hat uns dann gezeichnet, in recht großem Format und richtig gut. Ich hatte irgendwann nämlich mal erwähnt, dass ich es toll finden würde, wenn mich mal jemand malt. Das Bild hängt heute recht prominent in unserem Wohnzimmer. Der Künstler meinte dann noch zu mir, falls mal irgendwas vorfällt, radiert er gegen einen geringen Obolus meinen Freund raus und malt jemanden meiner Wahl da hin. ]:D Praktischerweise war der nette Herr auch noch Konditor und hat auch noch meine Geburtstagstorte (ein echtes Hammerteil) kreiert.

    letztes weihnachten:


    es gibt so einen versand, wo man gewürze, öl und etc bestellen kann, "zum dank für die bestellung" erhält man dann auch ein päckchen mit proben aus dem angebot dieser firma. die proben bekommt man aber nicht selbst, man muß jemand anderen angeben. werbegeschenk also.


    gut – meine mutter fragte mich, ob ich die glückliche empfängerin sein wolle. wollte ich.


    irgendwann sah ich dann dieses päckchen im flur auf dem regal stehen. ich brachte es in die küche und wollte es gerade öffnen, da kam mein mann des wegs und schrie panisch: "HALT! NICHT AUFMACHEN! DAS WOLLTE ICH DIR ZU WEIHNACHTEN SCHENKEN!"


    wir schenken uns ja meistens praktische sachen, aber... :-/ ;-D (ich fand das aber lustig,nicht ärgerlich)

    Von einem Mann vor unendlich langer Zeit einmal ein angebrochenes Parfum (Poison von Dior)...


    das roch überhaupt nicht gut... (war auch eh nicht mein Duft)


    Als ich dem Mann dann verklickerte, dass das mit uns nichts wird, kam er ein paar Tage darauf, klingelte an der Tür und wollte das Parfum zurück.... (es war mal teuer, soso) ]:D

    Zitat

    Ich habe mal einen DVD Recorder bekommen :-/ Überhaupt nicht uneigennützig ]:D ]:D

    Ohje, mein Ex war damals auch so xD er hat "mir" PS3-Spiele geschenkt, von denen ich im Leben noch nix gehört hatte. Meine Reaktion darauf: "Soll ich mich jetzt bedanken, weil ich die nicht bezahlen musste?" (Sollte normalerweise alles zahlen außer Lebensmittel, also auch seine Spiele xD) Er musste lachen und hat mir daraufhin eine Kette gekauft ]:D

    Eine potthässliche Kaffeetasse, von meiner Freundin zum Jahrestag.


    Interessant finde ich aber, dass aus sicht der Frauen die meisten "dummen" Geschenken im Grunde genommen nützliche Gebrauchsgegenstände sind!


    Vielleicht bringe ich die Tasse also doch noch irgendwo an :=o

    Zitat

    ich habe ein armbändchen mit meinem namen drauf geschenkt bekommen ;-) ist schon etwas her, von einer ex, aber das bändchen trage ich noch :)


    hm, stell mir gerade die frage ob der eigene name am arm irgendwie merkwürdig is? hmm..


    easy85

    Doch, ist merkwürdig...man hält Dich dann halt für schwul! ;-D


    Ich bekomme so gut wie nie was geschenkt, da ich seh menschenarm lebe. Aber auch in Zeiten mit mehreren Kontakten bekam ich eigentlich kaum mal etwas.


    Was mir aber gerade einfällt: Als ich konfirmiert wurde, fand ich zu 99% die Geschenke der Nachbarn und Hinz und Kunz, die alle schenkten, äußerst geschmacklos, da mir einfach jeder eine Blumenschale schenkte. Was bitte soll ein junges Mädchen nach der Konfirmation mit 60 Blumenschalen? Das war sowas von dumm...nichts gegen Blumen, aber bei solchen "Events" denkt man doch mal nach...da schenkt man Geld im Umschlag. Hätte ich Kohle haben können, aber nein, da meine Nachbarn usw. dämlich waren, hatte ich 60 Blumenschalen. %:|

    Also zur Konfirmation gabs für mich die obligatorischen Glückwunschkarten mit Knete drin. Das fand ich prima! :-D


    Weil hier das Thema Aussteuer auch schon zur Sprache kam: Meine Oma väterlicherseits hat mir zum 12. Geburtstag einen Packen Geschirrtücher geschenkt. Ich war begeistert, kann ich euch sagen... :-| Den Vogel hat sie aber abgeschossen, als ich 18 wurde. Sie sagte mir damals, sie würde zu meinem 1. Auto was beisteuern. Ich hatte natürlich (naiverweise) mit Geld gerechnet. Ihr Beitrag zu meinem Auto war eine Diddl-Maus zum Reinhängen. Herzlichen Dank. Ich fahre jetzt schon das 3. Auto, die Diddl-Maus hab ich immer noch und sie hängt/hing in jedem meiner Autos. Aus Prinzip. Muss man aber nicht verstehen.

    Mein Ex-Freund hat mit mal einen blinkenen Heineken Handy-Anhänger geschenkt, den sein Bruder als Werbegeschenk erhalten hatte. Ich finde die Dinger ja schon dämlich, wenn sie nicht blinken und von Biermarken stammen. Genaugenommen fällt mit grade auf, ich bin immer noch entsetzt. Hab das Ding dann nach der Trennung rituell zerstört.

    Ein ganz großartiges Geschenk: mein Freund hat mir zu meinem Geburtstag (als wir 8 Monate zusammen waren) einen Silberring mit 6 kleinen Steinchen drauf geschenkt und innen drin ist unser Jahrestag reingraviert x:)

    Ich hab von meinem Exfreund mal viele kleine päckchen zu Weihnachten bekommen. In einem war ein handwärmer, im andren eine Dose Bonbons, im dritten ein langweiliger Schlüsselanhänger usw. Lauter Krimskrams. Ich wunderte mich schon. Ein paar Tage später war ich bei einem Kollegen von ihm zu besuch und erfuhr dort, dass sie von der Firma einen Fresskorb bekommen hatten, in dem außer Süßigkeiten, Obst und Wurst auch genau diese Teile waren, die ich als Weihnachtsgeschenk bekommen hatte. Na bravo!