Haaach ja... mein Ex hatte da auch so ein Händchen für :-)


    Einmal bekam ich eine DVD-Box. Erst mal nicht schlimm, denn er hat von mir auch jedes Jahr eine DVD-Box bekommen

    aber die, die ich bekommen habe, war Alles was zählt, die ersten 60 Folgen. Och nööö. Ich mein, ich hab das ja damals (das war noch recht am Anfang der Serie) recht gern geguckt, aber so gern dass ich dass auf DVD brauch? Boah ich weiß nicht. Mensch was hab ich mich gefreut -.- Naja. Ausgepackt, und in den Schrank gestellt und dieses Jahr verkauft.


    Ein anderes Mal bekam ich eine Silberkette mit einem Anhänger dran, ein in silber gefasster blauer Stein. Das Teil sah aus wie ein Wick Blau Bonbon :-o

    Ich oute mich mal... ich liebe meinen Freund, wirklich wirklich.


    Aber sein 1. Geschenk zu Weihnachten war richtig hässlich. Ok wir waren da auch erst 3 Monate zusammen...


    Und zwar hat er mir so eine Glasschale für Zucker geschenkt (für so Zuckerwürfel oder doch ne kleine Keksaufbewahrung? Keine Ahnung...), wo in Pink drauf steht "Sugar Baby". Nun...die war halt einfach...unsagbar hässlich.


    Gefüllt mit kleinen Pröbchen, das war ok, aber diese Dose ist so hässlich...so...so... nicht meinem Alter entsprechend. (Ich war da 25... und es sieht halt aus wie...für 16 Jährige...)


    http://schoenerdaheim.de/kueche-und-haushalt/aufbewahrung/2561/flirt-by-rb-vorratsdose-weiss?gclid=Cj0KEQiA-MPCBRCZ0q23tPGm6_8BEiQAgw_bAob82X-bWNgxsSRCLyXqZLAu1gzXeg0qaq3b4qi4XTUaAiDU8P8HAQ


    (Die in der Mitte...)


    Dafür hat er mir letztes Jahr Lego Minecraft gekauft x:) Ein Mann der mich versteht, wenn ich Lego bauend vor Glück strahlend am Tisch sitze.


    Auch ein immer wieder gehasstes Geschenk ist: Bettwäsche und Handtücher


    Ich freu mich über Socken und Kochtöpfe und sonstwas, aber im Ernst, wenn ich neue Bettwäsche brauch, such ich mir die A nach meinem Geschmack aus und B kauf ich sie mir selbst. Aber alle in meiner Familie scheinen zu denken, ich brauche ganz ganz dringend Bettwäsche. Ich hab ja erst 6 Garnituren +/- 3 Einzelbetten. (Und nur 2 davon hab ich mir selbst gekauft...)

    Zitat

    Auch ein immer wieder gehasstes Geschenk ist: Bettwäsche und Handtücher


    Ich freu mich über Socken und Kochtöpfe und sonstwas, aber im Ernst, wenn ich neue Bettwäsche brauch, such ich mir die A nach meinem Geschmack aus und B kauf ich sie mir selbst. Aber alle in meiner Familie scheinen zu denken, ich brauche ganz ganz dringend Bettwäsche. Ich hab ja erst 6 Garnituren +/- 3 Einzelbetten. (Und nur 2 davon hab ich mir selbst gekauft...)

    :=o Ich würde mir was abfreuen, bei Bettwäsche.


    Das liegt aber noch daran, dass ich mir einfach nie passende Bettwäsche für zwei Menschen gekauft habe, weil die, die mir gefallen, einfach zu teuer ist.. von daher würde ich mich sehr freuen. Aber da sind die Menschen verschieden ;-).

    Ja klar ist jeder verschieden, ist ja auch super so!


    Macht das schenken nur nicht leichter.


    Viele würden ja bei Socken schreiend wegrennen, aber ich finde Socken geschenkt super, denn ich verlier im Jahr im Schnitt 10-20 Paar Socken (Also jeweils eine Socke). Fragt mich nicht wie...aber ich verlier sie.


    Bei Bettwäsche hab ich so einen eigenen Geschmack. Die von meinen Eltern find ich zwar unheimlich kuschelig, aber auch verdammt hässlich... ;-D

    Also ich muss zugeben dass ich selbst nie Geschenke hergebe, auch wenn ich sie furchtbar finde. Zumindest wenn ich weiss dass sie von Herzen kamen. Teilweise war ich beim Stöbern hier im Faden auch etwas geknickt, wenn Leute Geschenke ihrer Partner verkaufen, weil sie ihnen nicht gefallen haben. Man braucht ja nicht benutzen oder tragen was nicht gefällt, aber hergeben? :-/ Ich sage ehrlich ich wäre verletzt wenn mein Freund ein Geschenk von mir hergeben würde, weil ich seinen Geschmack mal nicht getroffen habe. Ja wenn was nicht passt und man es umtauschen kann, dann verstehe ich es, aber ansonsten bewahre ich solche Sachen dennoch auf.

    Also nicht falsch verstehen, einige Geschenke hier fand ich auch doof und verstehe, dass man sich nicht gefreut hat bzw. sie einfach blöd waren, aber es waren auch viele dabei, bei denen ich nicht verstehe, dass man sie weggegeben oder weggeworfen hat.

    Zitat

    Viele würden ja bei Socken schreiend wegrennen, aber ich finde Socken geschenkt super, denn ich verlier im Jahr im Schnitt 10-20 Paar Socken (Also jeweils eine Socke). Fragt mich nicht wie...aber ich verlier sie.

    Ich finde ja Socken auch gut und krieg zu jeden Anlass welche geschenkt. Ich hab in meinem ganze Leben noch nie Socken gekauft ;-D


    Von den ultimativen Geschenken des Grauens bin ich bisher aber verschont geblieben. Mein Ex-Freund hat mir zum ersten gemeinsamen Geburtstag mal einen Korb voller Kitsch (Kissen, Bonbons, Gummibärchen, weiß gar nicht mehr was sonst noch) geschenkt. Die war zwar absolut nicht mein Fall aber irgendwie fand ichs damals trotzdem nicht besonders schlimm.

    Ich hab auch mal ein Geschenk gekriegt, bei dem ich in Tränen ausgebrochen bin. Allerdings nicht von einem Mann, sondern von meiner Mutter. Der Frau, von der ich dachte oder erwartet habe, dass sie mich ziemlich gut kennen sollte. Ich glaube, es war mein 18. (oder 19. oder 20. Geburtstag) und ich bekam einen Tischspiegel, dessen Rahmen man per Knopfdruck beleuchten konnte. Von Aldi. Und einen Lippenstift, ultrahässliches Dunkelrot, schrecklicher Kirschgeruck, ebenfalls von Aldi. Ich war zu diesem Zeitpunkt (wie auch jetzt noch) eher der natürliche, etwas alternative Typ, wenn etwas Schminke, dann Naturkosmetik und außerdem auch nicht soo verliebt in mein Spiegelbild, dass ich noch einen -zusätzlichen- Spiegel gebraucht hätte. Ich fand das auch so schrecklich, weil meine Mutter manchmal so eine Schnäppchenjägerin ist und sich dann nicht zurückhalten kann und Kram kauft, den man nicht mal hinterhergeschmissen kriegen will. Dabei kann sie andererseits auch so wunder-, wunderschöne Dinge schenken und liebevollst gestalten ??(im Jahr danach habe ich einen wunderhübschen, sehr besonderen, von ihr selbst gestrickten Pullover bekommen)?? - ich schätze diese Mischung hat mich so verletzt, also, dass sie mich so derart falsch einschätzt, bzw. wohl eher sich einfach keine Gedanken gemacht hat, was jetzt für mich wirklich passt, und dass sie sowas überhaupt kaufen kann, das fand ich zum verzweifeln. Sie hat das ganze dann selbst zurück bringen wollen, keine Ahnung, ob das noch geklappt hat. Ich hab es jedenfalls nicht behalten...


    Schön, die ganzen Geschichten hier zu lesen, das rückt doch einiges in ein anderes Licht, sodass man auch mal drüber lachen kann.

    Mein Vater hat sich vor Urzeiten auch mal so einen Knüller geleistet, für meine Mutter ... er hatte noch "ein besonderes Geschenk", sagte er immer, tat ganz geheimnisvoll, das wäre versteckt etc. Und meine Mutter hat sich schon gefreut, weil sie wirklich dachte da kommt jetzt weiß der Geier was. Und versteckt war's dann im Bettkasten im Gästezimmer, er also ganz hochtrabend da hin und fummelte und machte... und es war dann ein Topfset. Das hat meine Mutter ihm glaube ich nie so ganz verziehen. Wenn er einfach so sein blödes Topfset überreicht hätte, dann hätte sie das vermutlich einfach abgehakt. Aber er tat halt so, als käme da jetzt der große Goldschatz ]:D