Ehefrau in den Swingerclub?

    Hallo Ihr Lieben,


    meine Frau und ich sind bereits einige Jahre verheiratet und waren auch vor der Hochzeit schon einige Jahre zusammen.


    Wir haben uns, denke ich, ein regsames Sexleben bewahrt, auch wenn wir nach den Jahren sicherlich nicht mehr stündlich übereinander herfallen :-D Ich liebe meine Frau wirklich sehr und auch den Sex mit ihr :)_


    Nun ist es so, dass ich vor der Beziehung zu Ihr ein offeneres Sexleben hatte (mit Swingerclub, Dreier, Parkplatztreffen, etc..)


    Vielleicht ist es die berüchtigte Midlife-Crisis, vielleicht auch meine Libido: Ich merke, dass mir das fehlt.


    Mit meiner Frau habe ich bislang öfter mal phantasiert, einen Club zu besuchen, wenn zum Beispiel im Fernsehen eine Sendung darüber läuft, doch wenn nicht gerade sexuelles Knistern zwischen uns ist, sagt sie, sie findet solche Clubs eklig. Auch sagt sie sie kann sich keinen Sex mit anderen vorstellen.


    Nicht dass ihr denkt, ich will nur fremd f...., nein mich reizt allein schon die Vorstellung des sehens und gesehen werdens.


    Außerdem stelle ich überrascht fest, das es mich auch die Vorstellung anmacht, wenn sie von einem anderen beglückt wird, oder wir uns beim Partnertausch gegenseitig zusehen würden ]:D


    Nun will ich Euch fragen, ob ihr es bei einer ähnlichen Situation geschafft habt diesen Schritt zu wagen, oder sie dazu hinzuführen.


    Wie gesagt, wenn es über eine Phantasie hinaus geht blockiert meine Frau, auch wenn ich sicher bin, dass sie sehr Gefallen daran finden könnte.


    Aber ich möchte auch keinen Druck auf sie ausüben und sie auch nicht verletzen (so in die Richtung, dass sie denkt, sie würde mir nicht mehr reichen).


    Andererseits sind meine Bedürfnisse da und drängen und ich will und werde sie auch nicht hintergehen.


    Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich oder eigene Erfahrungen, die mir und damit uns weiterhelfen könnten?

  • 15 Antworten
    Zitat

    Wie gesagt, wenn es über eine Phantasie hinaus geht blockiert meine Frau, auch wenn ich sicher bin, dass sie sehr Gefallen daran finden könnte.

    was macht dich denn da sicher?

    was macht dich denn da sicher?


    Weil ich weiß, dass sie sich sehr gehen lassen kann, wenn Sie über einen bestimmten Punkt drüber ist.

  • Anzeige

    Wenn sie es eklig findet, findet sie es eklig. Das wirst du nicht einfach so "überzeugen"- nimm es hin. Dränge sie zu nichts sonst bist du sie irgendwann los.


    Wenn ich auf etwas keinen Appetit habe, nützen die besten Erzählungen und Erklärungen nichts.

    Hallo Lunarix


    Als meine Frau und ich vor Jahren mit Clubbesuchen anfingen hat sie sich auch zunächst etwas schwergetan.


    Nach anfänglicher spontaner Zustimmung bekam sie, als es ernst werden sollte, erst mal ordentlich Muffensausen. Was ihr geholfen hat war das wir uns mit anderen Anfängerpaaren mit ähnlichen Vorstellungen und Grenzen verabredet haben.


    Ich würde euch empfehlen euch bei einer der Swingerplattformen, wie Augenweide oder Joyclub, anzumelden.


    Wenn du selber schon in Clubs warst wirst du wissen, dass man dort zu nichts gezwungen wird und auch nicht schief angeguckt wird, wenn man nur unter sich bleibt. Ich würde euch für den Anfang einen guten reinen Pärchenclub empfehlen. Sofern man eine positive Einstellung zum Sex hat gibt es auch eigentlich nichts ekliges zu sehen. Du wirst mit ihr ja nicht gleich auf eine Gangbang-Party gehen wollen.


    Solltest du noch Frage haben gerne auch über PN


    LG Jan

    Zitat

    Wenn sie es eklig findet, findet sie es eklig. [...]


    Wenn ich auf etwas keinen Appetit habe, nützen die besten Erzählungen und Erklärungen nichts.

    Würde ich so pauschal nicht sagen. Es gibt auch Frauen die BlowJobs eklig finden, aber wenn man es sie unverbindlich ausprobieren lässt, sollen gerüchten zufolge doch einige daran gefallen finden. Natürlich soll man ihr das Ding nicht gleich in den Mund rammen, aber dass sie das Gemächt aus der entsprechenden Perspektive mal anschaut und dabei den Bauch küsst, ist ja nicht zu viel verlangt. Und so kann sie sich vorarbeiten, wenn sie möchte, und kommt dann vielleicht doch auf den Geschmack.

  • Anzeige

    @ lunarix

    Zitat

    Aber ich möchte auch keinen Druck auf sie ausüben und sie auch nicht verletzen (so in die Richtung, dass sie denkt, sie würde mir nicht mehr reichen).

    Aber letztlich ist das doch genau der Punkt, oder? Der partnerschaftliche Sex ist dir nicht mehr genug, dir fehlt etwas, du willst "mehr". Ich finde, mit diesem Aspekt sollte man schon offen und ehrlich umgehen und ihn nicht verschweigen, nur damit man sein Ziel erreichen kann.

    @ SirTelemark

    Zitat

    Es gibt auch Frauen die BlowJobs eklig finden, aber wenn man es sie unverbindlich ausprobieren lässt, sollen gerüchten zufolge doch einige daran gefallen finden.

    hä? Hab ich da was falsch verstanden? Der TE behauptet ein reges Sexleben zu haben. Meinst du die Beiden hatten noch keinen Oralverkehr?


    Oder willst du sensibel anregen, dass eine Frau die schon einen Clubbesuch ablehnt, (wo sie überhaupt nichts mitmachen muss) sich über fremde Bäuche beugen soll?.....

    @ Bambiene

    weder noch. Es war nur ein Beispiel mit dem ich sagen will, dass man auch Sexualpraktiken, die man zunächst abstoßend findet, schön finden kann, wenn man es langsam angehen lässt und mit etwas anfängt, was harmlos ist. Und dann schauen ob man weiter gehen will oder auch nicht. Ich hätte auch etwas anderes nennen können, es war, wie gesagt, nur ein Beispiel

  • Anzeige

    Viele Dank erstmal für Eure Antworten.


    Ich bin ja nicht stolz drauf, dass ich mehr möchte als den Sex zu zweit, aber ich kann das auch nicht einfach ausschalten.


    Ich will sie auch nicht zu etwas drängen was sie nicht will, aber, wie sir Telemark schreibt, kann ich mir schon vorstellen, (ich kenne sie ja gut), dass sie mit der Zeit sehr viel Gefallen daran finden würde.


    Ich will halt nicht, dass unser Sexleben einschläft (und jetzt kommt mir nicht mit Kerzenschein und stundenlangen Massagen, das ist Standardprogramm)...

    @ Jan aus DU und an G.W. von Rue

    Ich hab halt beim Einstieg in das Gespräch Angst, sie zu verletzen...schließlich heißt das ja schon, dass mir der "normale" Sex mit Ihr nicht genug ist und das kann ja schon wehtun...


    oder meint Ihr, sowas ist nur eine Phase und meine Lust aufs swingen legen sich von allein? Umgekehrt denke ich halt, man muss sich halt auch mal was trauen, um Neues zu entdecken.

    Zitat

    (und jetzt kommt mir nicht mit Kerzenschein und stundenlangen Massagen, das ist Standardprogramm)

    Das kenne ich nicht- das würde meine Frau nicht wollen (OK, der Kerzenschein nebenbei kann mal ganz nett sein, reicht aber eine Kerze als Beleuchtung...). Aber stundenlange Massagen...? So masochistisch ist meine Frau nicht veranlagt ;-D.

  • Anzeige

    @ hallo lunarix,

    Wenn du mit deiner Frau eine gute Beziehung führst, warum sollte dein offen geäusserter Wunsch sie verletzen? Kommt drauf an, wie du das machst. Wenn du jeden dritten Abend wie ein Kind quängelst, wird es bestimmt nichts. Trotdem sollte sie deine Bedürfnisse kennen.


    Ein "unanständiger" Ausflug, in schickem sexy Outfit, an der Hand des Mannes der sie liebt und nicht betrügen will, an einen Ort wo Menschen sich treffen um freiwillig Zärtlichkeiten zu tauschen und wenn es passt, auch lustvoll Grenzen zu überschreiten..... also ich fände das viel besser, als Fremdgehen. Ausserdem müsst ihr ja in so einem Club gar nichts tun oder mit euch machen lassen!


    Einfach mal schauen.


    Ich glaube mein Ex hätte mich mit so einer Einladung erstmal geschockt. :-o Aber dann wäre ich neugierig geworden. Und auf weibliche Neugierde ist Verlass.


    Ich hoffe mit meinem Liebsten mal so einen Ausflug zu machen. Ob ich mich aber über anderer Leute Schniedel hermache, wage ich zu bezweifeln. :=o

    persönlich wäre das nichts für mich


    aber was du tun kannst: geht doch erstmal nur ungezwungen zum schauen in so einen club...


    das könnt ihr bei gefallen ihererseits ja einfach ein paar mal wiederholen und falls es ihr gefällt und sie vertrauen zu der umgebung hat und das ganze allmälig steigern..zuschauen,beobachtet werden etc.


    nicht versuchen sie zu gängeln oder psychischen druck auszuüben nach dem motto "wenn du nicht mitmachst,dann...".. sowas machst du vllt bereits unterbewusst...

    Ich denke auch nicht, dass dein Wunsch sie verletzen wuerde. Aber wenn sie es wirklich nicht will, solltest du sie damit gehen lassen.


    Ich habe auch gewisse Grenzen und es gibt Dinge, die ich nicht machen wuerde, auch nicht meinem Mann zuliebe. Das hat nichts mit Scheu oder "noch nicht auf den Geschmack gekommen" zu tun, sondern ich moechte es wirklich nicht.


    Wenn es bei deiner Frau so ist, wird auch weiteres ueberreden und schmackhaft machen nichts bringen.

  • Anzeige