Ehemann denkt nur NEGATIV und ist PESSIMIST

    Hallöchen meine lieben :)_


    Ich heiße Regina und bin neu hier (Ich versuche mich hier ertmal ein bissel zurecht zu finden) wie dem auch sei hhier was zu meiner vorgeschichte...


    Hallöchen


    ich heiße Regina und bin neu hier. Ich bräuchte Hilfe um in Erfahrung zu bringen ob das bei mir Angstzustände oder Panikattaken sind. Sie haben nach der Geburt meiner Tochter gegonnen (1/2 Jahr später), sie entstehen mit Zittern des Körpers, Kribbeln im Gesicht, Herzklopfen oder Herzrasen, jecoch immer Unterschiedlich(zur zeit ist das eher Herzrasen und Innerliche Unruhe)! Habe zuanfangs auch sehr Starke Innerliche Unruhe und Schwindel gehabt. Der Schwindel ist ganz weg, die Innerliche Unruhe hat abgenommen. Habe jedoch noch das Gefühl von Atemnot/- Kloß im Hals. Ansonsten bin ich in einer sehr guten Verfassung, gehe den allgemeinen Tätigkeiten nach. Gehe viel Spazieren, zum Pferd und Unternehme mit meinem kleinem Schatz o:) sehr viel, habe mein Studium erstmal Stillgelegt :-( um zu Schauen ob das der Stress Faktor oder mein Lebensgefährte der nicht gerade leicht zu händeln ist die Stresssituationen (Panikattaken/-Angstzustände auslösen, was ich nicht hoffen möchte :°() Von daher würde ich mich sehr freuen wenn mir jemand mal ein paar Tipps geben könnte


    :-x Regina


    Angry2008


    Den Inhalt habe ich im Psychologie eingetragen, wie dem auch sei frage ich mich ob mein Partner nicht der Stressfaktor sein könnte. Er denkt nur Negativ und ist ein Pessimist, Perfektionist, ist sehr beleidigend geworden und ärgert nur noch einen. Wie sind jetzt im September 3 Jahre verheiratet und haben eine Tochter, ich weiß nicht ob ich mich trennen soll oder mit der Psychologin weiter reden sollte, es ist sehr schwierig weil wie Ihr oben gelesen habt bin ich mit nicht sicher ob ich Panikattaken oder Angszustände habe, bin ein bissel verzweifelt. Mein Mann will nicht mit zur Psychologin und wenn ich mit Ihm reden will über die Sachen höhrt er nur halb zu und das NERVT!!!


    Könnt Ihr mir nicht ein paar Tipps geben wie ich Ihn wieder zum lachen bringen kann, das er wieder fröhlicher wird, geselliger und auch einem zuhöhrt!


    x:) Regina

  • 3 Antworten

    Hallöchen Räubersohn, mein Mann hat mir auch schon vor längerer Zeit mal gesagt das dass was er sagt nur Lieb gemeint wäre, aber wenn ich mal ein Beispiel nennen darf: wenn er nach Hause kommt und ich gekocht habe, die äußerung kommt, was gibts den jetzt fürn fraß... ichi weiß nicht ob ich das als lieb bezeichnen kann!


    Oder das ich mich aus mein Auto ausgeschlossen habe, ich muss heute noch daüber :-D das war echt komisch und mein mann sagt nur am Telefon: Das hätte ich mir denken können, ich habe dir doch schon tausendmal gesagt, bla bla bla...


    Und Holly Honey ich habe auch schon versucht zu fragen das er nicht mit mir zusammen oder allein geht zu Psychologen, er will einfach nicht! LEIDER