Ein anderer hat mich aus der Bahn geworfen

    Hey Leute,


    muss mir hier mal alles von der Seele schreiben, bin gerade etwas verzweifelt.


    Während einer damals schwierigen Phase in meiner Beziehung, die kurz vor dem Aus stand, hab ich einen Mann kennengelernt (auf einer beruflichen Fortbildung) der mir auf Anhieb total sympathisch war. Wir waren auf einer Wellenlänge (allein schon deshalb, weil er in der gleichen Branche arbeitet wie ich) und er hat mir das gegeben, was in meiner vorherigen Beziehung extrem abhandengekommen ist: Vertrauen, Beachtung, Sicherheit und ein tolles Lebensgefühl. Ich konnte tiefsinnige Gespräche mit ihm führen und hatte einfach rundum das Gefühl, dass es passen könnte und wir auf einer Länge sind.


    Letztendlich hatte ich mich dann doch für meine noch bestehende Beziehung entschieden. Da das eine anhaltend angespannte Situation innerhalb der Beziehung war, stand ich permanent emotional total unter Strom und konnte mich auch noch gar nicht auf etwas neues einlassen. Grundsätzlich bin ich auch kein Fan davon, alles sofort hinzuwerfen, da wir schon einige Hürden gemeistert hatten und immerhin schon 5 Jahre zusammen waren. Mich hat das extrem gewurmt, ihn mehr oder weniger einen „Korb“ geben zu müssen, weil an ihm ansich ja nichts falsches oder schlechtes war und ich mich ja nie gegen ihn sondern einfach für meine Beziehung entschieden hatte. Mich hat das bis Dato auch immer wieder mal gewurmt, weil wir nie ein klärendes Gespräch hatten, sondern der Kontakt damals einfach in die Brüche gegangen ist. Ich wollte ihn damals auch nicht dazu drängen, weil es immerhin auch Menschen gibt, die mit so nem emotionalen Kram in Ruhe gelassen werden wollen. Er wusste damals lediglich als Erklärung meinerseits, dass ich mit meiner Beziehung noch nicht ganz durch war.


    Das ganze ereignete sich vor fast genau exakt 3 Jahren. Vorgestern bekam ich eine WhatsApp von ihm… Da ist mir schon fast das Herz stehen geblieben als ich seinen Namen gesehen habe! Er fragte mich, ob ich gerade auf der Straße xy entlang gefahren bin, er meinte, er hätte mich gesehen. Ich bejahte und wir kamen so ein bisschen ins Gespräch. Er machte mir dann immer wieder so unterschwellige Komplimente so von wegen „Dein Gesicht hat sich bei mir eingebrannt, das vergesse ich nie wieder“ etc. Und seitdem wir gestern geschrieben haben, bin ich total fertig! Das hat wieder alles aufgerüttelt und aufgewühlt bei mir. Ich hab mich wieder an ihn erinnert und wie gut das bei uns harmoniert hat und hätte. Wir hatten dann ein bisschen geshakert und als er schrieb „das erste Treffen mit dir hat in der Tat zum Träumen angeregt“ und ich nur schrieb „na hoffentlich waren es schöne Träume“ hatte er so lachs erwähnt „der Psychologe, bei dem ich war, konnte dann selbst nicht mehr schlafen“. Hatte dann gefragt ob er denn wirklich bei einem war… Er verneinte, meinte aber, dass er sehr mit sich zu hadern hatte, wegen der Sache mit mir. Das tat mir soooo weh! Weil ich bis dato wirklich dachte, dass er das recht gut weggesteckt hatte, so nach dem Motto „next one please“, weil ich ja nie wieder was von ihm hörte! L


    Aus dem weiteren Verlauf des Gesprächs hat es sich dann ergeben, zu erwähnen, dass ich bald 600km weit wegziehen werde. Wahrscheinlich hat er 1 + 1 zusammen gezählt und seitdem ist wieder Funkstille. Wahrscheinlich hatte er mich angeschrieben, weil er getriggert wurde, als er mich gesehen hatte und uns vielleicht noch eine Chance geben wollte… und das nach 3 Jahren… Bin gerade in der Stimmung, meinen Kopf gegen die Wand zu schlagen! :-o


    Mit dem Mann aus meiner Beziehung, die so schlecht lief, bin ich im Übrigen mittlerweile seit Ende 2019 verheiratet. Das war natürlich auch irgendwo die richtige Entscheidung. Aber wenn man es nun so rational und nicht mehr so emotional geladen (wie damals) betrachten kann, fragt man sich nun schon „was wäre wenn…“. Wenn ich heute so darüber nachdenke, kommt es mir so vor, als würden seine charakterlichen Eigenschaften viel besser zu meiner Persönlichkeit passen. Wie krieg ich diese Gedanken wieder aus dem Kopf?? Nachdem nun eh Funkstille ist, hab ich den WhatsApp Chat wieder archiviert… Bringt doch eh nichts mehr. Und seitdem, wenn ich mich dabei erwische, wie ich an ihn denke, versuche ich ihn mir wieder aus dem Kopf zu schlagen und frage mich gleichzeitig „Was, wenn es wieder so schlimm wird, dass ich mich trennen will?“. :-/


    Ich bin deprimiert und weiß nicht, wie ich ihn mir aus dem Kopf schlagen soll. Nachdem er auch nach so langer Zeit wieder so präsent ist… das macht mir echt Angst! ???


    Danke schon mal vorab!

    Tschuli

  • 14 Antworten

    Irgendwie klingt es so als wäre dein Mann einfach eine sichere Partie weshalb du dich für ihn entschieden hast obwohl du ihn nicht vom Herzen liebst.


    Bin der Meinung, wenn man Jemanden Wirklich liebt, kommt auch kein anderer Mann dazwischen.

    Passiert es doch, redet man sich nur ein seinen Partner zu leben.


    Kann das Ganze nicht so recht nachvollziehen, wird aber immer häufiger heutzutage bei Frauen ..

    Warum hast du deinen Mann denn geheiratet? Aus Liebe? Wenn man seinen Ehemann oder Partner wirklich liebt, sollte ein anderer Mann, der sich nach 3 Jahren meldet, wohl kein Thema sein. Oder fällst du auf Komplimente, tolle Worte, einen Charmeur herein? Verrenne dich nicht in etwas, was du nachher bereust. Ich würde diesen Schmeichler bei WhatsApp blockieren, dann kommst du nicht in die Versuchung zu antworten. Wenn du deinen Mann liebst und er dich, was willst du mit einem anderen Mann? Eine Affäre? Laß die Finger davon und schreibe dir Mal eine Liste, was du an deinem Mann hast,im Gegensatz zu dem anderen Typen. Alles Gute für dich!

    Tschuli2510 schrieb:

    Mit dem Mann aus meiner Beziehung, die so schlecht lief, bin ich im Übrigen mittlerweile seit Ende 2019 verheiratet. Das war natürlich auch irgendwo die richtige Entscheidung.

    Bist du in der Ehe denn glücklich? Und nein, ich glaube, dass das nicht die richtige Entscheidung war?

    Nochmal kurz, du hast seit nun gut 8 Jahren eine Beziehung mit deinem jetzigen Ehemann und seit gerade mal 1 Jahr verheiratet. Die Beziehung war schon von Anfang an schwierig bzw. ihr hattet eine lang anhaltende schwierige Situation, sodass du dich schon vor 3 Jahren in diesen Mann verschossen hast.

    Du bist aber bei deinem Mann geblieben, weil die Beziehung ja schon 5 Jahre lang angedauert hat, und man ja nichts so leichtfertig wegschmeißt, ganz egal was einem die Gefühle so sagen.

    Und jetzt meldet sich plötzlich dieser Kerl wieder bei dir, und schmeißt dich aus der Bahn....


    Ganz ehrlich? Wie konntest du nur mit jemanden, also deinen heutigen Ehemann, zusammenbleiben? Nichts aus deinem Text spricht dafür. Nirgends liest man ein nettes Wort, oder gar Liebe und Zuneigung heraus. Das einzige was auffällt ist, dass du mit Vernunft argumentierst, was aber in Sachen Liebe nicht funktioniert. Zumindest dann nicht wenn man sich selbst nicht unglücklich machen will.

    Wie sieht die Zukunft aus? Kinder mit dem Mann, den man zwar nicht liebt, aber halt eine gute Partie ist? Und dann was? Endlos unglüklich sein, sich dann vielleicht doch trennen oder lieber abwarten bis die Kinder groß genug sind? Und dann kommt doch wieder irgendetwas dazwischen.


    Warum tust du dir das an?

    Tschuli2510 schrieb:

    Das war natürlich auch irgendwo die richtige Entscheidung.

    irgendwo???

    Diese Aussage hört sich für mich jetzt nicht so an als wenn du dir damit sicher bist.

    Entweder war es die richtige Entscheidung oder halt nicht.

    "Irgendwo" hört sich für mich eher so an als wenn du dir überhaupt nicht sicher bist.

    Jede Beziehung hat Höhen und Tiefen, aber wegen eines Mannes mit dem du vor 3 Jahren dich "nett" unterhalten hast, der dir paar Komplimente gemacht hat, jetzt so aus der Bahn geworfen zu sein, zeigt doch das da irgendwas nicht richtig läuft.

    Ich kann die Vorwürfe einiger User hier nicht nachvollziehen. Denn wir alle hier wissen viel zu wenig über deine Lebensumstände um uns Urteile zu erlauben.


    Bevor ich näher auf den anderen Mann eingehe, habe ich folgende Fragen an dich:


    Wie läuft denn deine Beziehung zu deinem Ehemann jetzt?


    Fühlst du dich jetzt von ihm beachtet und gesehen?

    Klingt leider so, als würdest Du nur aus Unsicherheit in der Beziehung bleiben und nicht aus Liebe. Tu dem anderen Mann einen gefallen und schließe damit endgültig ab.

    perceptionist schrieb:

    Klingt leider so, als würdest Du nur aus Unsicherheit in der Beziehung bleiben und nicht aus Liebe. Tu dem anderen Mann einen gefallen und schließe damit endgültig ab.

    seh ich auch so


    als nächstes kommt wieder ein anderer Mann dir den Hof macht und wirft dich wieder aus der Bahn - weil deine Ehe auf wackeligem Fundament steht

    Hey Leute,


    danke für die Antworten. Finde einiges etwas überspitzt dargestellt und versuche, etwas Licht in die Sache zu bringen.


    Wir hatten ca. 2 schlimme Jahre. Wir haben uns viel gestritten und überhaupt nicht mehr verstanden. Er hat viel für mich aufgegeben und ich hatte deshalb ein schlechtes Gewissen, sobald ich daran dachte, die Beziehung zu beenden. Das ist natürlich kein Grund, um mit jemandem zusammenzubleiben. Wir haben es dann mit zahlreichen langen Gesprächen aber doch irgendwie geschafft, wieder auf die Beine zu kommen. Dieser Mann, der dazwischenfunkte, hat mit dem plötzlich jetzt wieder auflebenden Kontakt etwas getriggert. Ich denke, das hat viel damit zu tun, weil er in einer Phase meines lebens auftauchte, in der nichts rund lief. Kann man das einigermaßen nachvollziehen? Vielleicht fühle ich mich deswegen so, wie ich mich eben fühle, weil mich vieles wieder an diese (wirklich!) schreckliche Zeit erinnert und ich Angst habe, dass es wieder so läuft.


    Mich irritiert das alles ja genauso! Und natürlich habe ich bewusst geschrieben, dass das "irgendwo" die richtige Entscheidung war, mich für ihn zu entscheiden und zu heiraten. Damit wollte ich bewusst hervorheben, dass ich mir nicht mehr sicher bin, ob sie das wirklich war, weil dieser eigentlich fremde Mann wieder Gefühle (wenn man das so nennen kann) von damals erweckt, die ich momentan versuche zu ersticken...


    Ich will hier keine Ehe auf Biegen und Brechen aufrecht erhalten, aber genauso wenig will ich sie hinwerfen, nur weil ich mich (vielleicht?) in irgendeiner Phase befinde, die so schnell wieder verschwinden wird, wie sie da war! Aber ich kann es nicht einschätzen!! Woher weiß man denn, wann es wieder gut wird und wann nicht?! Und das ist der Punkt! Da komme ich nicht weiter, deshalb habe ich mich hier an dieses Forum gewendet.


    Vielleicht könnt ihr mich auf Gedanken bringen (durch euren Blickwinkel) was ich gar nicht bedacht habe. Das würde mir evtl. schon helfen.


    Btw: Mein Mann und ich führen momentan eine Fernbeziehung. Er wohnt rund 600km weit weg. Dieser Zustand ändert sich erst zum Jahresende wieder und hält seit Anfang des Jahres an. Teilweise wars schwierig sich zu sehen wegen Corona, aber wir streben an, uns alle 2 Wochen am Wochenende zu sehen. Beziehung läuft gut bzw. stressfrei. Die Nähe fehlt und wir verstehen uns. Er geht jedenfalls mehr auf mich ein, als es früher der Fall war.


    Wenn ihr noch Fragen habt, fragt einfach.


    Grüße

    Tschuli

    Dann überleg Dir doch einmal völlig unabhängig von dem anderen Mann, ob du deine Ehe so weiterführen kannst und möchtest.

    Zitat

    Tschuli2510 schrieb: Mit dem Mann aus meiner Beziehung, die so schlecht lief, bin ich im Übrigen mittlerweile seit Ende 2019 verheiratet. Das war natürlich auch irgendwo die richtige Entscheidung.

    Äh was? DAS verstehe ich jetzt nicht ganz. Du bist unglücklich in Deiner Beziehung und heiratest ihn trotzdem und findest diese Entscheidung noch richtig? Dann bleib mit ihm zusammen und schau, dass Du die Richtigkeit dieses Schrittes bestätigst, indem Du an Eurer Beziehung arbeitest!

    Fühlst du dich vielleicht alleine durch die Fernbeziehung? Ihr seht euch zu wenig, du vermisst Nähe und Zuwendung? Durch die mangelnde Nähe bist du empfänglich für die Gedanken an den anderen Mann und grübelst zuviel? Vielleicht hast du eine Freundin, wo du dich öfters mit treffen kannst, um auf andere Gedanken zu kommen. Kann das sein?