• Ein Leben lang...ich will andere Frauen

    Ich bin in einer zweijährigen Beziehung. Meine Freundin plant, Zukunft, eine gemeinsame Wohnung, glücklich bis ans Lebensende. Nur stimmten diese Pläne nicht mit meinen überein. Ich empfinde ein äußerst starkes Verlangen, mit anderen Frauen zu schlafen. Ich habe eine kennengelernt, eine wahnsinns Frau, lange Beine, einen Knackarsch...und abgelehnt.…
  • 106 Antworten
    Zitat

    Ich will mich nicht mein Leben lang auf eine Vagina beschränken

    Dann tu es nicht :-/ Warum fragt du dann noch ???

    @ roadrunner

    Dein Verlangen ist ganz natürlich und nichts dessen du dich schämen brauchst. Allerdings ist auch das Verlangen deiner Freundin, Exklusivrechte an dir zu beanspruchen, für sie eben so natürlich. Ich würde sagen, wenn du sie zu sehr liebst um Schluss zu machen, dann suche dir nebenher unauffällige Sex-Affären und lass dich nie erwischen. ;-)

    Ich nicht. :-( Nur weil sie angenehme Gesellschaft ist soll sie dafür mit Untreue bestraft werden? ??? Kann doch wohl nicht sein, dass man sich zu einem unangehemen Zeitgenossen entwickeln müsste, damit man sicher sein kann, eher verlassen als betrogen zu werden. :(v :(v :(v

    Mach lieber Schluss bevor du fremdgehst! Das hat niemand verdient und würde dir umgekehrt auch nicht passen oder?!


    Wenn sie noch "nie eine Libido" hatte, dann hatte ihr am Anfang eurer Beziehung auch kaum Sex?!

    Ich sehe es so: Es gibt mehrere "Sorten" von Männern (reden wir hier nur mal über Männer). Manche Männer sind monogam veranlagt, andere können nicht monogam leben, sondern sind polygam. Manche Männer sind monogam veranlagt, aber haben trotzdem ein riesen Interesse daran, wie andere Frauen sich anfühlen / so sind im Bett.


    Bei manchen Männer wird es niemals der Fall sein, dass sie mit einer einzigen Frau sexuell zufrieden sind. bei anderen ist es so, dass sie eine Phase des Austobens brauchen und danach dann, wenn sie mal ein paar verschiedene Frauen hatten, sich zur Ruhe setzen können und mit einer einzigen glücklich werden können. Und andere Männer brauchen das alles nicht, sondern sind ihr ganzes Leben mit einer einzigen glücklich.


    Dass du zu der letztgenannten Sorte nicht gehörst, weißt du ja mittlerweile :=o


    Nur: Wo siehst du dich ansonsten? Glaubst du, dass wenn du dich mal "ausgetobt" hast (was und vor allem: Wie viele, das auch immer bedeuten mag), dass du dann mit einer einzigen Frau den Rest deines Lebens verbringen kannst?


    Beantworte erstmal diese Frage für dich, bevor wir da weiterdenken (auch wenn die Antwort heißt "keine Ahnung, muss ich rausfinden").


    Denn die Sache ist: Du bist in einem Alter, in dem sich die meisten Männer schon "ausgetobt" haben und sich zur Ruhe setzen können, sich auf eine Frau festlegen. Dir fehlt wohl diese Erfahrung. Weiß deine Freundin davon, wie du fühlst und weiß sie von deinen mangelnden Erfahrungen (dass sie bisher die Einzige für dich war).

    Du scheinst nicht abgeneigt zu sein, deine Freundin zu betrügen. Dazu gesellt sich deine Unzufriedenheit, weswegen ich eher zur Trennung raten würde. Es mag ja sein, dass deine Freundin alle möglichen guten Eigenschaften aufweist, aber offenbar reicht es nicht, zumindest nicht jetzt. Du magst denken, so eine findest du nie wieder, und das stimmt auch. Jeder Mensch hat seine ganz eigene Persönlichkeit. Aber das heißt nicht, dass du niemals wieder eine glückliche Beziehung führen kannst. Im Moment bist du nicht glücklich, sondern suchst etwas anderes, nämlich andere Frauen. Ob diese dann auch so heiß sind, wie du es dir vorstellst, ist eine andere Frage, das musst du selbst erleben. Ich würde die Libido deiner Freundin nun nicht als besonders niedrig einstufen, alleine an der Häufigkeit gemessen. Wie sehr sie den Sex will und genießt, ist eine andere Frage.


    Ansonsten bleibt natürlich noch die Möglichkeit, dass deine Freundin es akzeptiert, wenn sie von dir keine sexuelle Exklusivität bekommt. Diese Chance stufe ich allerdings als gering ein, die wenigsten Menschen akzeptieren das.

    Ich würde jetzt nicht so weit gehen zu behaupten dass der TE nicht monogam leben kann. Es ist seine erste Freundin, erste Sexpartnerin – da ist es für viele eben normal auch mal über den Tellerrand blicken zu wollen – sich zu fragen wie es wohl wäre mit einer anderen.


    Wenn der Wunsch so stark ist hast du einige Möglichkeiten:


    - Trennung + Austoben. Dann weißt du wie es ist, verlierst aber deine Freundin,


    - Bei deiner Freundin bleiben, und den Wunsch unterdrücken


    - Deine Freundin miteinbeziehen, überlegen ob ihr die Beziehung öffnen wollt, so dass ihr beide auch anderweitig "dürft".


    Auf keinen Fall würde ich sie hinter ihrem Rücken betrügen... Das ist das allerletzte und wenn sie so toll ist wie du sie beschreibst – hat sie dann sowas verdient?

    Zitat

    Auf keinen Fall würde ich sie hinter ihrem Rücken betrügen... Das ist das allerletzte ...

    Warum sollte er sie nicht betrügen ? Solange sie es nicht mitbekommt, entsteht ihr kein Schaden und sie kann ihren Freund behalten, was ohne sexuelle Untreue vielleicht nicht ginge.

    Zitat

    Solange sie es nicht mitbekommt, entsteht ihr kein Schaden

    Nur, wenn man das höchste Gut des Menschen in der Schmerzlosigkeit sieht, nicht in der Freiheit.

    Zitat

    Ich würde jetzt nicht so weit gehen zu behaupten dass der TE nicht monogam leben kann.

    Hab ich ja auch nicht ;-) Sondern ich hab nur aufgezählt, was es alles an Möglichkeiten gibt.