Zitat

    Was soll denn trocken und total trocken bedeuten?

    Also bei meinem Ex war das so wie Hai streichel, also über feines Sandpapier streichen ;-) .


    Der hatte so trockene Stelle, dass die Haut schon von weitem rau aussah.

    Solange du keinen olfaktorischen Anschlag auf mein System fährst und eine Lavendelfahne vor dir herschiebst, die einem auf 2km gegen den Wind die Tränen in die Augen schießen lässt, empfinde ich das als nichts Besonderes.


    Was deine Freundin oder wildfremde Menschen im Internet davon halten, sollte dir ganz

    "gepflegt" am Allerwertesten vorbei gehen.

    Man kann aber echt übertreiben und für jeden Schwachsinn ein Fass aufmachen %-|


    Mein Freund cremt sich den ganzen Körper ein, jeden Tag. Weil er ganz einfach eine raue Haut hat und er das ganz einfach braucht.


    Dementsprechend braucht er auch wesentlich länger im Bad als ich - na und? Als ob ich die halbe Stunde ohne ihn jetzt sterben würde %-|


    Lass dir nichts einreden. Menschen, die andere darauf hinweisen müssen, dass das, was sie tun, nicht normal ist, haben in der Regel nur ein Problem mit sich selber und haben nie wirklich gelernt, Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind.

    Was ich mich frage ist, wieso Du diese Frage eigentlich im "Beziehungsforum" stellst und nicht bei der "Dermatologie"? ":/ Denn mit Eurer Beziehung hat es doch vermutlich rein gar nichts zu tun... oder hat das irgendwelche Auswirkungen, ausser, das ihr offenbar nicht einer Meinung seit?

    Zitat

    Gibt es hier auch Männer die sich regelmäßig eincremen? Findet ihr es übertrieben bzw habt ihr auch mal negative Reaktionen deswegen erlebt?

    Ich muss mich regelmäßig eincremen, weil ich eine extrem empfindliche Haut habe, die zwischen entzündlicher Trockenheit und Fettfilm pendelt. Und negative Reaktionen höre ich höchstens, wenn meine Haut zu rau wird. Kosmetika und medizinische Pflegeprodukte habe ich übrigens mittlerweile aufgegeben. Sie verschlimmbessern nur oder ziehen nicht richtig ein. Außerdem sind die Duftstoffe darin wirklich lästig (irgendjemand hat ja geschrieben, dass man nicht neben einem Nivea-Topf liegen möchte - das kann ich genauso nachvollziehen, denn ich mag meinen sauberen natürlichen Duft wirklich sehr).

    Zitat

    Was ich mich frage ist, wieso Du diese Frage eigentlich im "Beziehungsforum" stellst und nicht bei der "Dermatologie"?

    Finde ich eindeutig. Er hat ja kein Hautproblem, sondern pflegt sich halt. Sein Problem sind die Kommentare der Partnerin.


    Da helfen allerdings keine Statistiken hier im Forum, wie jeder das sieht. Letztendlich kommt es auf die Partnerin an, und der ist es vermutlich egal, wenn er ihr erklärt, dass 80% des Med1-Forums ein regelmäßiges Eincremen auch als Mann befürworten. ;-)

    Zitat

    Gecremte Haut fühlt sich einfach nur gut an

    Wenn man keine trockene Haut hat, merke ich da keinen Unterschied.. ":/


    Ich hasse das Gefühl nach dem eincremen. Mein Mann nutzt auch nichts davon und sollte er... ":/ würde es mich nicht stören.

    Die menschliche Haut ist eigentlich so beschaffen, dass sie sich selbst versorgt. Und das hat auch so lange hingehauen, wie z.B. einmal in der Woche gebadet wurde. Nur ist das in der heutigen Zeit so, dass viele jeden Tag duschen und sich den natürlichen Hautschutz dabei abschrubben. Seife als Emulgator löst die Hautfette. Danach ist die Haut trocken. Mit milderen Duschgels geht das besser. Ich persönlich bevorzuge Seife, dafür dusche ich maximal alle zwei Tage, sonst bekomme ich doch ziemlich trockene Haut.


    Frisch geduschte Haut finde ich dabei deutlich angenehmer zu berühren als diese pappende, klebrige frisch eingecremte. Ich lass mir maximal mal den Rücken eincremen. Im Gesicht nur, wenn's nach dem Rasieren zu trocken geworden ist und juckt. Oder im Winter gelegentlich mal, wenn die Raumluft oft sehr trocken ist.

    Also länger als meine Freundin brauche ich nicht im Bad (wobei es mich wundert, dass das tatsächlich ein Kriterium der Partnerwahl sein kann, aber jeder wie er mag :-) ).


    Aber eincremen, klar. Pflegt die Haut, riecht gut. Sehe nicht, wo und warum das eine "Frauensache" sein sollte.

    Ich mag es, wenn ein Mann sich pflegt und sich eincremt.


    Mein Mann cremt ungerne. Ich muss ihn immer motivieren, denn seine Haut ist extrem rauh und rissig. Die Hände fühlen sich oft an (und sehen auch so aus) wie bei einer Echse. Ich find das furchtbar... Dann lauf ich ihm schon mal mit der Creme hinterher und er schreiend davor weg ]:D


    Er trägt jetzt 3-Tage-Bart (ich mag eigentlich keine bärtigen Männer) und es piekst furchtbar beim Küssen. Er hat sich jetzt selbst ein hochwertiges Bartpflegeöl gekauft. Es piekst zwar immer noch ein wenig aber er riecht so gut :-D x:)

    Ich dusche nicht täglich, kein Mensch der nicht gerade einen wahnsinns Schmuddeljob hat braucht das. Man kann sich wunderbar so an den pikanten Stellen waschen. Dafür bedarf es kein Ganzkörpereinschäumen. Achseln, Intimbereich, Füsse wären das, bei Frauen auch unter den Brüsten. Gesicht sollte eh klar sein ;-).


    Meine Haut creme ich nie ein. Ich hasse diese Gefühl. Trocken ist da auch nichts.