Eindringen in intakte Beziehung -- unmöglich ??

    Immer wieder lese und höre ich: "in eine intakte Beziehung kann sich keine 3.Person einnisten"


    Ist das wirklich so ?


    Oder dient das auch als Entschuldigung, dass man jemanden hat sich einnisten lasssen ?


    Wie sind eure Erfahrungen?

  • 28 Antworten

    Wenn sich ein Dritter in meine Beziehung drängen sollte, dann muss er ja irgendwas haben, was meinem Partner fehlt - ich mir aber insgeheim wünsche. Werden meine Bedürfniss in der Beziehung nicht erfüllt, so würde ich sie nicht als glücklich oder von mir aus auch "intakt" bezeichnen.


    Manchmal verdrängt man aber bestimmte Wünsche auch und dann wird einem erst durch das neue "Angebot" klar, was man vermisst. Dann hat man vielleicht vorher behauptet, dass die Beziehung intakt ist, aber zu 100 % war sie es wonmöglich doch nicht.


    Insofern stimme ich der Aussage zu, ja. :)z

    Ich würde sagen, in eine INTAKTE Beziehung kann sich keine dritte Person einmischen. Sollte eine dritte Person im Spiel sein, dann doch wohl weil entweder ich oder mein Partner Probleme, unausgefüllte Wünsche, usw. in der Beziehung haben. Die Beziehung ist dann also nicht 100% in Ordnung

    :)z Auch ich stimme zu. Nur wenn es Defizite gibt ist es möglich sich in eine intakte Beziehung zu drängen. Sonst hat man keine Chance weil man gar nicht gesehen wird. :-D

    das glaube ich nicht.


    Denn so ein ein "einschleichen" in eine Beziehung geht j anicht Schlag auf Fall, sondern ist ein teilweise ein Prozess. Bei einer intakten Bezihung dauert dieser Prozess einfach etwas länger.


    Wieso sollte diese 3. Person nicht eine solche Ausstrahlung (natürlich immer subjektiv) ausstahlen, dass sie auch sexuell gesehen attraktiv und interessant wird?


    Klar, wenn eine Bezihung nicht vollständig stabil ist, dann geht das schneller, dann sind die Fühler ein wenig am tasten, aber diese Fühler kann man auch rauslocken. Vor allem, wenn diese 3. Peson vorher nicht bekannt war und neu hinzukommt..

    Ich würde auch sagen, daß steter Tropfen den Stein höhlt. Kurzfristig ist das vielleicht nicht möglich, aber jede noch so feste Beziehung hat eben auch mal schwache Momente, die jemand anderes für sich ausnutzen kann. Und wenn mit der Zeit eine Vertrautheit wächst, kann ich mir schon vorstellen dass der Andere gefährlich werden kann.

    In ein Beziehung eindringen kann eh gar niemand, das ist die Sache zwischen den (meistens) zwei Beteiligten. Einen Partner aus einer Beziehung, ich sag mal "locken" geht nicht, wenn dieser Mensch keine Interesse hat. Mit intakter Beziehung hat das meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas zu tun, wobei es bei schlecht laufenden Beziehungen wohl wahrscheinlicher ist, dass der Mensch interessiert ist.

    Welche Beziehung ist schon 100%ig ideal? sicher die erste Zeit kommts einem so vor, weil man durch die rosa Brille schaut. Ich glaube das hat nicht in erster Linie damit zu tun ob die Bestehende Beziehung intakt ist oder nicht, sondern eher ob man halt zufällig den/die"richtige(n)" trifft.

    Intakt

    Zitat

    Welche Beziehung ist schon 100%ig ideal?

    Ich wollte auch gerade fragen, ab wann eine Beziehung denn als intakt bezeichnet werden kann. Aber mal davon abgesehen, sehe ich es wie susi_herself:

    Zitat

    jede noch so feste Beziehung hat eben auch mal schwache Momente, die jemand anderes für sich ausnutzen kann

    :)z Beziehungen verlaufen, wenn sie lange genug dauern, immer wellenförmig. Bei den einen kommt es zu regelrechten Stürmen, bei den anderen gibt es nur leichten Seegang. Aber vollkommen ruhig und konstant bleibt es nirgendwo. Deshalb meine ich, dass jede Beziehung "aufgebrochen" werden kann, wenn die Fremdeinwirkung nur stark genug ist und zur richtigen Zeit auftritt.

    Wie kann ich mir anmaßen, alle Bedürfnisse befriedigen zu wollen oder zu können, die mein Partner hat.... Das kann niemand, behaupte ich. Liebe ist, wenn Treue Spass macht - der Satz trifft die Sache sehr genau.... ;-D

    @ amazone67

    Zitat

    Liebe ist, wenn Treue Spass macht - der Satz trifft die Sache sehr genau....

    Aber nicht für jeden ;-)

    also bei meiner frau und mir haben sich schon 2 weitere personen eingenistet. manchmal nerven die auch ganz erheblich, lassen uns z.b. nachts nicht schlafen. aber wir wollen nicht auf sie verzichten.

    also ich bin der meinung auch in einer intakten beziehung kann eine dritte person eine rolle spielen.niemand hat den partner der alle seine bedürfnisse erfüllt und alle interessen teilt u.s.w. und wenn doch dann nicht lange,nichts ist doch eintöniger als ein leben mit einem spiegelbild von sich selbst.es heist ja nicht umsonst "gegensätze ziehen sich an"es sind doch die unterschiede in geschmack,meinung,verhalten und bedürfnissen die einer beziehung ihre dynamik geben,dafür sorgen das es auch morgen noch interessant ist sich mit dem partner zu beschäftigen.


    und auch wenn das in einer beziehung alles gegeben ist ,ist das keine garantie dafür das man nicht doch von einer anderen person hingerissen sein kann.es muss nicht zwangsläufig ein "unbefriedigtsein" den auschlag geben es reicht schon das man jemanden mit einer sehr interssanten art zu reden kennenlernt und diese einen dann "in den bann zieht"


    meiner meinung nach gibts zwei grosse gruppen von menschen(rein was das partnerschaftliche verhalten angeht)


    1.das sind die, die treue als selbstverständlichen zwang ansehen.nach dem motto:"jetzt hab ich einen partner und alle anderen dürfen mich nicht mehr interessieren.ich hab mich für ihn/sie entschieden und damit muss ich jetzt leben.


    2. das sind die ,die sich jeden tag in jeder sekunde neu für ihren partner entscheiden.die ihre gefühle nicht als unabänderlich ansehen,sondern sie immerwieder neu entdecken.


    eine beziehung nicht als"zwangsentscheid" verstehen.und die sich gegenseitig nie als selbstverständlich betrachten.


    aber das ist nur meine bescheidene meinug

    trotzdem hat fuer mich diese allfaellige dritte, interessante Person nichts mit der Beziehung an sich zu tun, sondern ist halt einfach eine dritte, interessante Person, die ausserhalb der Beziehung steht :-/ Aber das ist vielleicht Definitionssache.

    Zitat

    Ist das wirklich so ?

    Ich sehe das so, ja. Wenn die Beziehung intakt ist, muß man weder Selbstbestätigung noch guten Sex oder Geborgenheit außerhalb dieser suchen. Ein interessanter Mann ist für mich dann jemand wo ich denke "Na wenn ich nicht schon vergeben wäre, dann wäre der was für mich." Mehr aber auch nicht.