Eine Entschuldigung verlangen

    nehmen wir an, Euer Partner hat eine Grenze überschritten, bei der Ihr normalerweise sagen würdet, es ist schluss. Aber dann, aus irgendeinem Grund, bleibt ihr bei ihm.


    Und ihr bittet ihn, sich zu entschuldigen, aber er tut es nicht. Zum Beispiel, weil er glaubt, er sei im Recht gewesen. Und dies zieht sich über Wochen, ohne dass er eine Entschuldigung über die Lippen bringt...


    Macht Ihr dann Schluss? Gebt ihr auf und hofft, dass soetwas nicht mehr passiert?


    Bleibt ihr bei ihm? Wie lange lasst Ihr Euch noch Zeit?

  • 51 Antworten

    huhu,


    das ist wirklich schwer zu sagen. es kommt ganz drauf an, wobei es sich handeln würde. vllt wirst du konkreter?


    ich bin auch immer der meinung, dass es immer leichter gesagt als getan ist einfach schluss zu machen, wenn einem doch sonst so viel verbindet. das heisst aber nicht, dass ich mir gewisse sachen gefallen lassen würde. ist manchmal schwierig, wenn liebe mit im spiel ist.

    hallo :)


    wenn du ihn sehr magst, mach nicht beim ersten fehler gleich schluss, ich weiss nicht wo deine grenze anfängt und aufhört, wenn es etwas ist dem deine prinzipien total widerstreben dann wäre es das beste wenn du schluss machst, es ist nicht schön die zeit die man ausgeglichen miteinander verbringen könnte durch schlechte gedanken zu beeinflussen. ich bin der meinung, dass es sich immer lohnt in einer beziehung zu kämpfen. in einer beziehung sind zwei menschen (ausnahmen bestätigen die regeln) und die haben verschiedene charakter und dann passiert es auch mal das amn einer anderen meinung ist und diese auch nicht ändern möchte. rede doch mal in aller ruhe mit ihm und wenn es möglich ist sucht gemeinsam nach lösungen

    was mich traurig macht, ist, dass er am Zuge ist, aber er tut nichts.


    Dass er mir wichtig ist, zeige ich, indem ich trotz allem bei ihm bleibe.


    Mehr brauche ich nicht tun. Er ist dran. Aber er tut nichts. Als wäre nichts passiert.

    Lass uns mal nicht dumm sterben - gib mal noch ein paar Details zur Einzelfallentscheidung preis ;-)


    Nur weil DU glaubst, das er im Unrecht ist und am Zuge ist, muss er sich doch noch lange nicht entschuldigen :=o

    Weiß er denn eindeutig, was bzw. dass du so etwas vom ihm verlangst? Ich frage deshalb, weil wenn er nicht checkt, dass du so etwas von ihm erwartest, dann kommt auch nichts von ihm. Männer sind da manchmal etwas, mhhh nunja "beschränkt"? (Soll sich bitte keiner angegriffen fühlen ;-) )


    Wenn er eindeutig weiß, dass du etwas von ihm erwartest, dann würde ich noch einmal das Gespräch mit ihm suchen.

    ist jetzt schwer dazu was zu sagen weil hier niemand weiss was er schlimmes getan hat, aber so kannste nicht denken da landest du im eiswasser. die regel er ist am zug, wenn er genau anderer meinung ist wie du dann passiert da ohne aussprechen nichts und wenn er auch einen dickkopf hat dann dreht ihr euch im kreis. einer muss den anfang machen. und immer frustriert und irgendwie motzig zu sein macht für ihn die sache auch nicht schöner. mit meinem exfreund war es das gleiche einer dickköpfiger als der andere. die beziehung ist kaputt gegeangen weil keiner nachgeben konnte, so haben wir uns zum einen auseinandergelebt und zum anderen war die belastung durch gegenseitiges vorwerfen zu groß. und ich denke mal du willst nicht schluss machen sonst hättest du es schon längst. im nachhinein denk ich mir dasses sehr einfach war die beleidigte zu spielen" er ist ja im unrecht" man sult sich in den schlechten gedanken, das ist wirklich einfach. wahrscheinlich müsst ihr beide an euch arbeiten

    Mhh, gebe Tong aber ach Recht. Wenn er nunmal überzeugt ist, dass er Recht hat, dann kannst du lange warten. Vielleicht hat er ja auch nur Unrecht aus deiner Sicht?

    Er glaubt, er ist im Recht! Das Warten auf eine Entschuldigung kannst du getrost beenden. Warum soll er sich entschuldigen?


    Wieso glaubst du, er sei nicht im Recht? Achtung, Rechthaberei ist gefährlich!


    Wenn er für dich eine "Schmerzgrenze" überschritten hat, dann musst du Schluss machen.


    Du scheinst ihn aber zu lieben und damit leidensfähig zu sein. Wenn du nicht Schluss machst, darf dein Leiden trotzdem nicht allzu lange dauern.


    So oder so solltest du dich bemühen, schnell wieder zu dir selbst zu finden, keine Entschuldigung erwarten (die hätte jetzt eh keinen echten Wert mehr) und mit der Rechthaberei aufhören. Die ist Gift!


    Alles Gute und viel Kraft für dich.

    Im Grunde weiß er, dass er einen Fehler gemacht hat. Ich habe mehrmals gesagt, was ich möchte. Er tut es nicht. Er entschuldigt sich nicht. Er glaubt, in diesem Fall wäre das eben ausnahmsweise mal nötig gewesen. Letztlich weiß er, dass es falsch war. Aber weil er mich nicht liebt, glaubt er, er habe es nicht nötig, sich zu entschuldigen. Letztlich ist ihm egal, was auf dem Spiel steht. Er ist der Mann und Männer glauben, sie dürfen sich alles erlauben.

    Manchmal gehts vielleicht nicht um Recht oder Unrecht haben?! Man muss auch unbedingt die Meinung des Anderen, selbst wenn sie der eigenen total widerspricht, akzeptieren. Einem Rot / Grün - Blinden, der das nicht weiß, kannst du mit dem Kopf gegen die Wand schlagen - er wirds trotzdem nicht besser wissen :=o


    Anders siehts natürlich bei Herzensangelegenheiten aus - da ist die Bandbreite zwischen richtig und falsch schon um etliches größer als Null und Eins, Richtig und Falsch, Ja oder Nein ;-)!

    Ich denke, wenn er mich lieben würde, würde er sich entschuldigen. Wahrscheinlich hätte er das dann gar nicht getan. Eigentlich kann ich schluss machen, ich weiß ja nun im Prinzip, dass er mich nicht lieben kann.

    Zitat

    nehmen wir an, Euer Partner hat eine Grenze überschritten,

    in kombination mit:

    Zitat

    Aber weil er mich nicht liebt,

    find ich eh schwierig, von der grundfrage mal abgesehen. was ist die grundlage eurer partnerschaft, wenn die liebe nur einseitig existiert?

    er behauptet, er würde mich lieben, aber er tut es nicht, weil er sich Dinge erlaubt, die man nicht tut, wenn man liebt.

    Zitat

    Er ist der Mann und Männer glauben, sie dürfen sich alles erlauben.

    du scheinst ein allgemeines Prob zu haben ]:D?!

    Zitat

    Aber weil er mich nicht liebt, glaubt er, er habe es nicht nötig, sich zu entschuldigen.

    Dann ists doch eh wurscht! Was willst du denn mit einen, der dich nicht liebt ;-)!