• Eine Entschuldigung verlangen

    nehmen wir an, Euer Partner hat eine Grenze überschritten, bei der Ihr normalerweise sagen würdet, es ist schluss. Aber dann, aus irgendeinem Grund, bleibt ihr bei ihm. Und ihr bittet ihn, sich zu entschuldigen, aber er tut es nicht. Zum Beispiel, weil er glaubt, er sei im Recht gewesen. Und dies zieht sich über Wochen, ohne dass er eine Entschuldigung…
  • 51 Antworten

    Wow, die Antwort finde ich aber grad etwas heftig von dir.


    Erstens ist

    Zitat

    Er ist der Mann und Männer glauben, sie dürfen sich alles erlauben.

    das hier nicht typisch Mann, solche Charaktereigenschaften können durchaus bei Frauen vorkommen.


    Zweitens

    Zitat

    Ich habe mehrmals gesagt, was ich möchte. Er tut es nicht. Er entschuldigt sich nicht. Er glaubt, in diesem Fall wäre das eben ausnahmsweise mal nötig gewesen.

    das klingt sehr egoistisch, meinerb Meinung nach. Hast du ihn mal gefragt, was er möchte? Du redest die ganze Zeit nur von dir. Wenn er nicht so will wie du willst, dann bist du sauer, so kommt es rüber. Auf Dauer hält eine Beziehung so ein Verhalten nicht aus. Und wie gesagt, jemand der meint, er hätte REcht, wird sich nicht entschuldigen... Warum auch?


    Was meinst du mit dem Satz, er meint, in dieser Situation wäre das ausnahmsweise mal nötig gewesen?

    Zitat

    Aber weil er mich nicht liebt, glaubt er, er habe es nicht nötig, sich zu entschuldigen.

    Warum bleibst du mit ihm zusammen, wenn er dich nicht liebt? Damit ist doch die Basis der Beziehung nicht gegeben, egal ob er sich entschuldigt oder nicht.


    Oder glaubst du er liebt dich nicht, weil er sich nicht entschuldigt?


    Es wäre hilfreich, wenn du etwas konkreter wirst, warum er sich entschuldigen soll. Vielleicht kann dir ein Dritter ganz neue Sichtweisen aufzeigen. *:)

    naja die ganze disskussion find ich unnötig. schluss oder nicht schluss du willst anscheinend nicht sagen, wasser gemacht hat alles andere ist spekulation und wie schon gesagt wurde die spanne ist groß. wenn du nicht mit ihm reden willst und super pupertär einfach sagt er liebt mich nicht, dann hats eh keinen wert. diese art von beziehung führt man mit 16 ( naja manche auch mit 12 wenn man sich die kleinen busenwunder mal ansieht- gruselig)

    Dann zieh doch die Konsequenzen. Ein bisschen Rückgrat zeigen wäre sicherlich nicht übel, auf jeden Fall aber besser für dich als ewig zu schmollen. Schon allein vom gesunden Menschenverstand her kannst du doch einschätzen, dass dein Freund sich nie für etwas entschuldigen wird, das für ihn überhaupt kein Fehler war oder wenn er sich selbst im Recht sieht. Aus deinen Beschreibungen schließe ich, dass er irgendwas getan hat, was du als unpassend ansiehst und nicht magst, aber er sich nicht vorbehaltlos deinem Willen beugt, und du ihm deshalb mangelnde Liebe vorwirfst. Ansonsten hättest du ihn doch schon längst zur Rede gestellt und verlassen, oder hast du Spaß am Schmollen? Ist ja wie Kindergarten hier...

    Zitat

    diese art von beziehung führt man mit 16 ( naja manche auch mit 12 wenn man sich die kleinen busenwunder mal ansieht- gruselig)

    jep - Kindergarten große Gruppe ;-)!

    Zitat

    Oder glaubst du er liebt dich nicht, weil er sich nicht entschuldigt?

    Ich hab es so verstanden, dass sie denkt, er liebt sie nicht, weil er sich nicht entschuldigt %-|


    Aber mal andere Frage: Wenn er sich jetzt bei dir entschuldigt, weil er weiß, dass du unbedingt eine haben wilst, es aber nicht ernst meint, weil er immer noch denkt, er wäre im Recht - sprich er tut es nur, damit Ruhe ist - fühlst du dich dann besser?


    Dann doch lieber dem anderen seine Meinung lassen und einsehen, dass man in diesem Punkt verschiedener Meinung ist.

    Zitat

    er behauptet, er würde mich lieben, aber er tut es nicht, weil er sich Dinge erlaubt, die man nicht tut, wenn man liebt.

    Frage 1: Wieso willst du mit einem Mann zusammen sein, von dem du denkst, dass er dich nicht liebt?


    Frage 2 (falls es andere Gründe für dich gibt, mit ihm zusammen zu sein - es spielt ja nicht in jeder Beziehung die Liebe eine primäre Rolle): Wieso erwartest du eine Entschuldigung, wenn du freiwillig mit einem Mann zusammen bist, der Dinge deshalb tut, weil er dich nicht liebt? Was würde es für dich verändern, wenn er sich entschuldigen würde? Die Entscheidung, mit ihm zusammen zu bleiben, triffst du ja offensichtlich unabhängig von seinem Gefühl für dich...

    Zitat

    Ich habe mehrmals gesagt, was ich möchte. Er tut es nicht. Er entschuldigt sich nicht. Er glaubt, in diesem Fall wäre das eben ausnahmsweise mal nötig gewesen.

    Wenn du nur so vage Aussagen machts werden wir dir nur schwer helfen können. Nach deiner Beschreibung könntest du ja auch von ihm verlangt haben, mal zusammen eine Orgie in einem Swingerclub zu machen ;-) Da würde ich ihm nicht unbedingt vorhalten, "es" nicht einfach so getan zu haben und sich für seine Absage nicht einmal zu entschuldigen ;-D


    Falls du was anderes als Spekulationen willst, muss du schon konkreter werden.

    Zitat

    Ich hab es so verstanden, dass sie denkt, er liebt sie nicht, weil er sich nicht entschuldigt %-|

    Ja, ich war mal wieder zum langsam beim Schreiben und frage Sachen, die inzwischen schon beantwortet wurden. :-)


    Letztendlich kann man die Frage der TE aber nicht beantworten, wenn man nicht weiß worum es geht. Hat er eine andere Frau geküsst oder einen Actionfilm aus der Videothek ausgeliehen obwohl sie einen Liebesfilm wollte?

    Zitat

    Hat er eine andere Frau geküsst oder einen Actionfilm aus der Videothek ausgeliehen obwohl sie einen Liebesfilm wollte?

    So wie ich ihren Beitrag verstehe, macht er "etwas" nicht, was sie aber gerne möchte/hätte.

    LaPetite


    Da bist du ja wieder! :-D@:)@:)


    Tut mir leid, dass es mit so einer Geschichte ist. :-(


    Mal allgemein, ich finde, dass die Idee des "Entschuldigungen Erwartens" nicht funktioniert. Das ist auch in der Politik so... irgendwelche Politiker sagen irgendwas, und dann erwartet die Oeffentlichkeit, dass sie sich entschuldigen... da gibt's verschiedene Gruende dagegen... a) Sie sind ueberzeugt von dem, was sie getan haben, b) sie wollen nicht schwach erscheinen...


    Und ausserdem: Was ist eine Entschuldigung ueberhaupt wert, wenn sie gefordert worden ist? Wenn er jetzt sich entschuldigen wuerde, aber nur um des lieben Friedens Willen, weil du es eben forderst - was waere dann gewonnen?


    Eine echte, wertvolle Entschuldigung ist aus meiner Sicht eine, die aus freien Stuecken und eigener Ueberzeugung und Entscheidung heraus gegeben wurde. Durch "Erwarten" kann man so etwas nicht bekommen.

    Zitat

    Letztlich weiß er, dass es falsch war.

    Wie kannst du das wissen, ohne dass er das zugibt?

    Zitat

    weil er sich Dinge erlaubt, die man nicht tut, wenn man liebt.

    Ich weiss ja nun nicht, worum es geht, aber ich bin immer misstrauisch, wenn Leute zu wissen glauben, was "man zu tun hat, wenn man liebt". Menschen tun die verruecktesten (und manchmal auch verletzendsten :-() Sachen, wenn sie lieben...

    Zitat

    Und ausserdem: Was ist eine Entschuldigung ueberhaupt wert, wenn sie gefordert worden ist? Wenn er jetzt sich entschuldigen wuerde, aber nur um des lieben Friedens Willen, weil du es eben forderst - was waere dann gewonnen?

    :)^:)z


    Genau meine Meinung. Ich hab das bei meinem Freund mal versucht, eine Entschuldigung zu fordern. Ja, dann hatte ich eine und einen ganz faden Beigeschmack, weil ich wusste, er tut es nur, weil ich hören will... Einmal versucht und nie wieder.

    es ist eine Sache, die 99% aller Menschen nicht ein einziges Mal tolerieren würden.


    Nichts, was mit Kindergarten zu tun hat.


    Etwas, was man nicht tut. Und passiert es doch, dann ist es an der Zeit, die Dinge zu überdenken.


    Ich bin am Samstag in den Urlaub gefahren, allein, ohne ihn. Nun bin ich bei meiner besten Freundin unter gekommen. Muss nachdenken...

    ist er fremdgegangen?


    und zeigt dafür keine reue? keine entschuldigung?


    sollte das der fall sein, verlass ihn. wenn er nicht realisiert, dass es falsch war, wird er es wieder tun