• Einen Menschen verletzen ist einfach ein schreckliches Gefühl

    Ich fühl mich grottenschlecht . Und doch mußte ich es machen, meinetwillen, vielleicht aber auch nicht. Ich konnte einfach nicht anders, alles ist wirr und ich will nur noch dass es gut wird. Irgendwie. Ich hab einen Fehler gemacht und das Einzige was ich jetzt machen kann ist gerade zustehen, zu dieser Entscheidung zu stehen, zu mir. Nur damit hab ich…
  • 39 Antworten
    Zitat

    ausgedahnte Qual, Schauspielerei und Vortäuschen falscher Tatsachen.

    wie kommst Du auf die Idee dass ich mich so verhalten habe?

    sensibelmann scheint ungenau gelesen zu haben und geht fälschlicherweis davon aus, dass du deinem partner etwas vorspielen würdest. er hat nicht verstanden, dass du eben gerade dies nicht getan hast, und dich nun schlecht fühlst! ;-)

    Zitat

    Ich wünsche Dir für Deinen Schritt auch viel Kraft. Einfach ist es nicht. :)_

    Danke. :)_ Noch bin ich nícht soweit... :°(

  • Anzeige

    Ich meld mich auch mal zu Wort. Mir geht es ähnlich.


    Ich habs beendet. Vor ein paar Wochen. Grundsätzlich fühl ich mich gut. Sehr gut. Voller Vorfreude auf mein neues Leben.


    Doch es gibt Tage, an denen mir Leid tut, was ich ihm damit angetan habe. Ich weiß, warum ich es beendet habe. Aber dann sehe ich ihn leiden. Sehe, welche Abstriche er nun machen muss. Und dann kann ich nicht damit umgehen.


    Ganz nebenbei muss ich auch Abstriche machen. Aber da muss ich durch.


    Den richtigen Moment gibt es für solche Entscheidungen nie. Ich denke, spätestens, wenn man den anderen wieder glücklich sieht, vergeht der eigene Schmerz, ihm wehgetan zu haben.


    Bei manchen mag dieser Gedanke, dass einem das selbst wehtut, egoistisch erscheinen. Doch ich denke, dass man das so nicht sagen kann.


    Bei mir war der Grund "lediglich" der, dass ich festgestellt habe, dass das nicht mehr für den Rest meines Lebens passt. Und nicht, weil ich schlecht behandelt wurde oder ähnliches.


    In so einer Situation gibt es immer gute und schlechte Tage. Jeder ist sich selbst der nächste. Wir haben nur dieses eine Leben.

    liilja

    ja das kann sein :-)

    pospae

    bist Du Dir denn ganz sicher ? :)_




    Bei mir war es ein, hm ja Streit kann man schon fast sagen zwischen meinem Verstand und meinem Gefühl.


    Es hat einfach alles gepaßt, er ist intelligent, einfühlsam, wir hatten in vielen Dingen den gleichen Geschmack. Er ist ein toleranter Mensch , weltoffen, tierlieb. Ein Mann der auch über seine Gefühle geredet hat was ja auch nicht so oft vorkommt. Tja,.............und trotzdem mein Gefühl war nicht 100% da, es ist einfach zuwenig , ich kann das nicht richtig erklären. Vielleicht häng ich auch noch zusehr an meiner Liebe die ich verloren hab. Ich weiß es nicht.


    Ich wünsche mir dass er glücklich wird , dass es ihm gut geht. Mir kommen schon wieder die Tränen wenn ich daran denke, wie ich so einem Menschen das Herz gebrochen hab. Vielleicht wird er es eines Tages etwas verstehen können.


    Zuerst dachte ich, ich biete ihm Freundschaft an, doch ich weiß dass das nicht möglich ist und auch egoistisch wäre von meiner Seite. So habe ich den Kontakt ganz abgebrochen.

    SchwarzeOrchidee

    Zitat

    Ich habs beendet. Vor ein paar Wochen. Grundsätzlich fühl ich mich gut. Sehr gut. Voller Vorfreude auf mein neues Leben.

    Das freut mich für Dich, noch ist es bei mir nicht so weit.

    Zitat

    Doch es gibt Tage, an denen mir Leid tut, was ich ihm damit angetan habe. Ich weiß, warum ich es beendet habe. Aber dann sehe ich ihn leiden. Sehe, welche Abstriche er nun machen muss. Und dann kann ich nicht damit umgehen.

    Manchmal wäre es mir lieber es hätte einen trifftigen Grund gegeben, etwas auf das ich zornig hätte sein können. Das würde es leichter machen.

    Zitat

    In so einer Situation gibt es immer gute und schlechte Tage. Jeder ist sich selbst der nächste. Wir haben nur dieses eine Leben.

    Ich mag eigentlich nicht nur mir selber am nächsten sein, aber vielleicht will ich das nur nicht so sehen.


    Danke für Deine Geschichte :-) @:)

  • Anzeige

    Ja nun, so das eben. Man tut niemandem böswillig oder rücksichtslos was an nur weil man seine Gefühle und Zukunftsvorstellungen nicht teilt. Klar ist das nicht schön Absagen zu verteilen, aber man muss sich auch nicht allzu dramatisch drin wälzen ;-)

    Wispy: normalerweise bin ich genau das Gegenteil von mir selbst am nächsten. Ich schaue immer, dass es anderen gut geht, bevor ich an mich denke. Aber dennoch haben wir nur dieses eine Leben. Und wenn es mich so direkt betrifft, dass ich selbst nicht sagen kann ich bin glücklich u zufrieden, dann muss etwas geändert werden. Aber es braucht auch seine Zeit für diesen Entschluss. Ich habe fast ein Jahr intensiv mit mir gerungen.


    Kürzlich habe ich einen Freund verloren. Das hat mir mal wieder auf ganz schmerzliche Art u Weise gezeigt, wie schnell alles vorbei sein kann.ich wünsche dir viel Kraft. Einfach ist es nie. Und manchmal habe ich mir auch gewünscht, es hätte einen triftigen Grund gegeben...

    Zitat

    wie kommst Du auf die Idee dass ich mich so verhalten habe?

    Du hast mich falsch verstanden. Du hast dich noch nicht so verhalten, würdest es aber in Zukunft tun, wenn du nur um ihm nicht wehzutun eine Trennung hinauszögerst.

  • Anzeige

    Stimmt....

    Zitat

    pospae

    bist Du Dir denn ganz sicher ? :)_

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mich in diesen Mann nicht ganz und gar verlieben kann. Ich hab ihn gern, ich hab ihn lieb.... aber ich liebe ihn nicht.


    Es tut einfach so gut, mal Geborgenheit und Nähe und Fürsorglichkeit zu erfahren... etwas zu bekommen, mich ein wenig anlehnen können, Halt zu bekommen und all das. Aber ich weiß jetzt schon, dass ich bei ihm nicht bleiben werde. Ich war von Anfang an unsicher und ambivalent in meinem Gefühl für ihn, schließlich habe ich mich dann aber doch von ihm verführen lassen und dann hat das Ganze seinen Lauf genommen. Allerdings habe ich meine Zwiespältigkeit sehr klar kommuniziert.


    Ich hoffe einfach, dass auch er sich aus der Zeit mit mir etwas nehmen kann und nicht am Ende das Gefühl hat, völlig leer ausgegangen zu sein. Wie und wann auch immer es enden wird.


    Als ich mit einem guten Feund über diese Sache gesprochen habe (und über mein Schuldgefühl) meinte dieser, dass ich es mir einfach mal gut gehen lassen soll. Was spricht dagegen, sich mal "auszurasten"? Bei ihm haben sich auch schon einige "ausgeruht" und sind dann wieder gegangen. Und umgekehrt ist das auch vorgekommen.


    Auf jeden Fall möchte ich mir dieses Gefühl der inneren Not in dieser Situation merken, vielleicht gelingt es mir so in Zukunft besser, wenn ich mal selbst wieder verlassen oder verletzt werde, mein Herz ein bißchen mehr der inneren Not des Gegenübers zu öffnen und mich nicht rein als armes, verlassenes Opfer zu betrachten.

    Zitat

    Ja nun, so das eben. Man tut niemandem böswillig oder rücksichtslos was an nur weil man seine Gefühle und Zukunftsvorstellungen nicht teilt. Klar ist das nicht schön Absagen zu verteilen, aber man muss sich auch nicht allzu dramatisch drin wälzen ;-)

    Sweet Fanny Adams

    Ja, ich weiß, dass ich da empfindlich bin.


    Als dramatisierend empfinde ich mich in dem Punkt allerdings nicht, naja aber ein wenig Nüchternheit schadet auch nicht ;-)

  • Anzeige

    SchwarzeOrchidee

    Zitat

    Kürzlich habe ich einen Freund verloren. Das hat mir mal wieder auf ganz schmerzliche Art u Weise gezeigt, wie schnell alles vorbei sein kann.ich wünsche dir viel Kraft. Einfach ist es nie. Und manchmal habe ich mir auch gewünscht, es hätte einen triftigen Grund gegeben...

    Das tut mir leid :°_ ich hab vor nicht ganz einem Jahr den wichtigsten Menschen für mich an den Tod verloren, ich weiß was Du meinst .


    Ich dachte ich kann vergessen lernen, aber so einfach ist es doch nicht. Vorallem kann dabei keine anderer Mensch helfen bzw Ersatz werden. Das hab ich allein zu bewältigen.

    Proud-to-be-lonely

    Zitat

    Ehrlich währt am längsten. Brauchst kein schlechtes Gewissen haben.

    Hab ich aber .


    Danke für die Aufmunterung ;-)

  • Anzeige