Ne zu faul bin ich nicht.


    Das mit dem waschen nach heimkommen ist für mich komplett neu...wirklich...


    Ich kenn es so nicht...und tatsächlich kenne ich niemanden, der das macht.


    Von daher find ich es nicht verwerflich es nicht zu machen...


    Ich rede rein vom hände waschen nach dem heimkommen.


    Bei allen andren sachen wie " nach dem klo" oder "vorm kochen"... seh ichs genauso.


    Beim bachhause kommen würde ich nur die Hände waschen, wenn ich irgendwie im dreck gewühlt hätte.


    Ich empfinde mich nicht als unsaubren menschen und wenn mir jemand mit dem ich jahrelang zusammen war, von jetzt auf gleich sagen würde "du bist EKLIG weil du dir nicht die hände wäschst wenn du HEIM KOMMST" würd ich demjenigen wohl was über gegenseitigen Respekt husten.


    1. Wenns einem so wichtig ist, fällt einem das inkompatibel sein da früher auf


    2. Kann man es netter formulieren.


    Ich wasche mir täglich so oft die hände, weil ich mit Chemikalien arbeite. Meine hände sind so schon extrem strapaziert und viel zu trocken


    Ich spar mir das eine mal, wenn ich heimkomme, denn die Wahrscheinlichkeit is hoch, dass ich es innerhalb ner stunde aufs klo muss und dann die hände wasche.


    Gott dann findet mich halt eklig weil ich beim heimkommen nicht die hände wasch...ich find das übertrieben und es gibt für mich keine nachteile.

    Ich find das mit dem zu faul zu unterstellen halt ziemlich doof...es geht dabei wohl vor allem darum in welcher form routinen anerzogen worden sind.


    In mriner familie und bekanntenkreis ist es nach dem heim kommen unüblich. Also nehme ich an, dass es hier einfach weniger verbreitet ist, diese routine.

    Eine Infektionskrankheit muss nicht nur durch Husten und Schnupfen gekennzeichnet sein- das kann sich durchaus auch durch Durchfall oder Erbrechen zeigen (Magen-Darm-Infekt). Gerade Magen-Darm-Infekte werden durch ungewaschene Hände und Berührung mit Nahrung und Verzehr übertragen.

    Zitat

    Na deswegen wäscht man sich vorm kochen die hände...

    Naja, ich wasche mir die Hände z.B. bevor ich z.B. Frischgemüse/Salat zubereite, das nicht gekocht wird und bevor ich esse (zusätzlich zum nach dem Toilettengang oder wenn ich nach Hause komme).

    Komisch eigentlich, wieso man sich dann nicht vor seinen Haustieren ekelt. ":/ Die waschen sich das ganze Leben nicht mit Seife, lecken sich überall, putzen sich nie die Zähne und kommen Barfuß von der Straße oder aus dem Klo. Keiner würde sich je vor einer normalen Katze ekeln. Manche lassen sich sogar von ihren Hund am Mund lecken. :-|

    Also ich wasche mir selten direkt vor dem Essen die Hände, es sei denn ich habe beim Kochen oder Zubereiten gekleckert. Verstehe da auch nicht ganz den Sinn. Beim Essen verwende ich ja meistens Besteck und komme mit den Lebensmitteln nicht weiter in Berührung. Natürlich vorher, bei der Zubereitung/Kochen. Aber generell: "Essen steht auf dem Tisch, alle man Hände waschen".... ?? Wenn ich mir beim Nachhausekommen nicht die Hände waschen, brauche ich es vorm Essen auch nicht zu tun ":/ höchstens direkt vor der Verarbeitung der Lebensmittel. Die Verpackungen sind ja auch "verseucht", dann nützt auch das besagte Hände waschen beim Heimkommen nix. Klamotten und so weiter kommen ja auch mit der Umwelt in Berührung. Dann müsste ich ja alles desinfizieren, sobald ich meine Wohnung betrete.. Und mit den Jeans aufs Sofa, mit der ich eben noch in der Bahn gesessen habe, ginge ja dann auch nicht.


    Selbstverständlich finde ich allerdings, Hände nach dem Toilettengang unter fließendem Wasser abzuspülen/mit Seife bei Bedarf.


    Ich empfinde allerdings die Kommunikation zw TE und Freundin auch verbesserungswürdig, besonders liebevoll klang die Schilderung jedenfalls nicht.

    Während des Lesens habe ich mir mal Gedanken gemacht, wie das mit dem Händewaschen bei mir und in meinem Umfeld ist.


    Ich wasche mir ziemlich oft die Hände - wohl einfach, weil ich ziemlich oft auf die Toilette muss. Beim Nachhause kommen, denke ich irgendwie meist nicht daran, obwohl ich es mir seit längerem versuche anzugewöhnen. Auf Arbeit wasche ich sie mir immer nachdem ich mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln angekommen bin und nachdem ich in der morgendlichen Runde jedem die Hand gegeben habe. Vor dem Essen wasche ich mir die Hände nur, wenn ich weiß, dass ich kein Besteck dazu benutze und beim Kochen wasche ich sowieso alles mögliche nebenbei ab (Lebensmittel, Teller, was auch immer). Da brauche ich das nicht extra vorher zu tun.


    Viel wichtiger hingehen finde ich, dass die Handtücher regelmäßig gewaschen werden. Außerdem benutze ich unterwegs (gerade weil ich viel mit den Öffentlichen unterwegs bin, oder nach dem Einkaufen) so ein Handwaschgel. Damit fühle ich mich persönlich gleich etwas wohler.


    Da muss ich gestehen, dass ich leider recht viel an meinen Nägeln und an der Haut rumkaue. Wenn ich mich wieder dabei erwische, muss ich auch sofort die Hände waschen, obwohl das wohl eher paranoid ist, da die Keime ja dann eh schon im Mund gelandet sind %:|

    @ TE:

    Versuch mit deiner Freundin nochmal ein ruhiges Gespräch zu führen. Mach ihr keine Vorwürfe, sondern sage ihr, dass du Angst hast, dass die Keime bösartig sein können. Dass du sie bittest, doch beim Heimkommen sich die Hände zu waschen, einfach, weil es dir wichtig ist. Frag, ob sie dir zuliebe den Gefallen tun kann. Sie hat einfach andere Gewohnheiten und ist bisher damit zurecht gekommen. Sowas zu ändern erfordert Disziplin. Das erreicht man selten mit Beschimpfungen. Geh auf sie ein und versuch auch sie zu verstehen. :)*

    Zitat

    Das mit dem waschen nach heimkommen ist für mich komplett neu...wirklich...

    Aber das geht doch in "Virenzeiten" durch jegliche Presse. ":/

    Zitat

    Komisch eigentlich, wieso man sich dann nicht vor seinen Haustieren ekelt…. Keiner würde sich je vor einer normalen Katze ekeln.

    Wer behauptet das? Ich würde mich in Tierhaushalten zu Tode ekeln.


    Aber das war hier ja nicht das Thema.

    Zitat

    Aber das geht doch in "Virenzeiten" durch jegliche Presse

    Was liest du denn für Presse wo ständig steht mann man sich wie und wo die hände wäscht?


    Ich persönlich lese schonmal keine zeitung, weil ich alles was darin steht auch online aus verschiedenen perspektiven lesen kann.


    Bei uns auf arbeit hängt ein poster wie man richtig hände wäscht NACH dem toilettengang und VOR den pausen, wegen grippeviren...


    Von daher...ich hab wirklich keinen plan woher ihr das nehmt mit dem waschen bei nach hause kommen...


    Ich finds überflüssig...