Elite Partner und Parship Erfahrungen hier?

    Hallo ihr lieben,


    mich würden eure Erfahrungen mit oben genannten Singlebörsen interessieren. Ich bin bisher nur in kostenfreien Börsen unterwegs und es sind doch recht viele Spinner unterwegs. Da dachte ich mir, wenn man schon dafür zahlen muss, dann sortiert man eventuell diejenigen raus, die nicht vor haben sich ernsthaft an jemanden zu binden. Ich habe nämlich keine Lust mehr auf Männer die Marathondates abhalten >:( . Der Mensch geht dabei total unter, man ist nur noch eine Ware wie im Supermarktregal, was mehr glänzt kriegt den Zuschlag.


    *:) @:)

  • 210 Antworten

    Ich habe im Freundeskreis ein Paar, welches sich über Parship kennengelernt hat. Die beiden haben mittlerweile ein Kind und sind verheiratet. Die passen so gut zusammen, niemand hätte vorher gedacht, dass die sich übers Internet kennen gelernt haben.


    Eine ehem. Kollegin von mir hat ihren Mann und jetzt auch Vater ihres Kindes auch darüber kennen gelernt.


    Über Elite Partner kann ich nichts sagen.

    Danke für deinen Bericht, dass klingt schon mal gut. Zumal ich auch jemand bin der sehr viel Wert auf Gemeinsamkeiten legt und dort füllt man ja eine umfangreiche Liste aus, was einem gefällt, wie man ist, welche Interessen und Werte man hat etc.

    @ :)

    Ich denke es sagt wenig über die Qualität einer Beziehung aus auf welcher Plattform man sich kennenlernt. Ich hab im Freundeskreis ein Paar mit Haus und Kind das sich über World of Warcraft kennengelernt hat. ;-)


    Bei Elitepartner hätte ich bedenken das dort eher arrogante und eingebildete Menschen was suchen, sagt ja auch der Plattform Name und die Werbung schon aus. Glaube nicht das man da nen Partner für alle Lebenslagen (d.h. auch wenn man mal nicht zur "Elite" gehört) findet sondern eher Zweckggemeinschaften.


    Andere Plattformen können mit Sicherheit funktionieren aber ob der Spinneranteil weniger wird ? Klar, diese "Spaßanmeldungen" fallen dort weg, dafür hat man vielleicht eher Menschen die mit Gewalt ans Ziel wollen weil sie ja nen Haufen Geld da rein investieren. Ich hätte da ein wenig das Gefühl als bestünde da mehr "Druck", so in Richtung "ich muss ne Beziehung aufbauen, das hier kostet mich 50€ im Monat...".

    Ja natürlich kann es sein das dort sehr eingebildete, von sich selbst total überzeugte Männer sind, die vielleicht auch meinen das wenn sie dafür bezahlen, eine gewisse Arroganz an den Tag legen zu müssen. Und vielleicht auch dort das Marathon Prinzip greift-man zahlt dafür, also soviele Frauen daten wie nur möglich :-o . Dabei gehts dann nur ums äussere, der Mensch geht unter und genau das gefällt mir eben nicht. Natürlich soll das äussere einen ansprechen, aber wenn derjenige nur "abdatet", dann kann man sich nicht richtig kennenlernen. Mir ist das leider so schon passiert, mir machen solche Dates keinen Spass, es werden keine Fragen gestellt, nur aufs Aussehen reduzierte anmachen, völlig uninteressant.

    Also ich kenne ein paar Männer, die sich auf besagten Bezahl-Singlebörsen getummelt haben.


    Und es ist so, dass die auch gedatet haben, wie die Wahnsinnigen, weil sie ja schließlich dafür bezahlt haben, und entsprechend viele Frauen auch kennenlernen wollten.


    Aus meiner Sicht macht es also diesbezüglich kaum einen Unterschied. Was wegfällt sind wahrscheinlich etliche Fakeprofile; wer zahlt schon dafür, um sich dann als jemand auszugeben, der er nicht ist, wenn man das auch kostenlos machen kann?!


    Paare, die sich über's Internet gefunden haben, kenne ich auch. Eins über friendscout, das andere über Finya.


    Also 1:1 bei kostenpflichtig vs. kostenlos also. :)z

    wieso erhält "elite" automatisch den Stempel "arrogant" oder "lebensuntauglich"?


    es gibt verschiedene Formen von Elite, Intelligenz, formale Abschlüsse, materielle Güter. bis auf die Intelligenz ist das meist nicht vom Himmel gefalllen und derjenige hat einen langen Weg mit vielen Hindernissen beschreiten müssen, bis er dort ankam, wo er als "Elite" gilt. Das sagt doch nichts über sein Wesen, noch über seine Tauglichkeit aus, im Gegenteil, man kann doch wahrscheinlich von erfahreneren und zielstrebigen Leuten ausgehen. Keine schlechten Charaktereigenschaften, oder?

    Habe meinen Partner auch über eine kostenlose Seite kennengelernt und bin sehr zufrieden. ;-D


    Ich hatte mal mit dem Gedanken gespielt mich bei einer der beiden kostenpflichtigen anzumelden (weiß jetzt aber wirklich nicht mehr welche), da konnte man als Frau meine ich zu der Zeit kostenlos ein bisschen rumsuchen. Ich war von den angezeigten Leuten nicht sonderlich angetan - nicht weil die Männer "doof" waren, sondern weil die Profile so waren wie die bei einer kostenlosen. Weiß nicht, wie ich das beschreiben soll.... Ich hatte einfach das Gefühl, dass es dort auch nicht ehrlicher zugeht als woanders. Ich glaube, da sind genauso viele Leute bei, die es nicht ernst meinen, wie bei der kostenlosen Variante. ":/

    Zitat

    Was wegfällt sind wahrscheinlich etliche Fakeprofile

    Keine Sorge, die unterhalten die Betreiber dann schon selbst. Nicht umsonst sieht man auch in der Werbung zu solchen Seiten nur Topmodels, weibliche, wie auch männliche, die eigentlich garkein Problem haben sollten, einen Partner zu finden. Ich selbst finde es ziemlich armseelig, sich auf solchen Seiten zu tummeln. Die besten Menschen lernt man immernoch im realen Leben kennen und das durch Zufall, nicht mit intensiver Suche.


    Alle 11 Sekunden verliebt sich ein Single... Einer, man, einer! Heißt also noch lange nicht, das die Liebe auch erwidert wird. Also einer der dämlichsten Werbeslogans überhaupt!

    Zitat

    Alle 11 Sekunden verliebt sich ein Single... Einer, man, einer! Heißt also noch lange nicht, das die Liebe auch erwidert wird. Also einer der dämlichsten Werbeslogans überhaupt!

    Vorallem entspricht das übers Jahr gesehen gerade mal knapp 50.000 Singles und das bei 5 Mio Mitgliedern die Paarship angeblich hat. Macht also 1% der Mitglieder das sich verliebt. Keine gute Quote.

    Ich denke auch, dass die Quote an Menschen, die sich gegenseitig ineinander verliebt UND dann noch gemeinsam eine Beziehung führen möchte, nicht höher ist als bei anderen Börsen, bei denen sich diverse paarungswillige Menschen tummeln.


    Und eben weil man auch bei Bezahlbörsen viele unpassende potentielle Partner findet, halte ich die Wahrscheinlichkeit für recht hoch, dass einige KandidatInnen sich vorübergehend auch mit Kompromisspartnern oder Techtelmechteln zufriedengeben, bis sie eben ihr passendes Gegenstück gefunden haben oder nicht.


    Nur weil Menschen auf Bezahlbörsen grundsätzlich vielleicht beziehungswillig sind, heißt das ja noch lange nicht, dass sie mit jedem potentiell passenden Menschen auch eine Beziehung (und nicht bloß eine Bettgeschichte) führen möchten.


    Umgekehrt gibt es auf den Techtelmechtel- und Schnackselbörsen auch Menschen, die nicht grundsätzlich eine Beziehung ausschließen. Ich habe meinen Kerl über eine kostenlose Börse kennengelernt und von mir wurde eigentlich eher eine längerfristige Affäre als eine Beziehung angestrebt. Bis ich mich dann Hals über Kopf verliebt habe ;-D x:)


    Ich glaube, eine gute Portion Lockerheit und Gelassenheit schadet nicht. Weil es, egal auf welchem Wege, eine gute Portion Glück (und Zeit) braucht, um wirklich einen Nichtkompromisspartner zu finden.

    Zitat

    Keine schlechten Charaktereigenschaften, oder?

    Mach doch einfach selbst mal einen Streifzug bei Elitepartner, dann wirst du schon sehen, ob man da wirklich so viel Intelligenz und Erfahrung antrifft oder nicht doch überwiegend Möchtegerns mit aufgeblasenem Ego :=o


    Jemand, der sich einer Elite angehörig fühlt, ist für mich in 99,9% der Fälle ein Blender und das ist eine schlechte Charaktereigenschaft. Auch hohe Intelligenz, ein hoher formaler Abschluss und/oder materieller Besitz machen für mich niemanden elitär.


    Die Ausnahmetalente (in was auch immer), auf die das eventuell zutreffen könnte, hängen nicht bei "Elitepartner" rum.

    @ blackheartqueen

    Was du schreibst das man sich auch auf solchen "Poppseiten" einen Partner angeln kann stimmt wohl. Man kommt da sogar eher an denjenigen ran, der einen richtig zusagt. Da gehts erstmal nur um eine Bettgeschichte. Nur muss man das auch können, mit allem was dazu gehört-auch das derjenige noch Parallel Kontakte hat und somit mit anderen Damen in die Kiste hüpft. Das Risiko das man sich selbst dann nur verliebt und der angebetete nicht, ist auch hoch. Wie gesagt im Prinzip ist es eine nette Idee. Aber ich wüsste nicht ob ich das könnte. Zum Beispiel traf ich neulich einen Mann, den ich einfach total toll fand, er war 100% mein Typ, bestimmt wollte er nur ins Bett..zumindest war er Null an mir interessiert, nur an meiner "geilen" Figur und diversen Geilheitskomplimenten. Wenn ich mit dem was angefangen hätte..wer weiss wie hoch die Wahrscheinlichkeit wäre, dass mehr draus wird. Am Ende bin ich die verliebte-ich hätte mich verlieben können, dass sah ich dem an;-).

    vietnamesin

    Zitat

    Nur muss man das auch können, mit allem was dazu gehört-auch das derjenige noch Parallel Kontakte hat

    Und du glaubst, das ist auf den pay-Seiten anders? Im Gegenteil, würde ich sagen. Da hat man ja schon bezahlt, da soll dann auch bitte Return on Investment rumkommen.