• Enddreißiger ohne Führerschein, Auto und eigener Wohnung

    mal ne Fragen an die Damen hier könntet ihr euch eine Beziehung zu einem Mann vorstellen der mit Ende 30 in ner WG lebt und keinen Führerschein oder Auto hat, einen ehemaligen Dauerstudenten mit unsicheren Einkommen und fast mittellos ?
  • 164 Antworten

    Isabell, wir sind glaub ich sehr dicht bei einander.


    Also 1.500 wären kein Problem und ich habe auch keine Richtschnur die man überschreiten muss. Mein Freund hat, bevor ich ihn kennenlernte in seinem (wirklich wunderschönen und auch sehr praktischen) Lehrberuf etwa 1.100 Euro verdient. Das hätte mich wohl auch nicht unbedingt abgehalten. x:)


    Aber ich weiß nicht, wie lange das gut gegangen wäre? Ich glaube ich hätte bei der Familienplanung Angst bekommen. Da geht es dann ja schon an die Existenz, falls mal ein Gehalt ausfällt. Da hilft auch sparen nicht mehr.


    Außerdem brauch ich meine Freiräume und von dem bisschen Geld würde man dann mit Kindern schon echt beengt und ohne Hobby dastehen.

    Es gibt aber tatsächlich zahllose Leute, die zu zweit oder zu dritt mit dem von dir genannten Geld auskommen müssen, klein_schlumpfine... |-o

    Hilaria, ich weiß das ehrlich gesagt nicht. Ist das bei mehreren Personen nicht unter der Harz IV Grenze und wird aufgestockt?


    Beeindruckend wenn man das kann.


    Ich bin gar nicht so verwöhnt und brauche auch nicht viel Luxus aber ich habe ein ziemlich extremes Sicherheitsbedürfnis.

    Na, ich finde es auch schon arg wenig, zumal ich selbst mit round about 970 im Referendariat auskommen muss.


    Aber ich weiß z.B., dass meine Eltern, als meine Mama noch lebte, mit 1300 Euro ausgekommen sind.


    Ansonsten lassen nicht alle Leute aufstocken – weil sich einige auch schämen, auf Staatskosten zu leben. :-/ --- ich habe selbst auch schon aufgestockt, als ich übergangsweise zwischen Studium und Ref was anderes gearbeitet habe. Das Geld hat halt nicht gereicht...


    Oftmals ist es ja so, dass Leute, die mehrere Kids haben, und dann Hartz IV beziehen, mehr Geld haben, als jemand, der Vollzeit arbeitet. Traurig aber wahr. (also jemand, der Vollzeit arbeitet und dann auch Kids hat).

    Ende 30 Bin ich auch. Wär das nicht der Mann für mich. Kommt stark auf seine Zukunftspläne an. Durchfüttern könnt ich ihn kaum. Hab eine kleine Wohnung. Ein Bett zum Schlafen hätte ich noch. Auto hab ich. Aber Fahrerlaubnis müsste ehr noch machen bei mir. Will nicht immer der Fahrer sein. Habe selbst nicht viel zum Leben. Bin schon sehr lange Krank. Auch irgendwie Überlebenskünstler. Bin es gewohnt mit wenig auszukommen. Mit Kinderproduktion kann es sehr schwer werden mit mir. Leide an schwerer Endometriose. Ist aber alles noch drin. Auf jeden fall wäre es eine Risikoschwangerschaft. Ein Kinderwunsch steckt schon in mir. Meine Krankheit macht es mir nicht leicht. Würde es mit einer Schwangerschaft versuchen. Ein Kind und alle erdenkliche Energie reinstecken. Wäre ich wenigstens nicht ausgestorben. Dauert nur eine Weile mit der Schwangerschaft. Hätte ich den richtigen Mann wäre ich auch bereit auf all meine Medikamente oder Alkohol zu verzichten. Ist ein oberstes Gebot in der Schwangerschaft. Hat manch psychisch Kranken ins Leben zurückgeholt. Sonnst gibt es kaum ein sinn sich der Sache Auszusetzen und Schwere Depressionen zu riskieren. Es soll ja in Frauen so ein Energiepotential erwecken. Träumen darf ja jeder. Selbst eine Kranke Frau.

    Chaot,


    ich finde das toll, was du schreibst und das, was du schaffst, würde ich nicht als "Chaot" bezeichnen, sondern wirklich als Lebenskünstler. :)= Ich wünsche dir diesen Mann und auch die Kinder! :)* @:)

    Hilaria ;-D Jetzt muß0 ich aber lachen. So ein Mann muss es aber auch mit mir aushalten. Ob so einer mal kommt. Könnte schon heulen bis jetzt noch kein Kind. Wenn meine Geschwister, dass alles Haben. Aber Probleme haben die auch.

    Es freut mich, dass du ein wenig lachen konntest. :)_


    Ich denke, viele Leute, die sich über Nichtigkeiten aufregen, sollten sich wirklich mal mehr an Menschen orientieren, denen es viel schlechter geht. Nicht um sich aufzuwerten, sondern um das Leben, das, was sie haben, mehr schätzen zu lernen. @:)

    HilariaDank dir Trotzdem für dein Mitgefühl. Schön wenn mir jemand Mut macht. Glaubst du ich schaffe viel. Das schmeichelt mir.

    Was ich bei dir bewundernswert finde ist, dass du nicht jammerst, offenbar. Zumindest liest es sich so. Kämpfer halt. @:)

    klein_schlumpfine

    Zitat

    Hilaria, ich weiß das ehrlich gesagt nicht. Ist das bei mehreren Personen nicht unter der Harz IV Grenze und wird aufgestockt?

    Welchen Betrag genau meinst Du?


    Bei 1500 Euro (+ dann ja noch Kindergeld) ist nix mit Zuschuß.


    Denn: Mit einem Einkommen von aufgerundet knapp 1700 Euro kann man auch mit Kind (gut) leben. Es sei denn, Du verstehst darunter im Monat 500 Euro zurückzulegen ;-) oder Eure Fixkosten (Miete/Abtrag, Nebenkosten, Strom, Telefon, Auto, Versicherungen) betragen weit mehr als 1000 Euro. Oder Ihr wollt drei Mal im Jahr in den Urlaub fahren. Oder jeden zweiten Tag essen gehn....oder, oder....klar muß man trotzdem auf's Geld achten.


    Ich habe seit jeher nie mehr als 2800 DM (bzw. 1500 Euro) mit zwei Kindern gehabt (Unterhalt und Kindergeld schon mit drin) – auch als ich noch gearbeitet habe nicht.

    Zitat

    Außerdem brauch ich meine Freiräume und von dem bisschen Geld würde man dann mit Kindern schon echt beengt und ohne Hobby dastehen.

    Was haben Freiräume mit Geld zu tun? Oder Hobbies? Klar gibt es kostpielige Hobbies, aber dann muß man eben abwägen. Und so schwer ist das nun auch nicht – ein "entweder-oder" gibt es immer im (finanziellen) Leben. Den wenigstens Leuten geht es so, dass ihnen das Geld quasi in den Schoss fällt und sie alles machen können was sie sich wünschen.

    Zitat

    Ich bin gar nicht so verwöhnt und brauche auch nicht viel Luxus aber ich habe ein ziemlich extremes Sicherheitsbedürfnis.

    Für mich gibt es nur eine einzige finanzielle Unsicherheit:


    Schulden zu machen/zu haben.


    Ich habe schon zu viele Menschen so tief fallen sehen denen es trotzdem sie (teilweise erheblich) mehr verdient haben als ich, dann viel schlechter ging.


    Wenn mir auf lange Sicht meine jetzige Wohnung zu teuer wird – dann suche ich was Neues und ziehe um. Finaziert man allerdings eine Wohnung/ein Haus etc., dann geht das nicht so einfach. Man ist immer noch abhängig von den Umständen. Und Abhängigkeit beinhaltet Vieles, aber ganz sicher keine Sicherheit, im Gegenteil.


    Meine Meinung.

    Zuschuss bekommt man dann, wenn man z.B. nur 700 Euro im Monat raus hat... bei ner Teilzeit- oder Vollzeitstelle.

    Nach den ersten 3 Seiten habe ich nicht weitergelesen. Wurde denn schon folgender Aspekt betrachtet? Umgeschrieben und ergänzt:


    mal ne Fragen an die Herren hier


    könntet ihr euch eine Beziehung zu einer Frau vorstellen die mit Ende 30 in ner WG lebt und keinen Führerschein oder Auto hat, eine ehemalige Dauerstudentin mit unsicheren Einkommen und fast mittellos ? Sieht ganz gut aus (ist geschmackssache) 1,70m groß schlank.


    Faule Männer habens schwer. Faule Frauen heiraten und bekommen Kinder? Ihr wollt alle Gleichberechtigung, der Mann soll aber bitteschön beschützen und das meiste Geld verdienen. Leider praktizieren viele Frauen einen Feminismus light, und nur wenn er zu ihrem Nutzen ist. Finde ich sehr verlogen.

    cerebrale_diarrhoe

    Zitat

    Nach den ersten 3 Seiten habe ich nicht weitergelesen.

    Hättest Du mal machen sollen bevor Du hier derartige Unterstellungen in den Raum wirfst.