Endlich getrennt, trotzdem eifersüchtig?

    Hallo,


    ich habe es im Februar endlich geschafft mich von meinem Freund zu trennen. Wir waren 6,5 Jahre zusammen und es gab viele Höhen und Tiefen.


    Er hat mich oft verletzt indem er mir fremdgegangen ist und mich des öfteren belogen hat. Ich dachte ich könnte ihm das verzeihen. Leider habe ich jetzt doch festgestellt, dass ich es nicht kann. und das ist auch ok so... je öfter ich über alles nachdenke, desto mehr bestätigt mich das in meiner Entscheidung.


    Die ganze Beziehung hat dermaßen an meinem Selbstbewusstsein genagt, dass ich gehofft hatte als erste wieder jemanden kennenzulernen.


    Aktuell wohnen wir noch zusammen und das wird auch noch für 2 Monate so bleiben.


    Ich musste jetzt feststellen dass er übers Internet 3 neue Bekanntschaften kennengelernt hat, mit denen er tagsüber viel schreibt und sich mit einer auch schon getroffen hat.


    Das macht mich total wütend.


    Ich habe mich schließlich nicht von Ihm getrennt, weil ich keine Gefühle mehr habe, sondern weil ich weiss, dass er mich mit genau solchen Sachen wie Internetbekanntschaften immer wieder verletzen würde und damit kann ich auf Dauer nicht leben und das weiss er auch ganz genau, da ich es ihm öfters gesagt habe und auch sehr sehr viel geweint habe wegen allem.


    Ist es normal, dass man quasi nicht will, dass der Ex-Partner wieder jemanden kennenlernt?


    Findet ihr es nicht auch reichlich früh nach ca 4 Wochen nach einer 6,5-jährigen Beziehung sich in neue Internetbekanntschaften zu stürzen? Ich könnte das nach so kurzer Zeit noch nicht.


    Er hat mir gesagt dass ich seine große Liebe bin/war und er viele Fehler gemacht hat, die er bereut.


    Ich frage mich jetzt, ob es eine Art Rachefeldzug für die Trennung ist?


    Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, was für eine Antwort ich jetzt "erwarte", vielleicht hilft es mir einfach mal meine Sorgen/meien Frust aufzuschrieben und vielleicht gibt es ja jemanden dem es ähnlich geht? *:)

  • 4 Antworten

    Was du fühlst ist ganz normal. Klar ist man auf den Partner auch nach einer Trennung noch eifersüchtig, auch wenn man rational keinen Grund dazu hat und man mit dieser Person auch gar nicht wieder zusammen kommen möchte.


    Das ist einfach so eine ego-Geschichte schätze ich, und auch die Tatsache, dass man sich an die Trennung erstmal gewöhnen muss. Dein Verstand macht einen Schlussstrich, aber dein Gehirn braucht eine Weile, um sich "umzuprogrammieren", schließlich hast du diesen Mann sehr lange geliebt und tust es noch immer.


    Die beste Strategie ist meines Erachtens, diese Gefühle zur Kenntnis zu nehmen, zu akzeptieren, dass sie da sind, aber sich auf gar keinen Fall dort hineinzusteigern! Versuch dich abzulenken, denke an etwas anderes, gehe mit Freundin aus, mache Sport oder etwas anderes, dass du gerne tust.


    Von deinem Freund finde ich es ziemlich respektlos, dir seine neuen Bekanntschaften so aufzudrücken, schließlich wohnt ihr noch zusammen. Da er sich in der Beziehung allerdings genauso verhalten hat, gibt es wohl nichts, was du machen kannst.


    Wenn er das damals schon nicht ändern konnte oder wollte, hat er jetzt erst recht keinen Grund mehr, es zu tun. Schließlich liegt dein Glück nicht mehr in seiner Verantwortung.


    Aber ja, sein Verhalten ist ziemlich daneben.

    *Findet ihr es nicht auch reichlich früh nach ca 4 Wochen nach einer 6,5-jährigen Beziehung sich in neue Internetbekanntschaften zu stürzen? Ich könnte das nach so kurzer Zeit noch nicht.


    Er hat mir gesagt dass ich seine große Liebe bin/war und er viele Fehler gemacht hat, die er bereut.*


    Liebe antigua,


    daran siehst Du doch ganz klar und deutlich, dass der Mann in eure Beziehung nicht grade die großen Gefühle investiert hatte. Vlt hat er seine jetzigen Internetbekanntschaften auch nur als Trostpflaster um seine sexuellen Bedürfnisse auf diesem Weg zu befriedigen.


    Seine "Du bist meine große Liebe" waren wohl in seinem Fall nicht ernst zu nehmen.


    ...Er hat mich oft verletzt indem er mir fremdgegangen ist und mich des öfteren belogen hat......


    Das hast Du aber lange ausgehalten(man könnte auch sagen Dich verarschen lassen).


    Auch wenns weh tut – sei froh, dass Du ihn los bist.


    Es ist natürlich äußerst ungeschickt, gezwungenermaßen noch zusammen wohnen zu müssen.


    Kannst Du ihn nicht jetzt schon vor die Tür setzen, willst Du ihn Dir echt noch 2 Monate antun?


    Hast Du dich nicht genug ausnutzen lassen?


    Gruß

    Hallo Antiqua, *:)


    als ich letzes Jahr meinen Ex verlassen habe (mit unserem Sohn), hat er sich bereits am selben Abend in Netzwerken angemeldet und andere Fauen angeschrieben. Auf seinem Profilbild konnte man sogar noch die Dinge im Hintergrund sehen,die ich ihm geschenkt habe! ;-D


    Wahrscheinlich brauchen es manche Männer,sich direkt neue Bestätigung zu suchen!?


    Ich habe zu dieser Zeit keinen Gedanken daran verschwendet, mich direkt nach neuen Männern umzuschauen.


    Mir wurde auch immer wieder gesagt,dass ich seine große Liebe sei......bla!


    Glaub mir, es kommt die Zeit, da wirst Du einfach nur noch über solche Aktionen lachen. Denn jede Aktion wird Dich in Deiner Entscheidung bestätigen!


    Und wie LadySue schon sagte, kannst Du an solchen Aktionen doch schon erkennen, was Du ihm wirklich bedeutet hast.


    Ach ja.....und ich kann mir sehr gut vorstellen was pasieren würde, wenn er DICH in absehbarar Zeit mit einem anderen Mann sehen würde..! ;-)


    Verletzter Stolz und ein wenig das Ego aufpushen,mehr ist das in meinen Augen nicht.


    Da ist jeder Aufreger und jeder Gedanke wie warum,weshalb,wieso verschwendete Energie!


    Alles Gute! :)*

    Hallo Ihr 3,


    vielen Dank für eure aufbauenden Antworten :-)


    Ich muss dazu sagen, dass er mir nicht von den Bekanntschaften erzählt hat, sondern ich (mal wieder) in sein Handy geschaut habe. Ja ich weiss, das tut man nicht, aber da ich ja in der Hinsicht "gebranntes Kind" bin hatte ich auch keinerlei schlechtes Gewissen dabei, denn ich habe bisher fast jedes Mal etwas gefunden. Und wenn nicht, war er vlt nur ausnahmsweise mal clever und hat alles rechtzeitig gelöscht.


    Ja ich bin auch selbst erstaunt, dass ich es so lange mitgemacht habe. Nach dem Fremdgehen vor 3 Jahren hätte ich ihm nicht noch eine Chance geben sollen. Aber solch eine Erfahrung habe ich glücklicherweise vorher noch nicht machen müssen, so dass ich nicht abschätzen konnte, dass ich sowas nicht vergessen/verzeihen kann. Nun bin ich zumindest an Erfahrung reicher. Immerhin ein Vorteil des Ganzen ;-)


    Leider habe ich nicht die Möglichkeit vorher auszuziehen, da ich meine neue Wohnung erst in 2 Monaten beziehen kann. Immerhin habe ich schon eine, er hat noch keine... aber vlt habe ich ja Glück und er findet eine in die er früher einziehen kann :-)


    Es beruhigt mich aber dass es auch andere Menschen gibt, denen es so geht.


    Ich hoffe dass ich die 2 Monate noch gut rumkriege, momentan funktioniert es ganz gut, aber ich glaube auch nur, weil ich keine Lust auf Streit habe. Ich könnte auch ganz anders, aber ich bin und war schon immer einfach viel zu nett.. ]:D