Eventuell sollte man dem älteren Herren klarmachen, dass wir im Jahr 2017 verweilen. Das frivole Mittelalter ist vorbei. Da macht Mann so etwas einfach nicht. Es gehört sich einfach nicht und ist respektlos.


    Du hast richtig gehandelt.Es ist dein Hintern und der geht ihm nichts an.

    @ Shojo:

    Das denke ich mir mittlerweile auch. Er dreht alles so hin, dass er als Opfer dasteht der gemein behandelt wurde und nun so "maßlos entäuscht von mir ist" und ich bin die Böse, die total falsch und hinterhältig ist. Anfangs dachte ich noch, dass wir das irgendwie "klären" könnten, aber nicht so. Ich bin zwar sehr tolerant und kann über einiges drüber stehen, aber ich werde mich nicht bei jemandem dafür entschuldigen, dass ich sein Anfassen nicht ok fand. Oder dass ich persönliche Gespräche mit meiner besten Freundin führe. Gehts noch?!


    Das Theater ist mir nun auch zu anstrengend. Und ich sehe auch keine Möglichkeit mehr dass es so "geklärt" werden kann, dass die Freundschaft weiter bestehen kann. Mittlerweile - wie bereits erwähnt - will ich das auch nicht mehr. Jemand der mich nicht respektiert ist kein Freund.

    Zitat

    Also ich glaube, die Freundschaft hat sich für mich erledigt...


    Mir wird an den Po gefasst und ich soll mich dann entschuldigen, weil ich nicht total begeistert reagiert habe oder es einfach hinnehme?! Never!

    hm ich wurdere mich andererseits oft, wenn Frauen mich betatschen, Arbeitskolleginnen, Verwandte, wie Schwägerinnen, etc., im Sinne von nebenan sitzen und über mich drüberlehnen, dass ich den Ellbogen am Schenkel habe und den Busen im Gesicht, usw. ;-)


    ist so eine eigenartige Sache mit der Nähe und körperlichen Berührungen.


    Mir hat auch schon mal eine Kellnerin auf den Arsch geschlagen. Also hie und da passieren mir solche Sachen. Auch dass sich manchmal mein weibliches Gegenüber mit dem Busen auf den Tisch legt.


    Das soll heissen, dass mir so eine Geste, wie jemanden den man kennt, dass der mal wen einen Klaps auf den Po gibt, nicht übertrieben vorkommt, wenn mans nicht mag soll mans halt sagen und die Sache ist erledigt.


    Falls mir das auch passieren würde und das Gegenüber würde jetzt groß herumzicken würde ich den Kontakt abbrechen und der Fall wäre für mich erledigt, [...]


    Ist jetzt nur meine persönliche Sicht der Dinge.


    [...]

    Ja, es gibt Menschen die Leuten die sie kennen mal aus Spaß auf den Hintern klatschen. Hab ich auch schon gemacht. Aber das macht man nur bei Leuten, die man so einschätzt, dass sie es auch spaßig aufnehmen.


    Und vor allem: wenn sie das nicht tun und wie die TE kommunizieren, dass sie so etwas respektlos o.ä. finden, dann entschuldigt man sich und die Sache ist hoffentlich gegessen.

    @ asyly:

    Ja, wenn er sowas gesagt hätte wie "Entschuldige dass dich das verletzt hat! Das habe ich nicht beabsichtigt und wird auch nicht wieder vorkommen" dann hätten wir das abhaken können. Aber leider hat er dann versucht mir einzureden, dass das unter Freunden "normal" ist (obwohl er dann selber sagte dass in seinem Freundeskreis sowas nicht üblich ist), dass es das gleiche wie eine Umarmung und eine flüchtige Berührung am Arm ist usw.


    Und dann will er mir auch noch "verbieten" mich mit meiner besten Freunde über persönliche Probleme zu unterhalten und will mir einen "riesen Vertrauensbruch" einreden. Dabei weiß er gar nicht was geredet wurde - ich habe keinerlei Andeutungen gemacht oder ihn beschimpft oder sowas. Und heute wollte er unbedingt dass ich meinen "Fehler" zugebe und meinte ich solle meinen Charakter mal überdenken weil ich angeblich keine Fehler zugeben kann %-| Daraufhin nannte ich ihm 2 Beispiele wo ich mich bei ihm entschuldigte - seine Reaktion: "ok, aber für die Sache jetzt hast du dich nicht entschuldigt"


    Argh...die Sache ärgert mich so sehr! Ich kann es einfach nicht glauben, dass ich mich so in jemandem getäuscht habe. DAs ist schade. Aber wenn ich alles nun einfach runterschlucke würde die Freundschaft eh nicht mehr die gleiche sein - außerdem vermute ich dass er dann wirklich denkt dass ich dummes kleines ding bin bzw. er machen kann was er will (wenn er das nicht eh schon denkt)

    Meint ihr ich solle am besten einfach nicht mehr auf seine Kontaktversuche antworten? Ich habe ihm schon mehrmals geschieben dass ich das Thema langsam leid bin weil eh nur Schuldzuweisungen kommen, aber das ignoriert er einfach und fängt jedes Mal aufs neue davon an...

    Ich würde allenfalls einmal kurz und bündig sagen, dass du keinen Kontakt mit ihm mehr möchtest, und danach alles ignorieren, was da an weiteren Kontaktversuchen kommt.


    Deine Sichtweise erklärt hast du ihm genug. Er wird die auch nach der 100. Erklärung nicht respektieren wollen, denn du sollst das gefälligst so sehen, wie er dir das diktiert.

    Zitat

    Ich habe ihm schon mehrmals geschieben dass ich das Thema langsam leid bin weil eh nur Schuldzuweisungen kommen, aber das ignoriert er einfach und fängt jedes Mal aufs neue davon an...

    Der Kerl leidet wohl unter temporaler Demenz? >:(


    Du hattest Dich bereits klar und deutlich ausgedrückt und der Inhalt bleibt auch nach mehrmaliger Wiederholung der gleiche.

    Zitat

    Meint ihr ich solle am besten einfach nicht mehr auf seine Kontaktversuche antworten?

    Auch wenn's schwer fällt - genau das würde ich tun. Und zwar ohne die berühmte 'allerletzte' Mail, sondern konsequent ab JETZT.

    Zitat

    und meinte ich solle meinen Charakter mal überdenken

    Hattest Du doch. Und bist zu dem Schluß gekommen, daß Du noch gesunden Menschenverstand besitzt und vor allem, daß Du Dir diesen unbedingt bewahren willst.

    @ :)

    Das er immer wieder davon anfängt obwohl du ihn gebeten hast, das nicht zu tun zeigt doch, dass er auch in anderen Dingen absolut nicht bereit ist, die Grenzen und Wünsche anderer zu respektieren. Also ja: Nicht mehr antworten, Kontakt komplett abbrechen, sonst wird das mit den Respektlosigkeiten und Grenzüberschreitungen nämlich so weitergehen.

    Zitat

    Das er immer wieder davon anfängt obwohl du ihn gebeten hast, das nicht zu tun zeigt doch, dass er auch in anderen Dingen absolut nicht bereit ist, die Grenzen und Wünsche anderer zu respektieren. Also ja: Nicht mehr antworten, Kontakt komplett abbrechen, sonst wird das mit den Respektlosigkeiten und Grenzüberschreitungen nämlich so weitergehen.

    :)^


    Lass dich nicht von ihm manipulieren. Du siehst die Sache absolut richtig.

    Also ich weiß nicht... Jetzt macht er plötzlich einen auf "erwachsen" und will eine sachliche und ruhige Aussprache mit mir %-| Grundsätzlich ja eine gute Sache, aber es wurde mittlerweile so viel Geschirr zerschlagen, dass ich nicht weiß ob das überhaupt noch Sinn macht oder ich das überhaupt will. Ich will mit dem ganzen Theater einfach endlich abschließen und das nicht zum 10000. mal durchkauen - vorallem weil ich weiß wohin das wieder führt: ich soll mich entschuldigen. Bei dem Vorschlag mit der Aussprache hat er das wieder angedeutet, dass er das mit mir diskutieren will.


    Ich bin zwar eine Frau und rede gerne *g* aber ich will langsam einfach nicht mehr diskutieren - man dreht sich doch nur im Kreis! Vorallem sehe ich nicht ein dass ich mich für irgendwas entschuldige - ich werde angetatscht, sage ihm dass ich das nicht in Ordnung finde und im Endeffekt dreht er es dann so dass ich mich bei ihm entschuldigen soll. Bisher hab ich so Sachen oft geschluckt und nichts gesagt, weil er es dann nur wieder so hingedreht hätte dass ich mich dafür dann auch entschuldigen muss. Aber beim Anfassen verstehe ich wie gesagt keinen Spaß - das geht einfach zu weit und da werde ich die "Manipulationsversuche" von ihm auch nicht einfach hinnehmen... Und das ist ja für ihn wohl Grundvoraussetzung für eine Freundschaft...

    Zitat

    Jetzt macht er plötzlich einen auf "erwachsen" und will eine sachliche und ruhige Aussprache mit mir %-| (...) Bei dem Vorschlag mit der Aussprache hat er das wieder angedeutet, dass er das mit mir diskutieren will.

    Oh ein menschliches Blutegel: Versucht solange um einen herum zu schwimmen, bis es eine Andockstelle findet. Du hast das klar erkannt, es geht ihm nicht ernsthaft um eine sachliche Aussprache.


    Würde ihm einmal sagen, dass er seine Chance hatte und du keinen Kontakt mehr möchtest - oder du ignorierst seine Schreiberei einfach weiter. Er wird es solange weiter versuchen, wie er einen irgendwie gearteten Kontakt mit dir herstellen kann.

    Zitat

    Aber beim Anfassen verstehe ich wie gesagt keinen Spaß - das geht einfach zu weit und da werde ich die "Manipulationsversuche" von ihm auch nicht einfach hinnehmen...

    Die Anführungsstriche kannst du getrost weglassen. ;-) Denn nichts anderes macht er. Er wird seine Gründe dafür haben, aber das ist nicht dein Problem und deine Aufgabe, sich damit auseinanderzusetzen, warum er sich so verhält.

    Zitat

    Bisher hab ich so Sachen oft geschluckt und nichts gesagt, weil er es dann nur wieder so hingedreht hätte dass ich mich dafür dann auch entschuldigen muss.

    Da hat sein (manipulatives) Verhalten ja bereits Erfolg gezeigt. ... Solche Leute haben verinnerlicht, dass sie sich damit durchsetzen können. Sein Problem ist, dass sein bisheriges Spiel bei dir nicht mehr zieht, weil diesmal eine dir sehr wichtige Grenze von ihm überschritten worden ist.


    In eine Freundschaft gehört m. E. nicht nur sein aktuelles Verhalten nicht rein, sondern generell dieses manipulative Element, das schon vorher im Kontakt bei euch war durch sein Verdrehungsverhalten.


    Am besten du bleibst bei dir und schaust auf dich - dein Empfinden trügt dich nicht und ist völlig gesund - anstatt auf die verdrehte Welt des anderen einzugehen und dich davon in deiner eigenen Wahrnehmung verunsichern zu lassen. Das ist ein Spiel, bei dem man als gesund tickender, empathischer Mensch verliert - außer du stellst deine Empathie für ihn ab.


    Seht ihr euch bei der Arbeit von euren Aufgaben und räumlich notwendigerweise oder kannst du da den Kontakt ebenfalls komplett kappen auf Null ohne berufliche Probleme?

    @ Kitsune:

    Beruflich haben wir nichts miteinander zu tun. Wir sind ehem. Arbeitskollegen die sich ab und an mal gegenseitig im Büro besucht haben wenn sie grade in der Nähe waren - aber wir arbeiten nicht mehr bei der gleichen Firma.


    Ich vermute ja fast, dass er doch "mehr" im Sinn hatte, denn als ich ihm die Abfuhr wegen dem Anfassen gegeben habe hat er ja zuerst so getan als ob das alles GANZ normal war und bei Freunden wie Händeschütteln und Umarmen üblich ist. Als er merkte dass das nicht zog hat er ja sogar zugegeben dass man in seinem Freundeskreis sowas auch nicht macht... Es verletzt mich halt, dass ich von jemandem den ich als guten Freund gesehen habe, anscheinend für doof und naiv gehalten werde.


    Ich bin jedenfalls sehr dankbar für deine Unterstützung und die von den anderen. Auch danke für die lieben Worte! Ich glaube manch einer hat schon gemerkt dass ich eher zu der etwas unsicheren Sorte Mensch gehöre :=o Auf der einen Seite steht ich voll für Sachen ein und bin überzeugt und unterstütze andere tatkräftig und gebe Ratschläge, aber bei mir selber (also wenn es in den persönlichen Bereich geht) bin ich oft unsicher und schüchtern und verliere mich schnell in Emotionen... Da hilft es mir selber eine objektive Dritte Meinung zu hören :)z