@ lurchella,

    das ist es ja, was das Problem ist. Er bittet von einer Beziehung zur nächsten ohne sich zu fragen, was er will. Somit nimmt er auch Probleme der vorigen Beziehung mit und kommt irgendwann (auch nach 10 Jahren) wieder an einen Punkt an dem es knallt. Und wenn er von Beziehung zu Beziehung bittet nur oder auch wegen Sex, dann bestätigt es ja das er Dich falls es da nicht klappt braucht, wegen Sex. Sex ist mir auch sehr wichtig, aber ausschließlich? Da würde ich mir meine Gedanken machen

    @ Isabell

    ich finde die Bemerkung, bzw die Verleugnung einer Beziehung mit der TE auch sehr befremdlich, das ist für mich auch mieses Verhalten.


    An dem restlichen Umgang mit der Situation kann ich allerdings nichts wirklich Schlimmes sehen

    Süntje


    Das Mann sich fremdverliebt oder man nach 6 gemeinsamen Monaten feststellt, dass sich Beziehungsvorstellungen verändern finde ich auch nicht verwerflich. Sowas kann passieren. Nur ist die Reihenfolge des Wie und Was nicht sehr respektvoll. Wenn er unzufrieden war, und irgendwas in der Richtung muss ja gewesen sein, ansonsten geht man als Mann nicht offenen Auges durch die Gegend und landet prompt in der nächsten Beziehungsanbahnung. (und das Ganze in dem Mann seine noch bestehende Beziehung verschweigt)


    Es hätte dann durchaus die Möglichkeit gegeben, es vorher offen zu sagen, Du hör mal irgendwie läuft das Ganze mit uns nicht so, wie ich es mir wünschen würde. Was passiert stattdessen? Mann wird wieder aktiver auf einer Single-Plattform, erneuert sich dort profilmäßig. Der noch vorhandenen Freundin werden jedoch bis zum Tag X keine Bedenken oder ähnliches kommuniziert, sondern landet dann in einer aktiven Datingphase.


    Ich denke das es genau DAS ist, was die TE im Moment so verletzt, nahtlos ausgetauscht werden, ohne davon Kenntnis gehabt zu haben, dass sich seine Gefühle bereits während der Urlaubszeit verändert haben.

    Zitat

    Wenn er unzufrieden war, und irgendwas in der Richtung muss ja gewesen sein, ansonsten geht man als Mann nicht offenen Auges durch die Gegend und landet prompt in der nächsten Beziehungsanbahnung.

    und genau das glaube ich gar nicht unbedingt. Es kann ja auch "peng" gemacht haben bei ihm

    Süntje


    Nun, wir wissen es nicht. Vielleicht hast Du recht. Kann ja niemand in seinen Kopf rein sehen. Eventuell ergibt sich zwischen beiden auch noch die Möglichkeit eines persönlichen Gespräches und der Ex-Freund erhellt noch ein paar Fakten, die jetzt im Moment noch unausgesprochen sind.

    Süntje

    Zitat

    und genau das glaube ich gar nicht unbedingt. Es kann ja auch "peng" gemacht haben bei ihm

    Also ein Mal: So wie es aussieht, hat er sich ja offensichtlich schon vor einem "Peng" wieder auf der Datingseite rumgetrieben. Sprich, er war eher unkontrolliert auf der Suche, als dass es "Peng" gemacht hätte.


    Und dann, das ist aber nur bei mir persönlich so und man soll ja bekanntermaßen nicht immer nur von sich ausgehen ;-) - dennoch:


    Wenn ich wirklich sehr verliebt bin (oder später liebe), so mit allem drum und dran, was mich veranlasst dies auch so dem anderen gegenüber genauso zu kommunizieren - dann kommt nicht "einfach mal so" ein anderer Mann daher der mich komplett aus den Socken haut. Also zumindest nicht so, dass ich sofort bereit bin, nach wenigen Tagen, meine eigentliche Beziehung zu beenden. Auch wenn es "nur" ein halbes Jahr ist.


    Meiner Meinung/Ansicht nach, war man dann nicht "genug" verliebt. Was natürlich legitim ist, kann man ja nichts für - aber, ich wiederhole mich, für sein Verhalten schon.

    Also nach seiner Geschichte hat er die Frau zufällig am Strand kennen gelernt, sich hinter dem Rücken der TE mit ihr getroffen, und ist nach ein paar Tagen schon der Meinung, die Zukunft sei mit ihr einfacher? Das ist doch einfach nur :-X

    @dieDosismachtdasGift

    Vielen Dank, dass Du mir Mut zusprichst. Ich weiss, dass ich die Geschichte überwinden kann, aber mir graut vor der ersten Zeit, wo man meist völlig durch den Wind ist.

    Zitat

    Dennoch kann ich verstehen, dass man mit 47 Jahren noch nicht mit der Erkenntnis leben kann/will, nach dem Ausfliegen der Kids daheim allein weiter zu leben.

    Ich war viele Jahre für meine Kinder da, habe fast alles hintenan gestellt, hatte dadurch auch kaum Zeit für eine Partnerschaft. Nun sind sie grösser, sozusagen aus dem Gröbsten raus und ich habe mich getraut zu denken, dass jetzt die Zeit ist, wieder eine Beziehung einzugehen, derer ich gerecht werden kann. Dass ich nun endlich mal was für mich machen kann. Na ja ist nun gehörig in die Hose gegangen. Und manchmal hab ich sowas wie Torschlusspanik ;-) Ich bin bald 50ig, obwohl ich wesentlich jünger aussehe und man mich nie auf mein wahres Alter schätzt. Aber ich höre immer wieder von gleichaltrigen Männern, dass sie keine 50jährige Frau wollen, sondern lieber eine jüngere.


    Übrigens kann ich meine Kinder gut mal alleine lassen, ich war auch öfters über Nacht bei meinem jetzt Ex-Freund. War gar kein Problem. Dennoch gibt es natürlich Verpflichtungen, die ich als alleinerziehende Mutter weiterhin wahrnehmen muss und will. Aber ich kann meine Kinder ja nicht auf die Strasse stellen, nur weil mein Partner mit mir zusammenwohnen will, jedoch nicht unbedingt die Kinder haben muss.

    @cotesauvage

    Zitat

    Wozu glaubst du soll das Kontakthalten usw seinerseits dann sonst gut sein? Und was das Mitmachen angeht: Du hast doch vorhin selbst geschrieben, dass du es für möglich hälst, dass du ihn wieder zurücknimmst, wenn er sich dafür nicht zu lange Zeit lässt.

    Ich glaube nicht, dass er Kontakt halten will, nachdem ich ihm gestern Abend so quasi die Tür zugeschlagen habe. Sein Vorschlag kam vor meiner Nachricht. Denke, das hat sich erledigt und ist auch gut so.

    Zitat

    War mir schon klar, aber nicht, wieso er mehr Steuern zahlen müsste. Lebt ihr in unterschiedlichen Ländern? (Brauchst nicht drauf zu antworten, ich muss das nicht kapieren ;-) )

    Wir leben nicht in Deutschland ;-) Und hier sind die Steuern Sache der Gemeinde. Also hat jede Stadt einen anderen Steuerfuss und je nachdem wo man lebt, bezahlt man unterschiedlich Steuern.

    @Süntje

    Zitat

    Immer vorausgesetzt, er sagt dir die Wahrheit, dann hat er dir sehr zeitnah erzählt, was in ihm vorgeht, hat dir von der anderen erzählt und dass er unsicher ist, was er nun will.

    Da hast Du recht. Es ist legitim sich unsicher zu sein und nicht zu wissen was man will. Das kann ich gut verstehen. Nur: Er hat mir zuerst eine andere Geschichte aufgetischt ;-) Er meinte ja, dass er Zeit für sich brauche um sich über eine Fortsetzung der Beziehung klar zu werden. Und ich ihm bitte die Zeit geben soll. Soweit okay, das ist richtig.


    Aber Tatsache ist, dass er das mit der Anderen erst auf Nachfrage meinerseits erzählt hat. Er was für's Wochenende mit ihr ausgemacht hat und auch mit mir. Er wollte also erstmal zweigleisig fahren, hatte dann aber wohl Terminschwierigkeiten und darum diese whatsapp-Nachricht an mich.

    Zitat

    Aber warum man sein 2ich möchte dir nicht wehtun" als dummes Gelaber abtun muss, begreife ich nicht.

    Ich tu das nicht als dummes Gelaber ab, das glaube ich ihm sogar, dass er das nicht wollte. Aber dennoch hat er sich nicht ganz fair verhalten. Man muss sich vorstellen: Wir haben uns nach drei Wochen wiedergesehen, das Wiedersehen war toll, ich habe die Nacht bei ihm verbracht, wir hatten am Morgen Sex, gegen Mittag habe ich mich verabschiedet. Dann Nachmittags geht er an den Badestrand und schwupps lernt er ne andere kennen und tauscht mit ihr Telefonnummer.


    Übrigens hat er mir nach der Verabschiedung eine sms geschrieben, wo drin stand, dass die gerade eben verbrachte Zeit sehr schön war, er mich bereits wieder vermisse und sich auf ein Wiedersehen am Wochenende freue. Und dann geht er baden und peng... verliebt sich in eine andere. Sorry, aber die Geschichte nehm ich ihm nicht ab, da passt was ganz und gar nicht. Es kann so gewesen sein, ich weiss es letztendlich nicht, aber für mich hört sich das Ganze unglaubwürdig an. Ausserdem hat er seltsam reagiert, als ich fragte wo er sie kennen gelernt hat. Er wollte der Frage am liebsten aus dem Weg gehen und hat genervt reagiert, als ich nachgebohrt habe.


    Aus diesem Grunde denke ich, dass er die Dame online klar gemacht hat und sich bewusst mit ihr getroffen hat zu einem Zeitpunkt, als er wusste dass ich arbeiten muss.

    @ Jalmaa

    Zitat

    Denn es kann sein, dass er sich denkt, du sehnst dich nach ihm, wenn er sich rar macht und empfängst ihn wieder mit offenen Armen.

    Warum sollte er das nach meiner Nachricht gestern machen? Ich denke, er sollte verstanden haben, dass ich nicht mit mir spielen lasse.

    @ Isabell

    Zitat

    Wie er sich der Anderen gegenüber verhält würde jeden letzten Funken Hoffnung in mir nehmen, dass ich ihm je wieder vertrauen könnte. Es geht da nicht um diese andere Frau, sondern darum, dass er es offensichtlich für völlig legitim hält sich so zu verhalten. Das ist ersichtlich daran, dass er Dir das auch noch so erzählt.

    Mir ist das auch sauer aufgestossen. Ich hab ihn gefragt, was er ihr bezüglich seines Beziehungsstatus erzählt hat. Er hat ihr dann genau das erzählt, dass er Single ist, ne zehnjährige Beziehung nach seiner Scheidung hatte und danach ne kurze Beziehung, die aber seit längerem beendet sei.


    Ich habe ihm dann gesagt, ob er es toll finde, dass er die nächste Beziehung mit einer Lüge beginnt? Seine Antwort: Was hätte ich denn sagen sollen, hätte ich ihr die Wahrheit gesagt, dann hätte sie womöglich kein Interesse an mir gehabt :-o


    Wie bereits gesagt, ich denke, das war keine zufällige Begegnung, wie von ihm dargestellt. Sondern er hat sie online klar gemacht, vielleicht hat er eine Kontaktanfrage von ihr erhalten, wollte sein Ego a bissi pushen und hat dann an ihren Rahmenbedingungen (jünger, ungebunden, mehr Zeit, da nicht Vollzeitjob) gemerkt, dass sie seinen Bedürnissen besser entspricht als ich.


    Auch das ist legitim, ich kann nicht jedem passen, dass ist mir klar. Aber worauf ich nicht klar komme ist, dass er nicht mit mir kommuniziert hat, sondern dieses Ding hintenrum durchgezogen hat

    Zitat

    Aber worauf ich nicht klar komme ist, dass er nicht mit mir kommuniziert hat, sondern dieses Ding hintenrum durchgezogen hat

    ich habe mich gerade durch den ganze faden gearbeitet (zugegebenermaßen teilweise a bissl oberflächlich) und bin ganz verblüfft, dass du erst jetzt so überrascht bist ":/


    am anfang dachte ich, er sei halt ein mistkerl, der dich jetzt, wo er eine andere "ausprobieren" möchte, warmhalten will. mit jeder information, die dann stückweise dazugekommen ist, habe ich allerdings das gefühl bekommen, dass du die ganze zeit eher ein liebevoller zeitvertreib warst, bis er die richtige findet. das klingt jetzt dir gegenüber gemeiner, als es gemeint ist, aber er hat doch quasi durchgehend weiter gedatet!


    ich wäre an deiner stelle nicht traurig, sondern sauer - stinksauer!!!

    @beepop

    Zitat

    kommt irgendwann (auch nach 10 Jahren) wieder an einen Punkt an dem es knallt.

    Ich hab vor Jahren auch mal einen Mann gedatet, der 10 Jahre vorher von seiner Frau wegen eines anderen verlassen wurde. In den 10 Jahren hatte er zig Beziehungen, die alle nicht geklappt haben. mal von ihm aus, mal von der Frau aus.


    Ich hab dann die Finger von ihm gelassen, weil ich gespürt habe, dass er nach der Abfuhr von seine Ex-Frau offensichtlich sehr viel Bestätigung und Ego-Pushen braucht ;-)


    Und mein der derzeitiges Exemplar wurde sogar 2x verlassen ;-) Der wird wohl besonders viel Bestätigung brauchen ]:D


    Er hat mir gestern auch noch gesagt, dass es wohl die Frau nicht gebe, die er suche. Und er es selber zum Kotzen findet, dass er nie zufrieden ist und immer Fehler am Gesamtsystem findet. Immer die Optimierung sucht.