Oldie

    Zitat

    Was er will, ist klar: Die Absolution. ...(...).....In Wirklichkeit will er die Lossprechung, sonst nichts.

    :)z :)^ - meine Gedanken beim Lesen.


    Und Dein Antwortvorschlag auf seine Nachricht: :)^


    Die Seherin


    Ja, finde ich auch genial :)^

    also neben der Gewissensberuhigung, kann es natürlich auch sein, dass er dich eben tatsächlich sehr mochte und dir eigentlich nicht weh tun wollte. ;-)


    Ich würde das glauben, es nützt dir natürlich nichts

    Wie kann man in dem Alter noch so ein Kindergarten-Verhalten an den Tag legen? Ist das vielleicht Torschlusspanik sich nochmal "ausvögeln" wollen bevor die Sargnägel kommen?


    Ich finde das Verhalten passt ehr zu einem pubertierenden Jungspund der wirklich noch nicht weiß und nicht wissen kann was er will.


    1. Er mag dich wirklich.


    2. Er mag das du ihn magst.


    3. Er will keine echte Beziehung/Bindung/Verantwortung.


    4. Er möchte das du ihm immer wieder verzeihst


    und das er immer wieder zu dir zurück kommen darf in deine offenen Arme.


    5. Er will nicht wegen sondern trotz dir auf weitere Abenteuer nicht verzichten.


    6. Er will "Freundschaft+" statt sich auf eine ernsthafte Beziehung einzulassen mit einer Frau,


    die so fest im Leben steht wie er es selber tun müsste.


    7. Ich halte ihn für egoistisch, empathielos, mit deutlichen Charakterschwächen und... feige.


    Vergiss ihn. Behalte die gute Zeit mit ihm in guter Erinnerung aber such dir jemanden (oder lass dich finden) der dich nicht nur als Frau begehrt sondern auch als Mensch respektiert. Bitte denk dran das er keine normale Freundschaft mit dir will sondern ein warmes Bett zum übernachten...


    Es mag sicher Frauen geben denen es reicht "nur" begehrt zu werden und die das ganze Drama außen rum ausblenden können aber so schätze ich dich nicht ein.

    @TheBlackWidow

    Zitat

    Also meine Interpretation: Ich halte dich warm, indem ich dir sage, wie toll du bist. Aber trotzdem möchte ich diese andere, verfügbare Frau solange austesten, bis mir langweilig wird.

    Das war auch mein erster Gedanke, als ich die Nachricht las. Der spielt wieder auf Zeit. Dieses lass uns etwas Zeit vergehen, dann reden wir hat mich noch einmal auf die Palme gebracht. Klar, die Zeit braucht er um die Andere auszutesten. Wenn ich ihm wirklich wichtig wäre, dann hätte er das zeitnah, am selben Abend oder nächsten Tag mit mir klären können. Aber ging ja, da musste die Andere treffen ;-) Ich könnte wetten, dass wenn ich jetzt auf dieses Freundschaftsangebot eingehe, dann würde ich nichts mehr von ihm hören, bis sich das mit Anderen erledigt hat. Oder nur, wenn ihm langweilig ist.

    Zitat

    Da hilft eigentlich nur, daß du dir ihn jetzt direkt vorstellst, wie er scheinheilig diese Mail schickt, aber gerade die Finger nicht von der neuen Frau lassen konnte.

    Ich denke, soweit wird er noch nicht bei der Dame sein. Er ist nicht so der Draufgänger ]:D Und Kosenamen vergibt er grundsätzlich dieselben, ich hiess auch gleich wie die Ex. Da ist er a bissi phantasielos ]:D

    @Oldie49

    Zitat

    Was er will, ist klar: Die Absolution. "Ego te absolvo" sollte deine Antwort lauten. Dann kann er ruhig schlafen (wenn er katholisch ist oder Latein kann).


    Aber im Ernst. Er möchte deine Vergebung, er möchte, dass du sagst, er habe dir zwar weh getan, aber das sie nicht so schlimm. Dass du sagst, ihr werdet irgendwann Freunde. Das weit verbreitete Freundschaftsangebot ist grundsätzlich nichts anderes als die Bitte um Absolution. Dazu gehört der Hintergedanke "Ich bin da raus, aber habe niemandem weh getan" das ist Kindergartenniveau, aber auch bei Erwachsenen verbreitet.

    Ich bin der Meinung, dass er genau das als einen erwachsenen Umgang mit Konflikten empfindet. Wutausbrüche, Gezicke, laut werden, Kontaktabruch hält er für Kinderkram und trotzig. Meinungsverschiedenheiten hat er immer absolut ruhig und ziemlich emotionslos mit mir ausdiskutiert. Und genau darum hält er es auch für möglich, dass man nach einiger Zeit Freunde sein kann. Für ihn ist es also erwachsen, Verletzungen weg zu stecken und vernünftig miteinander umzugehen. Und klar will er Absolution.


    Wenn ich so eine Antwort, wie von Dir vorgeschlagen, schreiben würde, glaube ich kaum, dass er sie versteht. Der wird das als Kinderkram abtun, so schätze ich ihn ein. Aber ich gebe zu, je mehr ich mir Deine Antwort durchlese, um so mehr gefällt sie mir ;-) Warum nicht so reagieren? Ist doch scheissegal, ob er das Kinderkram findet. Obwohl's nicht so ganz zu mir passt und er mich so nicht kennt, besonders niveauvoll ist's wirklich nicht. Aber was soll's ;-)

    @Monika

    Zitat

    Es heißt eigentlich nur, er will seine Gewissen beruhigen und immer noch was von dir haben. Aber ich denke, das weißt du längst.

    Ja das weiss ich. Und ich sehe auch noch eine andere Motivation dahinter: Ich soll für weitere Unternehmungen verfügbar sein, sozusagen als Zeitvertreib. Soweit ich es mitgekriegt habe, hat er nämlich niemanden mit dem er z.Bsp. die Wochenden verbringen kann. Er hat zwar Vereinskollegen, die sieht er aber nur beim Sport und die haben oft Familie und am WE auch nicht wirklich Zeit. Er hat privat kaum ein soziales Umfeld.


    Und da wär's natürlich praktisch, dass er mit mir was machen kann, wenn die andere keine Zeit hat oder wenn es mit ihr nicht klappt ;-) Ja warum dann nicht Zeit verbringen, mit dem man sich ja immer gut verstanden hat und der unterhaltsam ist. Das wird eine weitere Motivation von ihm sein ;-)

    @Süntje

    Zitat

    also neben der Gewissensberuhigung, kann es natürlich auch sein, dass er dich eben tatsächlich sehr mochte und dir eigentlich nicht weh tun wollte. ;-)

    Den ersten Teil kann ich unterschreiben: er mag mich sicher, das bezweifle ich nicht. Immerhin wollte er mal mit mir zusammen sein und ich habe ihm nix getan.


    Dem zweiten Teil kann ich nur bedingt zustimmen: Wenn ich etwas nicht tun will, dann mach ich es nicht. Und sogar ein Blinder mit Krückstock sollte merken, dass so ein Ding, wie er es abgezogen hat den anderen verletzt. Es ist dann halt die Konsequenz, dass man so jemanden, den man mag vergrault.

    @ Elafremich

    Deine sieben Punkte sind alle richtig und die Geschichte ist kurz und prägnant zusammengefasst. Nur das hier:

    Zitat

    Bitte denk dran das er keine normale Freundschaft mit dir will sondern ein warmes Bett zum übernachten...

    Glaube ich nicht. Da wär er dann schon korrekt. Bei einer reinen Freundschaft würde er mir körperlich nicht zu nahe treten, das würde er sich nicht getrauen.

    Zitat

    Ich halte ihn für egoistisch, empathielos, mit deutlichen Charakterschwächen und... feige.

    Das sollte ich mir, neben Oldies Lebensweisheiten, über das Bett hängen. ;-D

    Zitat

    Wenn ich etwas nicht tun will, dann mach ich es nicht.

    ich finde deine Reaktion prima und glaube, etwas Wut von deiner Seite ist sicher gesund.


    Ich wollte ihn auch gar nicht in Schutz nehmen, aber weh getan hätte er dir so oder so, auch wenn er früher mit dir gesprochen hätte und erst danach die Dame getroffen hätte.


    Er will was anders als du und allein das schmerzt ja.


    Vielleicht ist es gut, dass es so früh in der Beziehung passiert ist :)*

    Ah ja. Ich hatte mir ja gedacht dass der sich nochmal melden wird.

    Zitat

    Was er will, ist klar: Die Absolution.

    Ich denke auch, dass das eines seiner Hauptmotive sein könnte.


    Zu der Frage, ob und was du ihm antworten solltest:


    Zu Oldies "Entwurf" hat er selbst geschrieben:

    Zitat

    So könnte man Wut loswerden ohne Schaden anzurichten. Das ist zwar nicht sonderlich niveauvoll, aber hilfreich.

    Und du:

    Zitat

    Wenn ich so eine Antwort, wie von Dir vorgeschlagen, schreiben würde, glaube ich kaum, dass er sie versteht. Der wird das als Kinderkram abtun, so schätze ich ihn ein. Aber ich gebe zu, je mehr ich mir Deine Antwort durchlese, um so mehr gefällt sie mir ;-) Warum nicht so reagieren? Ist doch scheissegal, ob er das Kinderkram findet. Obwohl's nicht so ganz zu mir passt und er mich so nicht kennt, besonders niveauvoll ist's wirklich nicht. Aber was soll's ;-)

    So eine Antwort oder eine ähnliche würde ich ihm keinesfalls schicken. ICH würde nichts schreiben, was ich nicht niveauvoll finde, auch nichts wovon ich glaube dass er es nicht verstehen wird und ebenfalls nichts was nicht zu mir passt. Meiner Meinung nach hast du bereits 1x eine unpassende Nachricht geschickt - eine Steilvorlage für seine Reaktion - , und das sollte dir nun nicht ein 2. Mal passieren.


    WENN du dir sicher bist, dass du ihn nicht zurück willst und auch keine "Freundschaft" mit ihm, dann solltest du ihm entweder überhaupt nicht antworten oder etwas ganz abweisend-Knappes.


    Und solange du dir nicht sicher bist dass die von dir verfasste Antwort passend ist, schick sie nicht ab.

    Dass er eine Freundschaft möchte, kann ich ja verstehen - aber was solltest Du mit so einer falschen Pfeife?


    Ich finde, seine Nachricht ist keinerlei Antwort würdig. Kontakt sperren, Daten löschen, aufstehen, Krone richten. @:)

    Okay,


    ihr habt ja Recht mit meinem albernen Vorschlag. Und ich hatte es selber ja auch schon gesagt, und jetzt zitiere ich mich mal selber

    Zitat

    Ich glaube kaum, dass du das machen wirst. Ich wohl auch nicht. Aber es zu denken, fühlt sich gut an.

    Es ging mir also um das Denken. Nicht um das Abschicken. Denn Abschicken ist wieder Interaktion, die bewirkt dann auch Reaktion. Und gar nicht zu reagieren ist sicher die reifere Methode. Dann kannst du dir immer noch intensiv vorstellen, ihm eine patzige Antwort gegeben zu haben. Das hat etwa die gleiche Wirkung wie die von mir auch immer wieder empfohlenen Briefe, die man anschließend verbrennt aber nicht abschickt. Ich weiß ganz sicher, dass sie wirken. Und ich kann mir gut vorstellen, dass bei dir das Lesen dieser Trotzmail schon ein wenig Genugtuung erzeugt hat.


    Im Ernst:


    Wenn du mit ihm abschließen willst, solltest du nicht mehr reagieren. Denn Abschließen kannst du nur alleine, dabei kann er nicht helfen, sondern nur stören.


    Wenn du das nicht willst und tatsächlich an einer Freundschaft – auch später – interessiert bist, wirst du den Kontakt noch mal aufnehmen, Stellung zu der WhatsApp nehmen und vielleicht auch deine Meinung sagen. Das ist nicht schlimm, es bindet halt nur. Und damit steht es im Gegensatz zum Abschließen. Ich bin aber nicht so vermessen dir zu raten, ob du Abschließen oder Kontakthalten solltest. Das ist ausschließlich deine Entscheidung. Du wirst damit leben, wenn du sie fällst.

    Ich weiß nicht.....aber ich finde die "oldie-Antworten" gut.


    Wäre ich in seiner Situation (also der des Ex-Freundes, nicht oldies ;-)), so würden sie mich Punkt für Punkt genau da treffen wo sie hingehören.


    Kurz, knapp, passend.


    Ich weiß nicht, was daran in irgendeiner Weise verkehrt sein soll.

    Ich kopiere es nochmal rein:

    Ich weiß nicht, was daran "Kindergarten" o.Ä. sein soll. Bzw. was es anderes ausdrückt als das was hier von den Meisten doch angeregt wird? Ihm klar und deutlich zu sagen, was man von seiner Aktion hält.

    Also ich finds jetzt irgendwie unfair, einen gar nicht so ernst gemeinten Antwortvorschlag zu zerpflücken :-/ ":/


    Aber bevor die TE das doch noch abschickt:


    Dieses abgehackte Antworten-Reinschreiben in einen von einem anderen geschriebenen Text fände ich halt albern. Mein Stil wäre es nicht, ich finde die für mich passenden Worte selber. 1 von mir allein durchgeschriebener Text klingt auch knackiger als in fremde Texte reingeschriebene Teilantworten. Und auch die TE schreibt, dass der Antwortvorschlag nicht so recht ihren Stil trifft. Das ist normal bei fremdformulierten Antworten, daher sollte man sowas tunlichst selber formulieren. Abgesehen davon dass die TE sich vollends lächerlich macht, falls der Mann im Internet nach dem Text seiner Mail googeln sollte. (Es sei denn das med1-Team hat es geschafft, diesen Thread als "irrelevant" einzustufen *hüstel* )


    Und was den Inhalt betrifft: Einiges ist selbstverständlich (zB "Das ist nicht korrekt") und anderes fände ich affig, wenn sie es bestätigen würde (zB "Du bist eine tolle Frau").


    Aber es ist gut was oldie der TE damit mitgeteilt hat, und als Mantra zum an den Spiegel hängen und jeden Tag wiederholen finde ich es ok, wenn es Lurchella hilft.


    Soweit meine Meinung ...