Er hat krasse Beziehungsängste, kalte Füße bekommen

    Hallo, vor 2 Monaten habe ich jemanden kennen gelernt (beide Mitte 20) und bei mir hat es gleich gefunkt. Habe ich noch nie zuvor erlebt. Sofort ein Gefühl von Vertrautheit und Geborgenheit. Er hat sich dann bei mir gemeldet wegen einem Treffen. Wir haben uns super verstanden, er hat sich immer gemeldet, und er hat sich auch sehr verliebt verhalten. Hand in Hand durch die Stadt. Ist eig. ein schüchterner Typ. Ging aber ziemlich von ihm aus alles. AUch 1. Kuss. War bei ihm (er ist wohl sehr vorsichtig, jemanden zu sich zu lassen), er hat schon überlegt was wir alles unternehmen können. Kein Se, also sagt bitte niemand er wollte nur seinen Spaß. Auch seine Kumpels wussten von mir und dachten ja, er hat jemanden kennen gelernt mit der es passt.


    Dann der Umschwung. Habe gesagt, jetzt können wir unsere Beziehung ja auch "offiziell" machen. Dumme Aussage im Nachhinein, könnte mich ohrfeigen. Zu ner Bekannten hatte er schon gesagt, er denkt wir sind zusammen. Dann kam raus (hat ihn sichtlich Überwindung gekostet, das zu erzählen): Er hat krasse Beziehungsängste, weil er betrogen worden ist. Konnte seither niemand an sich ran lassen und er weiß nicht ob er es jetzt kann. Aber er will mich auf alle Fälle wieder sehen und genießt die Zeit mit mir. Er mag mich sehr. Da hätte ich wohl de Rückzug antreten sollen. Aber ich hab ihm bei desem Treffen meine komplete Verliebtheit erzählt, dass ich dachte mit ihm jemanden gefunden zu haben, de passt usw. Hab mich weiterhin bei ihm gemeldet, kam aber recht wenig zurück. Beim nächsten Treffen dann meinte er, er will sich nicht wieter treffen, um mir nicht Hoffnungen zu machen, die evt enttäuscht werden. Dass er weiß wie traurig ich jetzt bin.


    Hab inzwischen auch viel über mein eigenes Verhalten nachgedacht. Dachte ich kann ihn durch Worte an mich binden... Quatsch natürlich. Aber seit dem letzten Treffn sind 4 Wochen vergangen und ich denke die ganze Zeit über den Verlauf unserer "Beziehung" nach.


    Er hätte sich sicher weiter mit mir getroffen, wäre das Wort "feste Beziehung" nicht gefallen. Dann hättn wir das halt nicht "Beziehung" genannt sondern es einfach laufen lassen weils Gefühl gepasst hat. Er hat dann Angst bekommen, angefagne zu überlegen, ob ich "die Richtige" bin usw. Sich auch von seiner sehr besitzergreifenden "Kumpelin" beeinflussen lassen, diese wäre eifersüchig auf eine evtl. Freundin, da weniger Zeit für sie. 2 Frauen vor mir hat er auch abserviert, als es ernst wurde.


    Hab ihm noch geschriebn, ob wir uns nochmal treffen sollen, kam nur eine vage Antwort, dass wir das bestimmt mal hinkriegen. Seither Funkstille. Hab dann auch nicht mehr geschrieben.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass er nichts für mich empfindet. Sein Verhalten "erst" und "dann" passen einfach nicht. Würde im Nachhinein einiges anders machen, aber es ist halt nicht mehr zu ändern. Ich glaub, er rennt vor seinen eigenen Gefühlen weg. Er ist an sich so ein lieber Kerl.


    Erst war alles total vertraut, und dann hatte ich das Gefühl, ich komme überhaupt nicht mehr an ihn ran. Hab ihn durch mein komplettes Gefühle ausschüttten bestimmt Angst gemacht.


    Dachte das vergeht schon wieder, aber 4 Wochen schon drehen sich meine Gedanken im Kreis, um ihn... Trotzdem glaube ich, würde er sich einfach wieder mit mir Treffen, würde ich alles lockerer sehen. Wenn ich dann enttäuscht werde, muss ich auch damit klar kommen, aber in den aktuellen Situation sehe ich ihn nicht einmal und es geht mir total schlecht.


    Wie soll ich mich verhalten? Kann ich überhaupt was tun?

  • 4 Antworten

    PS. Er sagte mir ich bin eine tolle Frau usw. Und während er mir gesagt hat, dass wir uns nicht mehr treffen sollen, hielt er die ganze Zeit meine Hand, küsste mich auf die Stirn zum Abschied. Das passt doch nicht.

    Zitat

    Wie soll ich mich verhalten? Kann ich überhaupt was tun?

    Nichts was dazu beitragen könnte, damit ihr zusammen kommt. Wenn er nicht will, dann will er nicht.

    Zitat

    aber in den aktuellen Situation sehe ich ihn nicht einmal und es geht mir total schlecht.

    Wenn es dir damit schlecht geht, dass du so in der Luft hängst, dann sag ihm das. Und fordere ein Treffen, um ein für alle mal für klare Verhältnisse zu sorgen. Dann schmerzt es halt vielleicht, aber dann kannst du weiterziehen. ;-) :)^

    Ich hatte auch so einen Fall. Irgendwann habe ich das B-Wort angesprochen ;-) und er ist ausgewichen, "weggelaufen" usw. Ich weiß, dass seine Ex ihn für einen anderen Kerl hat sitzenlassen. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihm nicht sagen kann, wie lange ich noch warten "kann" und das Thema dann einfach gelassen. Auf der Gefühlsebene habe ich gespürt, dass wir gleichauf sind, aber in seinem Kopf ging das mit der "Beziehung" einfach nicht. Deswegen habe ich es so gelassen, weil ich mir dachte... Egal wie es heißt, ich weiß, es ist da.


    Und heute? Kann er immernoch nicht sagen, dass wir zusammenwären. :-) es ist 100% Beziehung, aber es gibt halt diesen Namen nicht. Ich weiß, dass er mich sehr liebt, mir treu ist und dass ich die Einzige bin. Und ich weiß auch, dass er mich vor anderen schon lange seine Freundin nennt.


    Worauf ich hinaus will – du musst, solltet ihr euch nochmal zusammenraufen – entscheiden, ob du damit leben kannst. Ich kanns verstehen, wenn man es "dingfest" machen will und sich mit begrifflicher Schwebe nicht zufriedengeben will.


    Männer (und auch Frauen) denken manchmal – "solange ich mit niemandem in einer Beziehung bin, kann mir nicht wieder so wehgetan werden". Sie beachten nicht, dass es egal ist, welchen Titel das ganze trägt. Wenn der andere (in dem Fall ich) geht, tut es genauso weh, egal ob man es Liaison, Beziehung oder wie auch immer nennt.


    Vielleicht triffst du ihn nochmal und sagst ihm, dass es nicht wichtig ist, wie man es benennt und was passieren wird. Dass du einfach mit ihm die Zeit genießen willst.. Und solange ihr euch wohlfühlt, in eurer Beziehung, Affäre, Freundschaft, wie auch immer, ist doch alles in Butter. Das nimmt ihm den Druck, und du kannst dich auf dein Gefühl verlassen, was er für dich empfindet. :-)

    pini814

    Zitat

    Habe gesagt, jetzt können wir unsere Beziehung ja auch "offiziell" machen.

    Viele empfinden/befürchten versteckte Erwartungen dahinter. Weil etwas für sie so Offensichtliches eben in Worte gepackt werden soll, sie fragen sich, warum? (Je nachdem gehöre ich auch zu den Menschen, bei dem dann sämtliche Alarmglocken klingeln ;-D)

    Zitat

    Zu ner Bekannten hatte er schon gesagt, er denkt wir sind zusammen.

    Das ist was Anderes als diese Beziehung "offiziell" machen zu wollen. Wieso auch? Was ist anders an einer Beziehung die besteht, es aber braucht "offiziell" gemacht zu werden?

    Zitat

    Aber ich hab ihm bei desem Treffen meine komplete Verliebtheit erzählt, dass ich dachte mit ihm jemanden gefunden zu haben, de passt usw.

    Auch hier wieder das Stichwort: Erwartungen. Sind wir jetzt offiziell ein Paar, also verändert sich Folgendes (für Dich)........

    Zitat

    Hab mich weiterhin bei ihm gemeldet, kam aber recht wenig zurück. Beim nächsten Treffen dann meinte er, er will sich nicht wieter treffen, um mir nicht Hoffnungen zu machen, die evt enttäuscht werden. Dass er weiß wie traurig ich jetzt bin.

    Hast Du da nicht nachgehakt? Also welche Hoffnungen er da meint die Du Dir machen könntest? (Wieder Stichwort: Erwartungen.. ;-)).


    Ich will mit dem Ganzen nicht sagen, dass Du Dich falsch verhalten hättest. Mißverstehe mich da nicht. Aber ich weiß auch nicht, wie genau Du bei diesem Gespräch "vorgeprescht" bist. Es ist grundsätzlich meiner Meinung nach gut und sympathisch, wenn man seine Gefühle auch ausspricht, nur kann das eben auch dem Gegenüber Angst machen und wenn er dann nicht damit umgehen kann....und/oder wenn dieses Gespräch ihm das Gefühl gibt, es gäbe einen Umbruch.


    Und das Gefühl habe ich so ein wenig bei dem was Du so berichtest. Dass er meint, es würde oder müsse sich jetzt was ändern, er stünde jetzt in einer Verpflichtung.


    Da hilft auch meiner Meinung nach nur noch ein klärendes Gespräch..... ":/