• Er hatte einen Kurschatten, bin am Boden zerstört

    Hallo zusammen, ich hoffe ich bekomme hier Zuspruch und Tipps. Weiss echt nicht mehr weiter. Im Februar habe ich einen Mann kennengelernt. Wir haben viel Zeit miteinander verbracht. Nach Wochen sind wir uns auch näher gekommen. Ich war wirklich mal wieder glücklich und zufrieden. Er war es begrenzt. So richtig verliebt schien er mir nicht. Aber…
  • 109 Antworten
    Zitat

    Wenn ich nun abrupt den Kontakt abbrechen würde, was würde passieren? Wenn er merkt, dass ich ihm fehle. Und das glaube ich auch. Entwickeln sich da vielleicht mehr Gefühle? Wird er sich vielleicht bewusst was er an mir hat und wie schön unsere Zeit war?

    Oh je, das erinnert mich an die Simpsons, wo Milhouse hofft, dass Lisa irgendwann so am Boden zerstört ist, dass er eine Chance bekommt.


    Bist Du Dir nicht zu schade dafür?


    Im Ernst, ich zweifele so ein bsschen, ob Du ihn überhaupt liebst oder nur brauchst wie eine Droge.

    Zitat

    Das macht er doch auch nicht aus Jux und Dollerei. Ihm liegt ja schon was an mir.

    er mag dich sicher, aber es reicht eben nicht für mehr.


    ihr haltet beide den kontakt aus einer unterschiedlichen motivation aufrecht, du erhoffst dir eine beziehung und er einen innigen freundschaftlichen kontakt.

    Du solltest dich selbst lieben lernen, genug um dir das nicht anzutun.


    Möglicherweise kommt er sogar an, wenn du den Kontakt abbrichst... aber sobald du Nähe zulässt, wird er wieder Abstand nehmen.


    Immerhin ist er sehr ehrlich, es gibt für ihn keinen Grund zu lügen.


    Denk an dich! Tu dir was Gutes! Gib dich nicht mit dem kleinen Finger zufrieden.


    Das tut weh und kostet Kraft, aber es ist gut.

    Zitat

    Das macht er doch auch nicht aus Jux und Dollerei. Ihm liegt ja schon was an mir.

    er mag Dich sicher, aber mehr auch nicht. Du bist eine gute Freundin.


    Beim der anderen Frau hatte er ja schnell genügend Gefühle, für Dich immer noch nicht.


    Du nimmst ihn auch nicht ernst.


    Wenn er sagt, dass er nicht genügend Gefühle für Dich hat, dann ist das so. Er hat es mehr als einmal gesagt.


    Und jetzt mit Taktieren irgendwelche Gefühle erzwingen wollen die gar nicht da sind... was macht Dich so abhängig?

    Zitat

    ich mache mein Glück soo abhängig von einem Partner, das ist ja nicht mehr normal...

    Ich würde sagen, dass ist normal, wenn man sich selbst etwas sich nicht geben kann, was man aber schmerzlich vermisst. Jeder Mensch braucht ein Gegenüber über das er sich sicher, geborgen, geliebt und angenommen fühlt. Aber das sind im Grunde genommen seelische Eigenschaften, die zu einem selbst gehören, das sogenannte Bauchgefühl (Intuition), die immer und überall für einen da ist, treuester Begleiter, Freund, Berater ect. Kann man diese Anbindung nicht wahrnehmen in sich selbst, dann sucht man sie verzweifelt im Außen und in der Regel ist dass dann das andere Geschlecht. Das führt dann eher zu Abhängigkeiten und einseitigen Gefühlen, die ein anderer in der Form nicht erwidern kann. Hat derjenige selbst ähnliche Probleme, dann wird auch er sie auf außenstehende Personen projizieren und glauben, dass er da das bekommt, was er in sich selbst vermisst.


    Es gibt so einige Bücher, die in diese Richtung gehen, aber wirklich verstehen kann man es nur in sich selbst. Ralf Bihlmaier beschreibt das ansatzweise auf seiner DVD: Die Macht der Gedanken, aber auch im Focusing von Klaus Renn ist ein bisschen erklärt. Lester Levenson hat es auf seine Weise erklärt. Aber all das sind nur Anregungen. Finden muss man es schon in sich selbst. Ich halte auch nichts von einseitigen esoterischen Praktiken, um irgendetwas auszuschalten, man muss nur wissen und fühlen wie es geht. ;-)


    Wenn man seine Anbindung in sich selbst gefunden hat, dann sucht man nicht verzweifelt nach einem Partner, aber man ist offen für das, was kommt und wenn es auch etwas dauert, es macht einem nichts aus.

    schnitte123

    Zitat

    Das macht er doch auch nicht aus Jux und Dollerei. Ihm liegt ja schon was an mir.

    Sicher. Nur liegt ihm nicht das an dir, was a) dir an ihm liegt und b) es aus seiner Sicht eben nicht reicht.

    Zitat

    Da haben sich Gefühle entwickelt bei ihm, wo er schon glaubte, sie nicht mehr empfinden zu können.


    Auch wenn es mit der Frau nicht klappt, wüsste er aber, wie sich das anfühlen muss, als Basis für eine längere Beziehung

    Zitat

    Zu uns sagte er dann, das er Gefühle für mich nicht leugnen kann, er aber glaubt das es nicht reicht.


    Er möchte nicht, dass nur einer glücklich ist. Er möchte mal mit jemanden zusammen sein, ohne wenn und aber. Mal!


    Zitat

    Da ich auch Verlustängste haben, die, je mehr potentiellen Partnern ich begegne, immer schlimmer werden, bin ich so hilflos in dem was ich tue bzw nicht tue.


    Dieses tiefe loch, in das ich dann immer wieder gerate, macht mir Angst und Bange. ich kann mich nicht dagegen wehren.

    Hast du therapeutische Hilfe?

    Wartest du jetzt auf eine Meinung, welche dir rät, ja gewiss, dieser Mann wäre der Richtige? ??? Man kann Liebe nicht erzwingen oder herbeizaubern. Er erwidert deine Gefühle nunmal nicht. Auch wenn du es wünscht. >:(

    Zitat

    Warum bittet er mich noch in seine Wohnung wenn er mich doch eigentlich garnicht richtig will. Warum trifft er sich nochmal mit mir und es ist so schön wie vor seiner Kur? Alle Gefühle in mir sind wieder erwacht.

    Du wirfst IHM hier vor, dass er … und deswegen Deine Gefühle wieder da seien. Du wirfst ihm DEINE Gefühle vor! Frage: Warum hast denn DU zugestimmt, weiterzumachen?


    Ich denke, die Antwort ist klar: Du willst ihn um jeden Preis an Dich binden, z. B, indem Du anders bist als die bisherigen Frauen. Das kann sogar klappen, nämlich wenn Du Dich immer "wohlverhältst" zu ihm. Dann bist Du seine willfährige Sklavin, aber ob Dich dies glücklich macht? Eher nicht, oder?


    Besinne Dich auf Dich! Frag Dich, wie es mit Deiner persönlichen Würde ausschaut in einer Beziehung, wo Du immer am ausgestreckten Arm festgehalten wirst. Willst Du das? Etwas anderes wirst auch Du von ihm nicht bekommen.

    Nein heisst Nein. Das gilt nicht nur fuer Maenner, die versuchen Frauen ins Bett zu ueberreden. Das gilt auch fuer Dich, TE, wenn Du versuchst diesen Mann in eine Beziehung zu ueberreden.


    Ich finde Dein Verhalten ihm gegenueber voellig respektlos. Wenn Du ihn wirklich liebst, musst Du ihn fliegen lassen.

    Je mehr ich jetzt lese, desto mehr verstehe ich, dass ich mich nicht richtig verhalte. Ja, es ist egoistisch von mir. Respektlos aber nicht. Ich muss ja seine Äusserungen akzeptieren und respektieren.


    Aber ich habe das Gefühl, das da doch was von seiner Seite ist und er sich das nicht richtig eingestehen kann. Dadurch das diese Frau noch in seinem Kopf rum schwirrt.


    Deswegen ist es vielleicht gut, wenn ich etwas Zeit vergehen lasse, in dem er zur Ruhe kommt und ich auch. Vielleicht besinnt er sich ja noch.


    Klar, Gefühle lassen sich nicht erzwingen. Das will ich auch nicht. Aber ihr habt schon Recht. Jede kleine Geste, die für mich vielleicht positiv wirkt, sauge ich auf um ihn im Ganzen dann auch positiv zu sehen. Wie den Tag, den wir letztens gemeinsam verbracht haben. Es war sehr schön und ich habe gedacht, dass von seiner Seite vielleicht doch noch was kommt oder sich seine Gefühle für mich finden.


    Wir haben uns 6 Wochen nicht gesehen. Und wenn man sich danach trifft, kann sich auch Vieles geändert haben. Darauf habe ich gehofft. Das er sich nach der Kur besser fühlt und es mit vollem Tatendrang mit uns weiter geht. Diesen Kurschatten habe ich sowieso als kleine Schwärmerei abgetan. Und so wie es nun aussieht, war es das ja auch.


    Ach ich weiss auch nicht. Fühle mich schlecht. Und will mir alles irgendwie nur schön reden um mich evtl besser zu fühlen.


    Ob ich an meinen Ängsten arbeite? Ja, ich bin in therapeutischer Betreuung seit ein paar Wochen. Aber ich hatte leider erst ein Gespräch und fühle mich daher auch nicht besser jetzt. Die Ereignisse überschlagen sich irgendwie und ich muss das erst mal verarbeiten. Die nächste Sitzung ist leider erst in zwei Wochen

    Wenn Liebe wehtut, dann ist sie echt. Es gibt Menschen, die genau nach dieser Maxime leben, weil der Glaube in ihnen ist, dass das Gefühl der tiefen Verbundenheit, seinen Preis verlangt.


    Ihr seid beide Persönlichkeiten, die tief in sich zerrissen sind, die nicht in sich selbst angekommen sind. Genau DAS macht eure Verbundenheit aus. Das ist ein Beziehungsmuster von euch beiden, dem ihr zwei stringent folgt. Bei Dir kommt dieses massive Gefühl "des Gebrauchtwerdens" dazu. Du machst Deine Liebesgefühle davon abhängig, wie sehr dieser Mann auf Dein Werben eingeht. Jede Art von Aufmerksamkeit, mag sie noch so gering sein, empfindet Du als größtmögliche Belohnung für Deinen Kampf gegen die Windmühlen.


    Ja, innere Leere, fehlendes Begehrtsein, Einsamkeit machen es möglich, dass ein Mensch ohne Spiegelblick für sich selbst – bereit ist bis zur Selbstaufgabe Gefühle nachzufeuern, je mehr der andere innerlich auf Distanz geht.


    Aus diesem Kreislauf, von Hoffnung und Zurückweisung findest Du nur raus, wenn Du nach den Ursachen fahndest. Oftmals hat es mit erfahrener Zurückweisung aus der Kindheit zu tun. (ist kein Muss) Man versucht dann oft im Leben im Partner dieses "bekannte Gefühl", weil es vertraut ist. Der Glaube sich nur genug anstrengen zu müssen, um diese Anerkennung zu bekommen, die den eigenen Wert ausmacht – wird zur Sucht.


    Was zwischen euch fehlt ist die emotionale Augenhöhe. Du hast sicher nicht unrecht, dass er Dich als Menschen mag, manchmal vielleicht auch den Umgang mit Dir sehr mag. Du suchst in ihm die seelische Verbindung, mit dem körperlichen Begehren, als Ausdruck seiner tiefen Gefühle für Dich. Aber genau letzteres vermag er Dir nicht zu geben.


    Du hast nur eine Chance. Setz Dir andere Ziele für Dein Leben. Dinge, die Dir Selbstvertrauen geben, Mut unabhängiger zu werden von der Zuwendung um jeden Preis. Männer wollten Frauen, die für sich einstehen wollen, die ihnen durch ihr eigenes Selbstvertrauen, Stärke verleihen können. Für eine Beziehung ist es wichtig, miteinander offen und ehrlich umzugehen.


    Dieser Mann hat Dir ehrlich gesagt, wie es um ihn steht. Dafür kannst Du ihn nicht verurteilen. Er kann Dir nur schenken, was er in sich fühlt. Es gibt viele Arten der menschlichen Zuneigung, aber die romantisch-erotische Liebe, ist etwas, dass von allein passiert. Das wirst Du Du weder mit taktischem Rückzug, noch mit mehr Kampfgeist bei diesem Mann heraus fordern können.


    Zur Liebe gehört auch das Gefühl der Selbstachtung, den Wert den man in sich als Mensch/Frau sieht. Im Moment empfindest Du das alles nur, wenn er mit Dir den Kontakt hält, Dich sehen will, mit Dir Zeit verbringt. DAS ist ungesund als Basis, und tief in Dir weißt Du das auch längst.


    Lenke Deine Aufmerksamkeit zu Dingen, die Dir Erfüllung schenken. Dieser Mann vermag das nicht. Ja DAS ist bitter als Erkenntnis. Dennoch wertvoller, als einem Gefühl nachzujagen, dass Dich am Ende mehr Kraft kosten wird, als Du jemals aufbringen kannst.


    Besprich Dich mit Freunden in Deinem Leben und lass Dir helfen, wenn Du damit allein nicht umgehen kannst. Dir alles Gute auf Deinem Weg! :)^ :)_

    Zitat

    Aber ich habe das Gefühl, das da doch was von seiner Seite ist und er sich das nicht richtig eingestehen kann. Dadurch das diese Frau noch in seinem Kopf rum schwirrt.

    Er hat doch aber schon bevor er die andere Frau kennengelernt hat, gesagt, dass seine Gefühle einfach nicht reichen.


    Seine mangelnden Gefühle für Dich haben nichts mit der anderen Frau zu tun. Das möchtest Du Dir nur wieder einreden um doch noch Hoffnung zu haben.

    Zitat

    Ja, ich bin in therapeutischer Betreuung seit ein paar Wochen.

    :)^

    Ich empfinde deine Denkweise als sehr ungesund. Du bildest dir ein, wenn du genug wartest, wird er schon erkennen, daß er dich braucht und liebt. Aber genau da liegt doch der Trugschluß. Wenn da gefühlsmäßig mehr drin gewesen wäre, wäre diese andere "vergebene" Frau wohl kaum in der Lage gewesen sein, ihm näher zu kommen, als du je warst. ":/


    Man hat das Gefühl, du willst diesen Mann mit jeder Faser deines Herzens, aber leider empfindet er nicht so.


    Mach doch dein Glück nicht abhängig von diesem einen Mann.

    Danke @diedosismachtdasGift für deine Worte. Es hat mich sehr berührt.


    Ja, mein Kampfgeist lässt mich immer wieder um einen Mann kämpfen. Und auch immer wieder verlieren über kurz oder lang.


    Das Gefühl des Gewinnens habe ich dann wohl erst einmal, wenn ich den Mann dann doch noch für eine gewisse Zeit für mich gewinnen kann. Vielleicht ist das der Grund, dass ich nicht nachgebe und alles versuche.


    Selbstaufgabe mit Sicherheit. Ich kämpfe, obwohl ich im Hinterkopf habe, dass es mir nicht gut damit geht. Freue mich über jede nachricht, die von ihm kommt. In der Hoffnung, dass er mich will weil er ja noch an mich denkt.


    Rein freundschaftlich von seiner Seite nur? ich habe ehrlich gesagt noch nicht darüber nachgedacht, ob er auch nur eine Freundschaft mit mir möchte. Aber das wird mir ja auch nicht gut tun, weil ich Gefühle für ihn habe, die durch reine Freundschaft ja nicht verschwinden.


    Seine mangelden Gefühle interpretiere ich, dass er Probleme hat, Beziehungen zu führen und es dann aber doch immer wieder versucht. Er will ja eine innige Beziehung haben. kann aber irgendwie auch nicht.


    Ich glaube, dass er die fehlenden Gefühle nur sagt, weil er im Grunde selber nicht genau weiss was er empfindet und wie stark.


    Er hat mir mal gesagt, dass er von sich selber keine Signale bekommt, ob er jemanden liebt (sehr gerne hat) oder nicht. Deshalb war er ja auch in Kur. Weil er nicht fähig ist, Gefühle richtig zu deuten und sich auf was Festeres einzulassen.


    Und genau das ist sicher noch mein Strohhalm... das sich jetzt nach seiner Kur vielleicht doch noch gefühlsmäßig was tut.


    ich bin sicher kein Therapeut und ich weiss leider nicht, ob meine Vermutungen richtig sind oder ob ich mir das nur schön rede alles

    Liebe TE,


    Erstmal tut es mir leid, dass Du nun mit dieser Erkenntnis klarkommen und quasi "durch die Hölle" gehen musst. (Zumindest empfinde ich Liebeskummer immer genau so extrem. :°_ )


    Aber dem hier

    Zitat

    Und er hat mir nunmal am Wochenende wieder Hoffnung gemacht. Es ist dann ja auch nicht fair wie er sich verhält.

    kann ich überhaupt nicht zustimmen!


    Ich finde, er ist absolut fair und vorallem sehr sehr ehrlich Dir gegenüber! In eigentlich allen Belangen, die Du schilderst. (Gefühle Dir ggü., die Sache mit der anderen Frau, etc.!) Soviel Aufrichtigkeit ist leider alles andere als selbstverständlich!


    Und wie schon geschrieben wurde und Du es ja auch selbst sagst klammerst, Du Dich an den kleinsten Grashalm und suchst Dir selbst Vorwände, die es rechtfertigen, Dir weiter Hoffnungen zu machen. Das ist gar nicht gut! :-| Und von deiner Idee, berechnend (also in der Hoffnung, ihm fällt dann auf, wie sehr Du fehlst) den Kontakt abzubrechen, würde ich an deiner Stelle auch Abstand nehmen. Also Kontaktabbruch würde ich Dir definitiv auch raten...damit Du für Dich (endgültig) Abstand von der Sache und ihm gewinnst und nicht in der Hoffnung, es wird dann Alles gut! :)_