ich habe nur beschrieben wie ich es machen würde. Wenn du das Bedürfnis hast dich zu schützen verstehe ich das natürlich. Der Kerl wird das zurückziehen allerdings wahrscheinlich nicht als "Strafe" für seine unverbindlichkeit sehen oder das ganze miteinander in Verbindung bringen.


    Die gewünschte Reaktion "ohh ich vermisse die Nähe, irgendwie ist sie kälter zu mir als vorher, ich werde einen Schritt auf sie zugehen" halte ich für unwahscheinlich.


    Viel wahrscheinlicher ist (für mich), dass auch er sich zurückzieht, wenn er merkt, dass du ihm gegenüber verhaltener wirst.

    @ sugarlove

    Wahrscheinlich hast du Recht. Aber das bisherige Verhalten meinerseits und seine Reaktion darauf war wenig erfolgreich und hat mich nur gekränkt. Wenn er sich dann zurückzieht, dann kann er mich nicht so sehr gewollt haben. Auch das ist eine Antwort. Dann muss ich auch gar nicht mehr wegen dem Tinder-Account nachfragen :)z

    Du triffst Dich mit einem Mann den Du bei Tinder kennengelernt hast, und der tatsächlich jetzt aber die richtige Frau fürs leben sucht, daher mit dem Kennenlernen seiner Freunde warten mag. Die Sexinitiative ging von Dir aus....


    Hmm sicher das Er nicht eine Sie ist?


    Ganz ehrlich jetzt. Du bist ca 32? Männer die bei Tinder unterwegs sind suchen idR keine feste Beziehung.


    Das sollte klar sein....


    Sollte es nicht klar sein, bist Du die gerechte Beute dieser Tinder"Bestie" ;-)

    Und warum hast du dich die letzten Wochen so verhalten wie du es eben getan hast?


    Weil du so bist und völlig unbefangen warst.


    Sich zurückziehen halte ich persönlich auch für den falschen Weg. Dann weißt du erst nicht, ob es zwischen euch passt.


    Sei doch einfach wie du bist. So wie in den letzten Wochen. Letzendlich ruderst du jetzt nur zurück, weil er nen Gang langsamer macht als du. Wenn ihr andere Tempi habt, dann passt es möglicherweise einfach nicht? Dein Verhalten zu ändern hilft da aus meiner Sicht wenig. Entweder es passt oder eben nicht. Passend machen kannst du es nur kurzfristig, aber dauerhaft anpassen ist keine wirkliche Option finde ich.


    Du willst das bezüglich Tinder wissen? Sprich es an, sobald ihr euch wieder seht.


    Und zwar dann eben an euren festen Treffen. Diese plötzlich abzusagen wäre unsinnig. Du willst ihn ja sehen oder nicht?


    Du willst das wegen Silvester wissen, weil du planen willst. Sprich es an oder plane ohne ihn.


    Klär das doch einfach direkt, wenn du das eigentlich tun willst. Ohne Rücksicht, ob er damit ein Problem hat oder nicht, das wäre nämlich allein seine Baustelle.

    Du musst einfach nur ne klare Linie fahren.


    Du siehst ja was passiert, wenn man so wie er alles zerdenkt. Du fängst auch an zurückzurudern. Denkst du wirklich er verhält sich plötzlich ganz anders, wenn du dich weniger meldest?


    Ich würde da denken, dass was nicht stimmt. Tust du durch sein zurückhaltendes Verhalten genauso.


    Für mich persönlich ist der Zug schon abgefahren, zu viele Punkte in denen ich nicht frei sein kann, weil er es offensichtlich generell nicht ist.

    @ Stephan-Berlin

    Ich kenne einige Partnerschaften, die aus Tinder entstanden sind. So pauschal kann man das nicht sagen.

    @ Krabbelkäferle

    Also wenn ich weiterhin so viel gebe wie die letzten Wochen, dann wäre ich NICHT ICH SELBER.


    Nachdem Gespräch gestern über Silvester fühle ich mich einfach nicht gut...Es ist leider die Wahrheit.


    Wer weiß, vielleicht war es ihm gestern auch zu "heiß" geworden und er meldet sich gar nicht mehr oder bricht es ab.

    Was ich dir rate, meine liebe Alice, ist, dass du deine eigenen Entscheidungen treffen kannst und solltest. Das wirkt attraktiv, weil selbstbewusst. Mir hat mal jemand gesagt, wenn du dir sicher bist, dass du ihn willst, dann sei der Fels in der Brandung. Sei dir sicher, und zwar immer. Lass ihn das wissen. Sage ihm, dass du ihn sehr gern hast, dass du dabei bist Gefühle aufzubauen und dir eine Beziehung vorstellen kannst. Nicht mehr und nicht weniger. Halte dich nicht künstlich zurück, aber mach dich auch nicht abhängig von ihm, indem du springst, wenn er Zeit hat. Bei manchen Männern braucht man sehr viel Geduld, bis sie sich für die Frau entschieden haben. Haben sie sich dann entschieden, dann ist es aber auch eine richtige Beziehung die hält. Du kannst ihm in seiner "Unentschlossenheit" helfen indem DU sicher bist.


    Und dann agiere nach Gefühl: Machen wir uns nichts vor, man hat ein gutes Gespür dafür, ob der andere so empfindet wie man selbst oder zumindest auf dem Weg dahin ist. Und wenn es nicht so ist, dann kann man auch selbst entscheiden, es zu beenden. Den richtigen Punkt dafür erkennt man, wenn man sich auf sein Gefühl verlässt. Und meist geht es einem danach besset. Man muss sich nicht vom anderen abhängig machen bzw. von der Unsicherheit anstecken lassen.

    @ alice85

    Und ich bin ein Mann und kenne sehr viele Männer. Ein paar wenige Bekannte nutzen Tinder auch. Und glaube mir, eine Beziehung suchen Sie nicht.


    Tinder gilt allg. als DatingApp mit Schwerpunkt der krzfr. Kopulation. Die wenigen Ausnahmen sollten nicht auschlaggebender Punkt für hoffnungsvolle Frauen sein sich dort anzumelden....


    Es ließt sich eigentlich relativ klar heraus....

    Zitat

    Ja, ich denke schon, dass ich das kann. Eine Freundin meinte zu mir, ich solle einfach ebenfalls parallel mich umschauen...vielleicht hilft das. Auch wenn das, ich weiß, eigentlich nicht der richtige Weg ist

    Naja, das funktioniert meistens nicht, besonders dann wenn du schon verliebt in ihn bist.

    Zitat

    Sei doch einfach wie du bist. So wie in den letzten Wochen. Letzendlich ruderst du jetzt nur zurück, weil er nen Gang langsamer macht als du. Wenn ihr andere Tempi habt, dann passt es möglicherweise einfach nicht? Dein Verhalten zu ändern hilft da aus meiner Sicht wenig. Entweder es passt oder eben nicht.

    Da muss ich Krabbelkäferle auch wieder recht geben. Sich da zu geiseln und sich dadurch auch zu verstellen, bringt eben auch nichts.


    Wenn er von dir verlangt, dass du mit seinem Tempo klar kommen musst und darauf Rücksicht nehmen sollst, dann hast auch du das Recht, dass er akzeptieren muss, dass dir das nicht so einfach fällt und das du da anderst tickst und dass das auch ok sein soll. Darüber müsst ihr sicher reden und vielleicht findet ihr da einen passenden Weg für beide.

    Stephan-Berlin

    Nunja so generell kann man das ja jetzt nicht sagen ;-)


    Ich kenne wirklich viele Tinder Beziehungen (und sogar welche die in Hochzeit und Familie geendet sind) und auch meine eigene Beziehung entstand aus Tinder. Ich denke natürlich viele nutzen Tinder für kurzfristige und kurzweilige Bettgeschichten, aber ein nicht besonders kleiner Teil steht einer längerfristigen Angelegenheit wohl durchaus auch offen gegenüber.


    Soll heißen man trifft sich, lernt sich kennen, wenn es ein ONS wird, super, wird es die Liebe seines Lebens, noch besser :)


    Ich habe mal gelesen, dass die Quote der festen Beziehungen die sich in Tinder entwickeln weder höher oder niedriger ist, im Verhältnis gesehen zu anderen Plattformen, welche die "feste Beziehung" in den Vordergrund stellen. (finde nur gerade die Statistik nicht)

    Schon komisch, wie unterschiedlich Leute da ticken.


    Ein anderer Kumpel von mir meinte, er findet es voll toll, dass er anbietet mit mir zusammen Silvester zu verbringen. Und wieso ich mich nicht darüber freue und mich nur darauf konzentriere, dass ich nach 2 Monaten noch nicht integriert werde. :-/

    Ihr datet euch seit 7 Wochen oder ihr datet euch schon länger, seit aber davon 7 Wochen zusammen?


    Ich würde mich nicht so dagegen sträuben wir er, aber nach 7 Wochen Kennlernphase stelle ich auch niemanden Freunden und Familie groß als meinen neuen Mann im Leben vor. Wenn man sich übern Weg läuft etc. kein Ding, muss man nicht rumdrucksen oder verleugnen, dass was läuft, aber groß vorstellen? Nein.


    Und auch nein an alle, die das "Warmhalten" nennen, sowas gab und gibt es bei mir nicht.

    Zitat

    7 Wochen sind demnach lang genug, um in die Kiste zu hüpfen, aber auf jeden Fall zu kurz, um Dich Freunden/Familie vorzustellen.

    Was soll das fürn Argument sein? Ich bin auch schon mit Typen beim ersten Treffen in die Kiste gehüpft und hab sie als Beziehungspartner erst nach nem Jahr meinen Eltern vorgestellt. So ein Bullshit, dieses Sex = Beziehung = muss man allen vorstellen denken. Wenn das so wäre, müssten einige ihren Leute ständig neue Partner vorstellen ;-D

    Zitat

    WENN ich ihn darauf anspreche, wie sollte ich das machen, ohne dass es kontrollierend rüberkommt?

    Na hast du ihn kontrolliert oder hast du es nur von deiner Freundin erzählt bekommen?

    Zitat

    Schon komisch, wie unterschiedlich Leute da ticken.


    Ein anderer Kumpel von mir meinte, er findet es voll toll, dass er anbietet mit mir zusammen Silvester zu verbringen. Und wieso ich mich nicht darüber freue und mich nur darauf konzentriere, dass ich nach 2 Monaten noch nicht integriert werde. :-/

    Ein guter Punkt. Ja so ticken wir alle verschieden und wie du sein Verhalten werten sollst, zeigt sich erst, wenn auch du ihn noch besser kennen lernst. Vorher ist alles mehr Spekulation als etwas anderes und so gesehen ist er nicht der Einzige der sich dieser Beziehung noch nicht sicher sein kann, nein auch du kannst es noch nicht sein. Ihr seid eben immer noch in der Kennenlernphase ;-)