• Er verwirrt mich, ich weiß nicht woran ich bei ihm bin

    Hallo! Ich brauche mal euren Rat. Ich habe vor 8 Monaten in einen neuen Job angefangen. Chef und Kollegen sind wirklich unglaublich nett und die Arbeit passt auch. Die Sache ist jetzt die, dass ich mich in einen von meinen Kollegen verknallt habe und nicht so richtig weiß woran ich nun bei ihm bin. Als ich vor 8 Monaten in der Firma angefangen habe, fand…
  • 73 Antworten
    Zitat

    Normalerweise würde ich ihn nochmal fragen und eine wischi-waschi Antwort akzeptieren nur um ihn dann ein paar Wochen später nochmal zu fragen (das würde wohl ewig so weitergehen – bis er mal Klartext redet).

    Du sollst das ja nicht ewig so machen. Aber zwei- oder dreimal im Abstand von ein paar Wochen finde ich nicht übertrieben. Wenn dann von ihm immer noch keine Aussage kommt würde ich die Sache beenden – ich würde ihm dann sowas in der Art sagen wie "Ok, anscheinend wird ja nichts daraus, dass wir uns mal treffen. Wenn du irgendwann mal deine Meinung änderst kann du dich ja melden."


    Ich kann deinen Frust schon verstehen, aber wenn du keinem Mann eine (in dem Fall zweite) Chance gibst kann es natürlich auch nie klappen.

    Zitat

    Ich kann deinen Frust schon verstehen, aber wenn du keinem Mann eine (in dem Fall zweite) Chance gibst kann es natürlich auch nie klappen.

    Doch natürlich kann es klappen. Gibt schließlich auch Männer, die von sich aus interessiert sind und daher schon die erste Einladung annehmen oder von sich aus eine aussprechen...

    Ja, klar kann es trotzdem klappen. Aber ich finde, man sollte Menschen generell eine zweite Chance geben, zumindest wenn es sich um so eine Sache wie hier handelt. Ich meine, was ist, wenn der nächste Mann zwar gleich auf die FE anspringt aber dann beim ersten Date etwas Falsches sagt? Wird er dann auch gleich wieder abgeschossen? Nicht, dass ich ihr das jetzt unterstellen wollte, aber nur so als Beispiel.

    Zitat

    Aber ich finde, man sollte Menschen generell eine zweite Chance geben, zumindest wenn es sich um so eine Sache wie hier handelt.

    Er hat ja jederzeit, die Möglichkeit und Chance von sich aus Stuttgarterins Idee mit dem Treffen wieder aufzugreifen. ;-)

    Zitat

    Ich meine, was ist, wenn der nächste Mann zwar gleich auf die FE anspringt aber dann beim ersten Date etwas Falsches sagt? Wird er dann auch gleich wieder abgeschossen? Nicht, dass ich ihr das jetzt unterstellen wollte, aber nur so als Beispiel.

    Je nachdem was du unter "was Falsches" verstehst: Ja klar, kann in der Kennenlernphase alles Mögliche dazu führen, dass einer den anderen "abschießt" bzw. sein Anfangsinteresse verliert. Das halte ich für normal.

    hmmm...naja, wenn Du da einschlägige Erfahrungen gemacht hast, dann kann ich Deine Reaktion schon ein wenig nachvollziehen.


    Geh einfach nach Deinem Gefühl. Solange Du nicht den Eindruck hast, dass Du eine Gelegenheit vorbeiziehen lassen hast, ist alles ok. :-)

    Zitat

    Er hat ja jederzeit, die Möglichkeit und Chance von sich aus Stuttgarterins Idee mit dem Treffen wieder aufzugreifen.

    Die hat er natürlich. Aber für mich ist der Punkt: Sie hat Interesse an ihm und würde sich gerne mit ihm treffen. Da könnte sie meiner Meinung nach schon "ihren Stolz überwinden" (halte ich ja angesichts der Sache um die es geht für etwas hochgegriffen) und ihn einfach nochmal fragen. Bei anderen Sachen, die sie gerne hätte, ergreift sie ja wahrscheinlich auch die Initiative und wartet nicht einfach darauf, dass sie ihr in den Schoss fallen. Aber jeder muss natürlich für sich selber entscheiden, was er oder sie bereit ist, für etwas zu investieren.

    Ich bin in einer ähnlichen Situation, nur dass "meiner" noch garnichts in irgendeiner Richtung angedeutet hat.


    Vor Weihnachten habe ich einen "keine-Zeit-viel-stress"-Korb bekommen.


    Ich werde ihn im neuen Jahr nochmal fragen. Sehe das so wie die Herren hier, zweite Chance definitiv ... dritte Chance mal sehen. Wer nichts wagt, der nichts gewinnt. Was soll im schlimmsten Fall passieren? Er hat kein Interesse und sagt es nicht direkt (zu feige oder zu taktvoll).


    Im Leben fallen einem meistens nur die Dinge in den Schoß, die nix taugen. Das kann man in gewisser Weise auch auf Männer ummünzen. Ich bin immer sehr skeptisch, wenn er gleich in die Vollen geht. Das tut er dann nämlich auch noch bei 10 anderen in der Hoffnung irgendeine wird schon anbeißen.


    Und nicht jeder Typ traut sich, eine Frau einfach mal so einzuladen zwecks Korb-Gefahr.

    Ich würde auf keinen Fall noch mal auf ihn zugehen. Er ist kein schüchterner Kerl, den man aus der Reserve locken muss, so wie du ihn schilderst (das plötzlich erwachte Interesse als du mit anderen gesprochen hast) ist er eher der Typ, der selbst auf die Jagd geht. Und es ist gut, wenn du ihn nicht haben "musst". Die allerbeste Voraussetzung, dass es doch noch was wird oder wenn nicht, du gut damit leben kannst.

    Zitat

    Er ist kein schüchterner Kerl, den man aus der Reserve locken muss

    Weiss ich nicht, weil sowas

    Zitat

    das plötzlich erwachte Interesse als du mit anderen gesprochen hast

    habe ich auch schon gemacht und ich bin ja nicht unbedingt der Draufgänger. Aber das ist natürlich alles Spekulation weil wir ihn ja alle nicht kennen.

    Ich denke, das spürt man auch, ob jemand schüchtern ist, sie hat ihn nicht so geschildert und die Kollegen ja auch nicht.


    Der Zug ist ja auch noch nicht richtig abgefahren, muss man halt mal sehen, was passiert. Es gibt aber wirklich auch Männer, denen man es nicht so leicht machen darf, dass sie es als anbiedern empfinden. Und wenn sie es selbst schon so empfindet, ist es sicher nicht das Richtige, ich habe in diesen Dingen immer auf meine innere Stimme gehört.

    @ Monika65:

    Natürlich "muss" ich ihn nicht haben. Er hat mein Interesse geweckt und ich würde ihn halt unheimlich gerne mal näher kennenlernen. Okay, ein bisschen verknallt bin ich vielleicht schon, aber deshalb laufe ich nicht gleich den ganzen Tag mit einer rosaroten Brille durch die Gegend und denke an nichts anderes als an ihn ;-) Ich will ihn doch nur erst einmal kennenlernen und nicht gleich heiraten. :p>


    Kann natürlich sein, dass er lieber selbst "jagen" will als gejagt zu werden. Ich fand es jedenfalls schon etwas komisch, dass er jedes Mal wenn ich einen Schritt auf ihn zugegangen bin und das Gespräch mit ihm gesucht bzw. ihn nach einem Treffen gefragt habe Abstand gesucht hat und mich eher links liegen gelassen hat. Wenn ich ihn dann wie einen ganz normalen Kollegen behandelt habe und mir seine Abfuhr nicht hab anmerken lassen sondern gut drauf war, dann war er plötzlich wieder ganz wild darauf mit mir zu reden. Komisch! versteh einer die Männer... ":/ ":/ ":/

    Zitat

    Im Leben fallen einem meistens nur die Dinge in den Schoß, die nix taugen.

    Da habe ich andere Erfahrungen gemacht: Was am Anfang ein Gewürge ist, bleibt meistens auch später eines. Beziehungen, die unverkrampft begonnen haben, liefen auch unverkrampft weiter.

    Zitat

    Was am Anfang ein Gewürge ist, bleibt meistens auch später eines.

    Das kann ich ebenfalls unterschreiben. Aber bei der TE ist ja noch alles drin. :-)