Zitat

    Mir geht es nicht gut damit.. Obwohl ich ihn unheimlich gerne treffe und auch gerne Sex mit ihm habe. Aber es tut mir weh, dass er mich nicht ganz will...

    Das ist der Punkt, du solltest das Beenden.


    Du bist durch das Kind sowieso schon bei vielen potentiellen Partnern gehandicaped. Das mein ich nicht böse, aber viele Männer können sich nicht in so ne Patchwork Situation begeben. Leider.


    Dich macht das ganze mit Ihm nicht Glücklich, der Sex ist gut. Aber was gibt es denn noch ausser dem Thema? Wenig wie ich sehe .. Und weisst du was du dir vor Augen halten solltest?


    Die Zeit läuft mit .. Warum verschwendest du deine Zeit mit so einem? Der will dich nicht als Freundin, der will dich nur als Betthase. Nicht mehr und nicht weniger. Ansonsten lebt er doch sein eigenes Leben.


    Da draußen läuft irgendwo Jemand rum der DICH will, der deinen Sohn genauso wie dich ins Herz schließt. Der mit dir viel Erleben will, der mit dir schöne Sachen unternehmen will. In den Urlaub will und all die schönen Sachen.


    Der mit dir Schläft weil er dich Liebt und nicht weil er einfach nur Notgeil ist.


    Warum stehst du dir selbst im Weg? Du fühlst dich zu Ihm hingezogen, schön und gut. Aber er wird sich nicht Plötzlich in dich verlieben .. Irgendwann wird es so oder so böse für dich Enden.


    Die entscheidene Frage ist nur ob du wirklich so viel Zeit weiterhin verschwenden willst.


    Sei dir doch selbst soviel Wert dass du dich nicht zum Betthasen degradieren läßt.

    Liebes Herz,


    bitte tu es ihm & auch Dir selbst nicht an, dass Du versuchst, ihn zu manipulieren, in der Hoffnung, dass er dadurch ein anderer Mensch mit anderen Bedürfnissen wird. So was funktioniert nicht - es führt nur dazu, dass er sich verarscht fühlt, weil Du seine klar kommunizierte Position nicht ernst nimmst, & dass Du Dich schlecht fühlst, weil es Dir nicht gelungen ist, ihn zu ändern, & Du immer noch nicht bekommst, was Du brauchst.


    Wenn man genau entgegengesetzte Bedürfnisse hat, dann kann man noch so verliebt sein (man kann einander sogar lieben, hab ich erlebt): Es ist dann nicht möglich, miteinander glücklich zu werden.


    Wenn Du denkst, dass sich seine Gefühle ja ändern können, dann frag Dich bitte mal umgekehrt: Wie wahrscheinlich ist es, dass sich (wie er sich das sicher wünscht) Deine Gefühle so ändern, dass Du mit einer netten Affaire vollauf zufrieden bist? Nicht besonders, oder? Seine Bedürfnisse sind genauso echt wie Deine, nimm sie bitte ernst. Und nimm auch Deine eigenen ernst - die sind wichtig für Dein Glück, und er scheint einfach nicht der Mann zu sein, der sie erfüllen könnte.


    :)_

    Zitat

    Ich warte mal noch ab und muss, wenn es so weitergeht, die Sache wohl beenden...


    In der Hoffnung, dass er dann merkt, dass er doch in mich verliebt ist.

    Das ist dann aber kein wirkliches Beenden, & genau der Grund, weshalb es beim letzten mal nicht funktioniert hat (& genau die Sorte von Manipulation, vor der ich versuche, Dich zu warnen).


    Echt, bitte: Tu das Euch beiden nicht an.

    1000 Mal berührt, 1000 Mal ist nichts passiert und es hat Zoom gemacht....


    Davon haben schon sehr viele Menschen geträumt, und wurden eines Besseren belehrt. Der wunde Punkt an dieser Vorstellung ist, je weniger gemeinsam verbindliche Lebensvorstellungen vorhanden sind, die zwei Menschen haben und miteinander teilen können, desto unwahrscheinlicher das glückliche Ende (D)einer emotionalen Odyssee.


    Sei Dir gewiss Dein Affärenpartner hat sich bereits in euren Anfängen darüber Gedanken gemacht, wie viel Potential eure Begegnungen für ihn haben. Wenn er bisher über eure Treffen mit gemeinsamen Sex wenig Interesse darauf verspürt, mit Dir und Deinem Kind gemeinsame Familienzeit zu verbringen wird sich das nicht Knall auf Fall verändern. Weder durch manipulative Spiele "ala ich melde mich mal nicht", noch mit On-Off Theatralik. Es ist trotz des Mangels seiner Bereitschaft für mehr Verbindlichkeit möglich, dass er Dich als Frau/Mensch super findet, Dich hinreißend und begehrlich für sich ansieht. Wenig wahrscheinlich, aber dennoch möglich ist, dass er aufgrund früherer schlechter Erfahrungen in der Beziehungsanbahnung vorsichtiger geworden ist und sich nicht mehr vorschnell auf eine enge Bindung einlässt.


    Allgemein kann es mit seinen persönlichen Lebensvorstellungen kollidieren und er ist deshalb nicht bereit große Zugeständnisse zu machen. Nicht jeder Mann findet Gefallen daran eine Patchwork-Familie zu gründen. Er benimmt sich wie ein klassischer Affärenmann, in dem er eure gemeinsame Zeit für sich limitiert und auf das Wesentliche begrenzt.


    Darin ist er klar und verbindlich Dir gegenüber und hat seine Vorstellungen offen kommuniziert. Deshalb ist es Deine Entscheidung, ob und wie lange Du damit weiter machen kannst wie es gerade zwischen euch läuft.


    Das es sehr schwer ist, sich vom Wunsch einer zukunftsfähigen partnerschaftlichen Ver(bindung) zu verabschieden, bleibt davon leider unberührt. Wer einseitig liebt, leidet meist auch länger so lange er diesen Kreislauf nicht durchbrechen kann. :)_

    Lauf so schnell du kannst. Und das sagt eine, die nach 5 Monaten gerade eine Affäre beendet hat. Und warum? Weil ich total verliebt in ihn bin, er aber nicht in mich.


    Allerdings gibt es einen Unterschied, meiner ist verheiratet.


    Aber Sex ist Sex. Und das ist was er von dir will. Da würde ich eine Party nicht überbewerten.


    Du kannst ihm glauben was er sagt. Er meint es genau so. Wir neigen gerne mal dazu die Dinge so zu verdrehen, dass sie sich besser, hoffnungsvoller anhören. Bringt aber nix.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich noch verliebt. Das ist schon rum. Natürlich vermisst er dich, wenn du es beendest, er will doch auf den guten Sex verzichten. Er mag dich sicher auch. Aber das war es dann wohl auch schon.


    Du bist durch ihn für andere blockiert. Weil dein Herz dran hängt. Auch da spreche ich aus Erfahrung.


    Ich habe hier einen eigenen Faden wegen meiner Affäre. Les doch mal rein. Ich wünschte, ich hätte es schon früher beendet, bin aber froh es nach "nur" 5 Monaten geschafft zu haben.


    Klar bin ich traurig, sehr sogar. Es geht mir gar nicht gut. Es ist auch erst 2 Wochen her. Aber die Zeit heilt alle Wunden. Und dann geht es wieder bergauf. Bei dir wird/könnte es genauso sein.

    Also ich rate dir auch es so schnell wie möglich zu beenden denn je länger du es laufen lässt um so mehr wirst du leiden .


    Du versuchst auch so wie ich das mit meiner Affäre gemacht habe in jedem Brocken ( z.b. Einladung auf diese Party) den er dir hinwirft eine eventuell beginnende Liebe seinerseits zu.sehen .


    Jede noch so kleine Zuwendung wird von dir als positiv angesehen .


    Du denkst wenn er dies oder das tut kann es doch nicht nur eine Sex - Beziehung für ihn sein .


    Diesem Trugschluss bin ich leider auch lange Zeit aufgesessen doch glaube mir da machst du dir nur selbst was vor .


    Du demütigst dadurch nur dich selbst es ist nicht er der dies tut sondern nur du allein weil du es mit dir machen lässt.


    Er hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt dies ist schon mal ein Zeichen dass er kein schlechter Mensch ist du musst es dir jetzt nur noch selbst eingestehen .


    Glaube mir ich weiß von was ich rede ich habe es lange Zeit ebenso gemacht und hinter jedem bisschen Zuwendung oder lieben Wort gleich mehr sehen wollen .


    Du machst dich dadurch so unendlich bedürftig und verlierst gleichzeitig immer mehr den Respekt vor dir selbst .


    Ich habe so gelitten und ewig gebraucht bis ich mich lösen konnte und jetzt bin ich so glücklich und unendlich froh es geschafft zu haben . Er ist Geschichte und mir geht es jeden Tag besser .


    Ich fühle mich wieder selbstbewusst und positiv dies wirkt auch ganz schön auf das andere Geschlecht wie ich gerade immer wieder erfahre


    Ich wünsche dir dass du es schaffst von ihm loszukommen denn sonst blockierst du dich weiterhin für den einen der dich mit deinem Kind will und für alles bereit sein wird.


    Wenn er wirklich eine Beziehung zu dir und deinem Kind wollte würde er es auch durchziehen auf was wartet er denn noch ?


    Jeder Alleinerziehende weiß doch wie schwer es teilweise sein kann jemanden zu finden der bereit ist einen Partner mit Kind zu akzeptieren und sich was gemeinsames aufzubauen .

    Lustig, ich habe gerade das gleiche Problem - nur von der anderen Seite. D.h. meine aktuelle Affäre möchte gerne mehr aber ich nicht. Sie ist gerade im Urlaub uns schreibt mir JEDEN Tag wie sehr sie mich vermisst. Leider vermisse ich sie überhaupt nicht. Ich mag sie und auch den Sex mit ihr aber ich liebe sie nicht und selbst wenn würde ich keine Beziehung wollen, weswegen ich auch im Moment etwas genervt bin. Ich will ihr nicht den Urlaub vermiesen ansonsten würde ich mit ihr noch mal Klartext reden.

    @ Birkenzweig

    Zitat

    den urlaub versauen tust doch mitm nicht melden genauso. was gibt dir das?

    Mir gibt es gar nichts, mich nervt es eher.

    @ Paulinii

    Zitat

    Hast du ihr gesagt, dass du nur Sex von ihr willst oder wissen das jetzt nur wir hier?

    Ich mag sie als Menschen und auch als Freund aber nicht als Partner. Das ist ein Unterschied und sie weiß eigentlich auch, dass ich keine Beziehung möchte, weder zu ihr noch zu einer anderen Frau. Leider scheinen Frauen immer zu zu hören was sie hören und wollen und das andere zu überhören, weshalb ich es ihr nach dem Urlaub auch noch mal auf die harte Tour sagen muss...leider.

    @ Huepfball

    1. Ich könnte mir vorstellen, dass du weniger deiner Affäre den Urlaub nicht vermiesen möchtest, sondern eher dir nicht den Sex mit ihr vermiesen möchtest. ..


    2. "eigentlich" (weiß sie...) ist für den

    . Eigentlich find ich dich ja ganz nett....


    Sorry fürs OT