Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Antworten.


    Ich habe mich mit ihm ausgesprochen und es kam dabei heraus, dass er mich "sehr mag", aber er keine Beziehung will.


    Wollte ihn danach noch überzeugen von mir und meinem Sohn (dass er unkompliziert ist usw.), aber er will und " kann" einfach nicht.


    Er meinte, wir können ja weiterhin Sex haben und sehen, ob sich dann daraus was entwickeln könnte..


    Aber ich habe daraufhin "Schluss" gemacht. Habe danach einen ganzen Tag geweint..


    Aber es geht mir von Tag zu Tag besser und wenn ich so zurückschaue, war er von Anfang an auf Sex aus und hat mir zwischendrin Hoffnungen auf eine Beziehung gemacht.


    Er schrieb mir, dass es ihm jetzt schlecht geht. Aber sooo schlecht kann es ihm nicht gehen, sonst würde er mich doch als Partnerin wollen??

    @ Huepfball:

    mach mit Deiner Affäre Schluss. Sei fair. Für Dich ist Sex nichts mehr Besonderes. Für mich schon.


    Mir tut Deine Affärenfrau echt leid.


    Euer Herz234

    Liebes Herz,


    Du hast sicher die richtige Entscheidung getroffen. Ihr beiden passt einfach nicht zueinander, Ihr habt zu unterschiedliche Bedürfnisse.


    Es freut mich sehr, dass es Dir schon ein bisschen besser geht!


    Dass es ihm schlecht geht, kann sicher sein, auch wenn er keine Beziehung wollte & will. Er hat ja auch etwas verloren, das er geschätzt hat - Deine Gesellschaft. Er hatte sicher gehofft, mit Dir weiter eine schöne Affaire haben zu können. Keine Beziehung zu wollen heißt ja nicht unbedingt, keine Gefühle zu haben. Nur eben nicht dieselben wie Du. Genauso wie Du darüber trauerst, dass aus Euch nicht das geworden ist, was Du Dir gewünscht hast, kann er darüber trauern, dass aus Euch nicht das geworden ist, was er sich gewünscht hat.


    Aber am Ende hast Du Euch beiden viel Stress & Unglück erspart.


    Ich wünsche Dir, dass Du bald einen tollen Partner findet, der sich dieselbe Sorte von Beziehung wünscht wie Du. :)_

    @ Herz234

    Ich kenne dieses Schluss machen. Zunächst in der Hoffnung, dass er doch mehr will. Und tatsächlich meldet er sich, es geht ihm schlecht. Oh, der arme Mann. Hat er doch sein Spielzeug verloren.


    Sorry. Ich will nicht blöd sein, aber diese Art Mann tickt eben so.


    Bleib bei deinem nein. Langfristig tust du dir und deinem Kind etwas Gutes damit.

    Zitat

    Er schrieb mir, dass es ihm jetzt schlecht geht. Aber sooo schlecht kann es ihm nicht gehen, sonst würde er mich doch als Partnerin wollen??

    Du verwechselst da was. Die Stärke der Emotionen ist nicht gekoppelt an die Kategorie. Er ist einfach nicht in dich verliebt bzw. will keine Beziehung mit dir. Freundschaft und beziehungen laufen ja auch nicht auf einer Ebene, sie sind voneinander getrennt. Wenn man den besten freund verliert, kann einend as viel mehr schmerzen, als wenn man eine Beziehungspartnerin verliert, dass heißt noch lange nicht, dass man mit dem besten freund eine Beziehung will. Vond aher verstehe ich nicht, wieso man deiner Logik nach je mehr man jemanden vermisst umso mehr man eine Beziehung mit diesem haben will.


    Du denkst da viel zu sehr eindimensional und bist total auf eine Beziehung frixiert.