@ Fantik3:

    Ich gebe ja keinen Rahmen vor wie er zu sein hat, sondern er passt einfach zufällig in meinen Rahmen hinein, was höchst selten vorkommt.

    @ esta1:

    Ich glaube nicht, dass meine Ansicht merkwürdig ist. Wenn Frauen auf graue Haare bei Männern stehen würden, dann käme nicht in jeder Werbepause mindestens ein Spot für Haarfärbemittel.


    [...]

    Zitat

    [...]

    Ich würde gerne diese Statistik sehen. Und ganz grundsätzlich sollte man hier vielleicht im Blick behalten, dass bei einer Scheidung immer zwei mitreden können. Man könnte also genauso gut den Schluss ziehen, dass Lehrer deswegen die höchste Scheidungsrate haben, weil sie extrem begehrt sind und sich vor Anträgen kaum retten können.


    Ach, und dann möchte ich noch anmerken, dass in meiner - möglicherweise eingeschränkten - Weltsicht Begehren immer noch Hauptkriterium für eventuellen Sex war und ist. Ganz, ganz viele Menschen fallen doch einfach durch dieses Raster - und das nicht einmal mehrheitlich im negativen Sinne, sondern weil sie dahingehend schlichtweg unsichtbar sind.

    Zitat

    Ich glaube nicht, dass meine Ansicht merkwürdig ist. Wenn Frauen auf graue Haare bei Männern stehen würden, dann käme nicht in jeder Werbepause mindestens ein Spot für Haarfärbemittel.

    ;-D Na wenn das in der Werbung so ist, dann muss es ja stimmen :=o !

    Mal davon abgesehen, dass viele Frauen ihre Partnerwahl mehr vom Einzelfall und nicht von einer Statistik ausmachen.

    Zitat

    Ich glaube nicht, dass meine Ansicht merkwürdig ist. Wenn Frauen auf graue Haare bei Männern stehen würden, dann käme nicht in jeder Werbepause mindestens ein Spot für Haarfärbemittel.

    Aber es kommt doch auch immer George Clooney mit seiner Nespressowerbung

    melinka

    Zitat

    Begehren immer noch Hauptkriterium für eventuellen Sex war und ist. Ganz, ganz viele Menschen fallen doch einfach durch dieses Raster - und das nicht einmal mehrheitlich im negativen Sinne, sondern weil sie dahingehend schlichtweg unsichtbar sind.

    :)z DAS ist genau das, was ich vorhin auch gemeint habe, unsichtbar ;-D ]:D

    TE, du solltest dringend dein Männerbild überdenken.


    Du beschreibst dich als mittelmäßig attraktiv und übergewichtig (was genügend Männer schön finden). Du bist sexuell frustriert und hast es dringend nötig. Aber du findest nicht viele Männer, die dir gefallen, bist also wählerisch. Du beschreibst ihn ebenso als mittelmäßig attraktiv, mit (in deinen Augen unattraktivem) Beruf, grauen Haaren und unterstellst ihm als Single, dass er auch sexuell bedürftig ist; kann ja auch so sein.


    Warum soll dieser Mann, warum sollen Männer im Allgemeinen, auch wenn sie lustvoll sind und sich Sex wünschen, nicht ebenso wählerisch sein wie du? Männer sind zwar evolutionsbiologisch tendenziell darauf programmiert, ihre Gene zu streuen. Und ja, es gibt diese Männer zu Genüge, denen es völlig ausreicht, dass die weibliche Person das zur Kopulation nötige Gegenstück aufweist. Aber dieser Typ Mann ist für die allermeisten Frauen genauso elend attraktiv wie für Männer jene Frauen, die sich wahllos* auf jeden Mann einlassen. (*Um Missverständnissen und einer Diskussion darüber vorzubeugen: Damit meine ich tatsächlich annähernd wahllos und nicht, dass eine Frau ein emanzipiertes Leben führt und Affären hat, wie es Männern schon seit jeher zugestanden wird).


    Denn damit …

    Zitat

    Wenn mit mir ein Mann ins Bett will, ohne mir wenigstens das Gefühl zu vermitteln, das es um mich geht, würde ich auch nein sagen.

    … liegt esta1 völlig richtig.

    Zitat

    Das ein Mann kein Interesse an Sex hat wäre mir jetzt total neu. Wie kann das sein das man da als älterer Mann nein sagt?

    Du hast ganz und gar klischeehafte Vorstellungen. Auch die, dass reifere Männer immer und stets auf junge Dinger stehen. Ich kenne nur sehr wenige Männer, die dafür eine ausgeprägte Neigung haben. Dass innige Gefühle oft keine Rücksicht auf Altersunterschiede nehmen, steht auf einem anderen Blatt.


    Geh also mal davon aus, dass er auch ein wenig wählerisch ist wie du und dass bei ihm einfach kein Funke überspringt, wie es dir auch allzu oft widerfährt.

    Ich weiß nicht, wieviel Sinn es macht, einem vom Asperger-Syndrom betroffenen Menschen in einem Onlineforum die zwischenmenschlichen Gefühlswelten erklären zu wollen. Man kann einem Goldfisch auch was vom Fahrradfahren erzählen...

    Zitat

    Ich weiß nicht, wieviel Sinn es macht, einem vom Asperger-Syndrom betroffenen Menschen in einem Onlineforum die zwischenmenschlichen Gefühlswelten erklären zu wollen.

    Meiner Ansicht nach würde das schon Sinn machen, wenn das Interesse da wäre, nur habe ich diesen Eindruck gar nicht. Gefühlswelten sind durchaus geistig und vernünftig zu erfassen, wenn diese bei einem selbst weniger ausgeprägt sind als bei anderen. Leider bleibt da nur eines übrig: "ich will Sex" und dafür gäbe es tatsächlich, wie schon erwähnt, sexuelle Dienstleister, Sex-Toys oder selbst Hand anzulegen.

    Zitat

    Männer dürfen ja auch wählerisch sein. Nur verstehe ich nicht, was an mir so schlimm ist, dass man es nicht mal versucht.

    "Er steht einfach nicht auf dich".


    Braucht doch nicht einmal nen Grund, für dich kommt doch auch nicht jeder Mann in Frage.

    Zitat

    Nur verstehe ich nicht, was an mir so schlimm ist, dass man es nicht mal versucht.

    Offenbar reizt du ihn sexuell nicht- warum auch immer-frag ihn doch, am besten direkt: "Warum willst du mich nicht ficken?".

    @ Mathematikerin:

    Zitat

    Nein aber erfahrungsgemäß sind Männer diesbezüglich nicht so anspruchsvoll.

    Ich will dir mal aus meiner persönlichen Sicht antworten:


    Ja, ich muss eine Frau nicht lieben um mit ihr auf einer Waldlichtung zu landen. Das heißt aber noch lange nicht dass man wahllos mit jeder Sex haben würde. Irgend ein kleinster gemeinsamer Nenner muss vorhanden sein. Sei z.B. es ein gemeinsames Interessengebiet oder auch totales Fehlen gemeinsamer Interessen aber dabei eine mich anregende Ausstrahlung oder oder oder...


    Es gibt eben Frauen die für mich neutral sind, welche mit denen ich schlafen würde und welche in die man sich verlieben kann und mit denen ich dann natürlich auch schlafen würde.


    Bei mir gibt es eigentlich kein totales Ausschlusskriterium, es gibt aber Kriterien die sofort Aufmerksamkeit erregen. Genauso kann sich meine Erstmeinung nach längerem Kontakt auch ändern, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung.