Er will wohl etwas von mir: Wie "sanft" einen Korb geben?

    Hallo!


    Vor einiger Zeit bin ich einer Gruppe auf Facebook beigetreten. Ich habe mich da schon einige Mal mit ein paar Leuten getroffen und es war immer ganz nett. In der Gruppe gibt es auch einen Typen (er ist Anfang 30 und ich Mitte 20) der bisher bei jedem Treffen dabei war und auch immer sehr kontaktfreudig scheint - jedenfalls sucht er immer das Gespräch zu mir oder anderen. Ich habe mir ehrlich nichts dabei gedacht, als er immer wieder gefragt hat ob wir etwas zusammen unternehmen wollen und dachte dass er halt Freunde sucht und die anderen auch so mit Vorschlägen für Treffen "belagert". Ab und an haben wir etwas unternommen, aber meistens war ich halt mit anderen Dingen beschäftigt, hatte Termine oder war schon verabredet.


    Heute hat er mich wieder angerufen und hat vorgeschlagen morgen Golf spielen zu gehen. Ich war ehrlich verdutzt, weil es heute immer wieder heftig geregnet hat und auch morgen nicht gerade das optimale Wetter für einen Sport im Freien sein soll. Ich habe ihm das auch so gesagt und da hat er nur leise gelacht (hat er mich vielleicht nur verarschen wollen?!). Dann hat er gefragt ob ich schon Pläne fürs Wochenende habe und ich sagte, dass ich am Samstag bereits mit Freundinnen von mir verabredet bin und was trinken und danach ins Kino gehen wollen - da hat er dann wieder leise gelacht (da kam ich mir ehrlich ein bisschen verarscht vor - habe aber nichts gesagt). Dann fragte er ob ich vielleicht morgen mit ihm essen gehen würde. Da ich da noch nix anderes vor habe, habe ich zugesagt und wir haben Zeit und Ort ausgemacht.


    Jetzt hat mir eine Freundin aus der Facebook-Gruppe gesagt, dass dieser Typ sich sonst kaum bei den anderen Leuten meldet und anscheinend auch mal gesagt hat, dass er was von mir will! Wenn ich es mir so recht überlege, hat er schon einige "Andeutungen" gemacht, aber ich habe das bisher wirklich nicht gerafft! Jetzt habe ich natürlich Angst, dass er das Treffen morgen als Date sieht und mich irgendwie angraben will - da ich aber 100%ig nur freundschaftliches Interesse an ihm habe, will ich natürlich vermeiden dass er das Treffen als Date empfindet!


    Was mache ich denn nun? Ich kann ihm doch schlecht mit der Tür ins Haus fallen und ihm sagen dass ich kein Date will...


    Wie würdet ihr denn an seiner Stelle folgende Situation empfinden: wir sitzen zusammen beim Essen und ich sage sowas wie "Du, ich muss ich dich mal was fragen. Ich habe in letzter Zeit irgendwie den Eidnruck, dass du an mehr als an Freundschaft interessiert bist. Täusche ich mich da vielleicht?" Und wenn er dann sagen sollte, dass er sich ein bisschen in mich verliebt hat o.ä. dann kann ich ihm ja sowas sagen wie "du bist wirklich ein netter und toller Typ, aber mehr als Freundschaft empfinde ich nicht für dich". Wäre das gut? ODer habt ihr bessere Vorschläge? Oder soll ich ihn vielleicht gleich heute noch anrufen?

  • 40 Antworten

    ich würde nix machen, bis er von sich aus den ersten schritt macht und dann eben einfach sagen dass du kein interesse an einer beziehung hast...


    sagst du es so von dir aus, machst du dich vielleicht lächerlich, weil er es gar nicht so meint ":/ das risiko wäre mir irgendwie zu hoch ;-D :)*

    Naja, wie gesagt wenn ich so zurückdenke, hat er vielleicht schon einige Andeutungen gemacht und ich habe das dann bloß in dem Moment nicht gerafft... Soll ich warten bis er "konkreter" wird? Wie konkret muss er denn dann noch werden? Soll ich warten bis er meine Hand nimmt und mir verliebt in die Augen sieht, bis er versucht mich zu küssen oder bis er mir ein Liebesgeständis macht?


    Klar, wenn ich ihn so direkt frage besteht die Gefahr, dass ich mich total lächerlich mache. Vielleicht habe ich mich dann auch wirklich getäuscht, aber vielleicht will er auch bloß selber nicht blöd dastehen und einen Korb kassieren und würde es deshalb abstreiten... Wie geht ihr denn mit so einer Situation um? Würdet ihr den Mann darauf ansprechen, wenn ihr eine "Vermutung" habt?

    Ich kann das nachempfinden, ich bin gerade in einer ähnlichen Situation, habe ein Essen aber ausgeschlagen. Das hätte ich auch dir geraten, aber jetzt ist das Kind eben in den Brunnen gefallen. Wenn du dich bei dem Gedanken an ein Treffen absolut nicht gut fühlst, würde ich es mit der Erklärung absagen, dass du dich dabei unwohl fühlst. Wenn du jedoch denkst, dass es dir Spaß machen könnte, würde ich hingehen und den Tag genießen, aber ab da Abstand halten (und eine Einladung natürlich ausschlagen). Ich würde es nicht offen zur Sprache bringen, solange er keinen offensichtlichen Versuch startet, ihr kennt euch immerhin nicht besonders gut und da sind solche Gespräche schwierig bis peinlich. Wenn du es dennoch tun würdest, würde ich an deiner Stelle nicht versuchen, den Korb abzumildern, indem du ihn als nett, toll und Freund bezeichnest. Das mag freundlich klingen, aber tatsächlich kennst du ihn kaum und hast schlichtweg kein Interesse.

    Ich gehe davon aus, das "Restaurant" steht noch nicht fest. Wenn er dich in ein Restaurant schleifen will lachst du halt albern und sagst: "Da würde ich mit einem Date hingehen... Lass' uns lieber zu McDonalds!" :=o

    @ Lancis:

    Das klingt vernünftig. Ich fühle mich nun natürlich nicht wohl bei dem Gedanken morgen mit ihm Essen zu gehen, aber was soll ich ihm denn sagen?! Ich habe ihn schon bei den beiden letzten Treffen versetzen müssen (aus beruflichen Gründen und weil ich krank war) aber da ahnte ich ja noch nichts von seinen "Empfindungen". Ohne ihn also direkt auf das Thema anzusprechen komme ich da wohl leider nicht mehr raus, oder?! :-(


    Nur mal so falls ich später nochmal in so eine Situation kommen sollte. Wenn mich ein Typ an dem ich keinerlei Interesse habe fragt ob ich mit ihm Essen gehen will (und ich nicht sicher bin ob er was von mir will), was wäre dann die beste Antwort?

    Dann bleibt dir wohl nur noch eines als Möglichkeit offen. Du meldest dich beim Date und sagst ab. Der Bruder einer Freundin ist mal wieder in der Stadt und auf den hast du schon eeeeeeeewig ein Auge geworfen! :)z


    Alternativ irgendetwas anderes zum Thema Typen.


    Eine andere Möglichkeit wäre nochmal die WAHRHEIT: "Du... die XYZ aus unserer Gruppe hat mir gesagt... bla bla bla... du bist nicht mein Typ."

    @ fellstiefelchen:

    Also eine dritte Person da reinziehen mag ich eigentlich nicht. Ich will halt auf keinen Fall dass die beiden wegen mir Stress miteinander kriegen oder sowas...


    WIe wäre es denn wenn ich mich morgen mit ihm treffe und ihm da dann (relativ am Anfang) nebenbei kurz erzähle, dass ich am Sonntag ein Date habe und mich schon wahnsinnig drauf freue und ich schon längere Zeit ein Auge auf ihn geworfen habe. Da kann er sich dann ja auch schlecht an mich ranschmeißen und unser Treffen als Date empfinden oder?!

    Zitat

    Ich fühle mich nun natürlich nicht wohl bei dem Gedanken morgen mit ihm Essen zu gehen, aber was soll ich ihm denn sagen?!

    Ich würde einfach sagen, dass ich mich in seiner Gegenwart eher unwohl fühle und meine Zusage leider voreilig war, zu einer Rechtfertigung fühle ich mich da nicht verpflichtet. Aber da braucht es natürlich ein dickes Fell. Du kannst natürlich deine Absage auch während des Treffens selbst subtiler einflechten, wenn dir das zu direkt ist. Eine Ausrede würde ich nicht verwenden. Erstens ist das nicht gerade fair und zweitens kann das durchaus so aufgefasst werden, dass du ihn hinhältst und veralberst.

    Zitat

    Wenn mich ein Typ an dem ich keinerlei Interesse habe fragt ob ich mit ihm Essen gehen will (und ich nicht sicher bin ob er was von mir will), was wäre dann die beste Antwort?

    "Nein." Klingt hart, ist aber meiner Ansicht nach die kürzeste und schmerzloseste Antwort. Wenn mich jemand zunächst einmal nach einem Treffen fragt, hat er gerade mal Interesse und noch keine tieferen Gefühle. Zu warten, bis diese vorhanden sind, ehe man eine Absage erteilt, empfinde ich nicht als fair.

    Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber mein Tipp-


    sei ehrlich. Wenn du nicht genau weißt, ob er etwas von dir will o.ä. erwähn nebenbei immer mal wieder wie toll es ist, so gute Freunde zu haben ;-D


    Ich bin bei sowas immer knallhart... :=o Das kommt manchmal sehr forsch rüber, aber ich mag den anderen gleich über die Gefühlslage aufklären, denn wenn ich schön tu, schmerzt es am Ende nur noch mehr. :|N

    Nicht dass mir das heutzutage noch ständig passieren würde… :=o


    Aber ich bin irgendwann dazu übergegangen, direkt zu sein und "Nein" zu sagen, denn jedes Herumgeeiere wird einem oft als "Vielleicht ja doch irgendwann" ausgelegt.


    Andersherum musste ich ja auch schon direkte Absagen einstecken und hab's überlebt. War zwar nie schön, aber dann wusste ich wenigstens, woran ich bin.